Nintendo Switch passt nicht ins Dock / Speicherdaten?

    • Offen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Es ist natürlich Quatsch, aber wäre ja durchaus auch möglich gewesen, dass das Dock fehlerhaft gebaut ist.

      Also bei den meisten, die dieses Problem hatten, war eine Folie auf der Switch drauf. Eine Vermutung der meisten User war ja, dass es an der Hitze liegen muss und deswegen sich die Switch "verbiegt".

      Denke sowas wird Nintendo natürlich auch getestet haben und wenn dann müsste das ja auch bei jedem auftreten, der auch mal längere Sessions im Dock spielt. Erst wurde vermutet, es könnten Montagsmodelle sein, wo eben Teile nicht richtig verklebt sind oder etwas nicht ganz da sitzt, wo es sitzen soll.

      Dass aber eine Folie unter der Hitze sich verformt, ist ja nicht unwahrscheinlich und normalerweise klebt diese auch nur auf Geräten, die sonst frei sind und nicht in einem engen Dock stehen.

      Das ist aber auch nur eine Laien-Einschätzung.

      Aus eigener Erfahrung ist es bei mir so, dass die Switch noch immer einwandfrei läuft und keine Verbiegung aufweist trotz stundenlanger Sessions im Dock. Und was mir halt immer auffällt dabei. Ich habe kein Drittherstellerzubehör, keine Folien drauf oder sonstigen Stuff. Ich benutze sie so, wie die Switch vorgesehen ist.

      Ich würde einfach mal bei der nächsten Switch erstmal keine Folie drauf machen und probieren wie es so ist. Wenn das dann tatsächlich zu keiner Krümmung führt, dann haben wir den Übeltäter vielleicht endlich.

      Mit der Theorie würde es eben auch Sinn machen, dass du unterschiedliche Zeiträume bis zur Krümmung hattest, weil du unterschiedliche Folien verwendet hast.

      Ich kann dich da auch beruhigen. Ich habe bisher keine Kratzer feststellen können, außer du bist so ein Tollpatsch, dass dir die Switch ständig runterfällt. :D
      And the Gen 1 circlejerk continues ...
      #notmypokemon
    • Das die Folie die Fehlerursache ist, daran kann ich nicht wirklich glauben; ausschließen kann man es aber natürlich nie.

      Bisher sieht es ja so aus
      Switch A mit Folie A -> nach etwa 1 Jahr es sich vebrogen
      Switch B mit Folie B -> innerhalb kürzester Zeit

      Könnte vielleicht auch am Dock liegen, das irgendwo eine Spannung entsteht.

      Vielleicht ist es aber auch der Standpunkt, wo die Switch steht. Dass es da vielleicht einfach sehr warm wird bei dem Wetter (und sich das Dock schon irgendwie verzogen hat?)?
    • ich hab jetzt mal an meinem Dock mit einem Lineal rumprobiert. Ne Krümmung ist mir nicht aufgefallen.
      2 Sachen sind mir allerdings eingefallen:

      In meinem Dock hatte ich über 1 Jahr die Kontaktstreifen des Dockes mit Tesa überklebt. Am Anfang gab es ja diese Kratzter-Diskussion. irgend ein Kommentar hat dann mal diesen Vorschlag gemacht. Ich bezweifle allerdings, dass das irgendwas damit zu tun hat. Außerdem hatte ich die nicht mehr bei meiner 2.

      Die 2. Switch ging dezent schwieriger ins Dock. D.h. sie rastete nicht nur mit ihrem Eigengewicht ein. Zumindest habe ich es so in der Erinnerung. Bei meiner alten war dies vor der Verbiegung glaube ich nicht.


      Zitat von Rei:

      Vielleicht ist es aber auch der Standpunkt, wo die Switch steht. Dass es da vielleicht einfach sehr warm wird bei dem Wetter (und sich das Dock schon irgendwie verzogen hat?)?
      Denke nicht. Meine Switch meistens auf meinem Schreibtisch komplett offen. Wirklich heiß wird es in dem Zimmer auch nicht.