Nintendo-Kostüme in Bayonetta 2 für die Nintendo Switch per amiibo freischaltbar

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @DLC-King Meineung kannst schon haben aber diese ist wirklich recht egoistisch zudem wünschst du mit deiner Meinung im Grunde, dass jedem die exklusiven Inhalte nur über teure physische DLCs zur Verfügung stehen. Ich sehe darin keine farinis. Fairer wären kostenpflichtige DLCs die man auch ohne amiibos kaufen kann dafür sie aber logischerweise vom Preis deutlich niedriger sind, da man ja keinen Mehrwert durch Figur + Nutzen für andere Spiele hat. Würde man sowas bei PS4 oder so einführen würden schnell alle auf die Barrikaden gehen. Dagegen wären die Mikrotransaktionen sogar noch lachhaft.
    • @Wowan14

      Nicht böse gemeint ich sehe darin nunmal nichts was mit fair oder unfair zu tun hat.
      Das ist ein Geschäftsmodell.

      Wenn dir das Geschäftsmodell nicht gefällt ok, aber mit fair oder unfair zu argumentieren finde ich kindisch.

      Du meinst ernsthaft es sei unfair dass man die Mii Kleidung in Mario Kart 8 nur über die amiibo bekommt ?

      Ist halt eine Wirtschaftliche Entscheidung und ich finde diese gut ob dud as jetzt Ego findest oder nicht.

      Du müsstest ja dann auch jede Firma und jeden Betrieb von irgendwas egoistisch und unfair finden wenn man eine bestimmte Sache nur bei ihm zu erwerben ist und nur in einer bestimmten Form.


      Ist es unfair von Ferrero dass das Spielzeug im Ü-Ei nur in Kombination mit der Schokolade verkauft wird ?

      Sorry finde ich komplett albern.
      DLCs sind die neuen Spiele !
      Was sind dann die Spiele ?
      Das bleiben Spiele denn es sind ja Spiele !
    • @DLC-King Was hat es damit zutun ob es ein Geschäftmodell ist oder nicht?
      Ich meinte damit sich so ein Geschäftmodell zu wünschen, dass noch mehr exklsuvies nur durch amiibos zugänglich ist, wodurch man im Grunde mehr benachteiligt wird als Käufer, bloß weil man selber nicht darunter leidet/betroffen ist da man eh die amiibos sammelt ist egoistisch.
      Wozu noch mehr unnötige Barrieren wollen? DLC Politik wird eh schon schlimm genug missbraucht da brauchen wir nicht ein noch schlimmereres Konzept.
      Spiele sollten wenn dann schon vollständig erscheinen oder sinnvoll erweitert werden, aber nicht Inhalte durch so etwas dem Spieler vorenthalten und erneut zur Kasse bitten. Das man dies dennoch tut mag ja aus unternehmerischer Sicht sinnvoll sein, aber aus der Käufersicht das wollen, das kann ich nicht verstehen.
      Sind ja keine geldscheißer und haben auch nicht alle Raum für sowas.
    • @Wowan14

      Mit deinem letzten Post erkennt man perfekt dass die die einfach in einem falschen Kontext siehst.

      "Benachteiligt,leidet/betroffen,egoistisch,unötige Barrieren,missbraucht,schlimmeres Konzept...."

      Du stellst es auf eine gefühlsmäßig sehr hohen Ebene.
      Ich hatte die es schon sehr gut erläutert und versuchte dir aufzuzeigen durch Beispiele das nichts damit zu tun hat.
      vielleicht gehst du mal darauf ein.

      Keines deiner "Schlagwörter" trifft zu.

      Niemand wird/ist/baut : "Benachteiligt,leidet/betroffen,egoistisch,unötige Barrieren,missbraucht,schlimmeres Konzept...."

      Du kannst es nicht gut finden warum auch immer aber du machst auch den Fehler dass du diktieren willst dass das der Falsche Weg ist.

      Wer hat dich dafür auserkoren ?
      Auch dass du behauptest so und so will das keiner, woher hast du diese Quellen den hast du alles befragt ?

      Verstehe mich nicht falsch aber ich halte es für Blödsinn so Emotionale Begriff zu benutzen wo es um ein Geschäftsmodell geht.

      Du kannst sicher auch wenn in Foren direkt von Abzocker geschrieben wird wenn ein altes Spiel in der Neuauflage 60euro kostet aber mit Abzocke hat das ja wenig zu tun wenn man sich mal den Begriff genau erklären lässt.
      Keiner wird dazu gezwungen oder unter falschen Vorwand dazu verleitet etwas zu kaufen.

      Gleiches gilt auch bei amiibo usw
      DLCs sind die neuen Spiele !
      Was sind dann die Spiele ?
      Das bleiben Spiele denn es sind ja Spiele !
    • Zitat von DLC-King:

      Niemand wird/ist/baut : "Benachteiligt,leidet/betroffen,egoistisch,unötige Barrieren,missbraucht,schlimmeres Konzept...."
      Wenn verschiedene Inhalte exklusiv für Käufer von physisch limitierten Plastikstaubfängern sind und Leute, kein Glück im Laden oder auf Amazon haben oder prinzipiell nicht an einer 15€ Playmobilfigur interessiert sind werden diese benachteiligt, egal wie du das drehst und wendest. Und ja, ich würde dies als eine unnötige Barriere und noch schlimmeres Konzept als reine DLCs bezeichnen, weil diese zumindest nicht limitiert erhältlich sind (es ist immerhin nur ein digitaler Inhalt).

      Und ja, sowas zu fordern finde auch ich egoistisch. Wenn dich das irgendwie stört bitte sehr, auf mich wirkst du aber auch nur wie ein Egoist in der Hinsicht.

      Zitat von DLC-King:

      Du kannst es nicht gut finden warum auch immer aber du machst auch den Fehler dass du diktieren willst dass das der Falsche Weg ist.
      Und du bist darin besser? Bitte. Wenn man im Glashaus sitzt....
      Ihr äußert alle beide eure Meinungen und niemand diktiert hier jemandem irgendwas. Du kannst gerne finden, dass das einfach "nur eine Geschäftsstrategie von vielen ist" und man diese nicht emotional bewerten darf. Kannst du gerne machen, für mich als Kunde sind mir meine Emotionen (und die Gründe, die für diese verantwortlich sind) allerdings wichtig und entscheiden ob ich etwas kaufe oder nicht.

      Zitat von DLC-King:

      Du kannst sicher auch wenn in Foren direkt von Abzocker geschrieben wird wenn ein altes Spiel in der Neuauflage 60euro kostet aber mit Abzocke hat das ja wenig zu tun wenn man sich mal den Begriff genau erklären lässt.
      Keiner wird dazu gezwungen oder unter falschen Vorwand dazu verleitet etwas zu kaufen.

      Gleiches gilt auch bei amiibo usw
      Niemand hat von "Abzocke" gesprochen.
      Übertrieben würde ich die Preisgestaltung dennoch nennen und die Geschäftstrategien und -praktiken rund um die meisten DLCs, Season Passes, digitale Vorbestellerboni und amiibo als lächerlich und kundenfeindlich bezeichnen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pit93 ()