Nintendo erklärt, wie Skyrim die Entwicklung von The Legend of Zelda: Breath of the Wild beeinflusst hat

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo erklärt, wie Skyrim die Entwicklung von The Legend of Zelda: Breath of the Wild beeinflusst hat

      In einem kürzlich veröffentlichten Interview mit Gamespot sprachen Serienproduzent Eiji Aonuma und Game Director Hidemaro Fujibayashi darüber, inwiefern The Elder Scrolls V: Skyrim das von den Fans und Kritikern geliebte The Legend of Zelda: Breath of the Wild beeinflusst hat. Somit spielten wohl beide das massive Open-World-Spiel von Bethesda, um herauszufinden welche Herausforderungen es bei der Entwicklung einer gigantischen offenen Welt zu meistern gäbe. Hier die genauen Zitate:

      Zitat von Eiji Aonuma:

      In der Vergangenheit habe ich bereits erzählt, dass ich tatsächlich Skyrim gespielt habe, also ist es nicht so als würde ich grundsätzlich keine Spiele spielen. Allerdings betrachten wir es nicht von einer "Oh, welche Dinge können wir aus diesem Spiel nehmen?"-Perspektive, sondern es ist vielmehr wie ein "Wie können wir uns darauf vorbereiten? Was sollen wir von Spielen dieser Art erwarten?" Und so denken wir ebenfalls darüber nach, wie viele Mitarbeiter wir brauchen werden oder wie wir es verbessern könnten und mit welcher Menge an Leuten dies ermöglicht werden könnte. Wir würden Daten sammeln, arbeiten und sehen was funktioniert und was nicht.

      Zitat von Hidemaro Fujibayashi:

      Ich selbst spiele eigentlich nicht viele andere Spiele. Ich bin offensichtlich sehr versiert darinn, ich weiß, was in ihnen passiert. Aber das, was in dieser größeren offenen Welt endete, begann tatsächlich in der Prototyp-Phase, in der wir realisierten, dass aufgrund dessen, was genau wir in dem Spiel umsetzen wollten, wir unbedingt eine größere Welt brauchen, um die Art von Spiel zu machen, welches wir wollten.
      Definitiv zwei interessante Aussagen dazu, dass Skyrim wohl nur als Leitfaden gedient hat. Würdet ihr dies unterschreiben oder seid ihr eher der Meinung, dass man sich zu sehr an Skyrim orientiert hat?

      Quelle: Gamespot, MyNintendoNews
      ----------------------------

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.

    • Der Grund warum es bessere Wertungen bekommen hat, ist eben, weil es Zelda ist. Zelda ist die grössere IP. Es ist bekannter, beliebter und älter als Skyrim. Wäre Breath of the Wild eine Nicht-Zelda- Ip geworden, wären die Bewertungen weit aus schlechter ausgefallen. Immer noch gut, aber es wäre nie der heilige Gral geworden, welches das Spiel jetzt ist. Mehr wie Horizon Zero Dawn. Einfach ein sehr gutes Spiel.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Amber ()

    • Also wenn man den Newstitel liest denkt man hui, mal schauen was unser Mastermind so sagt. Und es gibt genau einen Satz über Skyrim.

      Wow.

      Das sie bei Nintendo nicht hingehen und sagen wie können wir das in unser Spiel verfrachten, sondern kreativer sind, ist wohl den Meisten bewusst.

      Und Skyrim hat dennoch die tiefere, bessere, lebendigere und aufregendere Welt als BOTW. Bevor die Zelda Boys kommen sei gesagt ich liebe beide Spiele extrem. Zelda hat wirklich den richtigen Weg eingeschlagen und ich wünsche mir eine noch bessere Welt im nächsten Teil.

      Skyrim zeigt wie man auch nach 6 Jahren noch überraschen kann.
    • @Amber
      Hast du beides schon gespielt?
      Das zelda nur wegen der ip besser bewertet wurde ist Quatsch. Es ist einfach Das bessere Spiel. Wesentlich Einsteiger freundlicher und besseres Gameplay. Schon alleine dadurch das man überall hochklettern kann.
      Außer dem ist the Elder scrolls eine mindestens genau so beliebte/bekannte ip wie zelda wenn nicht sogar mehr
    • Ne' niemals. Zelda ist wesentlich bekannter als Skyrim. Nichts gegen Skyrim, aber Zelda istr da wirklich ein grösserer Name. Zudem, wenn e sum Wertungen geht, spielt oftmals der Name eine sehr grosse Rolle. Evtl. sogar mehr als die Qualität des Produktes selber.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Amber ()

    • Zitat von RAPtor:

      Es ist einfach Das bessere Spiel. Wesentlich Einsteiger freundlicher und besseres Gameplay. Schon alleine dadurch das man überall hochklettern kann.
      Also nur dadurch das man überall Hochklettern kann macht es das Spiel automatisch besser?
      Also bitte.
      Und welches besser ist, kann man auch nicht wirklich vergleichen.Sie sind beide komplett Unterschiedlich. Das eine ist ein Action-Adventure (Zelda) das andre ein RPG (Skyrim).
      Zelda als RPG zu bewerten würde es selbst gegen Skyrim den kürzeren ziehen, umgekehrt natürlich das selbe.
      Auch die Spielwelten Unterscheiden sich deutlich, Zelda bietet mehr Freiheit und Möglichkeiten aber dafür ist Skyrim deutlich immersiver und lebendiger.
      Jemanden dem Story zb wichtig ist, wird auch zufriedener mit einem Skyrim sein da gerade die Lore deutlich umfangreicher, interessanter und komplexer ist. Hauptstory selbst ist zwar bei beiden Spielen nicht das wahre aber selbst da liegt ein Skyrim noch vor Zelda.
      Jemand der hingegen die Sandbox Erkunden will ist bei Zelda besser beraten, eben wegen der Freiheit und Möglichkeiten.

      Kurz um es gibt kein besser nur ein anders.
    • @Rixas
      Ja Ich behaupte einfach mal, das allein durch die Freiheit die man in zelda hat, es zu dem besseren Spiel macht und es die bessere Wertung verdient hat.
      Komplexer heißt nicht automatisch besser.
      So sehr unterscheiden sich die Spiele auch nicht, beide sind Open World und das kann zelda einfach besser als skyrim

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RAPtor ()

    • @NiklasN12

      Mehr Interaktion mit der Spielwelt als bei Skyrim? Hast du Skyrim jemals gespielt. Tut mir Leid aber die Frage ist wirklich ernst gemeint.

      Bei Zelda gibt's relativ wenig Interaktion mit der Spielwelt. Klar man kann jagen und Holz hacken. Oder auf Bäume klettern. Das ist auch alles cool und ich liebe es.

      In Skyrim kannst du schmieden. Gehst dafür vorher in eine Mine Erz abbauen, hackst Holz, sammelst die tausend Kräuter und andren Zutaten um Tränke zu brauen. Allein die Pflanzen, Pilze und die Fleischarten in Skyrim sind zahlreicher als alle Items in BOTW zusammen.

      Aber darum gehts ja nicht explizit ich weiss das. Mir gehts auch in keinster Weise um wer besser ist. Denn beide sind Meisterwerke.

      Man kann aber zu 100% nicht sagen, wenn man nicht blind ist, das BOTW mehr Interaktion mit der Spielwelt hat. Definitiv ist das nicht so.

      @Andynukular

      Hat es auch. Alleine Skyrim steht mittlerweile bei weit mehr als 25 Millionen verkauften Kopien. Aber Sales machen kein grandioses Spiel aus.

      @RAPtor

      In Skyrim hat man mehr Freiheiten als in Zelda. Egal ob das die zig Klassen sind, Berufe, die vielen Gebiete zum bereisen. Selbst das Gameplay selbst erlaubt es dir als Killermaschine voran zu gehen, als lautloser Meuchelmörder oder Gandalf 2. Klauen statt selbst zahlen. Heiraten, Kinder haben. Häuser bauen oder kaufen.

      Auch hier gilt wenn man ehrlich und nicht blind ist: Skyrim bietet mehr Freiheiten.

      Just my 2 Cents. Liebe beide Games und gehören in all meinen Jahren zu den Alltime Favs.
    • Skyrim zeigt eigentlich wie es heute nicht mehr gemacht werden sollte. Klar auf den ersten Blick sah das ganz hübsch aus damals und dank Mods auch heute noch einiges rauszuholen. Aber gerade ohne Mods gibt's kaum eine unlebendigere Welt als skyrim. Bewegung und leben gibts im geringem Umfang nur wenn der eigene Char interagiert mit der Welt. Sehr statisch das ganze und leider nicht aus einem Guss. Kein Vergleich zu Zelda.
    • @DBGHSKuLL

      Und die paar Personen die man in Zelda an den Ställen trifft, sowie die paar Tiere und Vögel machen die Welt lebendiger?

      Ok, dann hast du recht und definitiv eine andere Wahrnehmung. Das hat nix mit Fangehabe zu tun denn das ist offensichtlich imho.

      In Skyrim gibt's ebenfalls viele Tiere und viel mehr Völker, Menschen und NPCs.