Jetzt unser Take a look @-Video zu Furi anschauen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jetzt unser Take a look @-Video zu Furi anschauen

      Wer auf knackige, schnelle und vor allem herausfordernde Bosskämpfe steht, für den habe ich an diesem heutigen Tage eine wundervolle Neuigkeit! Denn heute am 11. Januar 2018 erscheint Furi von "The Game Bakers" ebenfalls endlich für die Nintendo Switch. Wir haben uns nicht lumpen lassen und stellen euch in unserem neuesten Take a look @-Video zu Furi passend zum Release, den ersten der vielen Bosse vor, die ihr in diesem Bullet-Hell-Action-Shooter besiegen müsst. Wir wünschen euch viel Spaß bei dem Video!


      Sollten euch unsere Videos gefallen, empfehlen wir euch unseren YouTube-Kanal zu abonnieren, damit ihr immer auf dem Laufenden bleibt!
      ----------------------------

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.

    • @MAPtheMOP Liegt daran dass der erste Boss mehr als Tutorial dient, die anderen sind deutlich heftiger und unterscheiden sich stark von einander (außer halt das es des öfteren Bullethell gibt) und kombinieren auch Nah und Fernkampf besser.

      Was bitte ist an der Grafik durchschnittlich? Die Farben sind sehr scharf und das ist ein ganz eingener Look des Spiels, also grafisch sehe ich an dem Spiele eigentlich wenig auszusetzen. Man könnte vielleicht den Zeichenstil oder so kritisieren das kann ich noch verstehen, besonders die Haare vom Hauptcharakter xD
      Kann natürlich sein das die Qualität bisschen niedriger als es z.B. auf der PS4 ist.

      schau eventuell den Kampf gegen den zweiten Wächter an oder dritten was auch immer, jeder ist an sich einzigartig. (wobei manche schon etwas langweilig waren)

      Präsentation da gibts an sich nichts zu meckern, nach jedem Boss läuft man relativ geradlinig durch die Welt, bekommt einiges von dem Hasen erzählt der einen begleitet und die Story ist relativ mystiriös bis zum Schluss und wirft viele Fragen auf. Vorallem ist das Spiel aber wirklich nicht einfach.
    • @Wowan14
      Guck dir mal die Bewegungen an. Man hat das Gefühl als wird da nur zwischen mehreren festen Bitmaps hin und her gewechselt. Das wirkt stellenweise überhaupt nicht wie eine 3D-Figur.

      Auch die Auflösung des Spiels scheint extrem niedrig zu sein. Vor allem Lichteffekte - insbesondere Kreise - sehen verdammt verwaschen aus. Das gibts selbst auf nem Smartphone alles sehr viel ansehnlicher. Hier sieht es eher aus wie ursprünglich für Wii oder 3DS entwickelt.


      Switch: SW-1943-2982-1794
    • Das Spiel ist durchaus speziell und bestimmt nicht für jeden, man muss sich darauf einlassen können.
      Ich finde es jedoch fantastisch, habe es auf dem PC 3 mal durchgespielt.
      Die Kämpfe sind abwechslungsreich und man muss nach und nach alle Mechaniken meistern, sonst geht man unter.
      Schade, dass die Musik im Video so leise, bzw. kaum höhrbar ist. Der Soundtrack ist nämlich ziemlich ungewöhnlich und die Atmosphäre ist mit Musik deutlich intensiver.
      Und darüber, was die Laufpassagen sollen: Man soll sich etwas in die Gebiete hineinfühlen, die Spannung baut sich mit der Musik auf und vorallem kann man sich vom letzten Kampf erhohlen, worüber man später durchaus froh ist.


      Meine aktuellen Spiele
      PC: Dark Souls 3 | Assassin's Creed Syndicate | Smite
      Switch: The Legend of Zelda: Breath of the Wild
      Wii U: Fast Racing Neo | Freedom Planet
      3DS: Pokemon Mond