Tatsumi Kimishima spricht über die Verkaufszahlen der Nintendo Switch und deren Zukunft

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tatsumi Kimishima spricht über die Verkaufszahlen der Nintendo Switch und deren Zukunft

      Nintendo-Präsident Tatsumi Kimishima äußerte sich vor einiger Zeit gegenüber der japanischen Tageszeitung Mainichi hinsichtlich des Erfolgs und der Verkaufszahlen der Nintendo Switch. Wie wir wissen, plant Nintendo derzeit, dieses Fiskaljahr 20 Millionen Einheiten ihrer neuen Konsole zu verkaufen, was ein deutlicher Anstieg vom eigentlich angepeilten Ziel ist. Kimishima betonte dabei, dass die kommende Zeit sehr wichtig für die Nintendo Switch werden wird.

      Zitat von Tatsumi Kimishima:

      Um auf lange Sicht hin spielbar zu bleiben, ist das zweite Jahr sehr wichtig. Unsere Aufgabe ist es, mehr Nutzer zu akquirieren, inklusive Menschen, die bislang nur selten mit Spielkonsolen in Berührung kamen.

      Zudem erklärte er, dass sein Unternehmen seine Spiele-Bibliothek erweitern müsse, um neue Spieler mit einzubeziehen und die Nintendo Switch zu einer Konsole mit einer langen Lebensspanne zu machen. Derzeit steht die neue Konsole laut ihm im Konkurrenzkampf mit der Wii, wenn es um Verkaufszahlen geht. Um dieses Momentum zu erhalten, wird es laut dem CEO in Zukunft eine Menge an Third-Party-Spielen geben, welche die verschiedenen Genres abdecken und so eine breite Nutzerbasis garantieren.

      Wichtig ist Kimishima jedoch dabei stets, einzigartige Wege des Spielens zu finden, damit man sich von der Masse abhebt. Ansonsten wird es irgendwann einen anderen Hersteller geben, der eine interessantere Konsole erschafft, wodurch die Nintendo Switch in Vergessenheit geraten würde. Um dem entgegenzuwirken, möchte man auch in Zukunft auf einzigartige Ideen setzen, um sich zu unterscheiden.

      Was denkt ihr, was da in der Zukunft noch alles auf uns zukommen wird? Mit dem angekündigten Dark Souls: Remastered und den Gerüchten um South Park: Die rektakuläre Zerreissprobe scheinen die Third-Party-Entwickler derzeit in der Tat auf den Nintendo Switch-Zug aufzuspringen, was im Bezug auf Kimishimas Worte zum großen Masterplan des Unternehmens zählen könnte.

      Quelle: Nintendo Everything, Yahoo! Japan
    • Die Switch hat sich 10 Millionen mal (oder mehr) verkauft, und es wird nicht dauern... dann verkauft sie sich rapide sogar sehr schnell. die Ports und neue Spiele werde ihren weg schon zu denn Besitzern finden.
      Von der Guten @LadyBlackrose gezeichnet: ntower.de/gallery/bild/3777-1514033737064-1475979735/ sieht einfach nur Episch aus!
      Und von meinen 19 Super Weihnachts Männer/Frauen Mein fehler :troll:

      Best Music all Time!
    • Ich glaube Nintendo hat noch einige Überraschungen in der Hinterhand. Sorgen mache ich mir definitiv nicht. Vermutlich werden in absehbarer Zeit VC und Online Service folgen und spätestens zur E3 werden noch einige Spiele folgen. Zu Titeln New Super Mario Bros. (gab es in den letzten Jahren für alle Konsolen) oder evtl. ein 2D Zelda wurde auch noch kein Wort verloren. Vielleicht werden auch alte IP's wie F Zero wiederbelebt. Gerade auch durch den Generationswechsel hin zu jungen Entwicklerteams, auch bei Nintendo werden noch einige frische Ideen auf der Switch zu sehen sein, da bin ich mir eigentlich sicher.
    • Mir gefällt seine kritische Art dem Unternehmen gegenüber. Nix ist selbstverständlich. Viele warten noch auf den Kaufgrund und das obwohl es Mario und Zelda gibt, sowie Mario Kart. Ich denk bei denen gehts um den Preis. Ja die Spiele sind übersichtlich aber nur eine Hand voll sind mies bewertet. Vll kann man bei dem neuen Mario Tennis durch die Joycon ein besseres Wii Tennis bringen, vll gibts schon was auf der E3 zu Metroid zumindest ein Trailer. Die Ports kommen in der eher release schwachen Zeit und die Bomben ab Herbst. Ssb Port würde ich für Weihnachten durchgehen lassen vll mit BOTW Link ^^
    • Dies sollte passieren damit auch Leute die sonst nicht mit Konsolen in Berührung kommen diese kaufen:
      Bis spätestens März die kompletten online Funktion wie auch Amazon Prime, Netflix und co haben.
      Man stelle sich vor jemand will ein Tablet kaufen, findet Videospiele aber in letzter Zeit wirklich interessant, sei es durch Handy Games, Freunde oder sonst was. Der würde dann mit der Switch beides in einem haben. Das wäre auch gleichzeitig super Marketing für die Switch.

      Ebenfalls würde ich mir eine direct wünschen um PlayStation und Xbox Only Spieler vom Hocker zu reißen. Sie sollen sehen das Nintendo nicht nur 2017 mit Zelda und Mario gerockt haben, nein das viel mehr noch kommt was exclusiv auf der Switch erscheint. Ich meine, ein Mario Tennis wird keinen Gamer der Games wie Bioshock, Uncharted, Horizon usw spielt vom Hocker hauen. Solche Titel sollte Nintendo oder die Thirds für Nintendo bringen, einfach damit Nintendo solche Games ebenfalls besitzt. Deshalb bin ich sehr gespannt was uns 2018 mit der Switch noch erwartet. :)

    • Ich war bis vor kurzem Xbox one only Spieler.
      Bin von der Switch sehr angetan und habe schon ein paar Spiele geholt die ich eigentlich auf der one spielen wollte.

      Nintendo hat nen echt guten Job gemacht.

      Was ich etwas vermisse ist ein vernünftiger online Service, die erfolge und sowas in Richtung der Xbox App inkl der Clubs wäre schön.
      Gerne würde ich auch eine VC sehen.
    • Nintendo kann es auf lange Sicht nicht mit Android und iOS aufnehmen. Sie werden irgendwann komplett Third für Mobilgames werden, da bin ich von überzeugt.

      Bis dahin sollen Sie die Kuh ruhig melken, weil es keiner von Beiden (iOS und Android) so eine Spieleplattform hinbekommt. Aber irgendwann wird der Tag eines Amazon Gamingtablets mit Knöpfen oder einem Apple iPad fürs Gaming (gPad?) kommen.