Kommentar: Dich kenne ich doch – Port-Wahnsinn auf der Nintendo Switch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Masters1984
      Ich hab ja explizit 2018 dazugeschrieben und mit definitiver Ankündigung...
    • Ports beeinflussen das Erscheinen neuer Spiele negativ, deshalb bin ich bis auf ganz vereinzelte Ausnahmen dagegen.

      Es ist völlig egal ob es weniger Aufwand bedeutet oder von externen Studios portiert wird. So lange zahlreiche Ports erscheinen stehen die Entwickler von Nintendo nicht unter dem gleichen Druck neue Spiele zu veröffentlichen. Sei es, weil man mit Ports den Release-Kalender beschönigen und aufblähen kann oder weil man einen Port nicht gleichzeitig mit einer Neuerscheinung veröffentlichen will.
      So oder so müsste Nintendo den Druck erhöhen und Investitionen tätigen um qualitativ gute und vor allem neue Spiele schneller zu releasen wenn nicht fast jeder den Port-Wahnsinn mitgehen würde.

      Verabschiedet euch von dem Gedanken, dass Nintendo uns einfach nur glücklich machen will. Das ist ein Wirtschaftsunternehmen mit Anteilseignern und es geht schlicht und ergreifend nur um eins: Geld verdienen!
      Die vordergründig sympathische Art uns Spielern "neue Erfahrungen" bieten zu wollen ist ebenfalls allein diesem Zweck geschuldet: Geld verdienen!

      Was passiert also, wenn Nintendo merkt dass sich durch Ports mit wenig Aufwand (Zeit und Geld) Geld verdienen lässt? Die teuren (und ggf. risikoreichen) Neuentwicklungen werden ausgebremst und die Kuh so lange gemolken wie es nur irgendwie geht.

      Stellt sich mir eigentlich nur noch eine Frage an die Verfechter der WiiU-Ports: Wenn ihr doch so gute Menschen seid und einfach nur wollte, dass möglichst viele Leute in den Genuss dieser Spiele kommen, wie wäre Eure Reaktion wenn Nintendo nun diese Spiele für XBox, Playsi und PC bringt? Im Prinzip ist es das Gleiche. Dennoch wäre der Aufschrei gewaltig und viele würden sich übern Tisch gezogen fühlen. So in etwa geht es mir, wenn alle meine teuren WiiU-Spiele in besser und Deluxe auf die Switch kommen.
    • Zitat von Limoncello:

      So oder so müsste Nintendo den Druck erhöhen und Investitionen tätigen um qualitativ gute und vor allem neue Spiele schneller zu releasen wenn nicht fast jeder den Port-Wahnsinn mitgehen würde.
      Würde es keine Ports geben und die Entwickler eben unter diesem Druck stehen würde das aber genau diesem Ziel entgegen wirken.

      Ohne Ports stünden die Entwickler unter Druck Spiele zu releasen.
      Das Resultat wäre das unfertige/unausgereift wirkende Spiele auf den Markt geworfen werden über die sich dann auch jeder beschweren würde.
    • @Beny Oder es würde einfach mehr Investitionen und mehr Teams bedeuten die zeitgleich an verschiedenen neuen Spielen werkeln. In der Übergangsphase schwierig, danach würde sich aber ein Releasekalender einstellen, der eng geschnürt werden könnte und trotzdem Qualität verspricht.

      Wenn sich nur so Geld verdienen ließe, würde es so auch gemacht werden.
    • Durch weniger Ports kann doch Nintendo nicht plötzlich auf magische Weise mehr neue Titel rausbringen. Als ob sie nicht schon so genug unter Druck stehen, weil immer ein hoher Qualitätsstandard erwartet wird, aber gleichzeitig die Spiele so schnell wie möglich fertig sein müssen. Zelda wäre ohne die Verschiebung wahrscheinlich auch nicht das Meisterwerk geworden was es ist, von einem vorzeitigen Release hätte keiner profitiert. Das neue Metroid Prime 4 kann auch erst released werden wenn es fertig ist, da haben Ports auch keinen Einfluss drauf.
      Die Spiele heutzutage sind nunmal verdammt aufwändig und dafür wird eben die entsprechende Entwicklungszeit benötigt.
      Wenn ich da die Wahl habe zwischen Ports (die viele Leute womöglich noch nicht gespielt haben oder erneut spielen wollen) oder garkeine Spiele, da ist meine Antwort eindeutig.
      SW-0839-3125-7989
      Rocket League
      Splatoon 2
      Pokemon Tekken DX
    • @Limoncello
      Du hast damals beim Kauf der Spiele einen IST Zustand gekauft, bei dem es keine Pläne für eine Neuaflage gab. Nun, viele (!) Jahre später, gibt es solche Pläne und man bringt eine völlig neue und verbesserte Version für ein Nachfolgesystem, nachdem du aber bereits Jahre Spaß mit deinem Spiel auf deinem - inzwischen eingestellten - Vorgenerationen-System hattest. Niemand hat dir jemals Exklusivrechte oder dergleichen versprochen. Du hattest viel Zeit und Spaß mit deinem Spiel.
      Also was genau nimmt man dir weg? Wo zieht man dich über den Tisch, indem man falsche Versprechen gemacht hätte?
      Danke, aber meine Meinung sieht auch ohne deine Zustimmung ganz gut aus.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MAPtheMOP ()

    • @Blo0dFir3
      Natürlich passiert nichts auf magische Weise, das hab ich ja selbst gesagt. Aber wenn Nintendo weitere Studios gründet/zukauft, wären früher oder später viel mehr Spiele gleichzeitig fertig. Wie ich auch sagte, wäre der Übergang natürlich schwierig aber sobald der Stein ins Rollen gekommen ist, wäre die Rechnung simpel.
      Nintendo sitzt auf einem riesigen Schatz an hochwertigen IPs von denen etliche seit Jahren nicht mehr bedient werden (können). Jedes weitere Team könnte sich um eine solche IP kümmern und es wäre dann zukünftig keine Frage mehr ob diese Generation ein StarFox ODER ein FZero erscheint bzw. ein Mario Kart ODER Diddy Kong Racing, es würden einfach beide kommen.

      (Jetzt bitte nicht auf die Schiene ausweichen, wie schwer es doch ist neue Leute zu finden)

      Meine Rechnung ist eigentlich simpel: Mehr Studios = mehr IPs für die gleichzeitig entwickelt wird = mehr Spiele in Zukunft.

      Warum macht Nintendo das dann nicht? --> Die Kosten, das Risiko und mit Ports lässt sich unterm Strich ebenso Geld verdienen und man hält die Kunden bei der Stange.

      Nicht falsch verstehen: Ich kann Nintendos Einstellung absolut nachvollziehen, wäre aber froh es wäre anders...

      @MAPtheMOP

      Niemand nimmt mir etwas weg. Hätte ich jedoch geahnt, dass viele Spiele kurz nach dem Kauf (man kauft ja nicht alles sofort zu Release) für eine neue Konsole als Neuauflage erscheinen, hätte ich sie nicht für die WiiU gekauft.
      Gegenfrage: Wärst du damit einverstanden, wenn Nintendospiele der letzten Generationen nun für PC, X1 und PS4 (technisch natürlich massiv verbessert) erscheinen würden? Ich meine: Da nimmt dir ja niemand was weg, immerhin durftest du Sie schon vorher in technisch schlechterer Qualität spielen und Nintendo hat auch nie versprochen niemals ihre IPs abseits ihrer eigenen Hardware zu veröffentlichen.

      Bezüglich völlig neu und verbessert: In der Regel sind die Spiele nur minimal verbessert. Entweder beinhalten sie alles DLCs (für die man auf WiiU noch fleißig extra bezahlt hat) oder sie wurden von 720p auf 1080p gesetzt. Nenn mir doch bitte ein Spiel, das nach dem Port völlig neu und wesentlich verbessert erscheint.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Limoncello ()

    • Wenn ich mir einen Hyrule Warriors Port für Switch kaufe, erwarte ich, dass er der Konsole entsprechend angepasst worden ist. Dass alle DLC dabei sind, ist selbstverständlich. Neue Features sind immer gerne gesehen und bewegen möglicherweise noch Alt-Kunden dazu sich das Spiel erneut zu holen.
      Hat sich eigentlich jemand bei Ocarina of Time 3D beschwert? Es ist die beste Möglichkeit OoT zu zocken.
      Versucht mal die Touchmenüs auf dem N64 nachzupatchen. Es ist eine Frechheit, dass der Support dort für die treuen N64-Besitzer nachgelassen hat. Man hätte ja wenigstens das Remake für den halben Preis bekommen können! :rolleyes:
      Das Spiel hat junge Zocker an OoT herangeführt und diese sind möglicherweise nun auch Zelda-Fans geworden. Das N64-Spiel kann man wirklich nur noch aus Retro-Gründen anfassen.
      Und so sehe ich das auch mit den Ports auf der Switch - Interesse besteht. Neue Titel gibt es trotzdem.
      Wer Fire Emblem Warriors mochte wird sich bestimmt Hyrule Warriors DX holen. Wer als genereller Zelda-Fan sich Hyrule Warriors DX holt, wird sich danach vllt Fire Emblem Warriors kaufen. Das macht doch alles total Sinn. Niemand wird gezwungen sich Ports zukaufen. Wenn man Angst hat, neue Inhalte zu verpassen, informiert man sich, was alles neu ist und wägt entsprechend ab. Aber bitte nicht vergessen, dass Neulinge immer wichtig für die Gamingindustrie sind und man kann wirklich nicht erwarten, dass ein Kind mit einer Switch sich noch eine WiiU kauft, um Hyrule Warriors zu zocken. Ports sind eigentlich nur positiv.

      @Limoncello
      Kein Mensch will mehr StarFox haben. Die Botschaft ist jetzt bei Nintendo angekommen. Die Fans sind selbst schuld.

      I've seen the future. And you didn't make the cut!
      - Owain will return in The Avengers of Righteous Justice
    • Ok Mehr Studios = mehr Spiele kann ich nachvollziehen.

      Und Nintendo könnte es sich auch leisten.
      Das würde ich sogar tatsächlich begrüßen.

      Mehr Teams für mehr Spiele zu haben bedeutet für mich aber nicht gleichzeitig dass keine Ports kommen können/dürfen.

      Nintendo könnte immer noch mehr Studios auf machen und weiterhin Ports, die von externen Studios gemacht werden, liefern um den Releasekalender zu füllen und den anderen Studios genug Zeit zu geben ein ordentliches Spiel zu entwickeln.
    • @Limoncello
      Ich finde, du dramatisierst die Sache ganz schön.
      Die Ports bleiben innerhalb der selben Konsolenfamilie beim selben Hersteller. Über was anderes diskutieren wir hier auch nicht, weil es einfach nicht gegegeben ist. Die Spiele erscheinen für einen Nachfolger deiner Konsole. Von diesem Nachfolger wusste man auch schon sehr lange. Dass deine Konsole durch eine andere Generation abgelöst und dann nicht mehr unterstützt wird, weißt du schon beim Kauf. Selbst wenn du die bisher geporteten Spiele nicht beim Release gekauft hast, so hattest du sie sicherlich zumindest über ein Jahr "exklusiv". Spätestens Mitte 2016 wusstest du aber, dass die Wii U tot ist.

      Im Umkehrschluss dürftest du nun gar nichts mehr kaufebn oder spielen. Denn du würdest nur die jetzt aktuelle Fassung spielen dürfen und nicht die optisch bessere, die es in frühestens 3 Jahren dann vielleicht gibt. Natürlich machen die Switch spiele JETZT auch gleich viel weniger Spaß, wenn ich sie dann 2022 für den Nachfolger nochmal kaufen könnte... logisch... :ugly:
      Danke, aber meine Meinung sieht auch ohne deine Zustimmung ganz gut aus.
    • @Limoncello
      Der Stein ist aber schon ins Rollen gekommen. Nintendo lagert seine IPs bereits immer mehr auf andere Studios aus, um etwas daraus zu machen und vergrößert die eigenen Teams.
      Deshalb sehe ich Ports nicht als Hindernis, sondern schlicht als Lückenfüller zum Ursprünglichen Line-Up an.
      Wer weiß welche IPs wir dieses Jahr noch sehen werden. Allein die Tatsache, dass sie Metroid Prime zurückgebracht haben, Spiele wie Mario+Rabbids oder die Warriors-Reihe zuließen und Bayonetta 3 (trotz Ports) unterstützen, lässt mich optimistisch in die Zukunft blicken.

      Auch als ehemaliger Wii U-Besitzer freue ich mich wenn meine Freunde oder andere Switch-Besitzer endlich mal in den Genuß der besten Wii U Spiele kommen. Ich hab mir MK8DX nicht zum Vollpreis kaufen wollen, aber hey! ich kanns bei meinem Kumpel zocken. :awesome:
      SW-0839-3125-7989
      Rocket League
      Splatoon 2
      Pokemon Tekken DX
    • @Limoncello
      Ports spülen aber auch Geld in die Kassen und das kann uns Spielern nur zugute kommen, wenn Nintendo dann mehr finanzielle Mittel zur Verfügung stehen um uns neue Spiele bieten zu können, außerdem wäre dann erstmal der Druck weg und neue Spiele können in ruhe fertig entwickelt werden und werden nicht mehr so überhastet und unfertig auf den Markt geworfen.

      Es war aber immer so, dass bestimmte Spiele früher oder später als Remaster für eine Nachfolgekonsole erscheinen, die ersten Remaster waren damals PS2 Spiele, die für PS3 neu herauskamen und sogar Nintendo hat Super Mario Bros 1-3 neu als Remake für das SNES herausgebracht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Masters1984 ()

    • @Limoncello

      Wir sehen doch bei anderen Publishern, wie sich Druck auswirkt. Es werden halbfertige Spiele auf den Markt geworfen, die dann oft noch total verbugt sind.
      "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "

      Astor-Pokemon