Kommentar: Dich kenne ich doch – Port-Wahnsinn auf der Nintendo Switch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Habe jetzt gesehen das Baphomets Fluch 5 auch für Switch erscheint
      Bei Amazon für 29.99 kann man sogar vorbestellen.
      Noch ein weiterer Port.
      ZOCKE GRADE

      Super Mario Maker Wii U
      Kirby Wii U
    • Sich über Ports zu beschweren ist sowieso der größte Quatsch.

      Zu den "großen" Ports von Nintendo:

      Es macht Sinn! Kaum jemand hatte die Wii U. Und wer diese Spiele hatte soll sie nicht zwangsweise nochmal kaufen.

      Technisch gesehen kannst du auch JEDEN 3rd Party Titel den wir bisher bekommen haben als Port bezeichnen da fast alles vorher auf der PS4/Xbox One war und jetzt auf die Switch rüber kommt, sich darüber zu beschweren dass diese Titel jetzt auch für Switch kommen ist aber genauso unsinnig.


      Und jetzt noch der größte Witz. Indie Titel aus dem Wii U eShop wie z.B Little Inferno.
      Dem Autor dieses Kommentares ist schon klar dass diese Indie Titel keine Wii U Exklusivtitel waren?

      Es sind INDIES! Die erscheinen wenn es ihnen möglich ist auf allen Plattformen. Stardew Valley, Rocket League.
      Alles Zeug der seit Ewigkeiten auf Steam ist. Ist es deswegen schlecht dass es auf der Switch auch erscheint? Nein!

      Es ist einfach so lächerlich sich über so etwas zu beschweren, es ist ja nicht so als würden diese Ports irgendwelche neuen Spiele verhindern, selbst die Wii U Ports von 1st Party Nintendo Titeln verzögern nicht die Entwicklung von neuen Titeln. Diese Spiele kommen damit sie von mehr Leuten erlebt werden können. Und wenn ihr nicht nochmal zahlen wollt, dann lasst es.
    • Ich finde den Kommentar auch sehr gut. :thumbup:

      Zitat von NJunkie:

      Mit "Port-Wahnsinn" kann man aber auch ganz schön die Leserschaft polarisieren, das geht doch objektiver NTower, ihr seid doch keine Bild
      Die Überschrift ist aber doch recht passend. Zieh einfach mal alle Ports vom Switch Line up 2018 ab und schau was übrig bleibt.

      Zitat von lumpi3:

      Lese ich erst gar nicht weil es bullshit ist.
      Oder du liest es nicht, weil du weisst das es stimmt und du es nicht hören willst?

      Zitat von lumpi3:

      Tonnenweise Ports von ps3 auf ps4 oder 360 zu One etc. Dort wird sich gefreut.
      Was passiert hier ? Hier wird geheult und drauf rum geritten.......
      Die Unmenge an Ports im Line up von PS4 und Xbox One wurde die ersten Jahre stark kritisiert, außer natürlich von Fanboys der jeweiligen Systeme, aber das ist bei Nintendo ja nicht anders.
      Switch Freundescode: SW-2937-6131-1128
      Für ein paar Runden in MK8DX, Splatoon 2, Mario Tennis Aces oder DOOM bin ich wieder zu haben wenn Nintendo einen besseren Online Service auf die Beine gestellt hat. :/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DarkStar6687 ()

    • Hm in meinen Augen ein etwas schwächerer Artikel als sonst vom guten Roman. Es wird nur wenig darauf eingegangen, dass Ports kein spezifisiches "Problem" der Switch sind. Ports sind etwas, was diese ganze Generation betrifft. Schon im zweitem Absatz wurden zwei Spiele genannt, die ebenfalls als Ports für PS4 und Xbox One erschienen sind: L.A. Noire und Skyrim. Das hätte man durchaus erwähnen können. Und geht man die Bibliothek der Konkurrenz durch, fällt auf, dass der Anteil an Ports dort ebenfalls sehr hoch ist.

      Videospiele kosten mittlerweile zum Teil immense Summen an Geld, um sie zu entwickeln. Als Ausgleich dazu werden Ports und DLCs erstellt und angeboten. Dass Ports dennoch gut laufen, zeigen gute VKZ. Es gibt immer genug Leute, die Spiele ein zweites Mal kaufen oder aufgrund eines gebotenen Mehrwerts oder fehlender Auswahl - wie am Beispiel Mario Kart 8 Delux millionfach. Aber auch die Zahlen von Rayman Legends oder Lego Worlds sind nicht zu verachten. Es ist natürlich ein zweischneidiges Schwert. Mit der Switch hat der hier genannte Portwahn aber nicht begonnen. Der begann mit der PS4 und das die Switch ihn nun hat, ist eher ein gutes als schlechtes Zeichen. Schließlich bringt jeder Port mit vergleichsweise geringem Aufwand noch mal Geld in die Kassen, das für Neuentwicklungen investiert werden können.

      Ansonsten stimmt es natürlich, dass man als Besitzer aller Konsolen wohlmöglich eine geringe Neuauswahl hat. Das dürfte aber bei Wenigen der Fall sein. Ich als Wii U Besitzer bin mit dem Lineup zufrieden. Das liegt bei mir zum Teil vielleicht daran, dass ich die meisten Spiele im Dezember kaufe / bekomme und sie dann bis in den Sommer „runterzocke“. Dann ist auch schon E3 und die Season-Hits wurden angekündigt. :)

      EDIT / Ergänzung:
      Interessant ist, dass sich viele über Ports beschweren, eine Virtual Console aber herbeisehnen. Was aber ist eine Virtual Console, wenn nicht eine Port-Machine, die nun zum vierten (!) mal erwünscht wird. I don‘t get it.
      Nintendo Network ID: BurningWave
      PSN: BurningWave91

      Konsolen: Wii U, 3DS, PS4, Switch

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von BurningWave ()

    • Tatsächlich spiegelt dies die wohl meiste Meinung einiger Leute aus. Denke mal, man wird die Diskussion nicht schnell beenden können. Meine ist so vom Gedankengang her: Für die die es nicht hatten, toll. Auf der anderen Seite ist man traurig, wütend und was hat man nicht gesehen wenn ein Spiel was man erst gekauft hat für Vollpreis geportet wird und auch noch Boni bekommt und man selbst schaut in die Röhre.

      Im Einzelhandel wird man es wenigstens mal noch fürn 5er eventuell los oder tut Freunden/Verwandtschaft was gutes und verschenkt es, aber Käufer die im eShop kaufen haben z.B. nicht diese Möglichkeiten und die heutige Technik würde ja schon die Möglichkeit bieten ein Spiel dann Vergünstiger anbieten zu können, es entsteht ja keine mehr kosten für Nintendo. Im Gegenteil sag ich da mal, der eShop muss ja unabhängig so oder so laufen. Ich hätte mich beim Mario Kart 8 Upgrade (hab beides Digital) schon über nen 10er Preisnachlass gefreut, im Einzelhandel haben es einige Läden deren Fokus auf Videospiele lag ja gemacht.

      Für Ports Generell würde ich mir, heute schon tatsächlich sehr oft geschrieben, eine Art "U on Switch" Reihe wünschen, ähnelnd der aus Nintendo Selects. Langsam Lohnt es sich weil die Spiele ja mehr werden die es auf der Wii U gab und wäre für die Kunden beider maßen sehr toll. Vom Preis der Günstiger wäre mit 20-30€ und für die, die es schon haben würde es nicht so teuer werden um in den Genuss der gaaaanz kleinen Neuerungen teilweise zu kommen. Bestes Beispiel wird ja das DKC:TF sein. Es ist in der Select Reihe fürn 20er bis 25er und nun schlägt man für Funky wieder mehr als 30€ drauf. Das tut meiner Meinung schon etwas weh. Sei es dem Geldbeutel Generell oder Leuten und Fans die Allgemein auf das Geld schauen müssen und gerne nicht darauf verzichten wollen die Neuerungen zu erleben.

      Und da es sich ja immer etwas mehrt langsam finde ich auch, das man so sehr die Wii U noch nen kleines Jahr hätte am Leben halten können. Die Möglichkeit für ne Ziel Gruppe, die eine haben aber gerade knapp bei Kasse sind und sich nicht 300€ Leisten können für eine Nintendo Switch, hätte man mit einen tollen kleinen DLC der so 5 bis 10€ kostet lösen können.

      Nintendo stand immer schon aus Spaß, Familie und Action gleichermaßen meiner Meinung nach. Schade das man derzeit bei dieser Geschichte diesen Weg einfährt.

      So, meine Meinung zum Thema Ports :) Ohne nun gegen so eine Idee zu Hämmern. Man könnte auch sagen, eventuell liegt meine Wunschvorstellung zu dem Thema weit weit weg eventuell. Der Markt wandelt sich ja immer ;)
      (Ab August Inaktiv wegen Umzug in ein eigenen Haushalt)

      Derzeit am Spielen
      MK8D (Online) + Sonic Mania Plus
      Diabolisches Gehirnjogging (3DS)
      Pokémon Kristall (Retro)
      AC:PC (Mobil)
      Asphalt 9 (PC)
    • Seien wir Mal ehrlich, ab der Playstation 4 fing das mit den Ports an. Aber was will man da machen? Hollywood macht es doch auch ständig. Da kommt fast nichts neues mehr. Disney macht all ihre Zeichentrick filme zu Real verfilmungen, alte filme werden neu aufgelegt und Entwickler bringen alte spiele in remastered auf neue Konsolen.

      Aber ist das wirklich so schlimm? Ich weiß nicht. Über manche Ports freue ich mich. Wenn meine lieblings Games nochmal in hübscher raus kommen oder mobil, freu ich mich. Über Games die ich nicht mag, freue ich mich selbstverständlich nicht und fange an zu meckern wieso dieses Game den nochmal raus kommt.

      Ich denke noch nicht Mal das es in der Branche darum geht das die Ideen fehlen. Aber in einer Branche wo mittlerweile immer weniger Risiken genommen werden, was ist da am sichersten? Richtig, erfolgreiche oder gute Games nochmal auf neuen Konsolen zu veröffentlichen. Mit hier und da etwas Verbesserung. Schauen wir uns doch Mal das gesamte Jahr 2016 und 2017 an. Wie viele Neuerscheinungen gab es auf der PS4, Xbox und Nintendo Konsolen? Und wie viele Ports? Auf 1 Port kommen ca 3 oder 4 Neuerscheinungen.
      Klar bei der Switch sieht es jetzt so aus als würden erstmal nur Ports kommen. Aber das liegt daran das die Konsole neu ist und nach dem Wii U Debakel kann ich verstehen wenn die Entwickler erst JETZT anfangen zu entwickeln. Schließlich dreht sich wie immer alles nur um Geld, ist leider eine Tatsache.
      Trotzdem denke ich das ab der zweiten Hälfte von 2018 viel neues auf der Switch kommen wird. Also, schaut mit Hoffnung in die Zukunft und lasst euch von Ports nicht alles vermiesen.

    • Ein sehr schöner Kommentar, allerdings ist das Line-Up der Switch im ersten Jahr schon deutlich besser als das der Wii U. Die Switch hat jetzt schon viele Exklusivtitel, anders als die Wii U damals. Allerdings sieht es für 2018 bisher anders aus. Mir fallen jetzt als Exklusivtitel, von denen man weiß, dass sie dieses Jahr erscheinen, nur Kirby, Mario Tennis und Fire Emblem ein (kann sein, dass ich welche vergessen hab) und Ports kommen dieses Jahr von Nintendo bisher zwar nur DKCTF und Hyrule Warriors, aber von den Thirds kommen noch Bayonetta 1 und 2, Payday 2, Dragon Quest Builders, Dark Souls, The World Ends with You, Ys VIII und noch weitere. Spiele wie Bayonetta 3, Metroid Prime 4 und Pokemon sind zwar bekannt, aber wann sie erscheinen weiß man noch nicht.

      Ich hab eine Wii U und werde mir Spiele wie DKCTF und Hyrule Warriors nicht nochmal kaufen, obwohl sie mir viel Spaß gemacht haben. Die Ports von den Thirds habe ich so gut wie alle noch nie gespielt, daher hab ich eine größere Auswahl an "neuen" Spielen als andere, aber die, die neben der Wii U bzw. der Switch noch andere Konsolen haben, haben für 2018 bisher eher ein überschaubares Angebot an neuen Spielen. Trotzdem sind Ports nichts Schlechtes, da Nicht-Wii U-Besitzer unter anderem großartige Spiele nachholen können, und für mich im Endeffekt eigentlich kein Problem, da ich zum Bespiel immer noch Zelda zu Ende spielen muss. :D

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


      :thumbup: -2017 wird super- :thumbup:
    • Ich liebe es, wenn Kritiker Spiele aufzählen, dann aber vergessen alle zu nehmen und dann meinen sie argumentieren gut @MrWeasel

      Es fehlen u.a. 1-2 Switch, Fire Emblem Warriors und Snipperclips.

      Ganz ehrlich, soviel Exklusivität und Qualität gab es auf wenigen Konsolen innerhalb 9Monaten.

      Zudem sollte man auch bedenken, dass jetzt die 3DS Entwicklungen zurückgehen und mehr Ressourcen für die Switch da sind.

      @Roman Dichter

      Mir fehlt in diesem Special der Mobilitätsfaktor der Switch. Ich hatte auch eine Wii U und wohl das Beste gezockt. Und es ist einfach so viel genialer die Spiele überall auf einem tollen Display in 720p zocken zu können.

      Natürlich gibt es auch die Couch-Potatoes, aber die sind ja selber Schuld wenn sie nicht offen für neues sind.
      Im Übrigen: Muss man denn bei PS4 Spielern mit Games ankommen und angeben? Die PS4 und Xbox haben auch noch nach 4Jahren nicht alle Genres abgedeckt.

      Willst du einen Fun-Racer - Mario Kart
      Willst du Plattformer - Mario

      Die Xbox bietet dazu kaum Abwechslung, hat auch kaum JRPGs.

      Also kurz um, in meinem Umfeld gab es 2 Wii U, mittlerweile gibt es 6 Nintendo Switch und es sind sooo viele daran interessiert.

      Und mit Metroid Prime 4, Pokémon, Bayonetta 3, No More Heroes und Fire Emblen kommen Abwechslung und weitere Hammertitel auf uns zu.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.



      Youtube
    • Aufgrund der Verkaufszahlen der Wii U,ist es durchaus rational die Produkte nochmal auf der Switch an den Mann zu bringen.

      Und die meisten davon haben es mehr als verdient, von einer breiten Masse gespielt zu werden.
      In meinen Augen ist da nichts verwerfliches bei.

      Schauen wir doch mal auf die Konkurrenz, die PS4 war die ersten Jahre vor allem eher als Portstation bekannt.
      Da hat Nintendo mit Mario Odyssey sogar schon einen besseren Exklusivtitel als die PS4 seinerseits.

      Die Spiele kommen alle mit der Zeit, Horizon und God of War haben auch ihre Zeit gebraucht und waren nicht zu Release da.
    • Wie es einige beschreiben ist es für langjährige Fans und WiiU-Besitzer schon etwas ein Schlag in die Magengrube und das aus mehreren Gründen:

      1. Da so gut wie immer exklusive Inhalte oder Verbesserungen in den Ports enthalten sind, die es auf der WiiU auch locker hätte geben können per DLC oder Update, die aber absichtlich zurück gehalten werden, um einen vermeintlichen Anreiz für einen zweiten Kauf zu gewährleisten bzw. Kritiker des ursprünglichen Spiels zu überzeugen doch noch zuzuschlagen.
      Bei vielen schreckt das aber eher ab anstatt anzulocken.

      2. Nintendo versucht mit den Ports ihr Spieleportfolio für die Switch größer und breiter aussehen zu lassen als es tatsächlich durch ausschließlich exklusiv neue Titel wäre und scheint nur durch diese Vorgehensweise ihre "1 Spiel pro Monat" Regel irgendwie einhalten zu können.

      3. Einige Ports werden für den Vollpreis raus gehauen, was für Neukunden sogar schon oft unverständlich ist aber Leute mit der Ursprungsversion sind erst recht vor den Kopf gestoßen.

      Um die Leute etwas zu besänftigen oder um entgegen zu kommen hätte Nintendo meiner Meinung nach immerhin den Käufern der WiiU-Versionen einen Rabatt für die Switch-Version anbieten können bzw. einen gewissen Preis für ein "Upgrade", sofern man die digitale Version kaufte kann Nintendo diesen Rabatt dem damit verknüpften Konto gewähren, das wäre technisch sicher möglich.
    • Wie im Grunde schon bei der Umfrage geschrieben habe, Ports halte ich grundsätzlich für eine gute Sache, MillionenSeller von der PS360 kommen eh auf PS4 XX und wenn das auf die Switch gut umgesetzt wird, warum nicht? So werden noch mehr Spieler erreicht: erst jetzt ist Skyrim für mich interessant, vorher nur drüber gelesen, GTA 5, sollte es denn kommen, wird auf Switch gespielt. Und nochmal, bringt Kingdom Hearts!

      WiiU Spiele zu porten gefällt mir nur dann, wenn es ein KomplettPaket wie Mario Kart 8 ist oder das kommende Hyrule Warriors. Aber sämtliche WiiU Titel zu porten finde ich falsch, da die U ein paar exklusiv Titel behalten sollte.

      Dann lieber Ports vom GC und der Wii.

      Und es stimmt, rein von der Anzahl neuer Titel, würde ich sogar sagen, stand die U besser da als die Switch nach gut einem Jahr. Lediglich die Ports schrauben die TitelAuswahl derzeit nach oben.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


      3DS: 1203-9295-5226
    • @Kira:Light Das stimmt. Hmm.., wenigstens hatte Nintendo damals noch einen etwas reduziert Preis im Vergleich zu den Neuentwicklungen (ich meine die NPC Spiele kamen für 39 und Neuentwicklungen für 49 in den Handel).

      Problem bei den neuen Ports speziell von Nintendo ist oft der Preis. Das kann ich absolut verstehen. 39 Euro für drei Crash Spiele, remastert von der PS1 oder 49 Euro für Pokemon Tekken DX, geportet vom Vorgänger mit ein bisschen mehr Inhalt und jetzt noch einem SeasonPass oben drauf.... das erstere ist der bessere Deal. Kein einfaches Thema.
      Nintendo Network ID: BurningWave
      PSN: BurningWave91

      Konsolen: Wii U, 3DS, PS4, Switch
    • Außer Breath of the Wild, Mario Kart und Mario Odyssey hab ich leider auch nichts weiter für die Switch vorzuweisen...
      Ich würde mir schon eher neue Spiele statt Ports wünschen, vor allem die großen Marken... Und gerade weil ich auch viel am Rechner zocke, brauche ich solche Games wie Skyrim und Rocket League nicht noch einmal.^^
      Indie Games sind nicht so mein Fall, es sei denn sie sind wirklich herrausragend und Freunde sagen mir, dass ich das zocken muss und Smartphone Games interessieren mich gar nicht...
      Ich warte ja immer noch sehnsüchtig auf Sachen wie ein neues Smash Bros., ein neues Star Fox, das angekündigte Pokemon und natürlich ganz besonders (extrem! besonders) auf Metroid Prime 4! :*
      Erst das neue Kirby wäre wohl das nächste Spiel welches ich mir für die Switch hole... Vielleicht auch Hyrule Warriors aber da bin ich mir nicht so sicher, da ich den Titel schon für den 3DS habe und obwohl ich ihn mochte, weiß ich nicht ob sich das für mich lohnt...
      So lange bleibt die Switch leider liegen, da ich meine 3 Spiele schon längst zu 100% durchgespielt hab, alle zusammen 350h und Zelda nimmt davon alleine schon 205h ein...

      Da ist es für mich persönlich schade, dass eine so neue, tolle und innovative Konsole für lange Zeit in der Ecke verstauben muss, weil es einfach zu wenig neue und starke Software gibt... Und wenn, dann kommen die ganz großen Sachen erst in 1-3 Jahren...
      Aber lieber lass ich den Entwicklern Zeit richtig geile Spiele zu entwickeln, hinterher hat sich das Warten dann gelohnt! :D Trotzdem wäre der ein oder andere Kracher nicht verkehrt, um sich die Wartezeit bis Metroid Prime 4 zu versüßen!^^
    • @Guybrush
      Das stimmt so nicht! GameCube Spiele wie Mario Power Tennis, Donkey Kong Jungle Beat, Pikmin 1, Pikmin 2 und die ersten beiden Metroid Prime Teile zusammen mit dem 3 Teil als Collection wurden auf die Wii geportet.

      Genauso wurde es auf der PS3 gemacht. Da gab es dann zum Beispiel die Ratchet & Clank HD Trilogy, Metal Gear Solid HD Collection oder die Devil May Cry HD Collection.

      Sony und Nintendo haben da also beide in einem ähnlichen Zeitraum mit angefangen, Spiele zu Porten.