Kommentar: Dich kenne ich doch – Port-Wahnsinn auf der Nintendo Switch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @stayXgold Warum so polemisch? Es geht auch etwas respektvoller, was hat dir @otakon getan, dass du ihm so herablassend antwortest? Ich hab deinen gelöschten Teil noch gelesen. ;)
      20k Abonnenten-Special
    • Wenn ich das mit der One Vergleich, hat diese aktuell (Third Party mal außen vor) Gears of War Ultimate Edition, Halo Master Chief Collection und Rate Replay. An exklusiven Spielen, nur die großen innerhalb von 10 Monaten: Kinect Sports Rivals, Ttanfall, Halo Spartan Assault, Dance Central Spotlight, Zoo Tycoon, Ryse, Forza Motorsport 5, Fighter Within, Dead Rising 3 (Indies außen vor, da kenn ich mich nicht aus.

      Die Remaster und Ports kamen alle später.Es gab neue Third Party Spiele. Liest sich für mich besser als das Angebot der Switch nach 10 Monate, Dann sei noch angemerkt, dass in den ersten 10 Monaten auch ein Dynasty Warriors für die One erschien, was Fire Emblem Warrioirs wohl kaum hinterher hängt.
      Das sind also 9 Exclusives und 0 Ports innerhalb der ersten 10 Monaten. Die Switch dabei jetzt schon so viele Ports wie die One insgesamt, sogar fast nach 2 Monaten (Zelda und Mario Kart).

      Die PS4 Exclusives nach 10 Monaten: Infamous First Light + Second Son, Last of us Remastered, Final Fantasy XIV: A Realm Reborn, Knack, Killzone Shadowfall, Dead or Alive Exzreme 3.
      Das sind also 5 Exclusives und 2 Ports (FF gab es schon auf der PS3). Ein Dynasty Warrioirs gab es hier auch.

      Soll jeder seine Meinung zu der Auflistung haben. Mich spricht die PS4 dabei gar nicht an und kam erst mit Bloodborne zu mir, die One habe ich auch erst später gekauft mit Forza 6, nur die Switch hab ich seit Release - nur wegen Zelda BotW in bester Experience und dem Konzept.

      Quelle für die Auflistung: Wikipedia: "List of Console x games"
    • Ich finde, dass Zelda in der Diskussion zumindest ein sehr schwieriger Punkt ist. BotW ist für mich kein Port. Es ist zwar aufgrund der Wii U Version nicht konsolenexklusiv, aber für mich auch definitiv kein Port. Das sehe auch nicht nur ich so. Für andere ist es ein Port. Das ist auch eine sichtweise. Wir kommen da aber nicht auf einen gemeinsamen Nenner und dadurch auch zu unterschiedlichen Wertungen

      @HonLon1

      Ich finde das Switch Line Up der ersten 10 Monate wesentlich interessanter, aber das ist eine reine Geschmacksfrage. Genauso wie es Leute gibt, die mit Splatoon 2 und ARMS nichts anfangen können, gibt es auch Leute, die mit FF14 und Dead or Alive nichts anfangen können.

      Die PS4 Spiele, die ich als wirkliches Kaufargument erachte kamen definitiv nicht in den ersten 10 Monaten, anders als bei der Switch. Bei der One gibt es für mich gar kein Exklusiv, dass als Kaufargument taugt, aber ich sehe sie als beste Konsole für Multiplattformtitel an
      "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "

      Astor-Pokemon
    • @Terranigma
      Also schlechter als der 360 Controller.. na ja, wieso das denn? Letztlich wurde nur Rumble in den Schultertasten eingeführt, was seit Tag 1 mehr und spürbarer integriert wurde als HD Rumble bei der Switch. Die analogen Schultertasten sind viel feiner und genauer, merkt man ganz einfach bei Controller Mapping am PC.

      Den PS4 Controller find ich und ne große Mehrheit schlechter als die der Konkurrenz. Nutzlosen Trackpad, nie genutzter Gyrosensor, nicht abschaltbares Licht, grauenvolle Laufzeit und aus Sicht der Mehrheit falsches Layout, weil man stets die Daumen auf unterschiedlicher Höhe hat, was schlicht unergonomisch ist. Dazu quietschen meine seit Tag 1 und die Joysticks nutzen sich brutal schnell ab, beides konnte man mehr als genug überall lesen, liegt also nicht an mir. Mein Controller kommt auch nicht vom Launch Modell.
    • Sorry, aber einen Artikel der sich über das LineUp einer Konsole beschwert, dass in den ersten 9 Monaten Spiele wie Zelda, Mario, Xenoblade, Splatoon, Arms etc bekommen hat, kann ich nicht ernst nehmen.

      Mich stören weder Ports, noch nicht exklusive Titel (wenn man BOTW denn so nennen will). Jedem bleibt doch selbst überlassen ob und welches Spiel, sei es Port oder nicht, einem gefällt. Die Switch hat einen exorbitanten Mehrwert, dass ich Spiele immer und überall spielen kann. Das muss man nicht nutzen oder gut finden, aber mir ist es deutlich wichtiger als ein paar mehr Pixel oder Polygone.

      Das Switch LineUp war und ist imho das beste was jemals eine neue Konsole zu bieten hatte.
    • Ich fände es gar nicht schlecht, wenn ich schon bald alle meine WiiU-Games auf meiner Switch hätte.
      Dann könnte ich die WiiU, die mittlerweile überhaupt nicht mehr angemacht wird, verkaufen.
      Allerdings würde das auch bedeuten, es müssten Games wie "A Link to the past VC" oder "Metroid Prime Trilogy VC" geportet werden (was ich mir anhand der Bewegungssteuerung der Joycons durchaus vorstellen kann).
    • Zum ersten Mal seit vielen Jahren in denen ich hier auf N-Tower deine Spezials verfolge muss ich echt sagen: Blödsinn!

      Selbst wenn man die Ports weg lässt bleibt ein sehr vielfältiges Spieleangebot über, welches sich für sein erstes Jahr nicht verstecken muss. Ich kann mich an keine Konsole erinnern, bei der ich im ersten Jahr mehr Auswahl an hochkarätigen Spielen hatte.

      Zudem: Wenn die Nintendo Switch unter einem "Port-Wahnsinn" leidet, dann möchte ich gar nicht erst wissen wie du die selbe Situation auf der PS4 nennen würdest. Denn gerade dort ist es meiner Meinung nach am allerschlimmsten.

      Normalerweise liebe deine Spezials, aber dieser hier hat mir wirklich nicht gefallen.
    • Ich sehe es etwas anders, da ich nicht viele Spiele für die Wii U besitze und freue mich somit über die Ports von Spielen, die ich verpasst habe.

      Generell finde ich auch nichts schlechtes daran, wenn alte, aber dennoch gute, Spiele neu aufgesetzt werden, solange es nicht die Entwicklung neuer Innovationen im Weg steht.
      Allerdings geht es ziemlich auf die Geldbörse für jedes Spiel den Vollpreis zu zahlen... besonders ärgerlich ist es, wenn man dieses schon als frühere Version hat.
    • Ich finde nicht, dass das ein großes Streitthema sein muss.

      Es ist so eines dieser Themen, wo man eigentlich gut beide Seiten nachvollziehen kann. Es gibt nun mal Leute, die sind von Ports genervt, weil sie die genannten Spiele schon gespielt haben, gar keine Lust auf diese Art Games haben oder die viel lieber einen Nachfolger hätten.

      Es gibt auch Spieler, die die Wii U unterstützt haben und sich jetzt von Nintendo verschaukelt fühlen.

      Und es gibt Spieler, die haben die Games noch nicht gezockt oder spielen sie liebend gern nochmal.

      Es muss hier Keiner Recht bekommen, weil es kein richtig und kein falsch gibt, also haut euch nicht die Köpfe ein. Der eine mags, der andere weniger. Am Ende wollen wir alle das Gleiche: Gute Games zum Spielen, im besten Fall natürlich was Neues, was möglichst viele Spieler anspricht.
      And the Gen 1 circlejerk continues ...
      #notmypokemon
    • @Splatterwolf

      Im Grunde genommen hast du schon Recht, aber ich kann nicht wirklich nachvollziehen, wie man sich da veräppelt vorkommen kann.

      Ich habe mir doch damals nicht Mario Kart 8 für die WiiU geholt, weil ich gebetet habe, dass der Ballonmodus überarbeitet wird. Ich wusste doch was enthalten ist und wofür ich mein Geld ausgebe.

      Nun gibt es auf der Nintendo Switch eine erweiterte Version, welche mit einigen Neuerungen daher kommt. Bin ich nun gezwungen nochmal Geld auszugeben, nur damit ich mein Spiel als vollständig betrachten kann? Ich finde nicht...
      Die Switch-Version ändert ja nichts an meiner bereits vollständigen WiiU Version. Es gibt ja noch nicht einmal lästige Erfolge/Trophäen, welche den Kunden zum Kauf verleiten sollen. ^^

      Für mich sind das jeweils eigenständige Spiele.
    • Man kann ja den Leuten zumindest ihr Gefühl lassen, dass sich sich von Nintendo da irgendwo betrogen fühlen. Das klingt zwar hart, aber die Leute gehen ja nicht komplett riot gegen Nintendo, bisher habe ich da sehr sachliche Kommentare zu gesehen. Nur wenn was gegen Nintendo gesagt wird, kommt natürlich auch immer Gegenwind, was nicht sein muss, denn eigentlich sind wir alle Nintendofans, mit einem mehr oder wenigen kritischen Blick.

      Die Ports werden am Ende viel gekauft von Leuten, die die Originalspiele bereits besitzen oder zumindest gespielt haben, auch sicherlich von einigen Kritikern. Dass man erstmal bisschen salty ist, nachdem man die Wii U solange supportet hat als Kunde, finde ich schon nachvollziehbar, immerhin haben sehr viele Menschen eine sehr enge emotionale Bindung zu Nintendo, auch wenn es eigentlich eine gewinnorientierte Firma ist.

      Man kann ja nicht behaupten, die Spiele wären irgendwo untergegangen oder hätten sich schlecht verkauft. Auf der Wii U sind alle Ports über 1 Mio. mal über die Ladentheke gegangen, MK8 ist das erfolgreichste Spiel. Jeder zweite Spieler hatte es und das hätte auch längst MK 9 gerechtfertigt.

      Ob und wann wir das sehen, ist natürlich fraglich, aber auch das ist so ein Punkt, der Viele durchaus ärgert.
      And the Gen 1 circlejerk continues ...
      #notmypokemon
    • @Splatterwolf
      Warum sollte man sich verschaukelt fühlen?
      Kaufst du dir jetzt auch keine nagelneuen Switch Spiele mehr, weil das ja in 5 Jahren dann vielleicht nochmal neu aufgelegt werden könnte? Die Wii U Besitzer hatten ihren Spaß mit den Spielen. Der wird doch jetzt durch einen Port nicht weniger. Und das eine Neuauflage dann unter Umständen ein bisschen mehr Inhalt hat ist ja auch nachvollziehbar. Wobei das hier alles auch eher minimalistisch war bisher. Eigentlich ist es doch eher anders herum, dass Switch Spieler verschaukelt werden, da denen ein altes Spiel verkauft wird, das nichtmal unbedingt perfekt an ihre Konsole angepasst wird und dennoch volle 60 Euro kostet.

      Zum Thema BotW: Warum ist das angeblich kein Port? Das Spiel wurde für die Wii U entwickelt. Der Port kam eben nur zeitgleich heraus. Das heißt aber nicht, dass es kein Port mehr ist. Die Ruckler (die besonders zum Release noch schlimmer waren) gibt es nur auf der Switch. Der Detailgrad ist auch nur auf Wii U Niveau und wurde für die Switch nur interpoliert. Eine Diskussion, ob das ein Port ist, ist eigentlich gar nicht gegeben, da es ja einfach ein Fakt ist. Die Wii U Besitzer sollten sich eher freuen, dass es überhaupt noch erschienen ist und nicht nur für die Switch als exklusivtitel verkauft wurde.
      @Rincewind wäre interessant wenn du mal erläutern könntest, wieso es für dich kein Port ist, obwohl dem ganz offiziell ja die WiiU Version zugrunde liegt. Vielleicht kannst du das etwas genauer erläutern, damit ich deine Meinung verstehen kann.

      Zum Artikel:
      Es ging nicht nur um AAA Titel der Wii U sondern auch etwa um Handygames usw. Und das ist dann schon ein eher schwieriges Thema, weil die von der Qualität und dem Preis dann schon echt negativ heraus stechen und einen faden Beigeschmack hinterlassen.
    • Ich muss gestehen, jetzt nicht alles gelesen zu haben, aber selbst als Wii U-Besitzer, der auch alle bis jetzt geporteten Spiele besitzt, freue ich mich über jede Umsetzung. Zelda und Mario Kart habe ich mir nochmal gekauft und bei Bayonetta sowie Rayman könnte ich vllt auch nochmal zuschlagen.
      Klar, dass man (vor allem als Besitzer der Wii U-Version) meist nochmal voll zur Kasse gebeten wird, ist nahezu unerhört, aber dieser auf dem Papier winzig kleine Unterschied der Switch zu allen anderen Konsolen, nämlich dass man sie überall mit hinnehmen kann, sorgt dafür, dass es sich lohnt, alle Spiele auf der Switch zu besitzen.
      Ich für meinen Teil freue mich jedenfalls über jedes Spiel, das für die Switch erscheint (solange es nicht totaler Müll ist), denn einerseits erweitert es den Softwarekatalog und andererseits gibt es mehr Spiele, die ursprünglich für Heimkonsolen oder PCs erschienen, fortan auch unterwegs.
      Von mir aus können sie alle Spiele der letzten 20 - 30 Jahre, die irgendwie Sinn machen, auf die Switch porten. Stört mich nicht.
      :mario: New 3DS XL + A9LH + Luma3DS
      :luigi: Wii U Premium + Haxchi + USBLGX
    • @MAPtheMOP
      Es ging mir jetzt nicht darum für Aufklärung zu sorgen. Die Gründe hierfür wurden schon oft genannt, diese sind aber mehr emotional begründet. Aus meiner Sicht muss man das nicht kaputtdiskutieren. Wenn die Spieler sich so fühlen, kann man das akzeptieren und fertig. Dafür braucht es nicht so eine aufgeheizte Stimmung mMn.

      Ich persönlich finds nur schade, dass durch Ports oftmals richtige Nachfolger in die Ferne rücken. So wie bei Bayonetta finde ich es gut, man portet Teil 1 & 2, kündigt Teil 3 aber auch gleich an. Das wäre auch eine Möglichkeit für Metroid Prime, in der Zwischenzeit die Prime-Trilogie zu porten bevor der vierte Teil hier erscheint.

      Bei MK8 oder falls Smash geportet wird, kann man jahrelang wohl auf Nachfolger warten, wenn diese überhaupt noch für die Switch erscheinen, was auch damit zu tun hat, wie lange man die Lebenszeit der Switch strecken kann.
      And the Gen 1 circlejerk continues ...
      #notmypokemon