Nintendo Labo: Basteln, Spielen und Entdecken mit Nintendo Switch [PM]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zitat von stayXgold:

      Sengan Kangura wird hier sicherlich auch noch ganz neue Möglichkeiten bekommen
      Dafür brauchst du keine Pappe, das notige "Accessoire" hat man(n) ganz natürlich. :ugly:
      Switch Freundescode: SW-2937-6131-1128
      Für ein paar Runden in MK8DX, Splatoon 2, Mario Tennis Aces oder DOOM bin ich wieder zu haben wenn Nintendo einen besseren Online Service auf die Beine gestellt hat. :/
    • @Masters1984

      Hachja Monkey Island ist einfach ein Traum, 1-3 sind einfach perfekte Games, wie man es dreht und wendet. Wirklich traurig das solche Games nicht mehr kommen, alleine wenn ich an Blood Island von Monkey Island 3 denke, die Atmosphäre auf der Insel, der Friedhof, das Hotel, der Soundtrack. Wirklich eine Schande das sowas nicht mehr kommt. Ich hoffe ja immernoch das Disney Ron die Rechte für ein neues Monkey Island wieder gibt.

      Und zum Thema neue Games, ja das wünsche ich mir wirklich. Wie gesagt da mich PlayStation bis März gut bedient bin ich nicht Mal wirklich sauer. Ich bin eher enttäuscht weil ich die Switch nicht mehr aus der Hand legen mag, aber gleichzeitig nichts interessantes für mich kommt. Project Octopath hätte einfach im Februar kommen sollen. :|

    • Wenn man sich die Kommentare hier so durchliest kann man den Schluss ziehen, dass Labo polarisiert wie kein zweites Spiel. Und das ist oft kein so schlechtes Zeichen. Man kann bei Eltern übrigens einen Trend von Plastikspielzeug zu Holzspielzeug feststellen, also einem natürlichen Produkt. In die selbe Kerbe schlägt jetzt auch Labo mit seiner Pappe. Und etwas bauen und erfinderisch sein kommt immer gut an. Ich finde es echt spannend.
    • Irgendwie kommentieren hier einige so, als ob Nintendo ab heute nur noch Pappe herstellen würde :S

      Ich bin mir sicher, dass Nintendo dieses Jahr noch sehr gute neue Spiele ankündigen/rausbringen wird, genauso wie Thirdparty Spiele. Das sie nach neuen Märkten suchen, wurde schon vor Jahren angekündigt.
      Es wird sicher einen Markt dafür geben. Und wer diesen uninteressant findet, der kann das tun.
      :triforce: - Gamer seit 1990 - :triforce:

      Ich bin mit Nintendo groß geworden. Bis heute zieht sich diese enge Verbundenheit zu Nintendos Konsolen hin.

      Außer Nintendo spiele ich noch auf dem PC.

      ---> Let's Plays - Schaut doch mal vorbei :mario:

      ---> Streams auf Twitch - So oft ich dazu komme :mushroom:
    • Zitat von Noobs_am_Limit:

      Ich bin mir sicher, dass Nintendo dieses Jahr noch sehr gute neue Spiele ankündigen/rausbringen wird, genauso wie Thirdparty Spiele.
      Ich gehe davon aus, dass Nintendo die LABO-ANkündigung wirken lässt und womöglich in den nächsten 2-3 Wochen eine große Direct bringen wird. Dann sollten auch die heute enttäuschten auf ihre Kosten kommen.
    • @stayXgold

      Das rumgeheule ist doch eh lächerlich, es kommen noch Directs es kommt die e3 danach gamescom usw. Da wird alles vollgepackt mit Top Games sein und auch welche die ohne Pappe funktionieren.

      Im übrigen bin ich mir ziemlich sicher das Dritthersteller auch Games bringen werden die dann mit den vorhandenen Pappgeräten oder speziellen dann auch funktionieren.
    • @Guybrush
      Ne, er war erst sehr skeptisch, ob das was für ihn ist.

      Aber ich glaub es geht vielen so: Umso länger man drüber nachdenkt, desto mehr versteht man welche Möglichkeiten sich einem bieten werden und dass es großen Spaß machen kann :)
      On my business card, i am a corporative president. In my mind, i am a game developer. But in my heart, i am a gamer.
      - Satoru Iwata :iwata:
    • @stayXgold

      Das kann gut sein. Ich habe das Gefühl, dass Nintendo sich mit der Switch sehr breit aufstellen wird. Seit dem die Switch auf dem Markt ist, bringt Nintendo laufend neue Spiele bzw. sorgt dafür, dass neue Spiele kommen. Das geht 2018 auf jeden Fall so weiter.
      :triforce: - Gamer seit 1990 - :triforce:

      Ich bin mit Nintendo groß geworden. Bis heute zieht sich diese enge Verbundenheit zu Nintendos Konsolen hin.

      Außer Nintendo spiele ich noch auf dem PC.

      ---> Let's Plays - Schaut doch mal vorbei :mario:

      ---> Streams auf Twitch - So oft ich dazu komme :mushroom:
    • Die Idee finde ich wirklich cool. Sicher wissen wir jetzt alle, dass das Wort Kinder nicht zufällig in der Ankündigung vorkam. Gerade diese sollen einen Großteil der Zielgruppe ausmachen. Es ist meiner Meinung nach sehr schlau von Nintendo hier ein Produkt zu bieten, dass viele abwechslungsreiche Aktivitäten beinhaltet die auch einen gewissen Freiraum für Kreativität lassen. So wird schon die nächste Spielergeneration, im wahrsten Sinne des Wortes, spielerisch an Videospiele heran geführt. Beim Marketing würde man das sicher frühe Kundenbindung nennen.
      Der hier oft genannte stolze Preis von 70 Euro ist meiner Meinung nach zu hoch. Sicher hängt es vielleicht auch davon ab welchen Umfang das beigelegte Spiel hat. Sollten es nur Mini Games sein würde ich ungern mehr als 30 Euro zahlen. Die Anschaffung einer Switch wird aber in den meisten Fällen kein Problem sein, da Eltern oder wer auch immer die so etwas verschenken mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Switch besitzen.
      Insgesamt war ich positiv überrascht. Ob das Konzept mit der Pappe auf Dauer aufgeht, wird sich zeigen, aber die Idee interaktives Spielzeug in Verbindung mit einer Spielekonsole, dass muss man Nintendo mal wieder lassen, ist genial.
    • Ich gehe das gerade nur so durch. Welchen Wert hat die Pappe denn?

      1. Kann man damit besser Rennen fahren? Nö, Joy Cons waren eigentlich perfekt.

      2. Kann man damit besser Klavier spielen? Also ich finde Touchcontrols für Synthy deutlich ausgereifter, weil man dort auch Bendings machen kann usw. - mindestens ebenbürtig.

      3. Braucht man eine Angel um ein Angelspiel besser zu erleben?


      Its all about the games - Innovation schön und gut, aber wenn es keinen Mehrwert bietet, hmm.

      Die entscheidende Frage ist also: Ist das Gameplay besser durch LABO?

      Wird sich zeigen.
    • @Guybrush
      Disney mag ich inzwischen absolut gar nicht mehr, da die für mich viele Franchises kaputt gemacht haben.
      Lucas Arts, Star Wars und so weiter.

      Monkey Island 1-3 sehe ich ebenfalls als Meisterwerke an und finde es auch sehr schade, dass es sowas nicht mehr gibt, gottseidank gibt es ja Scumm VM, sonst hätte ich gar keine Möglichkeit diese Klassiker noch zu spielen. Mit Dos Box ist mir das zu viel Frickelei.

      Neue Spiele für die Switch wird es bestimmt auch geben, die dich dann wieder interessieren, das Jahr hat ja gerade erst begonnen, da wird bestimmt noch das ein oder andere angekündigt. ;)

      Ich persönlich arbeite erstmal meinen Backlog ab, sogar Zelda habe ich noch nicht weiter gespielt, da ich momentan noch andere Spiele zu Ende spielen möchte. In Mario Odyssey habe ich jetzt 840 Monde und ich pausiere das erstmal. Und wenn ich dann den ganzen Rest irgendwann geschafft habe, dann kommen schon die neuen Spiele bzw. Portierungen.
    • @Rikuthedark
      Das hab ich mir auch gedacht.
      Es ist doch so ausgelegt, dass selbst kleine Kinder das bauen können. Man muss es doch nur zusammenstecken und es gibt eine Schritt für Schritt-Anleitung.
      Sollte also für jeden machbar sein :thumbup:
      On my business card, i am a corporative president. In my mind, i am a game developer. But in my heart, i am a gamer.
      - Satoru Iwata :iwata:
    • Es ist der 18.01. Einiges wurde schon angekündigt. Anderes ist schon quasi über Leaks verraten worden. Beruhigt euch einfach mal alle, statt immer nur zu meckern. Nintendo wird in absehbarer Zeit eine richtige Direct mit einigen Ankündigungen bringen. Da kann man sich sicher sein. Geduld und Gelassenheit sind Eigenschaften, die man bis zum Erwachsenwerden zumindest Ansatzweise entwickelt haben sollte.

      Zudem sollte sich jeder klar werden, dass niemand das Zentrum der Welt ist. Die Zielgruppe von Nintendo Labo sind Eltern und Kinder. Das muss nicht jeden ansprechen. Ich finde es überzogen von Nintendo "betreutes Spielen" zu erwarten. Es gibt ein Angebot, dass verschiedene Kundengruppen anspricht und ich hole mir einfach das raus, was mir gefällt. Ich erwarte aber nicht, dass Nintendo alles darauf ausrichtet, dass mir alles gefällt und bloß nichts dabei ist, was so gar nichts für mich ist.



      @Zgravity

      Vielleicht können auch die Kinder damit ihre Eltern dazu bringen nicht ständig aufs Handy zu glotzen. ;)
      "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "

      Astor-Pokemon