Reggie sagt, dass Nintendo Labo keine Antwort zu Virtual Reality darstellen soll

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Reggie sagt, dass Nintendo Labo keine Antwort zu Virtual Reality darstellen soll

      Erst vor wenigen Tagen kündigte Nintendo ihre nächste Produktreihe namens Nintendo Labo an. Diese stellt eine neue und interaktive Spielerfahrung mit der Nintendo Switch dar, bei der ihr verschiedenste Gegenstände aus Pappe zusammenfaltet und die Funktionen der Joy-Con auf innovative Weise nutzt. Nun äußerte sich auch der amerikanische Nintendo Präsident – Reggie Fils-Aimé – zu dieser Innovation. So soll Nintendo Labo keine Antwort auf Virtual Reality – kurz VR – sein.

      Es soll keine Art Antwort auf die Konkurrenz mit ihren Virtual Reality-Brillen sein. Nintendo Labo stellt etwas komplett Eigenes und Unerwartetes dar.

      Wir glauben daran, dass viele Experimente (mit Nintendo Labo) von den Fans ausgehen werden. Aus unserer Sicht ist das eine positive Sache.

      Im Kern von allem, was wir machen, ist unser Ziel, die Menschen zum Lächeln zu bringen.

      Was denkt ihr über Reggies Aussage? Freut ihr euch persönlich auf Nintendo Labo und habt ihr sogar Kinder, mit denen ihr das ausprobieren werdet?

      Quelle: Toronto Sun
    • Ich finde zwar auch, dass es etwas noch nie Dagewesenes ist, wofür ich Nintendo auch liebe. Ich feier Labo auch absolut und finde es eine geniale Idee und werde es sicher ausprobieren und damit rumbasteln. ABER ich finde ehrlich, es ist eine absolut fantastische Gegenbewegung zu VR, also etwas anders als Reggie meint. Jedoch finde ich dies sehr nötig, da die Gefahr unseres Jahrzehnts wirklich immer geößer wird, in eine Illusion zu steigen und die Realität zu verlieren. Ich bleibe für diese Handlungen gerne bei Nintendo (natürlich liebe ich auch die Spiele und die Konsolen) :love:
    • @Jojomaximi

      Im realen Leben war es nie dagewesen, aber in den köpfen der Kinder. Deshalb ist es für mich auch überhaupt nicht innovativ wie viele meinen. Ich habe als Kind mir auch Dinge aus Pappe gebastelt und dabei gedacht es wäre ein echtes Schwert. Außerdem gab's sowas ähnliches doch vorher auch schon. Joycons in pappschwertern die man selber Zusammenbaut ist es heute. Wiimote in plastikschwertern war es damals. Ich finde das ganze überhaupt nichts besonderes, aber die kiddies werden es lieben und deshalb denke ich, dass sich das ganze gut verkaufen wird. Ich finde es nur schade, weil ich dachte das sie ihr kinderimage hinter sich lassen wollen.
      “On my business card, I am a corporate president. In my mind, I am a game developer. But in my heart, I am a gamer.”
      —Satoru Iwata

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.

      :objection:
    • Nintendo bietet hier einen interessanten Ansatz in einem Industriezweig, in dem bisher keine Firma wirklich eine passende Antwort auf die Frage liefern konnte, wie man die digitale Welt mit der realen Welt am besten verbinden kann. Während in der Technik-Welt bisher AR und VR favorisiert wurden, hat man in bei Spielzeugen versucht, die Einbindung über Apps zu gestalten. Nintendo Labo stellt dabei einen neuen und in sich geschlossenen Lösungsansatz eben im Bereich der Spielzeugindustrie dar, der die digitale Welt ganz neuartig mit der realen Welt verbindet

      Ich werd es wahrscheinlich selbst erstmal probieren, da mein Kind dafür noch etwas zu jung sein wird. Aber ich find es super wie Nintendo die Produkte von Nintendo Labo durchdacht hat. Vor allem, dass einem noch erklärt wird, wie die einzelnen Apparaturen funktionieren find ich super. Auch, dass man keine Schere und keinen Kleber braucht ist super!

      Ich freu mich aktuell auf Nintendo Labo teilweise mehr als auf manche Spiele für die Switch. :mldance:
      Aktuelles WiiU-Spiel: Tokyo Mirage Session #FE, Metroid Prime Trilogy

      Aktuelles 3DS-Spiel: Fire Emblem Awakening, Metroid Prime: Federation Force

      Aktuelles N64-Spiel: Banjo-Tooie

      Aktuelles Smartphone-Spiel: keins
    • @Ngamer naja ich finde es ist eben Pappe und nicht Plastik, du baust es selber und es wir sogar bei manchen echt kompliziert O.o. Und ich denke manche Kinder sind eben nicht dazu motiviert sich selbst ein Schwert zu bauen und hier werden sie evtl. motiviert. Und dazu ist es ja auch noch perfekt ungesetzt, also nicht einfach bisschen von einem selbst genaut und es wird dann noch ins Virtuelle übersetzt. Aber gut es ist meine Meinung, dass es genial ist ;P
    • Also ich war anfangs eher skeptisch was Labo betrifft. wahscheinlich auch weil ich bei ankündigung
      Was völlig anderes erwartet habe. Nachdem ich mir den Trailer mehrmals angesehen und jetzt so nach und nach die ganzen Infos verarbeitet habe finde ich immer mehr gefallen daran. Ich denke ich werde es testen. Innovativ ist es allemal....