Creative Director von Mario + Rabbids Kingdom Battle spricht über die Einbindung von Donkey Kong ins Spiel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Creative Director von Mario + Rabbids Kingdom Battle spricht über die Einbindung von Donkey Kong ins Spiel

      Während der letzten Nintendo Direct Mini sahen wir, dass Donkey Kong mit dem kommenden DLC-Paket als spielbarer Charakter in Mario + Rabbids Kingdom Battle eingebunden werden wird. Im Neuigkeiten-Kanal der Nintendo Switch äußerte sich Creative Director Davide Soliani nun darüber, wie man die Figur für das Taktik-RPG konzipiert hat - seine Gestalt als Gorilla und seine großen Arme scheinen dabei Kernaspekte gewesen zu sein, an denen man sich orientiert hat. Solianis Worte haben wir hier für euch übersetzt.

      Als wir anfingen, an Donkey Kong als neuen Charakter für eine neue Handlung von Mario + Rabbids Kingdom Battle zu arbeiten, begannen wir darüber nachzudenken, welchen Einfluss er auf das Kampfsystem haben würde. Er hat große Arme, also wollten wir diese im Kampf zur Geltung bringen. Außerdem ist er ein Gorilla, daher ergibt es Sinn, dass er mehrere Bewegungs-Optionen hat.

      Er ist nicht nur ein starker Charakter, er kann auch witzig sein. Und damit erlaubt uns seine Präsenz, neben der der Rabbids, verschiedene witzige Interaktionen in die Erzählweise der Handlung einzubauen.


      Soliani äußerte sich zudem über Grant Kirkhope, der zum kommenden Handlungs-DLC erneut einige neue Musikstücke komponiert hat.

      Grant war, abgesehen davon, dass er ein grandioser Komponist ist, auch für die Musik von Donkey Kong 64 zuständig. Wir versuchten neue Quellen musikalischer Inspiration für die Handlung zu bekommen, aber auch den Leitthemen des Donkey Kong-Universums, welches die Spieler bereits lieben, treu zu bleiben.


      Wann genau der DLC mit Donkey Kong für Mario + Rabbids Kingdom Battle erscheinen wird, ist leider noch nicht ganz klar. Nintendo gibt derzeit noch den Frühling als Release-Zeitraum an. Wenn ihr wissen möchtet, welche weiteren News es derzeit zum Titel gibt, solltet ihr euch einmal auf seinem Spieleprofil umschauen. Hier haben wir alle Neuigkeiten für euch aufgelistet.

      Quelle: Nintendo Switch Neuigkeiten-Channel
    • Ich finde es gut, dass Nintendo wirklich versuchen will, Donkey Kong wieder als einer ihrer wichtigeren Ips zu etablieren. Seit dem Abgang von Rare hat DK leider sehr an seiner eigenen Identität verloren und war für so viele Jahre einfach nur ein kleiner Teil des bereits grossen Mario Universums.

      Evtl. liegt es daran, dass DK, anders als die anderen Ips von Nintendo, durch den Westen zudem geworden ist, was sie heute ist und die Japaner nicht wirklich das Interesse oder das Talent haben, diesen westlichen Charme zu kopieren.

      Man fängt langsam an, sich wieder hochzuarbeiten mit DK. Und das persönlich finde ich sehr gut. DK ist eine grosse IP und wesentlich stärker, als man es ihr zu trauen würde.
    • Viel wichtiger zu wissen fände ich, ob er Bestandteil des Season Passes ist.
      Donkey Kong finde ich sogar noch viel Interessanter als zum Beispiel Rayman. Während Rayman Legends auf schnelle Zeiten und perfekte Runs ausgelegt ist. So steht die Donkey Kong Country Reihe eher für Erkundung in größeren Leveln. Die ersten 3 Teile vom SNES fand ich damals super, dann kam das für mich persönlich sehr enttäuschende DK64 (furchtbare Kamerasteuerung) und dann gab es nach langen Jahren endlich wieder einen Grund zur Freude, als damals Returns von den retro Studios angekündigt wurde (leider fehlten die Unterwasserabschnitte, aber mit Tropical Freeze wurde das nachgereicht). Die Welten sind wunderschön gestaltet und die Retro Studios sind für mich das neue Rareware.
    • @Masters1984
      Ja (Beschreibung im Store ist ja bei DLC#3: "Eine exklusive Welt mit einem neuen Helden (ab Anfang 2018)")

      @Amber
      Dennoch lag das weniger an Rare als an Nintendo selbst. Rare war nur Auftrags-Entwickler. Wenn nintendo die Lücke da nciht adäquat schließen kann oder will, ist das immernoch nintendos Schuld. Allerdings kann es auch eine Strategie sein, dass man Marken erstmal beiseite schiebt, wenn sie nicht in das aktuelle Konzept passen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gast ()

    • Statt Tropical Freeze nochmal für die Switch zu bringen hätten sie lieber Returns bringen sollen. Das ist aufgrund der blöden Wii Motes für mich leider unspielbar, außerdem noch in PAL Auflösung, da hätte ein Remaster wirklich was gebracht.
      Generell könnte man viele Wii Spiele neu auflegen und dann mit einem "normalen" Controller spielbar machen. Die Super Mario Galaxy Teile, Paper Mario, New Super Mario Bros. und etliche andere.
    • Ich bin gespannt was Ubisoft mit Donkey Kong anstellt. Die neueren DKC Teile gefielen mir bei weitem nicht mehr so gut wie die original SNES Titel. Diese, vorallem Teil 2 und 3, hatten nen gewissen Charme, der mit den neuen Teilen nahezu komplett verloren gegangen ist. Und das hängt nicht nur mit den nicht mehr vorhandenen Kremlingen zusammen. Ich würde mir nochmal ein Donkey Kong Country im Stil der SNES Teile wünschen, gerne auch als Remaster.

      P.s.: DKCR war mit den SNES Teilen für mich als IP genauso stark wie Super Mario damals, wenn nicht sogar noch stärker. Ist echt schade dass diese Serie damals so unter ging... :-/
    • Ich freue mich sehr auf das DLC, Kingdom battle hat einfach mega viel spass gemacht!
      @Masters1984
      Ich fand DK64 persönlich super, viele machen das Spiel schlecht, aber viele vergessen auch dass das Game damals sehr gut ankam (90%bei Metacritic, Über 5mio mal verkauft). Das mit den 3D sonic Games zu vergleichen finde ich doch sehr übertrieben, da die 3D-Sonic Games recht mies sind (hab so gut wie alle gezockt, am besten fand ich sonic Adventures 2 und colors).
      Würde mich also sehr Über ein Donkey kong in 3D freuen, würde ne Qualität wie bei breath of the wild und odyssey wünschen. Ein 2d Donkey kong würde ich zwar auch Hammermäßig finden, aber wenn wieder Retro dk entwickelt, dann lieber nicht, denn tropical freeze ist schon total von der presse und den spielern gehatet worden, da die von Retro metroid wollten. Die WiiU lief zudem auch sehr schlecht und der Titel ist leider total untergegangen, was echt ne Schande ist, da Tropical Freeze für mich persönlich das beste 2d Jump n Run ist, was ich je gespielt hab. Hoffe auf der Switch verkauft sich tropical freeze sehr gut.
    • Zitat von GnuRip:

      Statt Tropical Freeze nochmal für die Switch zu bringen hätten sie lieber Returns bringen sollen.
      Das gibt es ja schon für den 3ds. wäre dann ein Port von einem Port. Ich mag beide Returns-Spiele sehr. Was ich aber gameplaytechnisch einen schlechten Witz finde: Spielt man sehr gut, hat man immer Diddy oder Dixie auf dem Rücken, was das Spiel erheblich leichter macht. Leute die weniger Skill haben, müssen öfter ohne Kumpel auf dem Rücken spielen. Somit ist der Schwirikeitsgrad bei guten Spielern tiefer als bei Leuten mit weniger Skill. m.M.n sollte es gerade andersrum sein. Gute Spieler sollten mehr gefordert sein.
    • @Finkae
      Tropical Freeze finde ich da deutlich besser als Returns, da es in Returns keine Wasser-Passagen gibt und mich das schütteln total nervt, spielt sich einfach nicht so gut, hätte man optional machen können.
      Tropical Freeze ist für mich persönlich das rundeste Donkey Kong Erlebnis.

      @Switcher
      Die SNES Teile waren alle super, aber manche Dinge gefielen mir da nicht so gut, unter anderem wie der Zweispielermodus umgesetzt wurde oder das Leveldesign an manchen Stellen insbesondere in 2 und 3. Technisch war das aber damals einfach nicht besser umsetzbar, nun kann man aber auch simultan zu zweit spielen, was einfach deutlich mehr bockt.