Entwickler ist optimistisch, Cosmic Star Heroine auf die Nintendo Switch bringen zu können

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Entwickler ist optimistisch, Cosmic Star Heroine auf die Nintendo Switch bringen zu können

      Cosmic Star Heroine ist letzten April für diverse Plattformen erschienen und konnte die Rollenspielgemeinde durch seinen Retro-Stil für sich gewinnen. Die Videospiel-Webseite USGamer wurde nun vor kurzem von Robert Boyd, dem leitenden Entwickler von Zeboyd Games (u.a. Cuthlhu Saves the World), davon unterrichtet, dass ihn ein Unternehmer gefragt habe, ob sie ihr JRPG nicht auf die Nintendo Switch portieren möchten. Da die Rahmenbedingungen laut Boyd ziemlich positiv klangen, ist er optimistisch, dass der Titel seinen Weg auf die neue Nintendo-Konsole finden wird, auch, wenn er noch nichts Genaues bestätigen kann. Bis wir eine erste echte Ankündigung bekommen, könnt ihr euch ja erstmal einen kleinen Eindruck vom Spiel mit folgendem Trailer machen.



      Wie sieht's bei euch aus? Würdet ihr euch freuen, wenn das Oldschool-JRPG Cosmic Star Heroine auf der Nintendo Switch erscheinen würde? Hat es vielleicht sogar einer von euch schon gespielt und kann berichten, ob sich eine Investition lohnen würde? Teilt es uns in den Kommentaren mit!

      Quelle: USGamer, YouTube (PlayStation)
    • Das sieht Relativ solide aus, ist leider komplett an mir vorbei gegangen, da sich die Vita Version inzwischen für mich auch irgendwie nicht mehr lohnt würde ich ein release auf der Switch sehr begrüßen...
      Nintendo/Playstation/Steam-Network-ID: Flo_10800

      Spielt zur Zeit am Häufigsten:

      (Switch) Fire Emblem Warriors, Shinning Resonance Refrain

      Meist erwartet 2018:

      RDR2, Tales of Vesperia, MHGU
    • Ein Port sollte sehr leicht sein, jedes Spiel welches auf der Vita läuft sollte leicht auf die Switch zu bringen sein... ist mit ARM sogar die gleiche Architektur...
      Nintendo/Playstation/Steam-Network-ID: Flo_10800

      Spielt zur Zeit am Häufigsten:

      (Switch) Fire Emblem Warriors, Shinning Resonance Refrain

      Meist erwartet 2018:

      RDR2, Tales of Vesperia, MHGU
    • @Fabinho84
      Dazu müsste man auch erstmal das Englisch auf einem Niveau haben, wo diese Verbesserung überhaupt irgendwie fruchtet. Bei nem normalen Unterstufen-Schüler ist das eher nicht der Fall. Bei Menschen, die längst aus der Schule raus sind und das nie wieder benutzt haben genauso. Nicht immer von sich selbst ausgehen und auch mal über den Tellerrand blicken bevor man gleich hatet. ;)
      Danke, aber meine Meinung sieht auch ohne deine Zustimmung ganz gut aus.
    • Genau das tu ich ja. Englisch ist die Weltsprache. Wenn das Niveau nicht hoch genug ist, sollte man den Umgang damit lernen. Heisst Serien auch in der jeweiligen Sprache schauen, Videospiele spielen in der Sprache usw.In der Schule lernst du nur die Basics(ich habe da persönlich fast nichts in dem Bereich gelernt). Für den Rest ist jeder selbst verantwortlich. Von nichts kommt nichts. Gerade weil ich über den Tellerand schaue, kritisiere ich das. Gibt einen Grund warum viele andere Nationen über unsere englischen Sprachkenntnisse lachen.
    • Ich glaub vielmehr, das wird missinterpretiert.

      Der Wille ist sicherlich da, auch mal Spiele zu spielen, die komplexer sind und dann nur mit englischer Sprache auskommen. Wenn man Videospiele als Medium begreift, wo man nach einem anstrengenden Arbeitstag vielleicht mal ein bis zwei Stunden entspannen will, setzt man sich nicht vor ein Spiel, was von einem verlangt, dass man dutzende Textboxen in Englisch liest, weil hierfür oft auch einfach die Konzentration dann nicht da ist.

      Ansonsten könnten Publisher ja komplett drauf verzichten, Spiele einzudeutschen, die sehen aber offensichtlich einen Sinn dahinter, weil man eben diese Spieler auch ansprechen will.
      And the Gen 1 circlejerk continues ...
      #notmypokemon
    • @Fabinho84 Du hast recht, dadurch werde ich solche Klassiker nicht erleben, aber das ist mein persönliches Problem. Aber es bringt mir halt wenig wenn ich mir dann ein, zwar gutes Spiel hole, ich es aber nicht genießen kann da ich mir andauernd was aus den Dialogen oder den Erklärungen übersetzen muss. Klar es mögen dann 70-80% schon ohne Wörterbuch gehen aber ich muss dennoch einen "aktiven weiteren Denkprozress" durchgehen. Das ist auf dauer dann eben anstrengend und alles andere als "spaßig". Dadurch wird für mich massiv der Spielspaß versaut und wieso kaufe ich mir ein Spiel? Um Spaß zu haben! Um gut unterhalten zu werden! Und das ist so halt für mich nicht möglich, wie man sieht scheinbar auch für viele andere.

      Da sagt es @MAPtheMOP schon absolut richtig. Man darf nicht immer von sich gleich auf andere schließen ohne zu Wissen welche Fähigkeiten diese denn haben.
    • Wie ich schon sagte, dass ist dann eine Sache des Eigenantriebs.Mit einem langen Arbeitstag hat das wenig zu tun. Finde es nur gerade im Videospielbereich und gerade im Rpg Bereich seltsam mittlerweile, dass so viele drauf bestehen. In jungen Jahren (Ende der 90er)war es völlig normal, dass wir uns Rpgs importieren mussten und wenn halt was nicht gepasst hat im Verständnis, hat man nachgeschaut. Dauert ein paar Sekunden, der Spielspass bleibt gleich und als Bonus wird dazugelernt. Schaut ihr euch dann dementsprechend auch nur deutschprachige Seiten im Netz an und schaut bei Youtube auch nur deutsche Videos?
    • Also ich habe meine RPGs in den 90ern auf Deutsch gespielt. Ich habe da auch nichts importiert, wenn ich zu dem Zeitpunkt überhaupt wusste, was das überhaupt ist.

      Es macht schon einen Unterschied, ob man YT konsumiert, was in der Regel ja auch nur wenige Minuten sind oder englische Seiten besucht, wo man sich auch nur ein paar Minuten aufhält. Spiele sind in der Regel etwas, wo man sich lange Zeit am Stück mit beschäftigen muss und da kann Englisch ein Hindernis sein.

      Dann verpassen die Englisch-Verweigerer eben was, ist doch auch egal. Das sollte ja Jeder für sich selbst entscheiden dürfen.
      And the Gen 1 circlejerk continues ...
      #notmypokemon
    • Ich habe genug mit Englisch zu tun in meiner Arbeit und in meinem Alltag und mein Englisch ist eben "gut genug" um da relativ Problemlos zurecht zu kommen. Aber wie ich schon groß und breit erklärte, Spiele ich ein Spiel um Spaß zu haben und eben nicht um damit zu "arbeiten" was das übersetzen für mich schlicht und ergreifend ist. Es ist toll für dich Fabinoh84 das dein Englisch so gut ist das du sowas aus dem FF kannst, ich beneide dich darum. Aber du solltest doch verstehen können das eine Sprache zu lernen und anzuwenden für absolut JEDEN einzelnen Menschen komplett anders ist. Manchen fällt es leicht, andere können es gar nicht, ist in Mathe nichts anderes, da kann man sich zwar auch durchaus was erarbeiten aber es ist furchtbar schwer und anstrengend wenn es einem nicht liegt. Da macht man dann auch nur das was man grundlegend braucht und mehr nicht.
    • @Fabinho84
      Du findest es also seltsam, dass ausgerechnet bei den Spielen mit dem mit großen Abstand umfangreichsten Textvorrat, der auch noch essentiell für das Spielen notwendig ist, die Spieler in ihrer Muttersprache spielen? Das nenn ich mal eine seltsame Aussage. Auch die Annahme, dass man in den 90ern häufig ausländischen RPG importiert hat kann ich nicht im Ansatz nachvollziehen. Vor allem weil da das Internet noch gar nicht soweit war. Wie also in Japan bestellen?

      Du schließt hier von dir auf die Allgemeinheit, bist aber mit deiner Einstellung ein absoluter Einzelfall.
      Danke, aber meine Meinung sieht auch ohne deine Zustimmung ganz gut aus.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MAPtheMOP ()

    • Was machst du den jetzt anders?Du schließt von dir auf andere hahaa.Geiler Typ:)In den 90ern wurden viele Rpgs ins englische übersetzt und nur in den Usa veröffentlicht.Dementsprechend hast du aus den Usa importiert ,wenn du Jrpg's zocken wolltest(in Fachzeitschriften bspw. bei Händlern,sowas gibt es auch).Das ist nunmal ein Fakt ,wenn du nicht nur die 2 einhalb Veröffentlichungen hier spielen wolltest.Ob du das seltsam findest,ist völlig zweitrangig.Ich finde es zudem nicht seltsam,dass Leute die Spiele gerne in der Muttersprache spielen,sondern das sie sich dem englischen dann komplett verschließen.Viele Publisher ,besonders kleine,haben nicht die Kohle um ein Spiel noch zu übersetzen.Verdreh die Aussagen bitte nicht:)Danke:)

      Ps:Bitte wiederhole den Satz ,mit dem :Schließe nicht von dir auf andere zum dritten mal:)hahaaa Dann musst du aber einen ausgeben :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fabinho84 ()