GDC 2018 // Die Teilnehmer verraten für welche Plattformen sie zur Zeit entwickeln

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • GDC 2018 // Die Teilnehmer verraten für welche Plattformen sie zur Zeit entwickeln

      Jedes Jahr wird unter den Entwicklern eine Umfrage erhoben, für welche Plattformen, die Entwickler gerade ihre Spiele entwickeln. Als die Umfrage letztes Jahr fiel, ist die Nintendo Switch noch nicht erschienen und folglich entwickelten nur 3% der befragten Entwickler ein oder mehrere Spiele für die Nintendo Switch. Dies sieht dieses Jahr etwas anders aus, denn die vierfache Anzahl (12 %) der Entwickler entwickeln derzeit Spiele für die Nintendo Switch. Falls euch die anderen Plattformen interessieren, haben wir euch hier die Ergebnisse der Umfrage präsentiert:
      • PC: 60 %
      • Smartphones/Tablets: 36 %
      • PlayStation 4 (Pro): 30 %
      • Xbox One (X): 26 %
      • Mac: 20 %
      • Virtual Reality Headsets: 19 %
      • Nintendo Switch: 12 %
      • Linux: 11 %
      • Web Browser: 11 %
      • Augmented Reality Headsets:: 7 %
      • Brettspiele: 4 %
      • Andere: 4 %
      • Xbox 360: 3 %
      • Apple TV: 2 %
      • PlayStation 3: 2 %
      • PlayStation Vita: 1 %
      • Sprachgesteuerte Spiele (Amazon Alexa, Google Home, etc.): 1 %
      • Nintendo 3DS: 1 %
      • Wii U: 1 %
      • Nicht in die Entwicklung miteinbezogen: 10 %
      Welche Schlussfolgerung zieht ihr aus diesem Ergebnis? Teilt uns dies in den Kommentaren mit.

      Quelle: VentureBeat
    • Naja, darin inbegriffen sind ja auch Ports von Indis und Handyspielen. Ebenso Entwickeln die ja nicht zwingend nur für ein System. Und gemessen an dem derzeitigen Hoch der Switch, finde ich das verdammt wenig.
    • @lumpi3
      Was bringt dir eine Vervierfachung, wenn man dann im Vergleich zu anderen System trotzdem noch weit abgeschlagen ist? Dass es mehr werten ist ja logisch, wenn letztes Jahr vor der Veröffentlichung der Switch gemessen wurde.
    • Die Entwickler müssen zertifiziert werden. Verträge abgeschlossen etc etc.

      Das kommt mit der Zeit bei theoretisch 300 Arbeitstagen im Jahr sollen am besten 500 Entwickler betreut versorgt usw werden.noch dazu den bisherigen bestand pflegen und betreuen. Dir ist schon klar das Nintendo weltweit weniger Angestellte im ganzen Betrieb hat als Ubisoft allein nur Programmierer.

      Manche malen sich die Welt viel zu einfach....
      Und bevor jetzt jemand kommt und meint..sollen sie halt 1000 Leute einstellen .. sag ich : lieber etwas kleiner und gesund anstatt in einem Jahr 10.000 Leute wegen Größenwahn etc. Zu feuern Grüsse an die Mitbewerber.
    • wie viele Teilnehmer hatte die Umfrage :dk:

      ohne das zu wissen sagt die Umfrage meiner Meinung nach nicht viel aus.... es stellen sich mir die Fragen wie viele Entwickler überhaupt die GDC besuchen und ob da dann überhaupt eine Umfrage herraus kommen kann welche über mehr als nur Tendenzen Aufschluss gibt..
      Nintendo/Playstation/Steam-Network-ID: Flo_10800

      Spielt zur Zeit am Häufigsten:

      (PS4) Assassin’s Creed Origins, Final Fantasy 15
      (Switch) Shinning Resonance Refrain

      Meist erwartet 2018:

      RDR2, Battlefield 5
    • @Burner wobei nun mittlerweile auch ich denke, dass der PC sterben könnte. Solange Mining ein Thema ist und die Grafikkartenpreise weiterhin so brutal hoch sind, rüste ich nicht mehr auf (aktuell MSI GTX 970) und das geht vielen anderen auch so. Ab 300 Euro für eine Low bis Midrange Karte und weit über 500 Euro für Mid bis Highrange - das geht so nicht mehr weiter. Dank diesen beschissenen Minern, geht das Hobby Gaming am PC kaputt und das wissen auch AMD und Nvidia, die allerdings leider nicht viel machen können. Am PC kann man sich neue GraKas nur noch leisten, wenn man sich selbst eine Farm Zuhause hinstellt (was ich z. B. niemals machen werde). Auch der Gebrauchtmarkt wird in den nächsten Jahren kein Thema mehr sein, da man sich sicher sein kann, dass zu günstige Karten, bei irgendwelchen Typen 24/7 unter Vollast gearbeitet haben. Anbei ein netter Bericht zum Thema:

      gamestar.de/artikel/gamer-vs-m…t-auf-mining,3324981.html

      Werde in Zukunft erst einmal verstärkt auf der Switch und PS4 zocken oder halt mit mittleren Einstellungen an meinem PC, was natürlich immer noch richtig gut aussieht mit der 970. Dennoch wird hier von meiner Seite erst einmal nicht mehr in PC Hardware investiert.
    • Wo bleiben jetzt die Unkenrufe dass VR dem Tod geweiht sei?

      Ich freue mich über den Erfolg und vor allem auf die neuen, verbesserten Generationen der Brillen. Wer Labo kreativ und neu findet aber gleichzeitig VR den Untergang wünscht, der hat sie nicht mehr alle. ;)
      Naja abwarten bis Nintendo mit Switch 3 in den VR-Markt einsteigt. Dann wird es auch der letzte verbitterte Nintendofan akzeptieren. :P
    • Weiteres aus dem GDC-Bericht was die Switch betrifft.

      Grundsätzliches Interesse der Entwickler:

      PC - 59%
      PS4/Pro - 39%
      Switch - 36%
      Xbox One/X 28%

      Auffällig ist, dass die Switch für Entwickler interessanter ist als die aktuelle Xbox.


      Auf der Switch verkaufen sich die Spiele der meisten Entwickler genauso gut wie auf anderen Konsolen oder besser.

      Trotz der vergleichsweise geringen Größe der Installationsbasis der Switch im Vergleich zu konkurrierenden Konsolen gaben 28% der Befragten an, dass ihre Spiele sich auf der Switch überdurchschnittlich verkauft haben, während 23% sagten, dass ihre Umsätze auf der Switch durchschnittlich waren. Nur 16% der Befragten gaben an, dass ihre Spiele sich auf der Switch weniger verkauft haben als auf anderen Konsolen.


      Bedenkt man, dass 33% der Befragten sagten, dass diese Frage nicht auf sie zutrifft, kommen wir zu dem Schluss, dass die Verkaufszahlen der 76% der Befragten, die ein Spiel auf Switch veröffentlichten, der anderen Plattformen gleich waren oder diese sogar übertrafen. Da die Anzahl der auf Switch verfügbaren Spiele schnell ansteigt, wird es interessant sein zu sehen, wie sich diese Statistik in den kommenden Jahren ändert.


      Nintendo Switch Freundescode: SW 0787-6349-8096

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bartu ()