Tiny Metal ist wieder im europäischen Nintendo eShop erhältlich – Neues Update bringt einige Änderungen mit sich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tiny Metal ist wieder im europäischen Nintendo eShop erhältlich – Neues Update bringt einige Änderungen mit sich

      Schon drei Wochen ist es her seitdem Tiny Metal aus dem Nintendo eShop verschwunden ist. Ab heute könnt ihr das Spiel wieder kaufen. Laut dem Entwickler Area35 gab es Probleme mit der Altersbewertung vom Spiel. Dieser Umstand war bereits ebenso bei anderen Spielen die Begründung, warum sie zeitweise aus dem Nintendo eShop entfernt wurden.

      Außerdem erschien heute noch das Update 1.0.10 für Tiny Metal, welches zahlreiche Änderungen mit sich bringt und Fehler behebt.

      Inhalte:
      • Die drei neuen Geplänkelkarten "Split Fire", "Sea of Trees" und "Abandoned Park" wurden hinzugefügt.
      • Neuer Ladebildschirm wurde als Ersatz zum Eröffnungsvideo hinzugefügt.
      • Erweiterung der Einträge der Heldeneinheiten im Metalpedia.
      Benutzeroberfläche:
      • Textgröße von Eventdialogen vergrößert.
      • Man muss 0,1 Sekunden länger warten zwischen dem Auswählen eines Helden und der Landesektion um versehentliche Eingaben zu verhindern.
      • Man kann keine Gespräche in Zwischensequenzen mehr überspringen.
      • Zwei weitere Zoomstufen im Feldmodus wurden hinzugefügt.
      • Der Cursor vom Spieler kann ungesehenes Terrain betreten.
      • Der Spielercursor schwebt an der Spitze von Kacheln und ist nicht am Boden fixiert.
      • Vorschauen von Attacken für indirekte Einheiten zeigen die unbewegte Attackenreichweite.
      • Das Schwenken der Kamera fokussiert die Ziele der indirekten Einheiten.
      • Bei den Speichereinstellungen kann man einen sofortigen Speicherstand abspeichern.
      • In Zwischensequenzen können Dialogknöpfe zu einer sich nicht bewegenden Position am unteren Bildschirmrand bewegt werden.
      • Die Chance, dass Einheiten etwas sagen, wurde von 100 % auf 50 % heruntergestuft.
      • Der Kontrast der Lebensleiste von den Einheiten wurde erhöht.
      Balance:
      • Alle landbasierenden Einheiten können auch in Städten, Hauptquartieren und Fabriken geheilt werden.
      • Die Schwierigkeit von M13 und M15 sowohl im normalen als auch im New Game+-Modus erhöht.
      • Die Flankierungsverwundbarkeit von Kämpfereinheiten von hinten wurde auf 15 % gesenkt.
      • Die Sichtungsreichweite wurde für Riflemen-, Lancer-, SpecOps-, Sniper- und Scout-Einheiten um +1 erhöht.
      • Die Sichtungsreichweite wurde für alle Gebäude, die man einnehmen kann, um +1 erhöht.
      • Angriffskraft von Riflemen- und SpecOps-Einheiten gegenüber Sniper-Einheiten erhöht.
      • Angriffskraft der Lancer gegenüber Heavy Metals erhöht.
      • Schwierigkeit von Mt. Forest im Geplänkelmodus gesenkt.
      Fehlerbehebungen:
      • Unter seltenen Bedingungen gab es keinen Sieg auf drei oder mehr Teamkarten für den Spieler.
      • Die optionale Mission 3 (MX03) wurde beim New Game+-Modus nicht enthüllt.
      • Einige Texte in der Benutzeroberfläche waren nicht übersetzt.
      Außerdem hat der Director von Area35 – Hiroaki Yura – eine Nachricht für das Update:
      Als wir vor über einem Jahr angefangen haben Tiny Metal zu entwickeln, waren wir lediglich eine kleine Gruppe von erfahrenen, japanischen Entwicklern mit dem Traum, ein weiteres Advance Wars-ähnliches Strategiespiel zu spielen. Und nun, da Tiny Metal veröffentlicht wurde, sind wir überzeugt davon, es mit Update 1.0.10 zur bestmöglichen Erfahrung zu machen. Außerdem freuen wir uns, die anhaltenden Rückmeldungen zum Spiel zu implementieren, während wir dem Multiplayer-Update näher kommen.



      Wolltet ihr euch das Spiel in diesem Zeitraum kaufen, konntet es aber bisher nicht tun? Was haltet ihr von den ganzen Änderungen, die das neue Update mit sich bringt?

      Quelle: Nintendo eShop, My Nintendo News