DeNA äußert sich zur Allianz mit Nintendo – Aussagen zu Miitomo, Animal Crossing: Pocket Camp und Mario Kart Tour

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DeNA äußert sich zur Allianz mit Nintendo – Aussagen zu Miitomo, Animal Crossing: Pocket Camp und Mario Kart Tour

      Nach der gestrigen Investorenkonferenz hat DeNA heute das offizielle Q&A aus dieser Veranstaltung veröffentlicht. In diesem äußerte sich die Unternehmsführung zu der aktuellen Allianz mit Nintendo und zu den Apps Miitomo, Animal Crossing: Pocket Camp und Mario Kart Tour.

      Eine Frage beschäftigte sich mit den Herausforderungen, die sich DeNA beim Betrieb von Animal Crossing: Pocket Camp stellen muss, da der Fragesteller den Eindruck hatte, dass die internationale Wahrnehmung von Animal Crossing: Pocket Camp gering sei. Als Antwort entgegnete das Unternehmen, dass das Spiel gefühlt mehr Downloads in Japan als erwartet hätte. Außerdem sehe man noch ein internationales Wachstumspotential, sodass das aktuelle Ziel sei, die App erstmal zu erweitern, um die Zahlen zu halten und den Rückgewinnungswert zu verbessern.

      Zur Aufgabenverteilung von DeNA in der Allianz mit Nintendo in Bezug zu Animal Crossing: Pocket Camp und Mario Kart Tour wurde folgendes gesagt:
      In der Allianz mit Nintendo haben wir im Allgemeinen folgende Aufgabenverteilung und Verantwortungen:
      Nintendo arbeitet am Front-End, während DeNA am Back-End arbeitet. Da die Zahl der Titel, an denen wir gemeinsam arbeiten, steigt, müssen auch wir unsere Schlüsse draus ziehen. Wir beabsichtigen, diese Partnerschaft weiter zu verbessern.
      Wie gestern berichtet, wird Mario Kart Tour ein "Free-to-Start"-Spiel, welches kein Einmal-Bezahlsystem nutzen soll, wie es konkret in der Antwort heißt. Außerdem wurden Aussagen zum Ende von Miitomo getätigt. Die Entscheidung, den Dienst von Miitomo zu beenden, wurde laut DeNA nach einer Evaluation zur Optimierung von Ressourcen getroffen. Allgemein würden Entscheidungen zum Beenden einer speziellen App basierend auf dem Ziel und der Situation der App getroffen.

      Des Weiteren möchte man bei DeNA den Einnahmen im Sektor der Smart-Geräte-Spiele verstärken. Auch beabsichtige man, dies mit aktuellen Nintendo-Titeln durchzuführen und ein Wachstum der allgemeinen Einnahmen zu erzielen. Wie bereits bekannt, arbeiten ungefähr 100 Mitarbeiter bei DeNA im Zuge der Nintendo-Allianz an den diversen Projekten. Die eingesetzten Ressourcen sind spielabhängig, jedoch könne man die Mitarbeiter stets neu zuordnen, da eine Vielzahl an Leuten an Spielen unabhängig von der Allianz mit Nintendo arbeiten.

      DeNA scheint nach wie vor von dieser Geschäftsallianz zu profitieren. Wie beurteilt ihr die Partnerschaft von Nintendo mit DeNA bisher?

      Quelle: DeNA
    • Einnahmen erhöhen heißt im Klartext, die Spiele so zu verändern, dass man doch irgendwie gedrängt wird, Geld auszugeben. Vorstellbar wären in ACPC etwa Events, die man ohne Einsatz von Bons nicht beenden kann und dann eben bestimmte Items nicht erhält. Somit werden viele einen Anreiz haben, doch mal welche zu kaufen. Die Frage ist ob man das so geschickt umsetzen kann, dass dann nicht die Hälfte der Spieler verärgert die App löscht.
    • "Ende von Miitomo"...
      Ja bei sowas muss ich immer daran denken warum ich Retail einfach mehr mag. Man ist nicht auf online Services angewiesen. Klar für den Handy Sektor hier nicht passend. Aber wenn ich an Mario Run denke, wofür ich 10 Euro bezahlt habe um in den vollen Genuss zu kommen; ich würde da schon gerne das Spiel bis ich sonstwann behalten wollen und nicht befürchten müssen es wird irgendwann eingestellt.
    • Ich habe mir noch nie und werde mir auch nie ein Spiel auf mein Smartphone herunterladen.
      Von daher ist es mir relativ egal ;) :D



      Zitat von MAPtheMOP:

      Mario Run braucht aber dennoch eine dauerhafte Internetverbindung. Das heißt ohne die Server ist das Spiel dann auch irgendwann wertlos.
      Das wusste ich gar nicht. So etwas ist für mich ein absolutes NoGo.
      Danke dir dafür.
      -------------------------------------------------------------------------
      Frank Drebin, Spezialeinheit.
      Spezielle Spezialeinheit der Spezialpolizei!
    • @MAPtheMOP Noch haben sie diesen Always On zwang, aber dieser kann mit einem kurzen Update Seitens Nintendo abgeschaltet werden wenn irgendwann mal die Server für das Spiel abgeschaltet werden sollten. Dann stehen halt auch manche Funktionen nicht mehr zur Verfügung aber das Spiel als solches sollte Spielbar bleiben.

      Aber gut da ich kein großartiger Handyspieler bin, interessiert es mich persönlich weniger was da so passiert. Freu mich nur wenn es gute Werbung für Nintendo ist und es manche näher an Nintendo bringt.
    • Es gibt schon einige Smartphone Spiele die ich empfehlen kann, Chrono Trigger, Secret of Mana, The World ends With You, Final Fantasy 7! <--best

      Ich finde Super Mario Run gut ja die Online Sache ist schon blöd und vom Umfang wäre wohl 5 Franken oder so besser gewesen. Finde es aber besser als die ganze Mikrotransaktion sache =/ Das die Leute nicht sehen das es so viel teuer ist versteh es nicht.