Xenoblade Chronicles X: Offizielle japanische Webseite ändert Jahreszahl zu 2018 - Kommt ein Nintendo Switch-Port?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zitat von EdenGazier:

      Nur anders als Poppy werden Blades geboren. Thema Morytha

      Poppy wurde gebaut und hat eine KI. Und ihr Verhalten wurde von Tora programmiert, auf Basis von opapon und papapon

      Ich wollte nur Festhalten das Poppy keine lebende Klinge ist und eigentlich nur ein Gegenstand.
      Dem stimme ich auch allem zu, nur nicht dass Poppy ein Gegenstand ist . Auch wir Organismen sind von unserer DNS programmiert. Nur weil dies niemand gezielt gemacht hat, macht es uns nicht mehr oder weniger lebendig, behaupte ich zumindest. ^^

      Zitat von EdenGazier:

      Und somit schon mal drei Klingen weniger. Also sind 10/35 Klingen immerhin männlich oder haben männliche Stimmen

      Ich würde sogar 10/34 Pyra ist so ne Sache für sich aber man kann es auch als 35 zählen

      Ich wollte nur dein so gut wie gar keine Männliche Klinge entschärfen
      Das stimmt auch. Finde 10/35 halt nur arg wenig und für mich schon "fast keine", aber es gibt sie definitiv. ^^

      Zitat von EdenGazier:

      Zumindest Poppy und ihre Schwester sind da eher eine Ausnahme in der Welt von Xenoblade.

      Denn anders als in der Commonwealth Saga von Peter F Hammilton. Oder Takeshi Kovacs Triologie von Richard Morgan,oder aktuell das Schiff von Andreas Brandhorst

      Scheint es keine Gesetzte und Rechte für KI zu existieren. Geschweige werden als eigenständige Lebensform akzeptiert im Spiel

      Ich denke die Autoren haben schlicht nicht soweit gedacht wie die von mir genannten Autoren.

      Übrigens sensationelles Science Fiction, kann ich jeden uneingeschränkt empfehlen
      Merke ich mir mal. ;)
      Ich, wie mittlerweile offensichtlich sein sollte, finde ja, das Akzeptieren von hinreichend fortgeschrittenen KI als eigenständige Individuen mit den gleichen Rechten wie wir, als das Normalste überhaupt. Bin immer froh, wenn eine Story gegen diesen Roborassismus vorgeht. XD
    • @DatoGamer1234
      Ich habe in dem Spiel aber auch wirklich alles komplettiert. Mira zu 100% erkundet, jedes Monster da besiegt das es gibt. Die Monsterliste so weit wie möglich komplettiert (und das ist wirklich ein scheiß aufwand, normale muss man zum beispiel bis zu 5 mal besiegen damit die Daten komplett in der Monsterliste sind, an sich kein Problem aber manche normale Monster haben so dermaßen blöde und sonderbare Wetter/Zeit Bedingungen wann sie erscheinen und besonders das wo, war manchmal schwer), alle Trophäen erlangt, jede Superwaffe und jeden Skell hergestellt (dafür musste man wirklich brutal viel farmen, auch ein negativ punkt des spiels). Zudem lasse ich mir allgemein viel Zeit bei großen JRPGs, bei Persona 4 zum Beispiel war ich auch locker 170 Stunden dran. Bei Xenoblade Chronicles auch garantiert über 300h. genieße einfach die spiele und rushe nicht durch und befasse mich sehr damit, so sehr das ich mir wünschte alle erinerungen dazu auslöschen zu könen um die Spiele nochmal in aller frische zu spielen, mit diesen fällt ein neuer durchgang leider nicht so toll aus.

      Aber wirklich das erkunden ist einfach an dem Spiel das schönste samt dem Soundtrack (toppen tut es den von Xenoblade Chronicles aber nicht, hat aber auch einen ganz eingenen stye, zudem haben 2 Lieder sogar deutsche Texte nur leicht unverständlich gemacht xD japaner und ihre liebe zu der deutschen sprache die sie manchmal als "fiktive Sprache" zu verkaufen versuchen). Von daher würde ich es mir nicht noch einmal holen, da ich die Welt schon kenne und zwar durch und durch. Auch wenn das Spiel Open World ist so haben die 5 Kontinente wirklich so ein super Design, dass man sich nach einer Weile sogar ohne Karte gut zurechtfindet, da die Orte viele Merkmale haben an denen man sich orientieren kann und somit keins der Gebiete leer und kopiert wirkt sondern überall einzigartig.
      Die Harmoniemissionen sind meist auch richtig klasse, besonders von einigen meiner Lieblingscharakteren (die Charaktere in dem Spiel sind an sich größtenteils auch super)
    • @EdenGazier

      Bei der Frage ob Poppy ein Lebewesen oder ein Gegenstand ist, wird es philosophisch. Ihr Verhalten im Spiel legt nahe, dass man sie zumindest nicht als einfachen Gegenstand betrachten sollte. Was macht den Leben aus? Macht es wirklich einen Unterschied, ob wir aus Biomasse oder aus Metall und Plastik bestehen?


      Zum Thema. Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn XCX für die Switch kommt. Dann bitte noch XC1 dazu und ich bin hochzufrieden.
      "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "

      Astor-Pokemon
    • @Wowan14 Ich lasse mir auch immer Zeit in den Spielen und mache die 100%. Aber bei vielen RPG's (wie in diesem Beispiel XCX) sind die Anforderung echt übertrieben. Ich fand die Monsterliste in Tales of Symphonia schon schlimm, kaum vorzustellen wie schlimm es in XCX sein muss. Also meinen Respekt für deinen Erfolg!
      Praise the Switch!
    • @Rincewind

      Tja das ist logisch zu erklären
      Aktuell sieht es folgendermaßen Aus.

      Laut unserer Definition und Gesetzlichen Regeln, hat die KI genau so viel Rechte wie eine Zimmerpflanze.

      Aktuell brauch ich mir keine kopf machen, aber ja es haben andere es schon gemacht. Und noch sind wir weit davon entfernt so was zu entscheiden.

      Da aber Poppy Im Spiel ohne fremde Hilfe sich nicht weiter entwickeln konnte, ist es Fakt das sie noch noch weit von den lebenden Klingen sich unterscheidet.
      Diese werden geboren. Ok zum Ende wird es etwas futuristisch bezogen der Gründe warum, aber ja theoretisch anwendbar

      Alle sind sich bisher einig. Eine KI muss sich selbstständig ohne fremde Hilfe reproduzieren können und sich weiter entwickeln können, um als eigenständige Lebensform akzeptiert werden zu können

      Und das hat Poppy zumindest im Spiel nicht gemacht.

      Ich empfehle die von mir genannten Bücher
      Commonwealth Saga erzähl futuristisch wie die KI mit ihrem Schöpfer als Beobachter koexistieren

      Das Schiff erzählt sogar ein Ende Szenario, was passiert wenn die KI so was wie ein Schöpfer Syndrom bekommt

      Takeshi gibt es sogar aktuell auf Netflix als altered Carbon
      Dort hat die KI auch Rechte wie ein Mensch erhalten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EdenGazier ()

    • Kein Spiel auf der Wii U hat mich so gefesselt.
      Die Welt ist unglaublich. Einige Mechaniken echt frisch und interessant. Alleine wenn man in den Skell steigt und die Musik ertönt .....
      Ach war das Gail!!!
      Wir haben das 2015 Dayone besorgt und uns Urlaub gegönnt.

      Jedoch der nichtvorhandener Multiplayer ( gab schon einen aber der war Mist) war nicht so dolle....


      Sollte tatsächlich ein Port kommen müssen schon ein paar Veränderungen ran.

      Aber sonst kann man klar eine Empfehlung aussprechen.
    • Würde es definitiv nochmal kaufen, ich habe so viel Zeit da rein gesteckt und würde es wieder tun.
      Aber bitte ein paar Anpassungen, wie eine Lesbare Schriftgröße und ein ordentliches Tutorial für das Kampfsystem.
      Ich habe zwar Monate lang gespielt, habe aber nie alles gecheckt. Konnte zwar den Overdrive Modus benutzen, aber wie genau er funktioniert habe ich nie verstanden und ich kenne ne Menge Leute die das genau so sehen. Zudem sollte man die "guten Skells" kaufen können anstatt sie sich mit Materialien und den Tickets aus den Multiplayer Missionen zu verdienen. Ganz ehrlich das war nervig und die kaufbaren Skells waren allesamt Schrotthaufen. Und bitte einen leichteren weg an Ausrüstung und Skells zu kommen mit denen man die Super Bosse legen kann. Das ist das einzige was ich nie geschafft habe und ich habe keinen anderen weg gefunden sie zu besiegen außer sie zu 1 Hitten, was mich locker 200 Stunden Material grinding kosten würde worauf ich einfach keinen Bock hatte.
      Also wenn schon ein Port dann bitte die Macken gleich mit beheben, ich hätte da noch mehr im Petto will hier aber keinen Roman schreiben.
    • @DatoGamer1234 Ob dus glaubst oder nicht aber gerade bei Tales of Symphonia habe ich andersrum das mit der Monsterliste aufgegeben zu komplettieren xD das nervte einfach zu sehr. Vorallem da in Xeno X man nicht unbedingt alles an Beute kriegen muss von den gegnern damit die Monsterliste vollständig ist. Ich glaube die komplettierte sich einfach nur genug Gegner zu besiegen und das geht relativ flott, da man einige Missionstechnisch besiegen muss mehrmals, mit den Skells eh alles kleine und schwache niedermetzelt wie in einem Hack und slay... daher fand ich das auch etwas zu grotesk kleine Monster damit zu bekämpfen.
      Komplett kann man die Monsterliste allerdings nie wirklich schaffen, da manche Gegner man eventuell nie antrifft, wenn man diverse Entscheidungen bei Nebenquests usw. trifft und somit gar bestimmte Bosse nie erlebt.

      @16-Bit-Fan ja genau das hat viel Zeit gekostet. Dieses ewige grinden nach den Tickets und das war DIE SCHNELLERE VARIANTE. und hate dennoch ewig gedauert. ich nickte schon fast ein bei meinem gefühlt tausendsten run gegen die Nemesis. und wer kein Internet hatte, konnte garnicht an den besten Skell kommen... Zudem wurde man wirklich über vieles einfach nicht informiert. Das hat XC deutlich besser mit den tutorials gemacht, man hat sofort alles verstanden. (außer das manche Helden nie was von der Schnellreisefunktion gehört haben und somit nie genutzt haben und sich wunderten, wie sie beim Eryth Meer zurück kommen xD
    • @Wowan14
      Ja und ich hab beim ersten mal auch gedacht mit dem Ares90, als ich ihn endlich hatte, kriegst du den Rest vom Game dann ja locker hin. Dann stellt sich raus, dass der zwar gegen fast alles hilft, nur leider kriegste den Telethia damit auch nicht klein (nicht mal annähernd und ich hab 2 davon) und einige andere Bosse auch nicht. Die anderen Bosse sind zur 100% Komplettierung der Map aber wenigstens nicht nötig und somit mir egal. Mir fehlt nur 1 Gottverdammtes Feld auf der Map und das ist der Telethia und den schaff ich einfach nicht.
      XC und XC 2 haben wirklich fast alles besser gemacht vom Kampfsystem und den Tutorials her. Da hab ich keine offenen fragen, sondern hab alles verstanden.

      Ich hoffe sie würden auch das mit den Gegner Größen ändern.
      ich fand es etwas lächerlich das die Physische Größe der Gegner tatsächlich was mit ihrer Stärke zu tun hatte (auch wenn es eigentlich logisch und realistisch ist xD).
    • @16-Bit-Fan Bei Telethia ist echt die beste Strategie es mit einem one hit zu besiegen, wozu es ja guides gibt. Kostet zwar wieder einiges an farmzeit aber was sollts, die 100% sind es wert xD
      (der Witz ist ich habe sie besiegt während einer Mission wo man gegen sie kämpfen muss und das wurde nicht gewertet, nur außerhalb der Mission xD)
      Sie hat ja sogar mehrere Phasen wie man es so von Bosskämpfen kennt aber da eh die Balance so schlecht in Xeno X ist das man entweder OP ist, allgemein stärker als der Gegner ist oder total abloost, eine Mitte wo beide Seiten ungefähr auf gleichem Stand sind mit den Chancen gibts kaum. Besonders wenn sich solche Kämpfe in die Länge ziehen weiß man, dass man eh verlieren wird.
      Das mochte ich ja hingegen so an teil 1. gegen Lawinen-Abaasy fand ich den kampf echt super fordernd, fair und machbar. Allgemein das Kampfsystem war einfach gut balanciert und blieb spaßig und spannend und machbar selbst wenn sich dieses in die Länge zog.
      Wohingegen in Xeno X manche Monster erst recht, wenn sie unter 50 oder 25% ihrer HP fallen, so richtig loslegen und dann einen zermalmen. Zudem hat man da auch kaum noch Überblick über die ganzen Buffs und Debuffs die der Gegner so hat da alles so winzig ist. Auch das manche sogar bestimmte Attribute reflektieren können erkennt man meist garnicht oder zuspät (wie oft ich mich selbst erst gekillt habe gegen die eine schlafende Maschine in Noctilium bis ich verstanden habe dass der schaden reflektiert wurde... danke Game für die Info)
    • @Wowan14 Ja ich weiß das es Guides dafür gibt, aber ich hab keinen Bock das zusammen zu Farmen. das ist mir zu Zeit aufwendig für einen Boss.
      Das mit der Mission hatte ich auch , da war der Telethia ja billig einfach.
      Du hast auf jeden Fall gerade zu 100% erklärt was ich alles am Kampfsystem von X nicht mag.
      Das mit dem Reflektierten Schaden ist mir auch oft passiert xD
      Den Boss habe ich auch bis heute nicht besiegt, ist auch nicht required und damit mir egal gewesen. Hatte keinen Bock gehabt Ausrüstung zu suchen die die reflektion debufft. Ist bestimmt nicht wirklich schwer, aber was hab ich davon außer das ich einen Eintrag im Monster Log habe das ich es besiegt habe. Der Log war mir so egal.
      Die Super Bosse in XC und XC 2 sind mir da lieber, da weiß ich was man tun muss ums sie zu besiegen. Wobei es in XC2 sogar leichter ist als im ersten, da habe ich einige sogar Total unterlevelt besiegt, einfach nur weil ich die Burst Gauge voll hatte und sie so mit einem One Hit besiegt hab. Ich liebe das Kampfsystem im 2 so sehr xD
    • Mit den richtigen Gegenständen war man ja zu Fuß stärker als mit den Skells. Ich sage da nur Blossom Dance oder wie das hieß :rolleyes:
      Allerdings war das Farmen auch wieder ne Höllenarbeit...

      Mir haben für die 100% auch noch die Mission mit dem Telethia bzw Nemesis gefehlt. Ich hatte aufgegeben als ich hörte dass nur die Gruppe, welche sie auch besiegt die Trophäe erhält.
      Also ich meine, jeder Spieler auf der Welt kann sie angreifen und verringert ihre Energie aber nur derjenige mit dem letzten Schlag erhält die Trophäe fand ich ja schon etwas billig :thumbdown: Kp ob man den Nemesis später schneller und leichter besiegen konnte war aber das hat mir damals einfach die Lust genommen.

      Wie gesagt XcX war für mich der schlechteste Teil des Auflegers, daher brauch ich es auch nicht mehr zu spielen. Das liegt aber daran dass ich Xenoblade wegen dem Erstling mit einer guten Story verbinde und die gab es im Zweiten eben nicht ^^ Mira an sich war aber sehr schön.
      o'[Cami]
    • @CapoDorlando Naja stärker ist vielleicht übertrieben, da man damit ja eigentlich erst auf Dauer stärker wurde, zu Beginn hingegen eher noch schwach. Zudem konnte man bei bisschen pech oder schlechtem Timing sogar schnell draufgehen, da man einfach zu empfindlich ist. Diesen Gradivus den Kopflosen da zu besiegen war zum beispiel ein graus xD es dauerte einfahc verdammt lange und wenn er zu oft seine multi hit technik angewendet hat konnte der Schutz von einem zu schnell aufgebraucht werden. Zudem musste ich das vieh auch mehrmals jagen, da der Parasit der aus ihm rauskommt auch als Gegner gewertet wird und zwar als normalen Gegner, nicht als Tyrann, somit musste man den auch zur komplettierung der Monsterliste mehrfahc besiegen xD

      Das ist so glaube ich nicht ganz richtig mit dem Nemesis besiegen. Ich glaube wenn die Nemesis besiegt ist, bleibt sie dennoch für einige Minuten noch da. man muss dann im Grunde nur noch die letzte lebensleiste abziehen dann war sie fertig. Somit konnten mehrere sie zum schluss besiegen, blieb also nicht nur bei einer Gruppe denn das wäre einfach nur wahnsinn.
    • @Wowan14

      naja allein wie schnell er Lucial oder Lugalblanda in diesem Video besiegt, zeugt einfach von einen OP Build ^^
      youtu.be/d-0jssqB98A

      (Edit: in einem anderen Video besiegt er Gradivus aber braucht dafür etwa 4 Min in dem er mehr als 99.999.999 Damage raushaut.. also etwas länger aber dennoch möglich allein und zu Fuß xD)

      Oh ok dann war das mit der Nemesis eine Fehlinfo, aber gut, trotzdem etwas schlecht gemacht da man ja nicht 24/7 an der Konsole hockt und wenn man Pech hatte gerade bei geringer Energie des Nemesis entweder in die Schule musste oder zur Arbeit ^^
      o'[Cami]
    • @CapoDorlando Ja natürlich gitbs ausnahmen aber da steckt einfach so abartig viel arbeit dahinter, vorallem weil das nicht einmal im sinne der Entwickler bestimmt war, dass man zu so etwas in der Lage ist. Allerdings frage ich micht was sie sich dann dachten wie man diverse Gegner bitte überhaupt besiegen sollte ohne solche guides. Manche sind einfach nur krank. Insbesondere weil eigentlich teamkampf im Vordergrund steht aber wie willst bitte deine Teamkameraden auch so OP machen wie man sich selbst? geht leider dann nur solo. das umwerfen der Gegner hat auch extrem an Bedeutung verloren und war in teil 1 so ziemlich das a und o
    • Zitat von EdenGazier:

      Alle sind sich bisher einig. Eine KI muss sich selbstständig ohne fremde Hilfe reproduzieren können und sich weiter entwickeln können, um als eigenständige Lebensform akzeptiert werden zu können
      Da stimme ich z.B. nicht zu (also nicht alle einig :P ). Nach der Definition wäre jeder männliche Maulesel auch kein Lebewesen, da sie unfruchtbar sind. ;)
      Und das sich "weiter entwickeln" müsstest du auch etwas klarer definieren. Konkrete "Evolution" findet nämlich nur von einem Individuum zum nächsten statt und nicht innerhalb eines Individuums.

      Dass Poppy nicht wachsen bzw. ihre Fähigkeiten erweitern kann liegt lediglich daran, dass sie halt kein Organismus ist. Das ist im Grunde nichts anderes als eine Person, die einen Herzschrittmacher implantiert bekommt (könnten wir den selbst wachsen lassen bräuchten wir ihn ja nicht ;) ).