Kimishima und Shiota über die Zukunft des Nintendo 3DS in Koexistenz mit der Nintendo Switch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bitte nicht schon wieder die Switch Mini Diskussion. Es wurde doch schon öfter dargelegt warum das keinen Sinn macht und dass das zahlreiche technische und finanziellen Probleme mit sich bringt, die so nicht lösbar sind und letztendlich zu schlecht angepassten Spielen führen. Schon das hybride Konzept führt manches mal zu nicht ganz optimalen Kompromissen. Eine 3er Variante würde nur zur abwertung des Handheldmodus führen, da die Programierer dann natürlich nur die geringere Leistung einer Switch Mini berücksichtigen und den Handheldmodus der Switch nicht mehr ausreizen. Ich will keine Switch Mini, denn die schädigt nur die Switch. Bevor man so einen Unsinn produziert, sollte man dann doch lieber einen echten 3DS Nachfolger bringen. Der hätte im Gegensatz zur Switch Mini einen Sinn.
      "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "

      Astor-Pokemon
    • Dann bleibt ja zumindest die Hoffnung, dass Nintendo noch eine "richtige" Heimkonsole bringt. Die Switch kann dann gerne als Hybrid/Handheld weiterbestehen. Wobei es, wie es der Nintendo Präsident sagt, auch noch einen Markt unter der Switch gibt. Ich denke Nintendo analysiert den Markt genau und es wird auch viel von den künftigen Socs abhängen. Ich könnte mich eher mit einer Paarung Hybrid und Heimkonsole anfreunden als Hybrid und Handheld.
    • Hm, aus meiner Sicht sollte Nintendo vor allem das Hybrid Konzept der Switch weiterentwickeln. Also eine Switch Pro oder Switch 2. Ein reiner Handheld ergibt aus meiner Sicht keinen Sinn mehr. Aber solange der 3DS läuft, kann man den gerne weiter unterstützen. Finde die Entscheidung ok und sinnvoll. Aber einen reinen Handheld jetzt noch zu entwickeln, wäre für mich sinnlos. Das Hybrid Konzept ist auf jeden Fall besser, und wie man sieht: Die Switch ist richtig erfolgreich! :)
      Euer Nobeldecker86

      Weitere Netzwerke:
      Facebook
      YouTube
    • Muss zugeben, dass ich mit der Switch als Mobilvariante keine Probleme habe. Einfach in die Schutztasche und diese dann in meinen Rucksack. Das wars schon. Was den 3DS angeht, klar, ich liebe das Ding bis auf die Sache mit den Scharnieren, die mich in den vergangenen Jahren diverse Modelle gekostet hat (ganze drei von meinen DS und 3DS haben kaputte Scharniere und dafür hundert Euro Reparaturgebühren ist nicht gerade feierlich), aber imo bevorzuge ich die Switch doch weitaus mehr. =3
    • Ich glaube, Tatsumi Kimishima ist nicht ganz ehrlich, wenn er sagt: ''Die Zukunft ist aber noch nicht gesetzt und noch ziemlich offen'' ... er kennt sie ganz genau, der Schelm, er mag halt nur noch nicht seine Karten offen auf den Investorentisch breit auslegen. ;)

      Eine Nintendo Labo Switch Mini wäre sehr fein ... für die Kleinen, zum basteln, spielen und entdecken...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tokyoflash ()

    • @FALcoN meinst du damit einfach die jetztige switch mit der gleichen größe und den selben komponenten einfach ohne docking station oder auch ein insgesamt kleine version der switch?
      Eine kleinere Version ist total dämlich das sie dann entweder mehr kostet kann oder weniger leistung besitzt. je kleine die bauteile desto teurer werden sie. zudem sind die joycons schon klein genug kleiner wäre eher kontraproduktiv. Aber einfach einer Switch ohne die docking station wäre zwar sinnvoll allerdings würde diese version der switch nicht all zu viel billiger werden und genau deswegen sehen ich hier ein problem. die dockingstation mit netzteil kostet ca 80-90 euro das netzteil etwa 30 wenn man den aktuellen durchschnittpreis von sagen wie ca 310 euro(es schwankt ja derzeit immer wieder n bissle) betrachet da kommt man da man ein netzteil ja dabei haben sollte (nicht so wie beim normalen 3ds xl) auf einen preis von immer noch 250 euro was jetzt auch nicht gerade billig ist evtl würden sie sogar nur auf 260 oder 270 gehen und dann würde es sich schon gar nicht mehr rentieren sich ein switch version ohne der docking station zu kaufen ;)
    • @Maxi1997

      Das kommt darauf an. Eine kleinere kompaktere Variante mit niedrigeren Preis wäre denkbar, wenn man die Leistung drosselt. Was im Zusammenhang mit einem kleineren Bildschirm nicht wirklich gravierend wäre. In jedem Fall besser wie die mittlerweile sehr antiquierte Optik des 3DS. Aber man könnte auch an anderen Dingen sparen. Eine kleinere rein mobile Variante könnte z.B. auf den aufwendigen Mechanismus der abnehmbaren Joycon verzichten. Ebenso würde gewöhnliches Rumble anstatt HD-Rumble genügen. Den internen Speicher könnte man nur noch auf die Betriebssystemgröße schrumpfen, usw.. Diesbezüglich kann einem Hersteller viel für die Preisoptimierung einfallen.

      Und in umgekehrter Form funktioniert das sehr gut - siehe PS4 Pro und XBox One. Die Patches für eine bessere Darstellung wurden von vielen Herstellern innerhalb kürzester Zeit auf den Weg gebracht. Das selbe ist in anderer Richtung ebenso denkbar: Weniger Details, geringere Auflösung, etc.
    • Ich scheine gerade genug vom 3DS zu haben (was auch schon länger andauert), den (die) ich schon so lange gespielt habe. Nicht mal Mario & Luigi 1, das ich noch nie gespielt habe, will ich gerade. Also kein, wie es mir inzwischen vorkommt, minderwertiges Nicht-HD. Wenn ich Nintendo spiele, dann Nintendo Switch. Hoffentlich kommen die Spiele, die ich will dafür oder für beide Geräte.
    • @FALcoN

      Damit würdest du das gesamte Marketingkonzept zerstören. Schließlich soll man mit der Switch spielen können wie man will und nicht wie es eine runtergeschraubte Hardware zulässt. Bei verschiedenen Spielen kann eine schwächere Hardware übrigens zu Kompatibilitätsproblemen führen.

      Wohin die reise wirklich geht hast du aber schon bezogen auf PS und X Box erkannt. Es wird eher eine New Switch geben mit stärkerer Hardware. Diese wird eventuell auch im Handheldbereich stärker sein. Möglicherweise mit besserem Akku ausgestattet sein und mehr internen Speicher bieten. Vielleicht sogar über eine Mobilfunkverbindung verfügen. Diese Switch wird aber nicht günstiger sein als das Standardmodell, sondern teurer. Ein downgrade würde keinen Sinn machen. Ein Upgrade Premiummodell aber schon.
      "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "

      Astor-Pokemon
    • Auf der 2014er Investorenkonferenz hatte der gute Iwata erwähnt, dass die Akzeptanz einer möglichen Hybridkonsole über die weitere Produktline(n) - eingleisig oder zweigleisig - entscheinden könnte.




      The next home console and portable devices from Nintendo may feature a common development platform much like iOS or Android, president Satoru Iwata said during a recent investor briefing, which was translated into English and published today.

      Iwata explained that in 2013, Nintendo reorganized its R&D divisions so that the company's handheld devices and home console development teams are now part of one singular division. In the past, this separation of resources led to "completely different architectures" and thus "divergent methods" of software development methods, Iwata said.
      "However, because of vast technological advances, it became possible to achieve a fair degree of architectural integration," he explained. "We discussed this point, and we ultimately concluded that it was the right time to integrate the two teams."
      Iwata specifically called out the difficulty of porting a Wii game to 3DS, saying it would require a "huge amount of effort" because the software architecture is "entirely different." The same issue crops up when Nintendo tried to port 3DS games to Wii U, he said.
      Nintendo won't face these issues going forward beyond the Wii U and 3DS, Iwata said, because the company's new unified approach will allow consoles and handhelds to become "like brothers in a family of systems."


      "While we are only going to be able to start this with the next system, it will become important for us to accurately take advantage of what we have done with the Wii U architecture," Iwata said. "It of course does not mean that we are going to use exactly the same architecture as Wii U, but we are going to create a system that can absorb the Wii U architecture adequately."
      Finally, Iwata said he remains unsure if the form factor of its next platforms will be integrated to establish some kind of hybrid system. Instead, he said the opposite might be true; that the number of form factors could increase in the way that multiple devices can run iOS and Android. This will all depend on consumer demand, he said.
      "The point is, Nintendo platforms should be like those two examples," Iwata said, referencing iOS and Android. "Whether we will ultimately need just one device will be determined by what consumers demand in the future, and that is not something we know at the moment. However, we are hoping to change and correct the situation in which we develop games for different platforms individually and sometimes disappoint consumers with game shortages as we attempt to move from one platform to another, and we believe that we will be able to deliver tangible results in the future."
      Quelle:gamespot.com/articles/nintendo…ke-brothers/1100-6417496/