Ubisoft veröffentlicht die Geschäftsergebnisse vom dritten Quartal des Fiskaljahres 2017/2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ubisoft veröffentlicht die Geschäftsergebnisse vom dritten Quartal des Fiskaljahres 2017/2018

      Neu

      Der französische Publisher Ubisoft hat heute die neuesten Geschäftsergebnisse veröffentlicht. Bezogen auf den Zeitraum vom 1. Oktober bis zum 31. Dezember 2017, also dem dritten Quartal des aktuellen Fiskaljahres, welches am 31. März 2018 endet, hat das Unternehmen einen Umsatz von 725 Millionen Euro erzielt. Dies ist eine Steigerung von 36,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Angepeilt waren ursprünglich nur 630 Millionen Euro beziehungsweise nach einer Korrektur 700 Millionen Euro. In der Zeit von April bis Dezember 2017 konnte Ubisoft insgesamt 1,19 Milliarden Euro verzeichnen, ein Anstieg um 46,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Einnahmen durch digitale Güter stiegen ebenfalls.

      Für die Nintendo Switch gab Ubisoft an, der führende Dritthersteller zu sein, da Mario + Rabbids Kingdom Battle das bestverkaufte Nintendo Switch-Spiel der Dritthersteller sei. Sechs Prozent der Einnahmen konnten auf der Nintendo Switch erzielt werden, was auf die Zeit von April bis Dezember 2017 gesehen 8 Prozent entspricht. Für die Wii, Wii U, PlayStation 3 und Xbox 360 zusammen gab das Unternehmen für das letzte Quartal nur 4 Prozent an. Am meisten Einnahmen konnten im letzten Quartal auf der PlayStation 4 verzeichnet werden, welche 44% der Gesamteinnahmen des Konzerns ausmachen. Weitere Spiele für Nintendo Switch sind von Ubisoft bis zum 30. März 2018 nicht mehr zu erwarten. Allerdings versicherte der Konzern im letzten Jahr, dass 2018 weitere Spiele für die Nintendo Switch folgen sollen.

      Ubisoft sieht künftig die Chance auch im Game as a Service-Modell und hat schon jetzt mehr Einnahmen bei laufenden Game as a Service-Spielen verzeichnet. Auch erwarte man einen weiteren Zuwachs der Einnahmen in den nächsten Fiskaljahren. Als Vorteil sieht man außerdem das breitaufgestellte Portfolio des Herstellers, die die beliebtesten Genre-Segmente der Videospielindustrie (Multiplayer, Open World, Action-Adventure, RPG und Shooter) abdecken. Durch Spiele für Smart-Geräte und einer Allianz mit Tencent, um die Spiele nach China zu bringen, könne man bessere Ergebnisse erzielen und die Firmenleitung sehe auch Potential im PC-Sektor. Natürlich spiele auch eSports eine wichtige Rolle. Im nächsten Fiskaljahr (April 2018 - März 2019) sollen vier AAA-Spiele des Publishers erscheinen.

      Ubisoft hat also erneute Gewinne eingefahren und wird in diesem Jahr noch das zur E3 2017 angekündigte Starlink: Battle for Atlas für die Nintendo Switch veröffentlichen. Welche Spiele erwartet ihr von Ubisoft für die Nintendo Switch?

      Quelle: Ubisoft (1), (2)

      Super Mario Maker: Hyrule in Ruins: 5895-0000-02EA-2B14
    • Neu

      Ich nehme Ubisoft erst ernst mit dem Gelaber bester Dritthersteller wenn sie ihr Portfolio erweitern und darunter kein Nintendo Crossover dabei ist.

      Warten wir Mal Hyrule Warriors ab dann wird Tecmo ganz schön vorne dabei sein mit der gesamt Zahl aller Verkäufe.

      FE Warriors lief auch ordentlich und sie haben ja noch einiges mehr an Games gebracht.
    • Neu

      Im Moment hört man von Ubisoft für die Switch aber gar nix neues. Steep wär doch jetzt zu den olympischen Spielen perfekt gewesen, abgesehen davon, dass es dafür sogar extra riesige Events und so einen Kram mit XP in dem Spiel gab.

      @Octave Wenn man sich die Statistiken von Nintendo ansieht, spricht man so eben keine 14 Millionen Nutzer mehr an, sondern nur 8 Millionen. Somit ist die Switch immer noch attraktiv. Atraktiver als die WiiU, und da kam noch viel länger neues von Ubisoft.
    • Neu

      Bisher kam ja wirklich kaum was Nennenswertes von Ubisoft. M+R mal ausgenommen, was nur durch die Kooperation mit Nintendo zustande kam. Wir haben Monopoly, Uno, Rayman, Just Dance bekommen, also da könnte die Unterstützung ruhig größer werden.

      Starlink, Just Dance 2019 und Steep sind wahrscheinlich noch in der Pipeline, aber auch nichts, was mich mega aus den Socken haut. Wenn sie so große Unterstützer der Switch sind, bitte ich mal darum, dass sie mal richtig was raushauen.

      Spricht nix dagegen, viele ältere Games neu aufzupolieren. Assassins Creed Rogue, Ezio Collection oder sogar Liberation und die 2,5 D-Spiele wären möglich. Beyond Good & Evil HD, Trackmania, Trials, Anno, Might & Magic... Sie haben so viel gutes Zeug, was aufpoliert auf der Switch teilweise richtig gut funzen würde.
      Nintendo Labo ist eben kein Dark Souls.

      tl;dr <3