Hideki Kamiya hat bereits Ideen für einen möglichen vierten Teil der Bayonetta-Reihe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Amber
      Ich hoffe, ich erzähle jetzt keinen Mist, aber ich habe es so im Kopf, dass die Marke an sich unter Markenschutz bei PG ist. Die Vertriebsrechte sind dagegen zwischen Sega und Nintendo aufgetaeilt, zumindest für Teil 2 und 3. Teil 1 glaub auch seit dem Deal für den Wii U Release. Aber wie gesagt, 100%.-ig sicher bin ich mir nicht.

      @topic
      Hieraus könnte der ein oder andere kommen mit DLC und Ideenzurückhaltung ;)
    • Der soll sich erstmal drum kümmern, dass der 3. Teil fertig ist. Kaufe mir den ersten und 2. für die Switch, wenn der 3. Teil erscheint. Da wird es bestimmt eine Triologie mit unnötig viel Downloadabschnitten geben für die ersten beiden Teilen. Vielleicht kommt der 3. Teil ja auch digital, und man erhält dafür ekne Micro SD Csrd mit 32 GB im Bayonetta-Design dazu. Wär ein Traum. Obwohl ... ... ... 64 GB würden wohl eher reichen allein für den 3. Teil mit wohl 32 GB bis 35 GB wenn man der benötigten Speicherplatzentwicklung glaubt.
    • Zitat von HonLon1:

      Ich hoffe, ich erzähle jetzt keinen Mist, aber ich habe es so im Kopf, dass die Marke an sich unter Markenschutz bei PG ist. Die Vertriebsrechte sind dagegen zwischen Sega und Nintendo aufgetaeilt, zumindest für Teil 2 und 3. Teil 1 glaub auch seit dem Deal für den Wii U Release. Aber wie gesagt, 100%.-ig sicher bin ich mir nicht.

      Zitat von Skerpla:

      @HonLon1 Sega hat alleinig die Rechte. Nintendo hat nur ein Exklusivitätsrecht, da diese die Entwicklung zahlen. Platinum Games entwickelt nur, ohne irgendwas. Gab dazu erst in den letzten Tage eine sehr spannende News dazu.
      Wenn das stimmt, wieso hält Sega so verbissen daran fest? Sie können gleich die ganzen Vertriebsrechte an Nintendo abtreten. Bayonetta ist ohne hin eine halbe Nintendo Ip, eine volle Platium Games Ip (wenn man es so sehen will) aber es ist nicht wirklich eine Sega Ip.
    • @Skerpla
      Hab grad mal danach gesucht. Dort erklärt Kamiya: "All of the rights still belog to Sega and Nintendo."

      Die Rechte von Teil 1 sind lediglich bei Sega, Nintendo hat nur erlaubt, die Stimmen vom Wii U Port, welcher von Nintendo finanziert wurde mit Genehmigung von Sega, auch für den PC Port zu nutzen.

      Die IP gehört ebenfalls Sega.

      Hier die entscheidende Passage:
      "When we started making Bayonetta 2, we initially received funds from Sega to develop the game for multiple platforms, but the project was halted due to circumstances at Sega. Nintendo then stepped in to continue funding the game, allowing us to finish it.
      As such, the rights belong to Sega and Nintendo. The rights owners decided the game should be made for Wii U. Nintendo was also kind enough to fund a port of Bayo 1 for Wii U, and they even allowed us to use the Japanese voice track we created for the Wii U version in the PC version of Bayo 1 as well.
      I am extremely thankful to Nintendo for funding the game, and to Sega for allowing them to use the Bayonetta IP. As for Bayonetta 3, it was decided from the start that the game was going to be developed using Nintendo's funding. "

      Das hat Kamiya alles über Twitter kundgetan.

      Folglich: die Rechte für bayo 1 für PC, xbox 360 und ps3 gehören einzig Sega. Alle anderen gehören Sega und Nintendo, vermutlich weil Sega die IP an sich gehört und nur quasi lizenziert und Nintendo ist je nach Lizenzabkommen komplett oder größten teils für den Vertrieb verantwortlich. Platinum Games ist nur der beauftragte Entwickler.
    • @Booyaka Ich denke der Humor war in Teil 1 halt etwas besser. Lag aber auch daran, dass Baynoetta zu Beginn bis fast zum Schluss vieles einfach egal war. Sie sich nicht sonderlich für die Vergangenheit, Geschichte allgemein oder um die Belange anderer interessierte und somit deutlich mehr hardcore und selbstischerer war als in Teil 2, wo sie dann sogar Zweifel zeigte oder das Gefühl mal zu versagen. Gameplaytechnisch hingegen fange ich beide auf einem super level. Schwer beide zu vergleichen was besser ist. Ich denke es ist was anderes wenn man teil 2 zum ersten mal spielt und nicht kurz davor teil 1 gezockt hat und andere ansprüche somit hat
    • Einfach ja her damit, Nier und Bayonetta dürfen gerne gaaaanz oft und gaaaanz viel kommen für die Switch o.o

      Kurz gesagt:
      Macht weiter epische Spiele und :moneylink: :moneylink:
      Der größte Feind des Menschen, ist der Mensch selbst. Welche Maus wäre schon so blöd, eine Mäusefalle zu erfinden? xD

      ~~~~~~~~~~~

      Schaut gern in meinem Blog vorbei, dort gibt es ein Custom Amiibo Tutorial kurz vor dem Abschluss und eine Nuzlocke Challenge in Pokémon Soul Silver ^,..,^
    • @Knoso Nicht zwangsläufig. Es kann auch gut sein, dass das Konzept, also in grobform, bereits fertig ist, also das man ungefähr schon geplant hat wie das Ende auszusehen hat und einfach bereits jetzt Ideen für eine Folgestory hat nach dieser. Zudem kann es natürlich sein das manche dieser Ideen noch in Bayonetta 3 einfließen könnten. Auch Ideen zu Gameplayfeatures können durchaus einfach in einem Teil vorenthalten werden um sie im Nachfolger zu bringen damit man was neues wieder bringen kann.
    • Zitat von Vanoka:

      Die sollen sich erstmal auf Teil 3 konzentrieren bevor die an Teil 4 denken
      Finde solche Aussagen dämlich. Der gute Mann hier bezieht sich wohl auf Dinge, die er gerne in B3 eingebaut hätte, es aber nicht kann, da es nicht passen würde und/oder die Zeit dafür fehlt. Also sagt er, dass er schon Idee für Teil 4 hat.

      Das hat nix damit zu tun, dass er jetzt B3 schleifen lässt und jetzt erstmal sich was für B4 überlegt/ausarbeitet.


      Meine E3 Vorhersage: Juli Yoshi, August Mario Party mit Onlinemode, Anfang September Smash, Ende September Onlinemode, Oktober Animal Crossing, November Pokemon, Dezember Fire Emblem, Januar nichts, Februar Pikmin 4, März WiiU Port.