Umfrage der Woche: Sollte Nintendo mehr Songs in ihre Spiele einbauen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Umfrage der Woche: Sollte Nintendo mehr Songs in ihre Spiele einbauen?

      Schönen Nachmittag an alle ntower-Leserinnen und -Leser, die wieder einmal wagemutig auf die Umfrage der Woche geklickt haben, bei der es hin und wieder heiß zugehen kann, wenn die verschiedenen Meinungen aufeinanderprallen. Ein wenig Wärme wird an diesen frostigen Tagen sicher auch nicht schaden – hoffentlich hat niemanden von euch die Grippewelle erwischt (so wie es bei uns der Fall war)! Doch genug der schaurigen Gedanken. Auf in die warme Stube und Zeit für unser wöchentliches Umfrage-Format.

      Umfrage der letzten Woche:

      Letztes Mal konnten wir uns einfach nicht von der Entwicklerschmiede Monolith Soft trennen und gingen zu ihrem jüngst veröffentlichten Hit Xenoblade Chronicles 2 über, welcher in dieser Woche ein umfangreiches Update mit einem "New Game Plus"-Modus hätte erhalten sollen. Zum Zeitpunkt unserer letzten Umfrage stand es noch nicht fest, doch mittlerweile wissen wir, dass sich Version 1.3.0 des Spiels um einige Tage verspätet und erst am 2. März verfügbar gemacht wird. Durch einen in den Updatedaten gefundenen Fehler jagt man die neueste Spielversion erneut durch die Qualitätskontrolle und versucht die Komplikationen möglichst bald zu beseitigen. An den Ergebnissen unserer Umfrage ändert das allerdings herzlich wenig, weshalb wir nun einen Blick darauf werfen. Wir fragten euch, ob ihr euch erneut nach Alrest stürzen und das New Game Plus angehen würdet – und das kam dabei heraus:
      1. Ja, allerdings erst nachdem ich mit meinem ersten Durchlauf zufrieden bin. / Ja, zu einem späteren Zeitpunkt. (98) - 42%
      2. Nein, ich bin noch nicht durch und habe auch nicht vor, es noch einmal durchzuspielen. (45) - 19%
      3. Ja klar, sofort wenn es verfügbar sein wird! (38) - 16%
      4. Ich bin mir noch unschlüssig. (26) - 11%
      5. Nein, das Spiel einmal durchzuspielen hat mir gereicht. (25) - 11%
      42% der 232 teilnehmenden Bergungstaucher stimmten für "Ja", möchten aber mit ihrem ersten Spieldurchgang erst einmal zufrieden sein beziehungsweise etwas Zeit verstreichen lassen, bevor es erneut auf den Weg nach Elysium geht. Andere 19% kribbelt es weniger in den Fingern, sie geben sich damit zufrieden, Xenoblade Chronicles 2 einmal durchzuspielen. Hingegen zeigen sich 38 Aegis-Meister bereits ganz entzückt und werden sich direkt in das New Game Plus stürzen, sobald es verfügbar wird. Alle weiteren Kommentare und Meinungen findet ihr in der vergangenen Umfrage.

      Umfrage der Woche:

      Wie wichtig ist euch Videospielmusik? Man hört von manchen Personen, dass sie den Ton beim Spielen gar ganz ausstellen, um während der Zockrunden eigene Musik hören zu können. Selbstverständlichkeit für die einen, Frevel für die anderen. Ohne Frage aber versucht Videospielmusik, wie Musik bei anderen Medien auch, den Spieler in eine bestimmte Lage zu versetzen und emotional zu bewegen. Das gelingt manchmal besser, manchmal schlechter. Besonders einprägsam sind allerdings jene Soundtracks, welche Gebrauch von Stimmeinlagen machen, sozusagen also waschechte Songs sind.

      Vor allem Nintendo-Fans dürften in den letzten Jahren gemerkt haben, dass solche "Vocal Tracks" beim Videospielgiganten Nintendo langsam aber sicher auf dem Vormarsch sind. Die Ohrwürmer von Koji Kondo, der früher noch legendäre Melodien wie die Titelthemen zu Super Mario Bros. oder The Legend of Zelda komponiert hat, sind ein alter Hut. Heute laufen die Kinder die Straßen entlang und singen "Jump up, Super Star" aus Super Mario Odyssey oder wippen zu den außergewöhnlichen Musikstücken aus der Splatoon-Welt mit. Auch Nintendos andere neue Videospielmarke, ARMS, macht Gebrauch von einem eingesungenen Hauptthema. Lieder mit Texten, die man wirklich auch mitsingen kann, sind in der Fire Emblem-Serie spätestens seit Fire Emblem Fates und "Lost In Thought All Alone" zum Standard geworden. Für das erst kürzlich erschienene Xenoblade Chronicles 2 kooperierte Nintendo sogar mit einer handvoll an Künstlern, um den brillanten Soundtrack des Spiels möglich zu machen, darunter auch eine ordentliche Anzahl an gesungenen Musikstücken, wie etwa "Shadows of the Lowlands", wozu Nintendo sogar ein Musikvideo veröffentlicht hat.



      Heute wollen wir euch fragen, wie ihr zur Entwicklung der Nintendo-Soundtracks steht. Wollt ihr, dass Nintendo weiterhin auf Songs in ihren Spielen setzt, womöglich sogar noch intensiver als zuvor, oder wünscht ihr euch die alten Tage zurück? Stimmt bei unserer Umfrage für die auf euch zutreffendste Antwort und teilt eure detailierte Meinung doch in den Kommentaren. Wir sind schon sehr gespannt.
      Umfrage der Woche: Sollte Nintendo mehr Songs in ihre Spiele einbauen? 284
      1.  
        Ja, ich bin großer Fan der bisherigen Songs! (194) 68%
      2.  
        Nein, ich bin kein Fan von derartigen Songs und mag lieber traditionelle Videospielmusik. (51) 18%
      3.  
        Ich habe eine andere Meinung, die ich in Form eines Kommentars näher erläutere. (16) 6%
      4.  
        Ja, aber sie sollten besser sein als die bisher veröffentlichten. (15) 5%
      5.  
        Nein, mich haben Nintendos Songs bisher nicht ansprechen können. (6) 2%
      6.  
        Ich mag Videospielmusik im Allgemeinen nicht. (2) 1%
    • Also das hängt wirklich davon ab welche Arten von Songs. Weil die Geschmäcker ja extrem unterschiedlich sind. Sowas klassisches wie von SMO oder Bayonetta 1 und 2 spricht mich zum Beispiel überhaupt nicht an. Finde sie passen einfach nicht, vorallem nicht zu action szenen oder situationen. Xenoblade X hingegen hat schon einige gute gemacht, aber auch da gab es paar die störten allgemein oder erst nach einer Weile, wie Wir Fliegen zum Beispiel, anfangs ganz klasse aber irgendwann flog man lieber tonlos....
      ich finde gerade in Situationen wo man oft ist, sollten Tracks ja keinen Ohrwurmfaktor haben oder auf dauer nervig sein, wie es zum Beispiel Xenoblade Chronicles wirklich gut gemeistert hat.

      Spiele wie Splatoon haben ebenfalls eine gute Palette an Songs aber da hören sich auch manche so an als hätte sie jemand beim ertrinken gesungen. Aber so richtige Songs sollten wirklich gut plaziert sein und natürlich möglichst den Geschmack vieler treffen.
    • Ja bitte, sowas ist einfach herrlich und hat einfach Das gewisse feeling, ich würde es in ordnung finden.^^
      Von der Guten @LadyBlackrose gezeichnet: ntower.de/gallery/bild/3777-1514033737064-1475979735/ sieht einfach nur Episch aus!
      Und von meinen 19 Super Weihnachts Männer/Frauen Mein fehler :troll:

      Best Music all Time!
    • Nein, bitte keine (oder nur sehr wenige) eingesungenen Lieder!
      Im Falle von Super Mario Odyssey mag das zwar gut funktioniert haben, aber generell ist mir die konventionelle Videospielmusik deutlich lieber.
      Als Analogie dazu führe ich immer gerne die Disneyfilme an, die mir früher schon als Kind fast alle nicht gefielen aufgrund der häufigen Gesangseinlagen zwischendurch.
    • Nur wenn es in die Richtung Metal Gear Rising: Revengeance oder, wie @Shadowsoul980 schon gesagt hat, 3D Sonic geht.
      Genau bei den Persona Neuauflagen gab es diese Diskussion. Bei Persona 1 auf der PSP wurde die Midi Lieder durch neue Tracks mit einer Sängerin ausgetauscht und in dem Fall haben mir persönlich die neuen Lieder mit Stimme wesentlich besser gefallen.
    • Das ist mir eigentlich ziemich egal ^^
      Bin Fan der klassischen Videospielmusik, aber wenn es richtig gemacht wird sind Vocals auch extrem geil.

      Vocals müssen dabei aber gar nicht unbedingt in einer richtigen Sprache sein.
      Selbst wenn es nur simpler Chorgesang ohne Worte ist, kann das schon extrem schön sein.
      Warum gibt es sowas wie Signaturen in Foren eigentlich?