Die Nintendo Switch-Version von PAYDAY 2 hängt der PC-Version mehr als ein Jahr hinterher

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich habe auch Lieber das Vollständige Spiel auf einer Cart, anstatt die Riesen Patches zu laden.
      Grade weil die Spiele dann ohne Patch meistens nicht starten.
      Die Entwicklung ist einfach nur noch Traurig.
      Ich bin überhaupt kein Fan von Digitalen Zeug ( Außer bei PC Spiele )

      Ich vermisse die alten Zeiten als SNES und N64 noch aktuell waren, man ist in dem laden rein hat sich ein Spiel für 120 DM gekauft, Modul reingesteckt und los gezockt, ohne Patches und DLCS :D
      Das wird es nie wieder geben, selbst bei Nintendo.

      Was die DLCS angeht, es gibt gute und auch richtig miese Abzock DLCS.
      Wen man sich Skyrim, Fallout 3,4 oder Witcher 3 anschaut, sieht man was man für sein Geld bekommt. Nämlich fast vollwertige Addons! Dafür zahle ich gerne.
    • @Dunkare

      Ich tu das gleiche wie du seit 20 Jahren. Ich denke du vergleichst aber Äpfel mit Birnen.
      Die Zeiten haben sich nunmal stark geändert und das nicht nur wegen Casualisierung oder Geldpolitik, sondern eben auch der Erwartungshaltung des Kunden. Für die Meisten muss ein Spiel so ca. 1Euro/ Spielstunde kosten , damit es sich dann lohnt. Dazu noch supergeile Grafik und super viel Spaß machen. Ach und jedes Spiel muss einen Multiplayer haben und ja kein Abo und im Bestfall dann auch kein Shop.

      Früher hatten die Spiele 8 Bit Grafik und konnten teilweise in 30min durchrannt werden. Die haben deswegen trotzdem nicht nur 50pfennig gekostet.
      Natürlich ist die Technik viel weiter , jedoch müssen genauso Kosten getragen und bei Publishern wie EA noch ein striktes Zeitfenster eingehalten werden. Hinzukommen dann auch noch die sehr unterschiedlich leistungsstarken Endgeräte.

      Letztendlich ist es doch jedem selbst überlassen , ob er / sie zu einer abgespeckten Variante greifen will oder nicht. Hätte jeder alles die letztens 10 Jahre boykottiert , gäbe es noch viel weniger Entwickler, geschweige denn eine Nintendo Switch, bei der "Pleite" Der Wii U.

      Selbst heute gibt es ab und an noch kurzatmige Spiele für 20 Euro , die dennocj einen enormen Wiederspielwert haben oder eben einfach 3h Spaß bereitet haben und es trotzdem wert sind.

      Im Grunde hat sich eigentlich so viel gar nicht geändert. Nur erwarten alle immer mehr. Ist wie mit dem Geld , mehr geht immer , dann bekommt man 500 Euro mehr im Monat , gewöhnt sich an den Luxus und brauch noch mehr , wofür weiß keiner.
    • @EdenGazier

      Du hast schon Recht die Probleme sind technisch gesehen dieselben das zwangsweise die Games von der Disk auf die Festplatte gespeichert werden. Allerdings wurde das auch immer angekreidet bei beiden Konsolen und als Rückschritt aufgezeigt. Da es die Vorteile von Konsolen als Plattform mit Plug and Play simplizität kaputt macht. Hier im Nintendo Forum kriegt man das halt nicht mit wenn man in einer Blase lebt.

      Aber vergleichen wir mal um rauszufinden warum auf One und PS4 das Problem viel erträglicher ist für Retail Käufer.

      PS4 und Xbox One bieten einfach mehr Möglichkeiten für Storage Management und das Minimum des Speichers liegt bei 500GB. Games sind natürlich auch größer aber trotzdem ist die Verhältnismäßigkeit des verfügbaren Speichers einfach größer bemessen als bei der Switch. Vorallem mit bisher 1TB als Standard.

      Der Moment an dem du ans Limit kommst liegt daher viel weiter entfernt als bei der Switch wenn sie frisch ausgepackt und angeschlossen wird.

      Dazu kommt das Sony und MS z.B keine dummeParanoia ala Nintendo haben wegen Savegames, ich kann jederzeit ein Back-up machen auf ner externen oder einem USB Stick.

      Früher konnte man auf der PS4 keine Games von einer Externen starten aber zumindest archivieren. Mittlerweile kann man Games von der externen sogar starten.

      Dazu kommt das Ich auf z.B der PS4, One außen vor da ich wenig Erfahrung mit der Platform habe, alle Daten zum Starten des Games auf der Disk habe. Das einzige was fehlt sind Patches.

      Technisch gesehen kann Ich und dank bescheidenem internet muss Ich manchmal Games ohne Updates starten. Dann hab ich keine Online Services aber das Game funktioniert, wenn auch mit schlechterer Performance wegen fehlender Patches.

      Aber ganze Modi wurden noch nie ausgelagert von Game BDs


      Stichwort Preis für Speichererweiterung:
      7200 rpm HDDs mit 2TB kriegste für 60€ zehnmal mehr als das was du auf ner MicroSD zum Preis bekommst.

      Eine 2TB Micro SD wird soviel Kosten wie die Switch selber wenn diese Größen Mal Marktfähig werden.


      Ich stimme dir absolut zu, Nintendo muss den Stock aus dem Arsch bekommen. Digital Distribution ist die Zukunft.
      Aber Nintendo ist wasdas gesamte Thema angeht einfach so zurückgeblieben das man niemandem verübeln kann das er lieber weiter Retail kaufen will und das einfach zu funktionieren hat.

      Um nur ein Beispiel zu nennen:
      Wenn ich Games vom internen Speicher übertragen will muss ich die Games löschen und neu runterladen.
      GG Nintendo, die competition lässt mich Daten einfach so kopieren und dazu Save Games.

      Sind wir mal ehrlich, allein das der bezahlte Onlinedienst IMMERNOCH so nebulös ist ist einfach erbärmlich. Der Shit stand bei MS und Sony einfach vor Launch schon fest und man wusste zumindest bescheid.

      Aber statt das Nintendo Fans den Karren aus dem Dreck ziehen und Nintendo klare Ansagen geben wird nur rumgeeiert und relativiert.


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tama ()

    • @Tama

      Zu mal keine 2 TB Micro SD zu kaufen gibt aber ok.

      Du kannst auch mehre kleine Karten kaufen und switchen
      Hach Wortspiel.

      Das System verlangt nur ein Neustart nach jeden Karten Wechsel. Es zeigt dir mit einem Symbol auf den Icons an welche Spiele nicht auf der Karte ist

      Und du hast es erfasst, die Spiele sind oft kleiner. Als ihre großen Vertreter auf Sony und co

      Schön das du noch ein paar Funktion Vergleiche der Konsolen gemacht hast. Das klingt auch toll und Mega

      Aber ich kann nicht einfach auf Klo kacken und zocken, in der Bahn zocken oder in der Pause auf der Arbeit Zocken.

      Um das mit einer PS4 zu können muss ich verdammt tief in die Tasche greifen. Geschweige das es noch komfortable ist und doch sehr zu Lasten auf mein Rücke geht.

      Also ich bin mit der Switch und ihren ganzen Nachteilen mehr als zufrieden und dadurch kann ich die ganzen Vorteile sehr gut genießen

      Und dabei fühle ich mich nicht wie ein scheisse fressender gegängelter Kunde der gezwungen wird Sachen zu kaufen und sich dabei gut fühlt.

      Amen
    • @EdenGazier

      Immer dasselbe, relativieren und Strohmann aufbauen.
      Wir haben es hier nicht von der Portabilität. Dass das ein selling Point ist steht außer Frage.

      Bis du SD Karten bis 2 TB gekauft hast haste trotzdem mehr Geld ausgegeben als mit einer HDD.

      Warum du darauf verweisen musst und mir Worte in den Mund legst zeigt halt das du keinerlei Interesse hast an dem ganzen Thema mal objektive Argumente gelten zu lassen.


      Fangen wir doch Mal an zu sammeln was Nintendo besser machen muss um Download Games und Cartridges bei denen extra Daten geladen werden müssen erträglicher zu machen.

      Ordentliche Speicher Management Tools in der Konsole:

      1. Daten einfach übertragen auf die SD Karte von System-Speicher auf MicroSD und zurück

      2. Unterstützung für externe HDDs/SSDs im Dock

      3. Save Game Backups auf MicroSD, HDD/SSD

      Boom, gaming mit der Switch wird billiger, konsumentenfreundlicher und Digital Distribution und segmentierte Games mit Cartridge und Download Parts wird erträglicher.

      Alles kein Hexenwerk, aber mime hier ruhig weiter das Opfer


      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Tama ()

    • @Tama

      Objektiv?

      Geil

      Du bist echt der Hammer.

      Wie kann man objektiv mit jemanden reden, der nicht im 21 Jahundert angekommen ist

      Haha
      You made my day

      Zu mal das mit der Festplatte sogar die Krone ist.
      Wie das ganze mobil ablaufen soll und das ohne Aufwand da bin ich auf deiner Lösung gespannt

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von EdenGazier ()

    • @EdenGazier
      Du hast meine Beiträge nicht gelesen und man merkt es.

      Ich hab nichts gegen download Games, ich verstehe nur warum manche Leute ein Problem mit dem Status Quo haben den Nintendo vorgibt und weiß das es besser geht.

      Ich will will Verbesserungen du willst einfach bloß dass deine heilige Kuh nicht kritisiert wird.



      Zu mal das mit der Festplatte sogar die Krone ist.
      Wie das ganze mobil ablaufen soll und das ohne Aufwand da bin ich auf deiner Lösung gespannt
      Eine externe HDD wird ans Dock angeschlossen, USB Anschlüsse gibt es ja zum Glück.
      Ladezeiten für Games werden dadurch zwar länger aber wenn man es nur als Zwischenspeicher nutzt ist einem auch schon geholfen.

      Stelle es dir so vor, um Daten von einer Switch MicroSD zur nächsten zu kopieren nutzt man den PC mit deiner Hard Drive als Zwischenspeicher.
      Auf dieselbe Art wäre es vorteilhaft man könnte Games auch auf eine externe Hard Drive speichern im Dock.

      Du kannst eine billige externe kaufen, und bei Bedarf die Games zwischen der externen der MicroSD oder dem Systemspeicher austauschen ohne mehrere ggf teurere Micro SDs zu benutzen.

      Das sollen nur Optionen darstellen und keine absoluten Vorgehensweisen. Je mehr Möglichkeiten du den Leuten bietest umso besser kannst du die Bedürfnisse einer breiten Gruppe abdecken.


      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Tama ()

    • @Tama

      Also eines wollen wir mal festhalten.

      Mach deine Probleme nicht zu meine und behaupte das wären objektiv Argumente

      Und ich nenne es wunsch denken

      Das mit der Festplatte wird nie kommen, weil das Fakt nicht im Konzept von Nintendo für die Switch passt.

      Das Cloudsave vielleicht. Irgendwann wenn Nintendo endlich ihren Online Service präsentiert. Aber ich bräuchte jetzt schon mehr als 2 GB Cloudspeicher, wenn ich. Meine Saves so ansehe.

      Und nein die Switch ist sicherlich nicht Perfekt.

      Nur Whine ich nicht wie Ihr hier rum und denke ich wüsste es wie man es besser machen kann. Als jemand der mehr als 30 Jahre Erfahrung im Bereich Handheld und Konsole hat und auf einer über 100 Jahren Firmen Bestehen zurückzuführen kann.

      Das ist anmaßend und wenn du es besser weiß, dann erzähl das Nintendo.

      Ich für mein Teil interessiert nur eines zocken wann und wo ich will und das erfüllt die Konsole.

      Weder hab ich Angst um meine Saves noch hab ich Speicher Sorgen.

      Mich interessiert nur eins, gibt es genug Games die mich interessieren. Ja das gibt es

      Und ja das ganze Thema und die Diskussion ist reiner Bullshit und ich nutze es nur um mich letztendlich darüber zu amüsieren
    • @Tama

      "Ich will Verbesserungen du willst einfach bloß dass deine heilige Kuh nicht kritisiert wird"

      Besser kann man es nicht ausdrücken. Danke!
      Jedes mal wenn man IRGENDWAS gegen Nintendo sagt (obwohl es hier ja nur mittelbar um Nintendo geht), kommen die 4-5 gleichen Kandidaten aus ihren Löchern gekrochen und schwingen wie wild ihr Master-Sword der Gerechtigkeit.

      Die Argumente sind immer wieder die gleichen:

      1. Keiner zwingt dich es zu kaufen! --> Stimmt, mach ich auch nicht. Keiner kann mir aber verbieten etwas zu kritisieren was ich gerne gekauft hätte sofern es nur vernünftig gemacht worden wäre.

      2. Sony und Microsoft machen es genauso! --> Möglich, aber das macht die Sache doch nicht besser. Sonst scheuen die "Nintendo-Fanboys" jeden Vergleich mit der Konkurrenz (bis hin zu Boykott-Aufrufen bezüglich Grafikvergleich-Videos). Ausnahme natürlich: Nintendo steht dabei höchstens gleich schlecht dar. Dann geht das natürlich.

      3. Portabilität !!11!!11! (*kreisch*) --> Ja stimmt, ich kann meine PS4 nicht mit aufs Klo nehmen. Das rechtfertigt doch trotzdem nicht einfach blind alles zu akzeptieren was man vorgesetzt bekommt.
      -Grafische Abstriche? Okay, damit kann man in der Regel leben.
      -Technische Abstriche (generelle Performance)? Da wirds schon eng (siehe WWE 2k18, Rime usw.)
      - Inhaltliche Abstriche? Spätestens hier sollte man einen Riegel vorschieben. So lange das Spiel grundsätzlich auf der Switch läuft, darf es inhaltlich für den gleichen Preis nicht weniger bieten. Dafür gibt es einfach keine Entschuldigung.
    • @Limoncello

      Dann verstehe ich nicht warum ihr Nintendo Produkte kauft.

      Wenn alle anderen es so viel besser machen?

      Ich dachte die sind zum Spielen da

      Aber auch deine Idee mit der Festplatte ist nicht gut.
      Denn es muss reibungslos und idioten sicher sein.

      Ein 8 jährigem Kind muss damit umgehen können.

      Der Wechsel der Spiele muss problemlos vom platte zu gerät gehen und dabei die Mobilität den Haupt Argument der Konsole nicht einschränken und das alles ohne dritte Geräte
    • Was genau diskutiert/kritisiert man hier nun eigentlich?

      Also speicherprobleme habe ich überall. Ob auf der vita mit 64gb import, ob auf der ps3 die irgendwann voll war, bis ich immer etwas löschen musste und die ps4 ist für mich die schlimmste von allen. da sind einige spiele gern mal 50-60 gb groß und die 500gb platte schnell voll. Vorallem, da selbst bei retail noch der speicher benutzt wird. Das ist wirklich ätzend.

      Das bei den retails der switch, updates oder patches kommen, hält sich ja vorallem in der grösse noch gut im rahmen. bis auf so manche ausnahmespiele halt. Sofern die für mich keine must have/day one kauf darstellen, ist es bislang auch noch kein grund für mich, mir eine sd karte zuzulegen.
      Würde es bei manchen spielen nicht diese extrempatches geben, hätte es aber durchaus sein können, das ich die spiele bei einer flaute situation mal spontan gekauft hätte, wenn ich nicht noch extraspeicher dazuholen müsste.

      Was ich aber eigentlich hier störend finde und das ist ja auch das spezielle am spiel, das es hier nicht um patches geht die man wegen bugs etc ausbessern muss, sondern das ewig vorhandenes material einfach als downloadinhalt nachgepatched wird.
      das muss echt nicht sein.
    • Die Befürchtung mit der Festplatte hatte ich zunächst auch. Man könnte die Festplatte nur als Storage nutzen, um Daten auszulagern, wenn sie nicht gebraucht werden, aber auch so wäre es durchaus möglich, Spiele von der Festplatte zu spielen. Es kommt sehr häufig vor, wenn ich ein Spiel beende, dass ich nur den Home-Button drücke und das Spiel dann rausnehme im laufenden Betrieb, gibt eine kurze Fehlermeldung und Spiel wird halt beendet. Das wird schon keine längeren Schäden verursachen.

      Warum spielt man auf einer bestimmten Konsole? Weil da eben die meisten Rahmenbedingungen stimmen. Was für Viele ausschlagebend sein kann sind Spiele, Controller, Akkulaufzeit, Speicher, Dienste, Onlinemodi, Genreauswahl und und und...

      Trotz allem können es immer noch Punkte geben, an denen man eine Konsole gerne verbessern möchte.
      And the Gen 1 circlejerk continues ...
      #notmypokemon
    • @ssunny2008 Du bist 26. Ich hab schon Spiele gespielt und gekauft, da warst du noch nicht einmal geplant. Also erzähle mal hier nichts von der Erwartungshaltung von Kunden. Die war früher viel größer als heute, das Bewusstsein für Qualität hat stark abgenommen, die Leute geben sich einfach mit immer weniger zufrieden. Den technischen Gegebenheiten entsprechend hat man früher mehr Wert auf Qualität gelegt. In Zeiten, als es kein Internet gab, mussten Spiele fehlerfrei sein bei Release. Und es musste das vollwertige Spiel sein. Ich habe mich früher nie so von den Publishern betrogen gefühlt, wie das heute manchmal der Fall ist.

      Ich behaupte übrigends mal, das es eher die Hardcore Gamer sind, die sich über den Tisch ziehen lassen. Ein Casual überlegt 3 mal was er für sein Geld kauft. Es sind die jungen Suchtis, die z.B. EA zu dem Abzockerverein gemacht haben, der er heute ist. Sowas hätten wir uns vor 25 Jahren nicht gefallen lassen, abgesehen davon, das es eben mangels Internet nicht möglich gewesen wäre den Leuten diesen DLC Wahn aufzutischen. Auch der Free2Play Gammel ist ja ein Ergebnis der "im Internet muss alles umsonst sein"-Mentalität der heutigen Jugend.

      Deswegen werde ich mir so ein Titel wie Payday2 auch nie holen. Ich freu mich über Ports für die Switch, aber sie sollen bitte vernünftig sein. Vor allem, wenn ein Vollpreis verlangt wird. Gibt ja den ein oder anderen Publisher, der gezeigt hat wie es geht. Ich schaffe es eh nicht alle Spiele zu spielen, die ich gerne spielen würde, da kann ich sowas wie Payday locker ignorieren und werde es auch machen, auch wenn mich der Titel durchaus gereizt hätte.
    • @Limoncello

      Du hast mit deiner Aussage 1000% Recht!!!
      Lass die anderen einfach reden, wenn die meinen es besser zu wissen.
      Mich regt es auch auf, wenn man Nintendo nur ein Funken kritisiert kommt gleich die N-Tower Polizei und meint alles besser zu wissen.

      Mich kotzt das Speicher Problem genauso an und das man seine Save games nicht mal kopieren kann.

      Ich hatte die ganze Zeit eine 32Gb SD Karte in meiner Switch und habe leider alle Savegames auf diese Karte gespeichert, also sprich 100% Mario und Rabbits und Zelda
      Ich habe mir eine 256Gb Karte gekauft und jetzt fange ich wieder bei NULL an, vielen Dank Nintendo !!
    • @Nagi Sanzenin

      Zitat von Nagi Sanzenin:

      Ich hatte die ganze Zeit eine 32Gb SD Karte in meiner Switch und habe leider alle Savegames auf diese Karte gespeichert, also sprich 100% Mario und Rabbits und Zelda
      Ich habe mir eine 256Gb Karte gekauft und jetzt fange ich wieder bei NULL an, vielen Dank Nintendo !!
      Eigentlich werden Spielstände immer im internen Speicher gespeichert. Wären sie auf der SD Karte gespeichert, dann wären sie ja kopierbar, das sind sie ja gerade deswegen nicht, weil sie im internen Speicher liegen. Somit stehen sie bei einem Wechsel der sd Karte weiterhin zur Verfügung, einzig einen Wechsel der Switch überstehen sie nicht. Wobei ich kürzlich was von einem Onlinespeicher gelesen habe, weiß aber nicht mehr in welchen Zusammenhang, also ob der noch kommen soll, schon da ist, oder nie kommen wird.

      Edit: Die Spiele musst du allerdings natürlich neu herunterladen, die waren vermutlich auf der sd Karte...
    • @SirMoeJoe

      Es geht um die Erwartung alles haben zu wollen und das so schnell wie möglich. Genau daran sind ja schon viele Spiele gescheitert , was nicht die Entwickler wollten , sondern der Publisher und die Kunden ebenfalls.
      Daran scheitern ja die meisten Sachen heutzutage, weil geht ja auch ums Geld sparen.

      Ich hab doch gesagt das es an sich Äpfel mit Birnen vergleichen ist. Früher ging auch noch Qualität vor Quantität. Die Technik hätte es auch nicht so hergegeben wie heute. Ich denke nicht das dieses Bewusstsein abgenommen hat , es hat sich eher geändert. Diese komplette Technik und Grafiken...HD usw sind ja alltäglich und die Arbeit bzw. Technik dahinter wird nicht wahrgenommen. Waa für dich das NES war , war für mich das SNES und für die heutige Jugend iat es eben Smartphones , Tablet usw... wenn man erst einmal verwöhnt wird , will man das ja nicht mehr vermissen. In dem Fall halt 1 Jahr Patch.

      Die Switch ist ja kein Hardwarebully und für ein manche Spiele halt einfach nicht vorgesehen.
    • Zitat von Nagi Sanzenin:

      Echt, aber warum sind die jetzt weg ??? Habe nur die SD Karte gewechselt
      Ich habe auch nichts gelöscht am Systemspeicher.
      Das kann ich dir leider nicht sagen. Der einzige mir bisher bekannte Fall von Savegame-Verlust war, als jemand ein Spiel mit einer geliehenen Retail Cartridge anfing, und das Spiel dann später selber als Downloadversion gekauft hat. Das hat das Spiel dann anscheinend nicht auf die Reihe bekommen, ansonsten haben SD Wechsel in meinem Umfeld eigentlich immer reibungslos funktioniert.