Shining Resonance Refrain: Einige Informationen und erstes Spielmaterial von SEGA enthüllt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Shining Resonance Refrain: Einige Informationen und erstes Spielmaterial von SEGA enthüllt

      Vor sieben Tagen kündigte SEGA an, dass das JRPG Shining Resonance Refrain diesen Sommer in Europa auch auf der Nintendo Switch erscheinen wird. Seitdem gab es einen Livestream auf Twitch, welcher Spielmaterial und erste Informationen enthielt, sowie einige Aussagen von Localisation Producer James Kuroki, welcher euch das Spiel und die Shining-Reihe näher bringen soll sowie eine Pressemitteilung.

      In dieser Mitteilung, welche in der letzten Woche erschien, wurde noch einmal erwähnt, dass es sich bei Shining Resonance Refrain um ein Remaster des PlayStation 3-JRPG Shining Resonance, welches es nur in Japan gab, handelt. Neben allen DLC-Inhalten des Originals gibt es auch einen brandneuen "Refrain"-Modus mit neuen Inhalten, welcher die Charaktere Excella und Jinas als Gruppenmitglieder freischaltet. Auch soll die Beziehung der Charaktere untereinander eine wichtige Rolle spielen, um ihr volles Potential zu entfalten. Diese Beziehungen werden in Events geflochten und verbessert. Musik ist auch wichtig, denn wenn der Spieler genug Battle Performance Mana (BPM) gesammelt hat, kann das B.A.N.D.-System der Gruppe gestartet und abhängig vom gespielten Lied sowie dem im Mittelpunkt stehenden Charakter verschiedene Effekte aktiviert werden. Das Ganze könnt ihr in der folgenden Aufzeichnung des oben erwähnten (englischen) Livestreams von SEGA of America samt Spielmaterial (nach dem Trailer) sehen:



      Melissa (Product Marketing Manager des Spiels) und Elwood (QA Lead) präsentieren im oben eingebetteten Video nicht nur erstes Spielmaterial (der PlayStation 4-Version), sondern erzählen auch über den Titel. Tony Taka, welcher bereits bei den anderen Shining-Titel mitgewirkt hat, ist auch an diesem Spiel als Artist und Character Designer tätig gewesen. Man kann während des Spielens zwischen englischen und japanischen Stimmen wechseln. Die Haupthandlung soll ungefähr 45 bis 50 Stunden an Spielzeit umfassen. Im Kampf kann man zwischen den Charakteren wechseln. Eine Demo ist ebenfalls geplant, auch wenn es noch keinen speziellen Termin gibt.

      Das Spiel soll zur selben Zeit auf Konsolen und PC erscheinen. Auf der Nintendo Switch wird der Titel in 1080p im TV-Modus laufen, allerdings ist die Bildfrequenz zurzeit noch nicht festgelegt. Derzeit ist SEGA mit der Optimierung des Spiels beschäftigt. Das JRPG sollte auf allen Plattformen identisch sein, laut Aussagen von Elwood. Informationen zum Erscheinungstermin wird es zu einem späteren Zeitpunkt geben, bislang strebe man Sommer 2018 an. Melissa und Elwood haben das Spiel auch mit einem modernen Final Fantasy und den Tales of-Spielen in der Art und Weise des Gameplays verglichen. Die Lieder sind ausschließlich auf Japanisch.

      Im offiziellen PlayStation Blog gibt es einige Informationen von Localisation Producer James Kuroki. So ist die Shining-Reihe eine schon seit langer Zeit existierende Reihe, beginnend mit Shining Force aus der Zeit der Mega-Drive-Konsole. Er hoffe, mit Shining Resonance Refrain den Weg für künftige Titel dieser Serie zu ebnen. Außerdem soll der oben erwähnte "Refrain"-Modus für Spieler sein, die den Titel bereits einmal gespielt haben oder einen zweiten Durchgang starten wollen. Jeder Charakter würde sich unterschiedlich spielen und es soll einige Zeit dauern, bis man alle Moves und Gruppenkombinationen ausprobiert hat.

      Die Musik sei ebenfalls wichtig, wie auch in den anderen Shining-Spielen. Alle Waffen fungieren auch als Musikinstrumente. Durch das Spielen von Musik ergeben sich diverse Effekte, wie das Erhöhen der Geschwindigkeit der Gruppe oder eine höhere Anfälligkeit von Gegnern für bestimmte Angriffe. Die Lieder stammen von Elements Garden und wurden unter anderem von Saori Hayami, Asami Seto und Nana Mizuki gesungen, welche in diesem Titel auch als Sprecherinnen tätig waren.

      Sowohl das oben verlinkte Video als auch James Kuroki gaben einige Informationen zu den Charakteren preis. So ist der Protagonist Yuma ein schüchterner, junger Mann. Er wandert unbeholfen und naiv durch die Welt, da er lange wegen der Seele des "Shining Dragon", welche in ihm schlummert, eingesperrt war. Dann gibt es auch Kirika, eine Priesterin, die dem gerade erwähnten Drachen dient. Sie ist sehr förmlich und zuvorkommend, sieht aber nur den Drachen in Yuma. Sonia ist jedoch anders, da sie sehr aufgeschlossen und freimütig ist sowie Yuma stets anspornt, aber ab und an keine Selbsbeherrschung hat. Es soll viele Nebengeschichte, ernste als auch witzige, geben und der Spieler kann sich mit diversen Figuren verabreden und dadurch neue Seiten an diesen entdecken, welche sonst verborgen bleiben würden.

      Shining Resonance Refrain soll im Sommer 2018 für die Nintendo Switch zu einem Preis von 49,99 € erscheinen. Freut ihr euch auf das JRPG? Dann drückt dies doch aus, indem ihr den Titel durch Anklicken von "Ich hätte es gerne" im entsprechenden Spieleprofil eurer Most Wanted-Liste hinzufügt.

      Quelle: YouTube (SegaAmerica), PlayStation Blog, Koch Media-Pressemitteilung
    • @TrippleF Es gehört nicht direkt zur Shining Force-Reihe. Das ist etwas komisch zu verstehen.
      SEGA hat innerhalb der Shining-Reihe verschiedene Spielereihen, verschiedenster Sub-Genres entwickelt und publiziert. Die Hauptreihe war "Shining". Das erste Spiel dieser Reihe war Shining in the Darkness und war ein First-person Dungeon-Crawler, später erschien Shining of the Holy Ark für den Sega Saturn. Shining Force war quasi eine Sub-Reihe und ein SRPG. Dann gab es noch Shining Soul für den GBA, was ein Action-RPG-Dungeon-Crawler war. Für die PSP gab es ebenfalls Spiele. Sie unterschieden sich in Sachen Gameplay deutlich voneinander, spielen aber alle zum selben Universum, was nicht bedeutet, dass sie storytechnisch zusammen gehören. Das ist nur sehr selten der Fall und ich meine nur bei Shining Force. Shining Resonance ist nun eher ein klassisches JRPG und der aktuellste Teil der Reihe.
      Ich bin Sammler, Gamer und Streamer aus Leidenschaft!
      Wer Interesse daran hat in meine Streams reinzuschauen, kann das hier gerne tun :thumbsup:

      Kuros Twitch-Kanal
    • @Aya Das liegt daran, dass es kein Shining Force ist, sondern spirituell zur ursprünglichen Shining-Serie gehört, welcher ungeachtet der Dungeon-Crawler-Elemente auch eher ein klassisches JRPG war. Das habe ich weiter oben schon mal erklärt ^^

      @TrippleF Kein Ding ^^
      Ich bin Sammler, Gamer und Streamer aus Leidenschaft!
      Wer Interesse daran hat in meine Streams reinzuschauen, kann das hier gerne tun :thumbsup:

      Kuros Twitch-Kanal