Meisterdetektiv Pikachu: Entwickler sprechen über Charakter-Konzept und Sprachausgabe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Meisterdetektiv Pikachu: Entwickler sprechen über Charakter-Konzept und Sprachausgabe

      Unsere Kollegen von USgamer haben vor kurzem die Chance bekommen, sich mit Hiroyuki Jinnai, der maßgeblich an der Entwicklung von Meisterdetektiv Pikachu beteiligt war, über das Spiel zu unterhalten. Dabei wurde das Thema unter anderem auf das sehr andere Auftreten von Pikachu im Titel im Vergleich mit den Ablegern der Pokémon-Reihe gelenkt. Jinnai erklärte daraufhin:

      In Pokémon repräsentiert jedes [Pokémon] eine gesamte Spezies und nicht unbedingt einen individuellen Charakter. Ashs Pikachu ist daher nur eines von vielen. Mit dem Erschaffen von Tims Pikachu wollten wir mit etwas gänzlich anderem daherkommen. Also erschufen wir die Persönlichkeit eines mittelalten Mannes, die auf eine Art und Weise charmant ist.

      Zudem sprach Jinnai über die Sprachaufnahmen und das Motion Capturing, was viele des Entwicklerteams auf die Probe stellte.

      Diese Art von Projekt, bei dem wir Sprachaufnahmen und Motion Capturing nutzten, war wirklich neu für uns. Zu sehen, ob wir das ins Spiel integrieren können, stellte eine Herausforderung dar. Daher entschieden wir uns dazu, dass wir das kleine Spiel zunächst in Japan veröffentlichen würden, um zu sehen, ob es ein ansprechendes Produkt werden würde. Es war eine Art Versuch für uns.

      Meisterdetektiv Pikachu wird am 23. März bei uns im Handel für den Nintendo 3DS erscheinen. Dabei wird der Titel zudem rund dreimal so viel Inhalt beherbergen, wie die Originalversion. Was es damit genau auf sich hat, haben wir euch bereits in einer News berichtet.

      Quelle: USgamer