Reaktion der Redaktion: Unsere Eindrücke der Nintendo Direct vom 08.03.2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Reaktion der Redaktion: Unsere Eindrücke der Nintendo Direct vom 08.03.2018

      Der vorgestrige Abend ist uns immernoch genauestens im Gedächtnis, so ereignisreich war die ausgestrahlte Nintendo Direct für unser ntower-Team. Nintendo präsentierte in dem halbstündigen Stream zahlreiche neue Spielankündigungen und weitere Infos zu schon bekannten kommenden Titeln. Das Highlight wartete indes zum Finale, als uns ein neues Super Smash Bros. präsentiert wurde. Der Ankündigungstrailer des Nintendo-All-Star-Prüglers beendete die Nintendo Direct wahrlich mit einem Knall. Zudem dürfen wir für das aktuelle Spielejahr auch unter anderem heiße Matches in Mario Tennis Aces, kurzweilige Rätseleinlagen in der Neuauflage von Captain Toad: Treasure Trackers und viele weitere Titel für die Nintendo Switch und den Nintendo 3DS erwarten. Wie genau die Meinungen des ntower-Teams zur aktuellsten Nintendo Direct aussehen könnt ihr in der heutigen Reaktion der Redaktion nachlesen:



      Marco Kropp:


      Die Nintendo Direct-Ausgabe vom 8. März 2018 war knackig und frisch. Ich finde es gut, dass sie die Headlines-Ankündigungen geändert haben, womit es noch etwas mehr überraschend war. Die Titel waren schnell und bis auf Mario Tennis Aces zügig abgearbeitet. Von der Art der Präsentation war es großartig. Kommen wir nun zu den Kritikpunkten an den angekündigten Titeln, auch bekannt als Inhalt des Videos beziehungsweise dem künftigen Spieleaufgebot:

      Dieses ist von Nintendos Seite für die Nintendo Switch eher mau. Kirby Star Allies sieht zwar gut aus, aber wirklich vom Hocker gerissen hat es mich nicht. Captain Toad: Treasure Tracker habe ich zu Weihnachten für die Wii U bekommen, Hyrule Warriors habe ich auch für die Wii U. Es würde mich sogar wegen der Nintendo 3DS-Inhalte am meisten von den "Ports" interessieren, aber wenn es erscheint, bin ich leider anderweitig beschäftigt, weswegen ich es am Erscheinungstag nicht sofort holen werde. Ansonsten wurde inhaltstechnisch die Nintendo Direct-Präsentation von den Drittherstellern hochgehalten, welche Okami HD; South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe und Little Nightmares: Complete Edition angekündigt haben. Diese habe ich noch nicht gespielt und so kann ich mich darauf freuen, es auch auf der Nintendo Switch zu erleben. Octopath Traveler von Square Enix gefällt mir ebenso und ich werde es mir vermutlich auch irgendwann im Laufe des Jahres holen. Der Anfang der Präsentation gefiel mir sehr gut, wo mehrere Nintendo 3DS-Titel angekündigt wurden und ich im Gegensatz zu manch anderem voller Freude gelacht habe. Ich finde die angekündigten Nintendo 3DS-Titel super und wir haben eigentlich das ganze Jahr soweit abgedeckt. Selbst Captain Toad: Treasure Tracker finde ich auf Nintendo 3DS ok, da so die Wii U-Mechaniken weitgehend erhalten bleiben. Aber erwerben werde ich es vermutlich nicht.

      Der (kostenpflichtige) Zusatzinhalt zu Splatoon 2 hat mich verwirrt und ich bin an diesem voerst nicht interessiert. Zumindest ist es super, dass das Spiel weiter unterstützt wird, da Nintendo mehr auf Zusatzinhalte und Events sowie Updates setzt, um die Spieler längerfristig zu binden und im Sinne von "Game as a Service" zu handeln. Mario Tennis Aces hatte einen etwas langen Anteil der Präsentation eingenommen, ist aber nicht sonderlich schlimm, ist es doch bislang das einzige Spiel, was mich in den noch verbleibenden drei Monaten der ersten Jahreshälfte von Nintendos Warte her (obwohl der Titel ja von Camelot Software Planning stammt) am meisten interessiert. Und wie es scheint, haben sie Mario Tennis: Ultra Smash von der Engine her wieder benutzt und genügend Zeit, um ein richtig umfangreiches Spiel damit zu fertigen. Gut, damit wäre meine Meinung soweit abgeschlossen. Wobei... ein Titel fehlt noch. Super Smash Bros. ist hoffentlich kein erweiterter Port des Wii U-Spiels, sondern eine Neuentwicklung, eventuell basierend auf derselben Engine und mit der Wiederverwendung von Materialien, was in Ordnung und kosten- und zeitsparend in der Entwicklung ist. Von einem Port des Wii U-Spiels in diesem Jahr bin ich nicht ausgegangen. Eine Art Port mit etwas Zucker drüber und dies als neuen Teil plus weiterer kostenpflichtiger Zusatzinhalte zu verkaufen, empfände ich persönlich unschön. Denn eine Neuentwicklung kann ich als Kunde in der verstrichenen Zeit schon erwarten. Was es letzten Endes wird, erfahren wir später und abhängig davon, wie viel Inhalt bei diesem Spiel neu ist oder von der Wii U übernommen wurde (wenn es eine Portierung ist), werde ich meine Kaufentscheidung fällen. Noch weiß man nicht, was genau es ist.

      Somit bleibt abschließend zu sagen: Sehr gute Nintendo Direct-Ausgabe, gutes Spieleaufgebot für den Nintendo 3DS, super Portierungen von bekannten Drittherstellerspielen, maues Aufgebot von Nintendo selber. Hoffen wir, dass auf der E3 mehr angekündigt wird, wobei ich dies für 2018 neben bereits angekündigten Spielen eher bezweifle...



      Luigi darf sich wieder in die Latzhosen machen, denn Luigi's Mansion erhält ein Revival. Die gruselig-komische Geisterjagd, die damals für den Nintendo GameCube erschien, dürfen wir bald auf dem Nintendo 3DS erneut erleben.



      David Pettau:

      Na endlich. Das grandiose Ende der gestrigen Nintendo Direct-Ausgabe war alles, worauf ich seit dem Release von Xenoblade Chronicles 2 gehofft hatte – ein kleiner Ausblick auf den großen Titel, der uns dieses Jahr noch bevorsteht. Und oh man – was war das bitte für ein grandioser Teaser? Ich wusste in dem Moment, als man die Inklinge sah, dass es sich um Smash handelt – ich wollte es allerdings nicht glauben und traute mich kaum, das Geschehen am Bildschirm zu verfolgen. Der Moment, als klar wurde, dass es sich wirklich um Smash handelt, war einfach nur Gänsehaut pur – einen besseren Ankündigungstrailer dürfte Nintendo noch nie produziert haben (warum man nicht denselben Aufwand in Form eines Render-Trailers in die Prime 4-Ankündigung gesteckt hat, kann ich nicht nachvollziehen). Dabei ist es für mich auch vollkommen sicher, dass es sich um Smash 5 handelt – die Inklinge sind noch kein Beweis, das neue Logo, das neue Link-Design und generell die völlig andere Machart des Teasers, als dass man das von Smash 4 gewohnt wäre, allerdings schon. Lange habe ich mit einer Portierung des Wii U-Ablegers gerechnet und wäre damit auch glücklich gewesen – dass wir allerdings wirklich einen völlig neuen Ableger bekommen, ändert alles. Somit steht für mich zumindest eines fest: Für Pokémon und Metroid Prime 4 gibt es dieses Jahr keine Hoffnung mehr, und das ist auch nicht weiter schlimm – auf der E3, und was freue ich mich nun auf diese E3, wird Nintendo sicherlich noch weitere große Titel à la Fire Emblem oder Animal Crossing aus dem Sack lassen.

      Abgesehen von Super Smash Bros. empfand ich die Nintendo Direct allerdings als ziemlich mau – oder besser gesagt: es war genau das, was man erwartet hatte. Einige neue Ports, darunter auch von wirklich wünschenswerten Titeln wie Undertale, South Park oder Okami, umhauen kann das aber natürlich niemanden. Auf Dark Souls freue ich mich natürlich immer noch wie ein Schnitzel. Mario Tennis Aces hingegen, nun ja – ich bin kein Freund von Tennis-Spielen, und Nintendo scheint es da ähnlich zu gehen. Nach dieser umfangreichen Einführung ins Spiel frage ich mich in erster Linie, ob es nicht zu viel Schnickschnack gibt, der das eigentliche Tennis-Gameplay zu sehr in den Hintergrund rückt. Inszenatorisch weiß das Spiel aber natürlich zu gefallen. Und wie genial ist es bitte, dass man einen Kettenhund spielen kann? Auch der Funke bei Octopath Traveler will bei mir nicht überspringen. Ich habe die Demo gespielt und fand es okay – nichts, das ich nicht schon in hunderten anderen klassischen J-RPGs gesehen hätte. Das neue Material weckte ebenfalls nicht den Eindruck, dass sich das Spiel auf irgendeiner Ebene vom Genre-Standard abheben wird – schade. Aber nun ja, es kann ja nicht jedes Spiel “Super Smash Bros.“ heißen!



      Ilja Rodstein:

      Mann, hat Nintendo mich zur Ratlosigkeit getrieben, als diese den Ausschnitt aus dem Enthüllungstrailer des Wii U-Splatoon-Titels gezeigt haben. Ich dachte mir nur warum Nintendo, warum portiert ihr das Spiel auf die Nintendo Switch. Doch ich habe mich sowas von getäuscht, denn der Trailer war einfach super, so stelle ich mir gute Ankündigungstrailer vor. Mit Super Smash Bros. steht der System-Seller des Jahres 2018 neben Pokémon fest. Während ich im Januar noch im unklaren war, wie Nintendo den Hype in diesem Jahr aufrechterhalten soll, bin ich jetzt fest entschlossen, dass dieses Jahr wieder großartig ist.

      Diese Tatsache hat mich die unzählige Anzahl an Portierungen vergessen lassen. Als ich dachte, dass es mit meinem Nintendo 3DS vorbei war, kam WarioWare Gold aus dem Nichts gekrochen. Ich liebe und verehre die WarioWare-Serie und freue mich auf den Ableger. Dabei tut es mir nicht wirklich weh, dass das Spiel "nur" für Nintendo 3DS kommt. Die anderen Nintendo 3DS-Titel sind zwar ganz nett, aber werde mir sonst keinen Port davon holen. Etwas negativ gestimmt bin ich auf Mario Tennis Aces und das obwohl der Titel ziemlich gut und umfangreich aussieht. Mein größtes Problem sind die eingebauten Funktionen, die den Spielfluss in einem so schnellen Spiel behindern. Doch freue ich mich auf die Demo und hoffe, die stimmt mich zum Kauf um. Ein weiteres Highlight ist für mich die Splatoon 2: Octo Expansion, die mich irgendwie ein wenig an Portal erinnert. Einen South Park-Kauf werde ich mir auch noch überlegen. Dennoch, alleine durch Super Smash Bros. war dies eine der besten Nintendo Direct-Präsentationen der letzten Jahre.



      Die Tennisprofis des Pilzkönigreiches greifen wieder zum Schläger! Mario Tennis Aces verspricht ab Juni turbulente Matches auf dem virtuellen Tennis-Court. Diesmal könnt ihr mit neuen Spezialschlägen gehörig einheizen und einen Story-Modus erkunden.



      Thomas Steidle

      Ich muss wirklich sagen, dass ich mit wenigen Erwartungen die Nintendo Direct angesehen habe. Ich habe mit South Park, Fire Emblem und mehr DLC zu bereits erhältlichen Spielen gerechnet. Nun haben wir Undertale, Okami HD, fragwürdige Ports für den Nintendo 3DS und nicht zu vergessen Super Smash Bros. für die Nintendo Switch gesehen! Das war seit Langem – für mich persönlich – eine richtig gute Nintendo Direct. Dass man sowohl Dark Souls als auch Mario Tennis Aces schon vor Release anspielen kann, ist ein kluger Schachzug seitens Nintendo und feier ich sehr, da ich Dark Souls schon lange mal ausprobieren wollte. Undertale habe ich zwar bereits auf dem PC gespielt, allerdings nicht allzu viel und ich freue mich daher schon sehr auf die Nintendo Switch-Version, da mir das Spiel nichtsdestotrotz sehr gut gefallen hat. Okami HD wird wohl auch gekauft, besonders da mich eine Person sowieso dazu drängen wird. Der Splatoon 2-Singleplayer-DLC sieht auch interessant aus, allerdings möchte ich dahingehend noch etwas abwarten, bis mehr Informationen bekannt sind.

      Nun allerdings zur – meiner Meinung nach – Schattenseite der Nintendo Direct. Ich verstehe absolut nicht, wieso der Nintendo 3DS noch so viele Spiele bekommt. WarioWare Gold ist in Ordnung, da das Spiel sehr zur Nintendo 3DS-Familie passt. Wieso man allerdings erst 2019 ein Mario & Luigi-Spiel bringt, warum Luigi´s Mansion für den Handheld und nicht für die Hybrid-Konsole erscheint und warum Captain Toad auch noch für den Nintendo 3DS erscheint, erschließt sich mir nicht ganz. Natürlich verkauft sich der Nintendo 3DS immer noch super, dagegen will ich auch nichts sagen. Nur bezweifle ich, dass sich ein Captain Toad und ein Remake im Jahre 2019 gut verkaufen werden oder gar die Hardware-Verkäufe ankurbeln werden. Abwarten.

      Zum Schluss möchte ich natürlich noch genauer auf die geniale Super Smash Bros.-Ankündigung eingehen. Jeder rechnete absolut damit, dass es kommt, aber ob schon in dieser Nintendo Direct? Lange haben wir darauf gehofft und es wurde tatsächlich wahr. Ich bin sehr gespannt, was Nintendo sich an neuen Charakteren, Stages und Modi für das Spiel einfallen lassen wird. Die Inklinge sowie der Link von Breath of the Wild sind aber ein erstes gutes Zeichen.

      Zusammenfassend lässt sich für mich sagen, dass es die beste Nintendo Direct seit langer Zeit war. Viele interessante Spiele, Vorab-Demos zu zwei Spielen und natürlich Super Smash Bros. für die Nintendo Switch.




      Daniel Busch:

      Was für eine Direct! Nintendo hat uns in dem gestrigen Stream mit so mancher Ankündigung überrascht. An erster Stelle sollte hier der neueste Eintrag der Super Smash Bros.-Reihe zu nennen sein, der mit einem – meiner bescheidenen Meinung nach – wirklich fulminanten Ankündigungstrailer präsentiert wurde. Die zahlreichen Nintendo-Helden können sogar schon dieses Jahr aufeinander losprügeln. Da ist das Weihnachtsgeschäft definitiv schon Mal gerettet – in Anbetracht der Tatsache, dass die beiden anderen großen Titel am Horizont, nämlich Metroid Prime 4 und das neue Pokémon-RPG, vielleicht gar nicht dieses Jahr erscheinen könnten. Aber auch hier lasse ich mich sehr gerne überraschen. Fest steht: Das Line Up der Nintendo Switch ist stark! Dazu gesellt sich auch Mario Tennis Aces, welches wohl am meisten Zeit in der Nintendo Direct eingeräumt bekam. Und auch hier erwartet uns ein ebenso fulminanter Titel, der sogar mit einem ordentlichen Quäntchen Taktik daherkommt. Das gefällt, wie auch die tolle Grafik. Leider erscheint es doch ein klein wenig später als ich hoffte. Aber was soll's, ab Juni wird zum Aufschlag gebeten! Sehr amüsante Überraschung war für mich hier übrigens ein Kettenhund als spielbarer Charakter. Damit hätte ich wirklich nicht gerechnet, und ich musste schon schmunzeln, als ich sah, dass er den Tennisschläger zwischen seinen Zähnen hält.

      Des Weiteren war diese Nintendo Direct wieder geprägt von vielen Remakes, die uns nicht nur für die Nintendo Switch, sondern auch für den Nintendo 3DS erwarten. Und eines davon lässt mich nicht mehr los. Warum bekommen wir Luigi's Mansion bitte nicht für die Nintendo Switch? Seinerzeit als Starttitel für den Nintendo GameCube erschienen, habe ich schon länger auf ein Remake der Geisterjagd des ewigen Zweiten der Mario-Gebrüder gehofft, oder noch lieber auf einen ganz neuen Teil. Allerdings dann bitte für Nintendo Switch. Captain Toad gibt sich auch noch mal die Ehre, dabei auf der Nintendo Switch und dem Nintendo 3DS gleichermaßen, was einen exklusiven Wii U-Titel weniger bedeutet. Die neuen Inhalte für Splatoon 2 fand ich dagegen ziemlich interessant, jedoch werde ich wohl eher keine 20 Euro dafür blechen.

      Abschließend kann ich nur sagen, dass mir die Nintendo Switch aufgrund des immer zahlreicheren Line Ups und toller Hochkaräter immer mehr gefällt und ich schon jetzt gespannt auf die E3 bin – wo wir dann auch hoffentlich mehr zu Metroid Prime 4 sehen werden.



      Splatoon 2 bekommt ab Sommer eine brandneue Einzelspieler-Kampagne spendiert. In der Rolle des Oktolings Nr. 8 wacht ihr ohne Erinnerung in einer finsteren U-Bahn-Station auf und kämpft euch unter anderem durch unterirdische Testeinrichtungen.




      Daniel Kania:

      Macht die Taschentücher bereit, denn bei dieser Nintendo Direct gab es jede Menge zu beweinen, ob nun aus Freude oder aus purer Verzweiflung. Ich bin ehrlich, ich habe vor der E3 nicht mehr mit allzu viel gerechnet und doch verstehe ich nun, wie wichtig es war, dass wir möglichst bald informiert worden sind, was wir von Nintendo 2018 erwarten dürfen. Denn allzu viel über die kommenden Monate, geschweige denn die zweite Jahreshälfte, wussten wir nicht. Das hat sich schlagartig geändert. Über 30 Minuten, bei denen man gebannt an dem Bildschirm klebte.

      Ich war froh, dass man den Nintendo 3DS, dem viele, einschließlich mir, den langsamen Tod wünschen, möglichst schnell abgefrühstückt hat. Überraschenderweise hatte Nintendo doch noch mehr hochkarätige Titel in petto, als ich ihnen zugestanden hätte. Die Frage ist aber: muss das alles sein? Luigi's Mansion hätte ich viel lieber in schickem HD auf der Nintendo Switch gespielt. Captain Toad und Sushi Striker erscheinen zum Glück bereits auf beiden Plattformen und sind soweit akzeptabel. Doch was man sich beim mittlerweile vierten Mario & Luigi-Spiel für den Nintendo 3DS gedacht hat, ist mir ein Rätsel. Ist man so verzweifelt darauf aus, die letzten Moneten aus der Handheld-Reihe herauszuquetschen? War es wirklich nötig, den besten Serienableger, der auch heute noch vor Charme strotzt und gut spielbar ist – dank Abwärtskompatibilität sogar auf dem Nintendo 3DS selbst – zu überarbeiten? Die modernere Optik sieht sicher schick aus, aber außer diesen Quality-of-Life-Änderungen dürfte dieses Remake keinen großartigen Mehrwert bieten. Zumindest dann, wenn die Zusatzgeschichte "Bowser Jr.s Reise" genauso belanglos ausfällt, wie die "Schergen-Saga" aus dem erst kürzlich veröffentlichten Remake von Mario & Luigi: Superstar Saga.

      Bei den Neuheiten der Nintendo Switch sieht es hingegen deutlich rosiger aus. Mario Tennis Aces konnte dank dynamisch wirkendem Gameplay und frischen Mechaniken, welche die eingerostete Tennis-Formel vermeintlich aufpeppen, einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Hier freut man sich bereits auf das Online-Turnier vor dem Erscheinungstag! Neben einigen sehr schönen Ankündigungen wie Okami HD und Undertale stach für mich persönlich besonders Splatoon 2 heraus. Nachdem die Agenda an konkret angekündigten Updates mit diesem Monat auslief, hatte ich schon die leise Befürchtung, dass man das Spiel langsam aber sicher fallen lässt. Falsch gedacht. Splatoon 2 erlebt mit der bald erscheinenden "Splatoon 2 Octo Expansion" einen zweiten Frühling und beglückt Fans zugleich mit der Erfüllung eines langjährigen Wunsches: endlich Oktolinge! Der Ankündigungstrailer zur Geschichte rund um Nr. 8s Eskapaden im Untergrund des Okto-Canyons kann an Coolness und Stilsicherheit kaum überboten werden. Die Jungs und Mädels aus dem freshen Splatoon-Team wissen einfach, was sie tun. 20€ mögen für den ein oder anderen etwas schmerzlich sein, doch in meinen Augen bietet man uns damit genau den Einzelspielermodus, den die Splatoon-Spiele schon immer gebraucht haben. Und was soll man sagen? Die Ankündigung zu Super Smash Bros. kam unerwartet, aber umso toller ist die Gewissheit, dass Nintendo im zweiten Nintendo Switch-Jahr mit einem ihrer größten Asse auftrumpfen kann. Wer braucht dann noch Super Smash Bros. für Wii U?



      Dirk Apitz:


      Die Nintendo Direct fing erst sehr enttäuschend an. Warum kein Luigi´s Mansion für die Nintendo Switch? Warum kein WarioWare? Ein Spiel für 2019? Ernsthaft???? Kann Nintendo diese Ausgabe irgendwo retten?

      Nintendo kann! Neben tollen Ankündigungen, wie South Park oder der Crash-Trilogie, gab es einige Informationen zu Mario Tennis Aces. Ich war sehr gespannt auf die Infos und sehr skeptisch. Wird es jemals wieder ein gutes Mario Tennis geben? Es wird! Seit dem Nintendo GameCube wartete ich schon genau auf diesen Titel, nachdem die letzten Ableger eine Enttäuschung waren. Die neuen Mechaniken wirken sehr ausgereift und durch die Energieleiste kommt da eine große Portion Taktik dazu. Das Gameplay sinnvoll erweitert. Dazu einen scheinbar ausgereiften Online-Modus, der die Spielstundenzahl bei mir in die Höhe springen lässt. Wenn es Kettenhund als Charakter gibt, will ich im Übrigen auch Kugelwilli!

      Bei Splatoon 2 war ich von dem DLC erst nicht so begeistert aber mittlerweile finde ich, dass es so aussieht, wie ein Singleplayer in Splatoon auszusehen hat. Hier warte ich auf weitere Details.

      Das Beste kommt zum Schluss. Bis dahin war ich zufrieden. Doch dann kam das Spiel, weshalb ich gar nicht auf Nintendo verzichten kann. Super Smash Bros.! Und was für ein geiler Trailer, oder? Welcher Fan hatte nicht Gänsehaut, als das Logo im Auge erschien? Ich bin freudig aufgesprungen und zu 1.000.000% gehyped. Danach muss eigentlich gar kein Spiel mehr kommen..., ok F-Zero wäre eine Option. Man darf ja wohl noch Träumen, gerade in solch tollen Zeiten für einen Nintendo-Fan.



      Das Highlight der Nintendo Direct: In einem fulminanten Ankündigungstrailer wurde uns der neue Ableger der Super Smash Bros.-Reihe präsentiert. Schon dieses Jahr geben sich die Nintendo-All-Stars wieder die Ehre und ermitteln in turbulenten Matches, wer der Champion der Nintendo-Welt ist. Neu in der Kämpferriege: Die Inklinge aus Splatoon!



      Niels Uphaus

      Die aktuelle Nintendo Direct hat vor allem eins gezeigt. Third-Party-Entwickler möchten Nintendos aktuelles System unterstützen. Für mich wirklich interessant war auf jeden Fall Octopath Traveler. Die Demo hat mir seinerzeit schon gut gefallen und die Vollversion landet ohne Frage in meiner Sammlung. Über Super Smash Bros. brauche ich nichts zu schreiben, das haben meine Kollegen schon für mich übernommen. Es ist jedoch auch interessant zu sehen, dass der Nintendo 3DS bis ins Jahr 2019 unterstützt wird. Ich liebe meinen Nintendo 3DS wirklich, aber 2018 wäre ein gutes Jahr gewesen, um die Produktion auslaufen zu lassen. Aber hey, immerhin bekommt Luigi's Mansion nun endlich einen 3D-Effekt. Mit dieser Funktion haben die Entwickler zu GameCube-Zeiten experimentiert, doch nun kann es endlich umgesetzt werden. Und nach sieben Jahren schafft es nun auch endlich WarioWare auf den Handheld. Doch wo ist das Remake zu Mario & Luigi: Zusammen durch die Zeit? Ich finde es nicht gut, dass dieses grandiose RPG einfach so ausgelassen wird. Oder landet der Titel auf der Nintendo Switch...?

      Vielen Dank für's Lesen! Teilt uns doch auch eure Meinung zur Nintendo Direct-Präsentation im Kommentarbereich mit. Stimmt ihr dem ntower-Team zu oder seht ihr es ganz anders?
    • Das beste Spiel für mich wäre Luigis Mansion und das erschein dann auch noch leider nur für den 3DS...

      Die ganzen anderen Ports von Crash, Little Nightmares und Southpark sind mega Cool kommen aber einfach zu spät! Habe diese schon auf der PS4 gezockt.

      Einzig Wolfenstein habe ich mir extra noch nicht geholt ubd dazu gab es wieder mal keine neuen Infos ^^
    • @Torben22 Wir kennen alle Titel bis Juli. Für die restlichen 5 Monate sind Fire Emblem, Smash und Yoshi sicher. Angekündigt sind noch Pokemon, Metroid und Bayo 3 wir wissen aber noch nicht wann diese kommen, ich denke aber 1 dieser 3 Spiele kommt noch 2018. Ist also nur noch 1 Monat frei. Mal schauen was kommt.
      AC SWITCH 2019 IM REEEEEEEEEEEEEEEEEEEEAAAAAAAAAAAAAAAADYYYYYYYYYY :kirby_happy: :kirby_happy: :kirby_happy: :kirby_happy: :kirby_happy: :kirby_happy: :kirby_happy:
    • Ich war mit der Nintendo Direct sehr zufrieden. Ich freue mich auf die crash Bandi Trilogie. Endlich Jump and Run Nachschub. Captain Toad habe ich auf der Wii U. Wird aber trotzdem den Weg auf die Switch finden, weil ich damit viel Spaß hatte.

      Überrascht hat mich die Smash Ankündigung....

      Freue ich mich drauf.

      Und für den Senior 3DS werde ich mu Luigis Mansion gönnen.

      Alles in allem wird es für mich ein super Gaming Jahr. Vorallem dann auch durch Titel von Capcom und Ubisoft.

      Ich bin wirklich zufrieden.

      Meckern kann man da nicht.
      Sammel Amiibokarten der Serie 2 und 3. Bei Tauschinteresse einfach anschreiben.

      Bei Interesse am Gaming könnt ihr mich auch über die Nintendo Network ID kontaktieren.
    • Nintendo gibt auf der Switch richtig Gas. Fast alle großen Nintendo-IPs sind auf der Switch vertreten (oder werden es sicher sein).

      Zelda: The Legend of Zelda: Breath of the Wild
      Mario: Super Mario Odyssey
      Fire Emblem: Fire Emblem Switch, für 2018 bestätigt
      Splatoon: Splatoon 2
      Donkey Kong: Donkey Kong Country: Tropical Freeze, Mai
      Yoshi: Yoshi Switch, für 2018 bestätigt
      Smash: Smash Bros., für 2018 bestätigt
      Pokémon: Pokémon Haupttitel, für 2018 oder später bestätigt
      Mario Kart: Mario Kart 8 Deluxe
      Kirby: Kirby Star Allies, März
      Xenoblade: Xenoblade 2
      Metroid: Metroid Prime 4 ist bestätigt
      Pikmin: Laut Miyamoto ist Pikmin 4 in Entwicklung/fertig

      Wir sind jetzt erst im zweiten Jahr. Wieso jetzt einige Leute Nintendo eine Schwäche attestieren verstehe ich nicht. Nintendo hat auch nur begrenzte Kapazitäten. Und das man in den ersten Jahren eines Konsolen-Zyklus nicht alles raushaut ist klar. Die Konsolen solllen sich ja über einen längeren Zeitraum verkaufen.
      Nintendos Millionen-Seller und ein Verkaufszahlen-Vergleich zwischen der Switch und der PS4:

      Guide zum Klingen-Erhalt in Xenoblade 2:
    • @Torben22

      Bayonetta 3 wird immer vergessen. Bayo 3 kann man auch als gesetzt für die zweite Jahreshälfte sehen. Man hat Bayo 1&2 nicht ohne Grund im Februar geportet. Das macht nur Sinn, wenn man Bayo3 in der zweiten Jahreshälfte bringen möchte.
      "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "

      Astor-Pokemon
    • Also ich fand nur Tennis geil.
      Smash will ich erst wissen was neu ist..Storymode?!
      Und der Rest juckt mich wenig. Auf der e3 oder zumindest dieses Jahr muss Nintendo (für mich) noch ne Überraschung parat halten! Dirk träumt zb. von F-Zero, wer anders meinte oft Wave Race, ich hätte gern Luigis Mansion 3. <Wofür die Chancen gut stehen, oder?! :D
      • :block: Most Wanted Switch Games: Fzero, Metriod, Kid Ikarus, DonkeyKong und LuigisMansion! :block:
    • Habe gerade gesehen auf amazon.de glauben die auch eher das Luigis Manson für Switch erscheint... (Platzhalter-Foto) :p

      Mich wundert, dass Sushi Striker und Captain Toad für beide Konsolen erscheinen und Luigi nur für 3DS hätten auch ruhig beides machen können, dann wär die Direct um einiges besser gewesen...

      Ansonsten fand ich die Smash Ankündigung und Splatoon Single Player Erweiterung und Octopath Traveler Special Edition sehr gut... Mario Aces und Sushi Striker intressant... Wario Ware OK und den Rest eher mittelmäßig bis naja (ausser ich hab was tolles vergessen)


      NNID: Crimsmaster_3000
      Now playing:

      Red Dead Redemption 2
      Castlevania Requiem: Rondo of Blood & Symphonie of the Night
      Starlink

      Most Wanted:
      Spoiler anzeigen

      Spyro Reignited Trilogy
      Pokémon: Let's Go Evoli
      Super Smash Bros. Ultimate
      Resident Evil 2
      Fire Emblem: Three Houses
      Bayonetta 3
      Metroid Prime 4
    • Letztes Jahr war großartig mit Zelda, Mario, Mario Rabbids. Arms war mir nix und Splatoon hat nach kurzer Zeit wieder für Titanfall 2 den Platz räumen müssen. Für dieses Jahr ist leider nichts angekündigt, worauf ich mich richtig freue. Wahlweise zu infantil (Kirby, Yoshi), teils nicht mein Genre (Tennis, Smash), teils alter Kram (Dark Souls, Crash). Werde also irgendwann noch Xenoblade 2 nachholen und neben Wolfenstein 2 noch auf einen überraschenden Third-Port hoffen. 2018 leider nicht mein Geschmack :dk: