System-Update 5.0.0 für die Nintendo Switch verfügbar – Neue Funktionen hinzugefügt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @MetaKnightXL

      Du vergisst die IR Kamera. Die alleine erlaubt tonnenweise Eingabemöglichkeiten, ohne das der Joycon auch nur bewegt wird. Siehe Klavier.

      Da das Entwicklungsteil beliebige Eingänge mit z.B. Tönen verbinden kann, kannst du wir also aus Pappe eine Trompete, eine Harfe oder eine Gitarre bauen und die wird auch funktionieren.

      Natürlich braucht man immer die Kontroller, sonst kann Labo nicht funktionieren. Wie man die Kontroller in eigenen Projekten einsetzt, hat die Garage ja schön gezeigt. Natürlich ist man immer auf die flexibilität der Software angewiesen, aber generell ist es cool.

      Die Seilzüge machen nichts anderes als die Bewegung zum Kontroller zu bringen. Wenn du deine Hand bewegst, dann bewegt eben der Reflektor für die Hand auf dem Rücken der Box und dort sitzt der rechte joycon und kann es sehen.

      Mit dem Baukasten des Roboters wird man nicht das Haus, Klavier oder das Angelspiel machen können, weil die Software wohl nicht dabei ist, aber man wird z.b. die Ferngesteuerten Autos bauen können. Oder das umfallende Männchen, etc.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


      http://www.geit.de
    • Zitat von MetaKnightXL:

      Ich meine eher das, was mit einer Konsole möglich ist:

      Reine Hardware, Controllstick, Buttons / Maus+Tastatur

      Bewegungssteurung durch GyroSensoren

      Bewegungssteurung durch Kamera

      Ein Misch aus allem (VR)

      Zitat von I_AM_ERROR:

      In naher Zukunft wird es bei Nintendo evtl. zusätzlich zu den von dir aufgeführten vier Punkten einen weiteren geben: LABO







      Mein posting mit LABO als fünfter Punkt zu den von @MetaKnightXL aufgezählten vier Eingabemöglichkeiten wurde wohl von einigen anders als gedacht interpretiert.

      Es bezieht sich nicht auf die beiden demnächt erscheinenden LABO Sets, sondern um das LABO Prinzip an sich, sowie die damit verbundene Möglichkeit, diese bei zukunftig erscheinenden x-beliebigen Spielen als ZUSÄTZLICHE, OPTIONALE Eingabemöglichkeit zuverwenden.

      Denkbar wäre dies zB bei Luigi's Mansion 3, wo man optional zu den bekannten Steuerungsmöglichkeiten (Joy-Con, Pro-Controller, etc.) auch einen Papp Staubsauger in Kombination mit einer Papp Taschenlampe
      nutzen könnte.