Splatoon 2: Weitere Details zum neuen Rang X sowie Erscheinungszeiträume neuer Arenen bekanntgegeben – Veränderte Veröffentlichungspolitik für neue Inhalte im Kommen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Splatoon 2: Weitere Details zum neuen Rang X sowie Erscheinungszeiträume neuer Arenen bekanntgegeben – Veränderte Veröffentlichungspolitik für neue Inhalte im Kommen

      Es kommen größere Änderungen auf Splatoon 2 zu. Zuvor konnten wir euch mehr zu den Inhalten der Octo Expansion sowie zu weiteren Musikstücken vermitteln, heute wollen wir über Neuigkeiten zum bald einzuführenden "Rang X" sprechen und welche weiteren Änderungen dieser hervorbringt. Zum einen stellt Nintendo klar, wer sich für den neuen Rang qualifizieren und wie dieser behalten werden kann. Spieler, welche zum Zeitpunkt der Veröffentlichung von Version 3.0.0 einen Rang von S+10 oder höher besitzen, werden automatisch Rang X erhalten. Alle anderen können zum Club der spritzigen Squids mit Rang X dazugehören, wenn sie es schaffen, von S+9 einen weiteren Rang aufzusteigen. Dazu veröffentlichte man Statistiken, welche aufzeigen, wie viel Prozent der Splatoon 2-Spieler jeweils welchen Rang besitzen. Die Daten beziehen sich dabei bis zum 4. März 2018.
      • Rang S+10 bis S+50 - 1%
      • Rang S+ bis S+9 - 6,6%
      • Rang S - 5,4%
      • Rang A- bis A+ - 21,4%
      • Rang B- bis B+ - 33,6%
      • Rang C- bis C+ - 32%
      Anstelle des gewöhnlichen Rang-Systems nutzt Splatoon 2 für Spieler, die Rang X erreicht haben, eine spezielle "X-Power". Dabei werden Spieler auf andere Spieler treffen, die möglichst nahe der eigenen X-Power liegen. Monatlich werden die 500 besten Rang X-Spieler durch die Nintendo Switch Online-Applikation in SplatNet 2 bekannt gegeben. Selbst die genutzte Ausrüstung beziehungsweise Waffe der Spieler kann dort eingesehen werden. Zur gleichen Zeit im Monat wird ausgewertet, wie hoch die X-Power der Spielerschaft im Allgemeinen ausgefallen ist – und wer unter einem bestimmten Schwellenwert liegt, der wird vom Spiel zurück auf Rang S+9 gestuft. Dieses Abstufungsverfahren wird monatlich durchgeführt, für seinen X-Rang muss also wirklich gekämpft werden.

      Die Einführung von Rang X bringt noch weitere Änderungen für Splatoon 2 mit sich. Während Arenen und Waffen zuvor eher willkürlich veröffentlicht wurden, werden nun Bündel an neuen Inhalten immer zu Beginn eines Monats veröffentlicht. Dies umfasst nicht nur weitere Waffen, sondern auch Arenen. An der Anzahl an neuen Inhalten ändert sich zwar nichts, dafür aber ist der Zeitraum der Veröffentlichung nun mehr oder weniger festgelegt.

      Des Weiteren werden Änderungen am Rangkampf-Modus vorgenommen. Während es bislang so funktionierte, dass alle im Spiel verfügbaren Mehrspieler-Arenen für jede Spielart (Herrschaft, Turm-Kommando, Operation Goldfisch und Muschelchaos) in der Rotation auftauchen konnten, wird dies nun stärker reguliert. Für jede Spielart können pro Monat nun nur je acht bestimmte Arenen in der Rotation auftauchen. Dadurch möchte Nintendo sicherstellen, dass bestimmte Arena-und-Spielart-Kombinationen öfter vorkommen als zuvor. Die auftauchenden Arenen werden monatlich zur gleichen Zeit geändert wie das Abstufungsverfahren des X-Rangs durchgeführt wird. Diese Anpassungen gelten nur für den Rangkampf, nicht für den Standardkampf oder Ligakampf.

      Genannte Änderungen treten in Kraft, sobald das 3.0.0-Update irgendwann im April für Splatoon 2 erschienen ist. Man kündigte außerdem bereits an, dass das Abstufungsverfahren für Spieler mit Rang X zum ersten Mal am 1. Juni durchgeführt wird und darauffolgend am ersten Tag eines jeden Monats geschehen wird.

      Auf dem offiziellen japanischen Twitter-Account zur Splatoon-Serie teilte man außerdem mit, wann die jüngst angekündigten Arenen ihren Weg ins Spiel finden werden. So darf mit der Steinköhler-Grube bereits Ende März gerechnet werden, während das Camp Schützenfisch bis Ende April auf sich warten lässt. Die brandneue Arena namens Flunder-Funpark wird hingegen erst im Juni verfügbar sein. Bilder zu den Arenen findet ihr in unserer Spielgalerie:



      Weitere Informationen zu Splatoon 2 findet ihr im umfangreichen Spielprofil. Schaut doch einmal vorbei und gebt dem Spiel ein "Yeah!", wenn es euch gefällt.

      Quelle: Perfectly Nintendo, Twitter (Splatoon JP)
    • Klingt für mich nach einem überragenden Update. Man hat durch die kontinentale Abgrenzung schon gemerkt, dass das Niveau von S+ gesunken war im Vergleich zu Splatoon 1, da haben die japanischen Cracks einfach gefehlt.
      Bis jetzt war für mich selbst der Rangkampf selbst auch nicht mehr so motivierend nachdem ich S+ erreicht hatte. Diese Bewertung von +X hat mich nicht angespornt, da man weiterhin mit den gleichen Leuten in der Lobby war.
      Jetzt will ich es nochmal richtig wissen, ob ich in X reinkomme, damit zum besten Prozent der Spielerschaft gehöre, und auch im direkten Vergleich zu meinen Freunden, die ebenfalls in X spielen, stehe. Ob ich es schaffe in die Top 500 zu kommen (wohl illusorisch), oder zumindest zu den Best 500 für spezifische Waffen. Auch, dass wirklich die Besten der Besten dann immer häufiger gegeneinander spielen und sich gegenseitig pushen. Das könnten wirklich super interessante Matches werden.

      Ich bin schon richtig heiß drauf. :love:
    • Ich bin auch echt sehr gespannt darauf, wie sich das dann spielt und wie das mit den ähnlichen X-Powern klappt. Hat auf jeden Fall einiges an Potenzial.
      Sobald das Update da ist, bin ich ja direkt in allen Modi auf Rang X, das wird interessant. :D

      @Wowan14
      Spoiler anzeigen
      Das Rangsystem wurde in Splatoon 2 ja komplett umgekrempelt. Statt für jeden Sieg Punkte zu bekommen und bei Niederlagen zu verlieren, muss man jetzt "nur noch" eine variable Zahl an Siegen (ca. 5-11) einfahren, bevor man eine variable Zahl an Niederlagen (ca. 6-10) erleidet [ist u.a. abhängig vom derzeitigen Rang], damit man aufsteigen kann.
      Niederlagen haben also erst dann (echte) Auswirkungen auf deinen Rang, wenn du zu viele hattest, ansonsten musst du nur diese gewisse Zahl an Siegen einfahren, bevor das passiert und du steigst im Rang auf.
      Es gibt auch ein Art Checkpoint innerhalb der Ränge, die ein Absteigen verhindern und man kann Ränge auch überspringen, z.B. von C- direkt auf B, wenn du sehr gut unterwegs warst (kaum bis keine Niederlagen beispielsweise).

      Damit kommt man relativ schnell auf S+, weil man auch durch Glück aufsteigen kann, wenn man es mal so nennen will. Im Vergleich zu Splatoon (1) ist das jedenfalls gar nichts, da war es wirklich hart, auf S+ zu kommen - und vor allem: dort zu überleben. ^-^

      Diese 7,6% haben mich daher auch erstmal etwas überrascht. Aber es sind ja auch mehr (und neue) Spieler als im ersten Teil, daher relativiert sich das wohl (vorerst) etwas.
      ---------------------------- :triforce: ----------------------------
      :coin: Mein "Super Mario Maker"-Profil !
      :coin:
    • Zitat von Wowan14:

      Hat sich das zum Vorgänger geändert? Fand es ehrlich gesagt furchtbar damals den rang zu erreichen. mir zu nervig einfach das man ständig abgestuft wurde durch niederlagen aber so sind leider Rangsysteme nunmal

      Ja, hat sich was geändert, da du nun einige Niederlagen brauchst bevor du runtergestuft wirst.

      Was für ein Rangsystem soll es denn sein wenn man immer nur steigt und nie fällt? Wie willst du da gut von durchschnittlich trennen und so?
    • @CapoDorlando

      was ich hier im post nicht gesehen habe ist etwas wo im spatoon 2 tumblr post erwähnt wird.

      Die Prozentuellen zahlen beziehen sich auf die anzahl der sieler die rangkampf, zum zeit des posts, innerhalb der letzten woche gespielt haben

      • von dieser anzahl an spielern waren 6.4% zwischen S+ und S+9. Ich bin auch S+, aber hatte in dem zeitraum mehr liga gespielt als alles andere :P
    • @Wowan14

      Du hast bereits einige Antworten bekommen, aber möchte dir dennoch auf deine Frage antworten^^

      Ja, das System hat sich grundlegend geändert:)
      durch diesen Safe-Point ist es nicht mehr so einfach abzusteigen und weniger schwer den Rang zu behalten.

      Die genaue Zahl kenne ich nicht aber nehmen wir an:
      Du bist in A und brauchst für A+ etwa 10 Siege.
      Dann kommst du nach nach bereits 3 Siegen in die Safe-Zone. Sagen wir mal du machst drei Siege in Folge und danach verlierst du immer und immer wieder und kassierst dadurch Risse (Einen Riss erhält man nach etwa 3-4 Niederlagen, variiert aber je nach Leistung) dann würde nach etwa 10 Niederlagen ein De-Ranking anstehen, ABER du bleibst dank dem Safe-Point-Prinzip auf A und hast wieder die Möglichkeit mit nur 3 Siegen deinen Rang zu behalten.

      In Splatoon 1 konnte man auch nur den Modus spielen, welchen man gut beherrschte (z.b. Goldfisch) und kam so auch relativ einfach an sein S/ S+.
      Das war dann für den Spieler unter anderem etwas unangenehm wenn man mit einem S+ Rang zu Tower Control kam und 0 Ahnung hatte wie das eigentlich zu funktionieren hatte. :P
      Im Zweiten Teil ist es aufgeteilt und man kann nun in jedem Modus zeigen worin man gut ist, wodurch du nun immer Spieler auf deinem Niveau findest im jeweiligen Modus. Daher würde ich schon sagen dass man in Splatoon 2 nun viel schneller und einfacher ein S+ erhält.

      @FapyN

      Ah Danke für die Aufklärung.
      Oben steht ja nur

      Die Daten beziehen wurden dabei bis zum 4. März 2018 ausgewertet.
      Ich dachte das bezieht sich auf den Stichtag. Dass zu dem Zeitpunkt von allen Spielern nur 7% Rang S+ sind
      o'[Cami]
    • @Mudo Naja du kannst aber auch schwer Spieler zwischen gut und schlecht trennen wenn einer gut ist aber die restlichen 3 Schlecht waren oder wenn man bloß Rangpunkte verliert weil Internetverbindung unterbrochen wurde....
      Zudem kann man noch so gut sein, das gegnerische Team kann einfach deutlich im Vorteil sein durch Waffen und Arenakombination. Da dies alles relativ zufällig ist, ist es Unsinn einen dafür abzuwerten für etwas, für was man nichts kann oder auch der eigene Skill eventuell wenig nützt. Punkte verlieren ja aber vielleicht etwas großzügiger. Zudem konnte man ja das Rangsystem durch einfache Spielstand Backups austricksen, was auch Unsinn ist. Allgemein finde ich das sehr demotivierend wenn man absteigt, auch wenn man es sich einredet nicht so ernst zu nehmen. Daher finde ich es schade das es nicht alle Modis im normalen und im Rangmodus getrennt gibt.