Nintendo Labo: Neues Video stellt die Toy-Con-Werkstatt näher vor

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo Labo: Neues Video stellt die Toy-Con-Werkstatt näher vor

      Mit der Produktreihe Nintendo Labo will Nintendo ein neues, interaktives Spielerlebnis für die Nintendo Switch bieten. Dabei wird neben vorgefertigten Programmen auch die Möglichkeit geboten, eigene kleine Toy-Con-Funktionen zu entwerfen und spielerisch zu programmieren. So können durch die eigene Kreativität neue Wege entworfen werden, um mit Nintendo Labo und den gebastelten Pappfiguren namens Toy-Con zu spielen. Das Ganze nennt sich Toy-Con-Werkstatt und wird von Nintendo nun in einem Video näher vorgestellt:



      UPDATE:

      Nintendo veröffentlichte nun auch ein entsprechendes deutschsprachiges Video zur Toy-Con-Werkstatt, welches ihr oben nun sehen könnt, sowie auch eine Pressemitteilung:

      Nintendo Labo: Neues Video erklärt Toy-Con-Werkstatt

      Mit dem innovativen Spielmodus können Spieler unterschiedliche Ein- und Ausgaben festlegen, sogenannte Knoten, und so neue Spielerlebnisse schaffen.

      Die Toy-Con-Werkstatt – das ist ein neuartiger Spielmodus, der Kreativität und Erfindergeist weckt. Er steckt in der Software jedes Nintendo Labo-Bausatzes für Nintendo Switch. Verständlich und unterhaltsam macht er die Spieler mit der Technologie vertraut, die ihre Toy-Con, die selbst gebastelten Nintendo Labo-Spielsachen aus Pappe, antreibt.

      In einem aktuellen Video enthüllt Nintendo jetzt weitere Details zur Toy-Con-Werkstatt, insbesondere zu den sogenannten Knoten. Das sind einfache, selbst definierbare Ein- und Ausgabe-Optionen, die sich vielfältig miteinander kombinieren lassen. Sie erlauben es den Spielern, mit ihren Toy-Con zu experimentieren, neue Spielmöglichkeiten zu entdecken und sogar eigene Toy-Con zu erfinden.

      Das Video „Erfinde neue Spielmöglichkeiten mit der Toy-Con-Werkstatt – Episode 1“ ist auf dem Nintendo Labo YouTube-Kanal zugänglich. Hier die wichtigsten Inhalte
      • Der Modus Toy-Con-Werkstatt enthält verschiedene Möglichkeiten, die sogenannten Knoten, zur Ein- und Ausgabe von Befehlen. Die Eingabe-Knoten variieren dabei leicht je nach Nintendo Labo-Set. Befehle bei den Eingabe-Knoten können zum Beispiel „Tastendruck“ oder „Bewegung“ sein. Die Ausgabe-Knoten legen die Reaktionen der Toy-Con fest, zum Beispiel Klangeffekte oder Vibrationen. Vervollständigt werden diese Befehle durch sogenannte Mittelknoten: Mit ihnen lassen sich zum Beispiel Zähler oder Timer hinzufügen.
      • Als Eingabe-Knoten kann man beispielsweise ein leichtes Schütteln eines Controllers, des sogenannten Joy-Con, festlegen. Der Mittelknoten bestimmt dann, wie oft man den Joy-Con schütteln muss. Als Ausgabeknoten kann man schließlich einen Soundeffekt oder ein blinkendes Licht hinzufügen, die ausgelöst werden, sobald die ersten beiden Aktionen erfolgt sind.
      • Wer die Ein- und Ausgaben der unterschiedlichen Toy-Con miteinander kombiniert, entdeckt immer wieder überraschend Neues. So können die Spieler beispielsweise das Toy-Con RC-Auto mit Hilfe der Toy-Con-Angel fernsteuern oder das Toy-Con-Motorrad in ein Musikinstrument verwandeln. Sie können sogar eigene Toy-Con erfinden und dafür Materialien nutzen, die sich in jedem Haushalt finden.
      • Zusammengefasst: Mithilfe der Eingabe-, Ausgabe- und Mittelknoten lassen sich eine Vielzahl einfacher Wenn-Dann-Befehle erstellen, nach dem Muster „Aktion X soll Reaktion Y auslösen“. Damit können die Spieler experimentieren, immer Neues ausprobieren und überraschende Spielerlebnisse schaffen
      Nintendo Labo ist eine neue Produktlinie, die zum interaktiven Basteln, Spielen und Entdecken einlädt und spielfreudige wie kreative, große wie kleine Geister gleichermaßen anregt. In Verbindung mit der separat erhältlichen TV-Konsole Nintendo Switch geben die Nintendo Labo-Sets allen Spielefans das Werkzeug und die Technologie an die Hand, die sie zum Bau lustiger Do-it-Yourself-Spielsachen benötigen. Anschließend können sie mit ihren Eigenkreationen spielen und entdecken, wie die Nintendo Switch-Technologie Ideen Wirklichkeit werden lässt.

      Nintendo Labo kommt am 27. April mit zwei Sets in den Handel: Mit dem Robo-Set lässt sich ein interaktiver Roboter-Anzug bauen, mit dem Multi-Set sogar fünf unterschiedliche Toy-Con-Modelle. Beide Sets enthalten alles Nötige, um die Toy-Con zum Leben zu erwecken, einschließlich Bastelmaterial, Bauanleitung und zugehöriger Nintendo Switch-Software.

      Wer bei diesem neuartigen Spielspaß stets auf dem Laufenden sein will, wirft am besten gleich einen Blick auf die offizielle Nintendo Labo-Seite oder abonniert den YouTube-Kanal von Nintendo Labo. Es gibt viel zu entdecken!



      Die Software für die Toy-Con-Werkstatt wird in jedem Nintendo Labo-Set zu finden sein. Nintendo Labo erscheint am 27. April in vorerst zwei Ausführungen: dem Multi-Set und dem Robo-Set.

      Quelle: YouTube (Nintendo Labo DE), Nintendo Deutschland
    • OMG!!!

      Die Hype-Train hat mich wieder voll überfahren!!!

      Wie zur Hölle funktioniert das mit dem drum kit? Kann der Beschleunigungssensor oder das Gyroskop wirklich so feine Erschütterungen registrieren und übersetzen?

      Jetzt werde ich das Multi-Set wahrscheinlich wirklich vorbestellen (bzw. beim Händler meines Vertrauens schonmal ein Set reservieren).

      Ich wollte mir eigentlich schon längst ne loop-station und ein drum-kit kaufen, aber da das zeug meist mehrere hundert Eier kostet habe ich das bisher gelassen. Jetzt werde ich erstmal versuchen mir das ganze mit Labo selbst zu bauen!!! :ugly:

      Yay Yay Yay ich kanns kaum noch abwarten endlich loszulegen!!!
    • Da war mal einer der meinte April kommt nichts in der Diskussion nach der Direkt

      Hier hat er seine Antwort

      LABO


      Das Hat Potential und mit richtigen Marketing könnte das sogar ein ähnlichen Hype wie Minecraft kriegen.

      Kreativität und Spielspaß.

      Ich denke das wird laufen und das ziemlich gut, die Social Kanäle werden ihr übrigens tun
    • Ich werde mir den Spaß auch im April besorgen vorbestellen muss man den denke ich nicht - es sei denn irgendein YouTuber macht mehr oder weniger "Werbung" dafür. Gut verkaufen wird es sich sicherlich auch so.
      Wishlist Nintendo Switch 2018:

      Project Octopath Traveler
      Shining Resonance Refrain
      State of Mind
      Pokemon - Let's Go, Evoli!
      Tales of Vesperia
    • Ich war ein großer Skeptiker, als ich die Vorstellung damals gesehen hatte.
      Das hier verlinkte Video ist allerdings wirklich interessant, da es deutlich über das ursprünglich Gezeigte hinaus geht. Die kreativen Möglichkeiten sind ja wirklich enorm und ich glaube ebenfalls, dass das einen Hype auf YouTube und in den Social Media Kanälen auslösen könnte.
      Das weckt total den Tüftler-Geist in einem. Bin super gespannt, ob Nintendo hier vielleicht den nächsten Hit landen wird.
    • Spannend ist bei der Toy-Con-Werkstatt finde ich vorallem die Frage, wie präzise man auf die ein- und ausgaben der Joy-Con eibeziehen kann!

      Kann man beispielsweise der jeweiligen genauen Position eines IR-Reflektors verschiedene Ausgabeoptionen zuweisen? Oder lässt sich nur auf die Option zugreifen ob der sensor überhaupt einen Reflektor wahrnimmt?

      Kann man den sensor auch verschiedene Formen von Reflektorenunterscheiden lassen und entsprechende Aktionenzuordnen lassen?
      Wenn ja wie präzise kann die kamera verschiedene Formen unterscheiden?

      Wie präzise ist die Bewegungs- und möglicherweise sogar erschütterungs-/vibrationsunterscheidung der JoyCon Sensoren?

      Lassen sich zugewiesene Aktionen anhand der Stärke, Variation oder Position des vom jeweiligen Sensor registrierten Inputs entsprechendskalieren?

      Ich hoffe das Nintendo die Werkstatt anhand des Feedbacks immer weiter verfeinert und erweitert ohne für jede erweiterung der Programmiermöglichkeiten zur Kasse zu bitten, dann Kann Labo eine sehr große Sache und vor Allem ein sehr mächtiges Tool werden!