Famitsu befragt Leser über ihre Bereitschaft ein Nintendo Switch Online-Abo abzuschließen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nur 54%? Dann bin ich wohl einer der 54%, die Frage stellt sich zumindest mir nicht. Eine Konsole ohne Onlinefunktionalität ist wie ein Auto ohne Gaspedal.

      Laut Nintendo kommt ja was großes auf uns zu, da bin ich bei Nintendo zwar immer noch skeptisch^^, aber egal wie es wird, Online zocken muss sein, die Freiheit nehm ich mir und bei dem Jahresabopreis kann man doch wohl auch nicht meckern. Nintendo wird das schon geschickt machen und das entsprechend stricken, dass man kaum drum herum kommt. Wenn es ums Geld verdienen geht, ist die Kreativität immer groß.
    • Bei 20 Euro im Jahr, find ich 54,5 % wenig. Ganz ehrlich... 20 Euro im Jahr. Da Rauch ich am Tag 2 Zigaretten weniger und hab das Geld in nichtmal 1,5 Monate drin. WHO cares wenn ich überlege wie ich das liebe Geld sonst so zum Fenster raus werf :wario:
      aktuell gespielte Games:
      - Fifa 18 (Nintendo Switch/PS4)
      - Mario Tennis Aces (Nintendo Switch)
      - Resident Evil Revelations 2 (Nintendo Switch)
      - Hearthstone (iOS/PC)

      Durchgespielte Spiele 2018:
      - South Park - Rektakuläre Zerreißprobe (ohne DLC) - Nintendo Switch
      - Mario Rabbids (ohne DLC) - Nintendo Switch
      - Resident Evil Revelations 1 - Nintendo Switch
      - L.A. Noire - Nintendo Switch
      - Mario Odyssey - Nintendo Switch
    • @ShinyRocara

      Schon mal darüber nachgedacht, dass es an deinen Router bzw die Einstellungen liegt. Es gibt sicherlich vieles was kritikwürdig ist, aber das WLAN funktioniert super, wenn man einen halbwegs vernünftigen Router hat und die Einstellungen passen. Das Problem liegt nicht immer bei Nintendo. Aus meiner Warte heraus, könnte ich nicht sagen, was Nintendo am WLAN ändern sollte. Funktioniert perfekt.

      @blackgoku

      Mich wundert die Zahl nicht. Es sind 20 Euro im Jahr. Wer online spielen möchte, wird diesen kleinen Betrag einfach zahlen und gut ist. Der vorwiegende Single Player will natürlich überzeugt werden.

      @Blackstar

      Vielleicht wollen diese Menschen einfach nur Splatoon 2, Smash, ARMS oder Mario Kart online spielen und wenn das dann einen Zwanziger im Jahr kostet ist das halt so. Das hat nichts mit blauäugigkeit zu tun, sondern mit Pragmatismus. Nicht jeder ist bereit aus Protest aufs spielen zu verzichten und nicht jeder erwartet das Rundum Sorglos Paket. Viele wollen einfach nur ihre heißgeliebten Spiele weiter mit Leuten aus aller Welt spielen.

      Was gibt es da abzuwarten? Ist ja nicht so als würde es eine Wahl geben, wenn man spielen möchte.
      "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "

      Astor-Pokemon
    • @Rincewind

      es liegt nicht nur am Router, das WLAN Modul in der Switch ist schon ziemlich empfangsschwach.... bei mir persönlich funktioniert es zwar, aber von all meinen Geräten in ähnlicher Entfernung ist das Signal am schwächsten, was sich auch in der Geschwindigkeit bei Downloads niederschlägt (zum Glück ist sie Mobil, ich kann sie dann einfach neben den Router legen :D )

      dazu sei gesagt das die Router die es direkt beim Anbieter gibt (Kauf/Miete) unter aller Sau sind, besonders Hardware der deutschen Telekom ist da eine Katastrophe, ein Vernünftiger Router mit richtigen Antennen bringt da viel, für alle Geräte im Netzwerk...
      Nintendo/Playstation/Steam-Network-ID: Flo_10800

      Spielt zur Zeit am Häufigsten:

      (PS4) Assassin’s Creed Origins
      (Switch) Shinning Resonance Refrain

      Meist erwartet 2018:

      RDR2, Tales of Vesperia, MHGU
    • Für die Switch ein online Abo find ich im Moment ziemlich sinnlos. Zelda, Mario und für all die Singleplayer oder wat.... nur für Kart 8 oder Splatoon 2.
      Würde ich definitiv nicht abschließen. Da müsste Nintendo weit mehr bieten, als MS/Sony wo online bei 100% Multiplattform support Sinn macht. Monatliche gratis Spiele nat. auch und ich denke da ist Nintendo wieder zu knausrig für.
    • Wenn ich weiterhin meine täglichen 4-8 Stunden Splatoon 2 genießen will, hab ich wohl kaum eine Wahl.

      Die 20€ sind für mich persönlich nichts worüber ich mir Gedanken mache, doch wären Inhalte wie Cloud Save, "gratis" Spiele, Rabatte oder vielleicht auch mehr GoldPunkte für Käufe alles Extras (oder bei Cloud Save Notwendigkeiten) die den Service noch angenehmer gestalten werden.
    • 20 Euro im Jahr sind jetzt nicht mega viel. Die Frage ist, ob das nur der Einstiegspreis wird und dann 2019 enorm ansteigt.
      Nintendo und Online sind ja an sich schonmal zwei wenig zusammenpassende Dinge. Von daher erwarte ich auch keinen großen Mehrwert als das, was es jetzt schon gibt und eben irgendwelche uralten Spiele, die man eingeschränkt spielen darf (aber zum Großen Teil wohl eh nicht machen wird).
    • @Rincewind liegt definitiv an der Switch, ist ja allgemein bekannt dass sie ein sehr schlechtem WLAN Empfang hat. Der 3DS hatte die 3fache Reichweite. In meinem Zimmer (2 Türen entfernt) hab ich nur wenn ich direkt an Tür stehe noch einen Balken, zum Onlinespielen reichen aber in der Regeln nichtmal 2. Auf 3DS, XBOX, Handy, Laptop usw hab ich auch noch 10m entfernt 3 Balken. Am Router liegt's nicht, ist mit jedem Router so bei der Switch, hab schon 6 WLAN probiert, immer das selbe. Ich weiß auch von vielen anderen den es so geht und andere wiederum haben keine Probleme, aber hab meine 2 schon 2x eingeschickt hat nix gebracht.
    • Das Ding ist halt, es stellt sich die Frage, was man von Nintendo erwarten darf. Ich zahle gerne meine Abo's auf den anderen Plattformen, weil ich weiß was ich kriege. Bei der Xbox eine starke Internet-Infrastruktur, bei der Playstation 4 nicht ganz so gut wie bei der Xbox aber dafür ein umfangreiches Paket jeden Monat an Gratis-Spielen. Dazu noch ein paar Features die ich als bequemlicher Mensch stark finde, und zwar Cloudservice... Ich habe locker 10 Jahre Erfahrung mit Online-Gaming und diese "angeblich" "Kostenloses" Features die ja jetzt "böswillig" Kostenpflichtig die Kunden zu schropfen? Mumpitz, weil ich eben bspw. bei der 360 auch die beste Online-Erfahrung habe. PC ist einfach einen Durchwachsene Erfahrung, weil sie entweder am Publisher/Entwickler hängen bleiben, was aber wiederum dann versucht auch anderweitig das Geld dafür wieder eingespielt zu werden(Abo / MIcrostransaction) oder an der Community, wo dann aber auch Clans/Spieler für die Kosten eines Dedizierten Servers aufkommen müssen, sei es durch einen Anbieter oder weil man die kosten für's selber Hosten tragen muss, Kostenlos ist in den seltensten Fällen online-gaming und die Variante die Kostenlos ist, hängt dann oft mit Listen Server oder Peer 2 Peer zu samen, was auch nicht immer die beste Erfahrung ist. Klar auch einige Spiele auf der Konsole bieten keine Dedizierten Server und Co, aber dafür ist halt die eigentliche Schnittstelle von Sony/Microsoft recht gut umgesetzt..

      Nintedo ist zwar mittlerweile an einen Punkt gekommen, wo ich sage das deren Spiele auch im Online-Modus gut spielbar sind, letzten's erst wieder eine paar Ründchen Splatoon 2 gespielt, aber noch nicht soweit das sie dem Standart entsprechen und ein jährliches Abo gerechtfertigt ist. Nintendo hat da noch arbeit vor sich und wenn sich bspw an der Spielbarkeit des Online-Services mit dem Abo nicht verbessert, dann sollte es wenigstens mit anderen; interessanterer Funktionalität aufwarten, die das Abo aufwertet.

      Ob ich dazu bereit bin, 20€ für Online-Abo zu zahlen? Na klar, wie man raushört bin ich ja "prinzipiell" sogar ein beführworter sofern es die Erfahrung aufwartet. Aber ob es sich lohnt/gerechtfertigt ist, werden wir dann zum Einzug des Abo-Systems sehen... und dann wird aus wollen halt müssen, weil es halt auch ein paar Titel gibt die ich gerne (hin und wieder) online zocken möchte^^
    • Zitat von David Pettau:

      Nun seid natürlich ihr gefragt: Seid ihr trotz der mageren Infos rund um den Online-Service schon gewillt, ein solches Abo abzuschließen?
      Uh, gute Frage. Wenn man jetzt schon zahlen könnte für den Start im Herbst liegt meine Antwort klar bei nein. Mir fehlen einfach gewisse Kern Infos. Bei den Preis erwarte ich schon zudem, das nun auch Zukünftige Spiele die ab da kommen werden kleine Online Interaktionen bekommen, die damals kein Online Modus bekommen hätten.

      Beispielsweise ein New Super Mario Bros. Switch oder so. Es muss ja nicht gegen Unbekannte sein, hier würde mir ein Freundes Modus ausreichen sogar :)
      (Ab August Inaktiv wegen Umzug in ein eigenen Haushalt)

      Derzeit am Spielen
      MK8D (Online) + Sonic Mania Plus
      Diabolisches Gehirnjogging (3DS)
      Pokémon Kristall (Retro)
      AC:PC (Mobil)
      Asphalt 9 (PC)
    • Ich finde 20 Euro im Jahr sind echt sehr wenig. Ich habe aber auch das Gefühl, Nintendo bietet für das Geld echt wenig. Ich bin sonst am PC und der Xbox daheim. Am PC Zahl ich für Onlinefunktionen gar nichts extra. Bei der XBox Zahl ich 40-50 Euro im Jahr und hab nen top Voicechat, Clans, Partys/Lobbys, in denen ich quatschen kann, während jeder etwas anderes spielt, viele Wertingen Gratisspiele...
      Nur weil man an Abos gewöhnt ist, muss man doch nicht für jeden Scheiss Zahlen wollen.
      Ich finde, Nintendo ist extrem faul und bequem und man kann auch nicht behaupten, dass man momentan etwas geschenkt bekommt, was eigentlich etwas kosten würde. Klar zock ich momentan Splatoon ohne Online Gebühren, aber Starcraft 2 am PC auch. Seit 10 Jahren. Ohne Online Gebühren.
      Ich finde, der Online Pass sollte trotz des geringen Preises etwas bieten.
      Macht die Kunden mal glücklich und gebt ihnen zumindest die aktuellen Standards.
      Ich finde es echt schade, dass Nintendo bei dem ganzen Kram immer so ewig hinterher hängt.
      Klar. Man kann das immer schön reden. Muss man aber nicht.
      Es ist EIN JAHR NACH LAUNCH. Kein Voice Chat, nicht mal ein Chat. Kann man doch alles hinter dem Jugendschutz verriegeln, wenn man nicht will, dass die Kids mit den falschen Leuten quatschen.
      Keine VC...