Nintendo Switch-Spieletest: Owlboy

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo Switch-Spieletest: Owlboy

      Mit Owlboy ist vor einiger Zeit eines der wohl bekanntesten Indie-Projekte der letzten Jahre erfolgreich auf der Nintendo Switch gelandet. Dabei hat das Spiel vor allem eines: Einen hervorragenden Ruf. In unserem Spieletest von Otus‘ Abenteuer haben wir uns einmal genau angeschaut, ob Owlboy diesem Ruf auch gerecht werden kann – was wir dabei für Feststellungen gemacht haben, lest ihr in unserem ausführlichen Test!

      Hier geht es zum Spieletest!

      Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!
    • Ich habe mir das Spiel am Erscheinungsdatum gekauft und bis heute noch nicht komplett durchgespielt. Mit voranschreitender Spielzeit kam bei mir nämlich immer mehr Langeweile auf, da konnten auch die charmanten Animationen und der großartige Soundtrack nicht viel retten. "Owlboy" ist sicherlich kein schlechtes Spiel, von einem Meisterwerk ist es aus meiner Sicht jedoch meilenweit entfernt. ;(
    • Kann dem Test leider nicht zustimmen. Für mich ist Owlboy aufjedenfall mindestens eine Neun. Ich sehe solche retro spiele oft und ich mag 2D scroller eigentlich null. Owlboy hat es aber geschafft das ich mich komplett in so einem 2D Scroller wohl fühle! Die Grafik ist total schön gemacht, der Soundtrack gefällt mir sehr gut, die Charaktere sind witzig und der Humor ist generell lobenswert zu erwähnen! Außerdem finde ich die Story selbst ganz ordentlich für so einen 2D Scroller! :) also von mir kriegt Otus und seine Freunde aufjedenfall mindestens eine Neun. :thumbsup: :love:

    • Aaah auf diesen Test habe ich sehnsüchtig gewartet. Bin mir immer noch unsicher ob ichs kaufen soll... wird jetzt wohl erst mal links liegen gelassen. Irgendwie springt der Funke bei mir nicht über.
    • Das ist glaub ich der mieseste Test,den ich je zu Owlboy gelesen hat.Kann natürlich an vielem liegen(der Tester ist mit dem falschen Fuß zuerst aufgestanden,kein guten Tag,empfindet Sachen schlimmer als sie wirklich sind usw. und sofort).Deswegen auch kein großer Vorwurf an den Tester.Allein grafisch und erzählerisch ist das Game top.Die Mischung aus tollen Rätseln,liebevollen Protagonisten und toll vorgetragener Story funktioniert super.Das Artdesign ist zudem echt mal wahre Pixelkunst und davon gibt es ganz wenige Spiele.Steuerungstechnisch hat es vlt minimale Defizite ,die aber kaum Gewicht haben und nur auffallen ,wenn speziell drauf geachtet wird.Muss auch noch dazu erwähnen das der Soundtrack eine Wucht ist. Metacritic liegt übrigens auch bei 88 Prozent für den Pc und 87 für die Switch. Deswegen schaut ruhig mal neben Ntower auch bei anderen Magazinen den Owlboy Test an.Meiner Meinung nach ,wird hier ein viel zu negatives Bild vom Spiel vermittelt.
    • @Fabinho84

      Bei deinem Lob zum Spiel kann ich dir nicht widersprechen, was ich in meinem Test ja ebenfalls nicht getan habe – das Artdesign, die Animationen, die Charaktere, die Geschichte die Rätsel usw. sind allesamt gut bis super. Letztlich ist es die Frage, wie man diese Dinge im Verhältnis zu den Punkten, die ich (in meinen Augen auch völlig zurecht) kritisiert habe, gewichtet.

      Dir scheinen diese Punkte ganz klar sehr wichtig zu sein, ich selbst lege allerdings mindestens ebenso viel wert auf ein rundum stimmiges Gameplay – und in diesem Punkt empfinde ich Owlboy als ein sehr zweischneidiges Schwert, was ich aber im Test denke ich auch ganz gut verdeutlicht habe. Auf der einen Seite stehen die kreativen Rätselansätze, auf der anderen die Geschicklichkeitspassagen und Kämpfe, die sich nicht zuletzt aufgrund der Steuerung schlicht nicht sonderlich gut spielen.

      Aber ja, der Test ist allgemein von einem sehr negativen Tonus durchzogen, was ich allerdings auch immer wieder konkret anspreche – es ist Kritik auf relativ hohem Niveau und hängt vor allem mit dem unglaublich guten Ruf zusammen, den Owlboy genießt – Metascore 88, wie du schon sagst. Würde es sich bei Owlboy um ein Spiel handeln, das keinen solchen Ruf hat und das auch niemand kennt, dann hätte ich das Positive im Laufe des Textes sicherlich mehr in den Vordergrund gerückt – ohne, dass das etwas an der Wertung von 7 geändert hätte. Owlboy kennt aber vermutlich jeder – und so ging es mir in dem Test weniger darum, zu erläutern, weshalb Owlboy eine 7 bekommt, sondern vielmehr darum, deutlich zu machen, weshalb es keine höhere Wertung als eine 7 bekommt, wenn du verstehst.
    • @David Pettau Habe selber bei meinem Kommentar gemerkt,dass es etwas zu abwertend rübergekommen ist (im zweiten Kommentar berichtigt).Letztendlich hast du da definitiv recht.Jeder hat bei gewissen Punkten eine andere Gewichtung und eine 7 ist ja jetzt auch bei weitem keine schlechte Wertung.Hast ja auch sehr deutlich gemacht,warum du das ganze so bewertest.Von daher ist alles gut:)(ist ja nichts völlig unerklärliches wie beim A Hat in Time Test bei 4 Players:))