Umfrage der Woche: Wie sollte sich Nintendo auf der E3 2018 präsentieren?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Umfrage der Woche: Wie sollte sich Nintendo auf der E3 2018 präsentieren?

      Neue Woche, neue Umfrage! Wer sich hierher verirrt hat, ist entweder neu bei uns auf ntower oder will sich bewusst auf hitzige Diskussionen im Kommentarbereich einlassen. Es ist wieder Zeit für unsere Umfrage der Woche, die traditionell jeden Sonntag von uns gestartet wird. In den letzten Tagen erreichten uns einige unerwartete Neuigkeiten, mit denen wir uns vertiefend auseinandersetzen wollen, sobald wir zur neuen Umfrage kommen. Zuvor aber – das darf nie vergessen werden – ein Blick auf die vergangene Umfrage, die noch im Zeichen unserer Kirby-Themenwoche stand.

      Umfrage der letzten Woche:

      Zuletzt ging Kirbys neuestes Abenteuer Kirby Star Allies für die Nintendo Switch an den Start und konnte in unserem Test solide 7 von 10 Punkten erreichen. Manch einer scheint allerdings mehr vom pinken Flummi zu erwarten, ein Spiel in der dritten Dimension vielleicht? Genau danach haben wir euch zumindest bei dieser speziellen Umfrage anlässlich der Kirby-Themenwoche gefragt und können euch nun das Ergebnis präsentieren. Wünscht ihr euch ein "3D-Kirby"? Hier die Antwort:
      1. Ja, klar! Kirbys Sprung in die dritte Dimension ist längst überfällig. (83) - 67%
      2. Nein, ich bin zufrieden mit den Kirby-Spielen so wie sie sind. (25) - 20%
      3. Ich bin mir unsicher. (13) - 10%
      Es wird eindeutig, dass 67% der Teilnehmer unbedingt ein Kirby-Spiel in der dritten Dimension möchten. HAL Laboratory experimentiert schon seit Längerem damit, also warum nicht den Schritt wagen? Sollte es doch zu keinem "3D-Kirby" kommen, dann dürften sich zumindest andere 20% freuen, da sie mit Kirbys bisheriger Linie zufrieden sind. Nur 10% sind sich uneinig. Alle weiteren Kommentare und Meinungen findet ihr in der Umfrage der letzten Woche.

      Umfrage der Woche:

      Unerwarteterweise wissen wir schon jetzt, Ende März, einige Details über Nintendos diesjähriges E3-Programm. Normalerweise mussten wir uns bis (Ende) April, oft auch bis Mai gedulden, um Konkretes zur E3-Präsenz von Nintendo zu erfahren, doch nicht dieses Mal. Vergangenen Donnerstag legte man die Karten auf den Tisch und verkündete durch ein Teaser-Video, welches ihr auch weiter unten nochmals ansehen könnt, dass am 11. und 12. Juni groß angelegte Turniere zu Splatoon 2 und Super Smash Bros. stattfinden werden. Beim Smash Bros.-Titel handelt es sich übrigens nicht etwa um Super Smash Bros. für Wii U, sondern um den neuen Titel, welcher noch dieses Jahr für die Nintendo Switch erscheinen soll. Nintendos Vorhaben erinnert sehr an vorherige Jahre, in denen ebenso vergleichbare Events abgehalten wurden.



      Natürlich wird es sich dabei nicht um alles handeln, was Nintendo für die weltgrößte Messe für Unterhaltungselektronik in petto hat. Üblicherweise besteht das Programm im Kern aus einem Live-Event – je nach Jahr "Nintendo Direct", "Digital Event" oder auch "Nintendo Spotlight" genannt – und einem anschließend folgenden mehrstündigen und auf mehrere Tage verteilten Livestream des Nintendo Treehouse-Teams, welches die neuesten Ankündigungen live anspielt und den Zuschauern aus aller Welt näherbringt. Große Ausnahme stellte dabei das Jahr 2016 dar, in dem man auf ein groß angelegtes Live-Event verzichtete und komplett auf den Nintendo Treehouse-Livestream setzte, bei dem primär The Legend of Zelda: Breath of the Wild thematisiert wurde, welches in jenem Jahr auch Nintendos einziger anspielbarer Titel auf der Messe gewesen ist.

      Doch wie sieht es dieses Jahr aus? Sollte Nintendo zu ihren Wurzeln zurückkehren und eine klassischere Pressekonferenz mit Live-Publikum abhalten, wie es bei der Nintendo Switch-Enthüllung im Januar 2017 der Fall war? Oder seid ihr mit Nintendos rein digitalem Weg zufrieden? Stimmt in unserer Umfrage für euer liebstes Szenario und teilt uns doch in den Kommentaren mit, was euch an vergangenen E3-Präsentationen gefallen oder nicht gefallen hat. Wir sind schon sehr gespannt!
      Wie sollte sich Nintendo auf der E3 2018 präsentieren? 354
      1.  
        Das etablierte Paket von Live-Show im Stile von "Nintendo Spotlight" oder "Digital Event" und Nintendo Treehouse-Livestream wäre ideal. (139) 39%
      2.  
        Eine Live-Pressekonferenz mit anschließendem Nintendo Treehouse-Livestream wäre mir am liebsten. (92) 26%
      3.  
        Mir egal, Hauptsache es gibt neue Infos und Trailer! / Ich kann mich nicht entscheiden. (64) 18%
      4.  
        Eine Live-Pressekonferenz würde mir genügen. Kein weiterer Schnickschnack! (55) 16%
      5.  
        Ich habe eine andere Meinung, die ich in Form eines Kommentars näher erläutere. (3) 1%
      6.  
        Der Nintendo Treehouse-Livestream würde mir genügen. Ich brauche keine große Ankündigungsshow. (1) 0%
    • Smash und ich bin Glücklich!^^

      @GamingPeter Riechst du schon den Animal Crossing Hype :rolleyes: :ugly:
      Von der Guten @LadyBlackrose gezeichnet: ntower.de/gallery/bild/3777-1514033737064-1475979735/ sieht einfach nur Episch aus!
      Und von meinen 19 Super Weihnachts Männer/Frauen Mein fehler :troll:

      Best Music all Time!

      Bravely Default/Second Hilfe Thread! + Freundes-Codes.
    • Lieber eine Show in Form einer DIrect. Das Switch Reveal Event fand ich damals echt dröge und sowas brauche ich nicht auf der Bühne, vor allen Dingen keine Anzugträger, die mir erzählen, wie toll die Switch ist und dann womöglich noch mit trockenen Zahlen um sich werfen.

      Das Treehouse kann man dann wieder etwas lockerer führen. :thumbup:
      And the Gen 1 circlejerk continues ...
      #notmypokemon
    • Das Format der letzten Jahre, das sich im Stile von ,,Digital Events" etabliert hat, gefällt mir am besten. Bei einer PK werden meist mir unnötige Audienz-Aufnahmen gezeigt, als dass man ein sauberes Bild von der Präsentation zu Gesicht bekommt. Ich finde das eher störend, da es in erster Linie um das Spiele-Lineup geht und nicht um die übertriebenen Reaktionen der Audienz über ein Spiel. Letzteres gibt es ja auch so haufenweise an Orten, an denen Leute sich versammeln und man über YT ihre Reaktionen begutachten kann. Für mich wirkt das trivial. Ist wie, als wolle man 'ne Reaktion zu einer Reaktion.
    • Auch wenn ich eigentlich immer ne Live PK bevorzuge, allein schon wegen den Reaktionen im Publikum, finde ich sollte Nintendo das mit dem Spotlight/Digital Event so bei behalten. Nintendo versucht immer auf ihre eigene Art die E3 unterhaltsam zu präsentieren, während die anderen PKs immer etwas ernster abgehalten werden. So kann Nintendo beispielsweise wie 2014/2015 mit einer witzige Animation die Präsentation starten und wegen Smash dann direkt wieder einen echten Epischen Fight zeigen. ;)
    • Ich hab für "Digital Event + Treehouse (+Wettbewerb)" gestimmt. Das würde mir auf jeden Fall genügen. Sollte eine Live-Pressekonferenz kommen würde ich natürlich auch nicht "Nein" sagen, aber eine Live-PK ist aus meiner Sicht nur notwendig, wenn sie noch wirklich ein riesen Line-Up in der Hinterhand haben. Ich denke aber, dass dieses Jahr Super Smash Bros. der Titel bei Nintendo sein wird, der wahrscheinlich auch noch den Online-Service (wie er auch immer ist) , und dementsprechend den Fokus erhalten wird. Dazu noch erste Infos zu Metroid Prime 4 und Pokémon und Nintendo hat wieder eine erfolgreiche E3.

      Ich persönlich hoffe, dass auch ein paar Thirds ihren Platz finden werden. Da wäre z.B. Fifa, dass ich begrüßen würde, damit man sieht, dass der Support auch von Spielereihen beibehalten wird und dann diesmal hoffentlich mit einem Online-Modus, in dem man auch gegen Freunde spielen kann.
      Aktuelles WiiU-Spiel: Tokyo Mirage Session #FE, Metroid Prime Trilogy

      Aktuelles 3DS-Spiel: Fire Emblem Awakening, Metroid Prime: Federation Force

      Aktuelles N64-Spiel: Banjo-Tooie

      Aktuelles Smartphone-Spiel: keins