Dem Mörder auf den Fersen – Mystery-Visual Novel Buddy Collection if: Red String of Destiny soll für die Nintendo Switch erscheinen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dem Mörder auf den Fersen – Mystery-Visual Novel Buddy Collection if: Red String of Destiny soll für die Nintendo Switch erscheinen

      Wie zuletzt bekannt wurde, wird der japanische Publisher PLiCy die Visual Novel-Reihe "Buddy Collection" auf die Nintendo Switch bringen. Noch in diesem Jahr soll Buddy Collection if: Red String of Destiny (im Japanischen auch "Buddy Collection if -Shukumei no Akai Ito-" genannt) für 800 Yen im Nintendo eShop der Nintendo Switch verfügbar sein. Diese Spielversion soll auf der ersten Episode der fünfteiligen Visual Novel-Serie basieren und einige Extras und Neuerungen hinzufügen, welche den Umfang des ursprünglich 2016 veröffentlichten PC-Spiels deutlich vergrößern. Seit dem Start der Reihe wurden bisher nur zwei Episoden veröffentlicht: Episode 1 mit dem Namen "Red String of Destiny" und später Episode 2 "Square Devil". Die Spiele konnten zur Zeit ihrer Veröffentlichung durch diverse Preise zumindest etwas Anerkennung erlangen.

      Buddy Collection if: Red String of Destiny erzählt die Geschichte der Protagonistin Nagisa, welche einst eine angesehene Klasse-A-Schülerin einer speziellen Schule und Teil der Detektiv-Gruppe war. Doch nach einer Mission, bei der sie nicht nur ihren Partner (wortwörtlich: "Buddy"), sondern auch ihr Gedächtnis verloren hat, wird sie zur Klasse-E-Schülerin degradiert. In Klasse E landen für gewöhnlich nur solche Problemschüler, die nicht in der Lage sind einen entsprechenden Partner für ihre Aufträge zu finden. Um diesen Jugendlichen die Chance zu geben, einen Partner zu finden, wird ein Camping-Ausflug veranstaltet, bei dem es jedoch zu einem schrecklichen Zwischenfall kommt. Nun ist es für Nagisa und Co. an der Zeit den geheimnisvollen Mord aufzudecken und den Täter zu entlarven.

      Wie es für Visual Novel-Spiele gewöhnlich ist, besteht das Spiel daraus, dass ihr euch durch Textboxen lest und der Geschichte des Spiels folgt. Dabei lernt ihr diverse Charaktere näher kennen, manchmal auch von ihrer romantischen Seite. Das Spiel zählt zu den "Otome-Spielen", spricht also vorwiegend Frauen an. Hin und wieder werdet ihr auch wichtige Entscheidungen treffen müssen, die eventuell sogar über Leben oder Tod entscheiden können. Die Geschichte bietet eine Handvoll an verschiedenen Story-Zweigen. Viele, wie etwa der Tod des Hauptcharakters durch eine falsche Entscheidung, führen zu "Bad Ends". Nur ein richtiger Weg kann euch zum "Happy End" eines jeweiligen Zweiges führen. In der Nintendo Switch-Version können sich Spieler zwischen verschiedenen Partnern entscheiden, was besondere Story-Events mit sich bringt, die aber keinen großen Einfluss auf die finale Offenbarung haben. Daher kommt auch der Zusatz "if" im Titel des Spiels, was so viel wie "Was wäre wenn?" bedeuten soll. Durch das Erreichen eines "Happy Ends" mit einem eurer Partner wird ein weiteres Szenario freigeschaltet, bei dem ihr die Charaktere noch besser kennenlernen könnt. Dabei werdet ihr euch nicht vor falschen Entscheidungen fürchten müssen, da man in dieser Spielversion eine "Auto Save"-Funktion eingebaut hat, die es euch erlaubt, zu einem vorherigen Punkt in der Geschichte zurückzukehren.

      Der Publisher des Spiels, PLiCy, bietet seit 2013 einen Dienst an, der als Online-Plattform für allerlei selbsterstellte Spielprojekte von kleinen Gruppen und Einzelpersonen dient, die kostenlos auf dem PC und auf Smartgeräten gespielt werden können. Nicht nur bietet man Unterstützung für die Entwicklung mit beliebten Spiele-Engines wie Unity, sondern gewährt auch die Nutzung einer eigenen Engine, mit der 2D-Action-Spiele, Visual Novels, RPGs und mehr erstellt werden können. Dies soll ambitionierten Personen als Starthilfe dienen, in die Spielebranche einzusteigen und ein Gefühl für Spielentwicklung zu bekommen. Dazu verleiht man auch jährlich Preise an die besten Produktionen, die mit PLiCys Hilfe entstanden sind, so auch für das hier thematisierte Buddy Collection. Nun entschied sich PLiCy auch als Vertrieb für Konsolenspiele zu fungieren und bringt deshalb Buddy Collection if: Red String of Destiny als sein erstes Spiel heraus. Man wird beobachten, wie sich die Trends entwickeln und ob man noch mehr Spiele (für die Nintendo Switch) veröffentlichen wird.

      Neben all diesen Informationen haben wir auch einen Ankündigungstrailer sowie einige Bilder zum Spiel für euch. Klickt euch doch einfach durch unsere Spielegalerie und schaut in folgendes Video rein. Für mehr zum Spiel könnt ihr auch einen Blick auf die offizielle japanische Webseite werfen.





      Bislang wurde das Spiel nicht für den Westen bestätigt. Da heißt es nur hoffen, dass Buddy Collection if nicht das Schicksal vieler anderer japanischer Visual Novel erleidet.

      Quelle: Gematsu, Offizielle japanische Webseite zum Spiel, Japanese Nintendo, Famitsu, YouTube (Dante Nintendo Switch World)