Dark Souls Remastered: Werft einen Blick auf die Unterschiede zwischen der Originalfassung und der Remastered-Version

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dark Souls Remastered: Werft einen Blick auf die Unterschiede zwischen der Originalfassung und der Remastered-Version

      Fans von extrem schwierigen Titel, die zu schwitzenden Händen und dem ein oder anderen kaputten Controller führen, werden am 25. Mai auf ihre vollen Kosten kommen, wenn Dark Souls: Remastered für die Nintendo Switch erscheint. Das Onlinemagazin IGN hat sich in Anbetracht des immer näher rückenden Erscheinungstermins des Titels die Mühe gemacht, alle Unterschiede zwischen der kommenden Version und der Originalfassung aufzulisten. Wir haben für euch die Liste übersetzt:

      Grafik
      • Dark Souls Remastered wird auf kompatiblen Monitoren und TVs eine 4K-Auflösung mit 60 fps auf der Xbox One X, PS4 Pro und auf dem PC unterstützen. Auf der PS4 Pro und der Xbox One X wird es sich um eine hochskalierte 4K-Auflösung handeln. Die PC-Version wird eine native 4K-Auflösung bieten.
      • PS4 und Xbox One werden eine 1080p-Auflösung mit 60fps unterstützen.
      • Auf der Nintendo Switch wird das Spiel im TV-Modus mit einer 1080p-Auflösung mit 30fps laufen und im Handheld-Modus mit einer 720p-Auflösung mit 30fps.
      Online Multiplayer
      • Die maximale Anzahl von Spielern online wurde von 4 auf 6 erhöht.
      • Das Getrocknete Finger-Item wird benötigt, sobald man zu sechst spielen möchte.
      • Die Getrockneten Finger wurden von der Gemalten Welt von Ariamis zum Untoten Händler in der Burg der Untoten verlagert.
      • Passwort-Matchmaking ist nun verfügbar, ähnlich wie in Dark Souls 3. Wenn ein Spieler einem Passwort-Matchmaking-Spiel beitritt, wird das Level der Spieler aneinander angepasst.
      • Es ist für Freunde einfacher, zusammen zu spielen. Sollte das Charakter- und Waffen-Level des hinzukommenden Spielers höher sein als das des Hosts, wird das Level entsprechend angepasst.
      • Heilungs-Items werden, abgesehen von Estus-Flakon, im Pvp-Modus nicht verfügbar sein. Um lange und herausgezögerte Kämpfe zu vermeiden, wird die Anzahl des Items für Phantome halbiert.
      • Wenn ein Spieler ein eindringendes Phantom bezwingt, wird sein Estus-Flakon wieder aufgefüllt.
      • Spieler können nun globales Matchmaking aus- und anschalten.
      • Spieler können nun verhindern, dass dem Spiel zugewiesene rote Phantome ihr „Weißes Speckstein-Simbol“ sehen können.
      • Spieler können im Kampf nicht mehr fortlaufend verbündete Phantome berschwören.
      • In einem Online-Spiel werden Spieler, die sich außerhalb der Reichweite des Hosts befinden, einander nicht zugewiesen – in einem solchen Fall kann ein Matchmaking immer noch über das Passwort-Matchmaking erfolgen.
      Arena
      • 3v3 und 6-Player Deathmatch wurden hinzugefügt.
      • Für Arena-Kämpfe kann auch das Passwort-Matchmaking benutzt werden.
      • Respawn-Punkte sind nicht festgelegt.
      Alles andere
      • Spieler können eine bestimmte Anzahl der zu nutzenden Items festlegen, sodass sie anstelle einer Seele mehrere gleichzeitig benutzen können.
      • Die Anzahl der unterstützten Sprachen wurde auf die Zahl der Sprachen aus Dark Souls 3 angepasst.
      • Ein Leuchtfeuer wurde in der Nähe von dem Schmied Vamos hinzugefügt.
      • Konvente können am Leuchtfeuer gewechselt werden.
      • Eine Änderung der Tastenbelegung ist möglich.
      • Items werden nicht automatisch einem Item-Slot hinzugefügt, sobald sie aufgehoben werden.
      • Wenn die obere oder untere Taste des Steuerkreuzes gehalten gedrückt wird, wird das an erster Stelle ausgerüstete Item ausgewählt.
      • Das Online-Network wurde von P2P auf dedicated servers umgestellt.
      Gibt es Neuerungen, die euch besonders gut gefallen?

      Quelle: IGN

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lisa Zander ()

    • Hmmm... ich weiß nicht. Hab es schon auf dem PC gespielt. Mobil auf der Switch ist schon sehr reizvoll, aber am liebsten würde ich es mit nem "richtigem" Controller wie den Pro Controller spielen. Auf dem Fernseher zu spielen wird sich aber für mich anscheind aber nicht lohnen, das sieht grafisch fast genauso aus, zumindest sehe ich in diesem Video keine nenennswerte Unterschiede:



      Ach menno. Am Ende werde ich aber wohl eh schwach werden...
    • Es gibt ein Multi-Player O_O Wie geil!
      Von der Guten @LadyBlackrose gezeichnet: ntower.de/gallery/bild/3777-1514033737064-1475979735/ sieht einfach nur Episch aus!
      Und von meinen 19 Super Weihnachts Männer/Frauen Mein fehler :troll:

      Best Music all Time!

      Bravely Default/Second Hilfe Thread! + Freundes-Codes.
    • Gefällt mir und kann es kaum noch abwarten...

      Was den Mehrspieler angeht... Keine Ahnung, ich bin erstmal mit dem Singleplayer beschäftigt und freue mich einfach wieder in die Welt eintauchen zu können und auf jeden Fight, jeden Moment egal ob Sieg oder bittere Niederlage.
      Der größte Feind des Menschen, ist der Mensch selbst. Welche Maus wäre schon so blöd, eine Mäusefalle zu erfinden? xD

      ~~~~~~~~~~~

      Schaut gern in meinem Blog vorbei, dort gibt es ein Custom Amiibo Tutorial kurz vor dem Abschluss und eine Nuzlocke Challenge in Pokémon Soul Silver ^,..,^
    • Die Originalfassung hätte mir schon gereicht, vn daher habe ich keone bespnderen Ansprüche hieran zu stellen.
      Der amiibo ist die Krönung, diesen Trend dürfen Dritthersteller gerne auch fortsetzen.
      Zu Just Dance 2018 warwn laut in-game Dateien auch amiibo geplant, dafür gibt es sogar ein eigenes Theme, welches ziemlich nice klingt und dank Dataminern an die Öffentlichkeit kam. ^^
    • Zitat von xdominik:

      Hab es für die Switch vorbestellt, aber die 30fps lassen leider echt mein Herz bluten.. Ich kauf's mir irgendwann eh nochmal für PS4/PC schätze ich.
      ich werd's mir wohl später mal holen, bin aber noch nicht sicher ob für PS4 oder für Switch

      grundsätzlich würde ich sagen "natürlich 60fps", aber Dark Souls ist nun kein Highspeedgame wo 60fps unbedingt notwendig sind wie in einem Rennspiel, wenn die 30fps konstant sind reicht das und der mobile Aspekt wäre wohl wichtiger

      aber mal sehen, soll ja glaube ich auf allen Konsolen/Systemen noch ne Betaphase geben...?
    • @Cyd du siehst da in dem Video keine Unterschiede? :link_confused: ich weiß noch, als ich damals die Prepare to Die Edition am PC auf Max Settings gezockt habe, das tat richtig weh. Selbst für damalige Verhältnisse, war das übel, aber das Remaster ist mehr als erträglich. Gute Auflösung, scharfe Schrift, sehr viele Verbesserungen und optisch geht das schon stark in Richtung Teil 2/3, also ordentlich verbessert worden. Im Vergleich zu vielen anderen Remasters, ist das hier mMn eine sehr gute Arbeit und preislich ebenfalls attraktiv, allerdings wird es bei mir die PS4 Version, wegen Koop mit einem Kollegen und stabilen FPS, ich bin mir sehr sicher, dass es auf der Switch in einigen Szenen zu Einbrüchen kommen wird und das ist gerade bei Souls absolut nicht witzig :D
    • Zitat von giu_1992:

      @Cyd du siehst da in dem Video keine Unterschiede?
      Na, ich sagte, dass es für mich fast genauso aussieht, es für mich keine nennenswerte Unterschiede gibt. Ich sehe da schon was, aber nicht nennenswertes, sieht fast gleich aus, Unterschiede sind auch für mich wahrnehmbar. Aber die sind für mich so dermaßen klein, dass ich es wegen der Grafik sicherlich nicht noch einmal kaufen werde. Und klaro, ist ja "nur" ein Remaster, da halten sich die Unterschiede eher in Grenzen. Einzig der mobile Faktor einer Switch könnte mich da schwach werden lassen. Eventuell, vielleicht, unter Umständen, mal sehen :D

      Auf dem PC hättest du aber auch so Möglichkeiten das Ganze kostenlos zu verbessern, z.B. mit der DSfix Mod für Auflösung und Framerate bzw. auch andere Mods. Da du ja die PC-Version hast, eventuell auch eine Alternative...

      Das ist ein Youtube-Video
    • @Cyd ich kenn die PC Verbesserungen, war für mich damals aber keine Option :P außerdem hat man damals schon so gut wie kaum Online Gegner gefunden. Ansonsten hat sich auch einiges verändert im Bezug auf das Inventarsystem und Items. Ganz wichtig auch die Schriftzeichen und Leserlichkeit, die mit der höheren Auflösung kommt. Ist aber für mich alles kein Grund das Remaster zu holen.

      Ich hole es mir, weil ich schon lange wieder Bock drauf habe, das Game noch einmal zu zocken. Die DS und BB Spiele sind für mich einfach mit das Beste was es gibt, auch wenn ich tatsächlich immer nur einen Durchgang Spiele, nicht wie andere :D All diese kleinen Verbesserungen und die Möglichkeit, das Game mit meinem besten Kollegen an der PS4 Online durch zu spielen, reichen mir schon, aber ich hätte es mir wahrscheinlich auch ohne das alles geholt, weil ich jedes Spiel dieser Art nahezu verschlinge (auch The Surge, Lords of the Fallen etc.).
    • @link82

      Ansichtssache. Dark Souls 3 sieht grandios aus und hat ein faszinierendes Art Design. Technisch gabs nie Probleme bei meiner Xbox One.GOTY.

      Ehrlich gesagt ist dad Art Design und der Grafikstil einer der zwei Gründe warum ich Souls so mag.