Entwickler von 1-2-Switch sind für Nintendo Labo verantwortlich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Entwickler von 1-2-Switch sind für Nintendo Labo verantwortlich

      Solltet ihr euch jemals gefragt haben, welches Nintendo-Team eigentlich hinter Nintendos neuestem kreativen Einfall "Nintendo Labo" steckt, dann dürften wir wohl nun eine Antwort für euch parat haben. Dank Entwicklerinterviews zur Nintendo Labo-Produktlinie, die offiziell von Nintendo veröffentlicht wurden, wissen wir nun, dass die vierte Produktionsgruppe von Nintendo EPD dafür verantwortlich ist. Zuvor werkelten die kreativen Köpfe an Spielen wie 1-2-Switch oder Miitopia. Auch Tsubasa Sakaguchi, der zuvor als Director des ersten Splatoon-Teils bekannt war, widmete sich den bunten Karton-Konstruktionen, statt an Splatoon 2 mitzuarbeiten.

      Überraschend oder einleuchtend? Erhofft ihr euch weitere kreative Einfälle vom Entwicklerteam?

      Quelle: GoNintendo
    • Ich wünsche Labo viel Erfolg. Wird seine Kunden haben. Ich kaufe es mir nicht, aus Platzgründen in meinem Zimmer einfach.

      Bin mal gespannt ob es bei den zwei Projekten bleiben wird oder Labo ähnlich groß wie die amiibo Produktreihe werden wird.

      Derzeit am Spielen
      MK8D (Online) (Switch)
      Nichts zur Zeit (3DS)
      Nichts zur Zeit (Retro)
      AC:PC (Mobil)
      ETS2 (PC)
    • Hoffentlich kleben dann auch, "von den Verantwortenlichen von 1, 2, Switch" in Neonfarbenen Warnklebern auf den Labo Verpackungen. Und nicht zu vergessen der Hinweis "für Kinder über 12 Jahren nicht geeignet". :troll:
      Most Wanted Switch Crossovers:

      Grand Theft Mario
      Assassines Shiek
      Call of Metroid
      Beyond Good & Donkey Kong
      Gears of Yoshi
      The Last of Toads
      Captain Toad: Dungeon Keeper
      The Legend of Dark Souls
    • Innovationen entstehen nicht aus dem Nichts. Ich finde es großartig, dass es Teams bei Nintendo gibt, die sich mit solchen "Spielereien" beschäftigen (dürfen). 1-2 Switch ist auf seine Art ein gutes (wenn auch zu teueres) Spiel. Labo hat Potential, mal schauen wie es laufen wird. Ich begrüsse auf jeden Fall alle Entwicklungen, die die Videospielewelt erweitern. Und für alle die nur Knöpfchen drücken wollen und alles Andere verteufeln gibt es ja weiterhin genügend Futter...
      :thankyou:
    • Also ich verstehe den Hass gegenüber 1,2 Switch nicht. Wer keinen Bock drauf hat muß es ja nicht kaufen.... Ich z.b. hab meine Switch seit Launch und hab mir letztens wirklich das Game geholt - aus einem einfachen Grund: Wir hatten nen Teil der Familie zu Besuch und haben überlegt was wir spielen können. Von der 8 Jährigen Nichte bis zur 65 Jährigen Schwiegermama konnten alle mitspielen und wir hatten nen Mega Spaß.
      Klar zock ich allein lieber andere Kaliber, aber 1,2, Switch hat eine gan bestimmte Zielgruppe, seine Berechtigung dafür und ist genau dafür auch ein sehr gutes Spiel. Nintendoland hat diese Brücke zu den Casuals z.b. damals nicht so gut geschlagen....

      Nintendo Labo ist auch sowas, ja die richtigen Hardcore Zocker spricht es vielleicht nicht an, aber für die Zielgruppe: Eltern+Kind ist wirklich super. Und ich glaube es wird mega Erfolgreich. Weil es nicht nur Pappe und Minispiele sind. Es ist eine unglaublich kreative Kombination, die nebenbei noch viel Freiraum zum Entdecken und selber Gestalten lässt.

      LEGO Steine sind ja auch nicht einfach nur Bunte Würfel zum zusammenstecken, sondern erlauben gerade duch ihre Einfachheit und Modularität eine unglaublich komplexe Kreativität.
      Wenn meine Tochter nicht ersrt 1 1/2 wäre, sondern 4 Jahre mehr auf dem Buckel, ich würde sehr gern mit ihr an Labo basteln.

      Jeder darf seine Meinung haben, aber ich finde es ziemlich bitter, wie vorpubertät hier manche rumhaten...