Neues LEGO Worlds-Update mit der Versionsnummer 1.2.4 erschienen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neues LEGO Worlds-Update mit der Versionsnummer 1.2.4 erschienen

      Das von Traveller's Tales entwickelte LEGO Worlds erhielt heute unter anderem für die Nintendo Switch ein Update. Mit der Version 1.2.4 wurden insbesondere Fehler behoben sowie die generelle Stabilität des Spiels verbessert. Die vollständigen Patchnotes wurden vom Entwicklerteam auf Steam veröffentlicht, inklusive Angaben, was für Änderungen auf welche Spielversion zutrifft. Folgend haben wir sie für euch übersetzt:
      • Allgemeine Stabilitätsverbesserungen (Alle Spielversionen)
      • Aktualisierte Software, die Spielstatistiken aufzeichnet (Alle Spielversionen)
      • Fehler behoben, welcher einen Absturz beim erneuten Beitreten von einem Onlinespiel auslöste (Nintendo Switch / Xbox One)
      • "Weltenänderungen beibehalten: Ausgeschaltet" funktioniert nun wie vorgesehen in allen Welten (Nintendo Switch)
      • Fehler behoben, der Veränderungen nicht speicherte, obwohl genügend Speicherplatz vorhanden war (Alle Spielversionen)
      LEGO Worlds erschien im September letzten Jahres für die Nintendo Switch und wurde von Traveller's Tales entwickelt sowie von Warner Bros. Interactive Entertainment veröffentlicht.

      Quelle: Steam
    • Der Zug ist echt abgefahren.
      Selten hab ich mich so sehr auf ein Spiel gefreut und wurde dann derart hart enttäuscht. Allein das Lesen der Überschrift dieser News erzeugte in mir ein Frustgefühl.
    • Damit ist das Spiel für mich jetzt kaputt gepatcht: Man kann keine Steine mehr farblich ersetzen mit dem Geländetool. Vorher ging das super. Man hat eine Ziegelmauer hingesetzt in einer Farbe und die dann nachträglich in Sandstein oder Stein verwandelt durch Farbe ersetzen. Das geht jetzt nicht mehr, weil er dabei neuerdings die Steine in kleine Segmente zersplittet und Schrägen überhaupt nicht berücksichtigt. So ein Mist!