Stellt euch der knallharten Unterhaltungsbranche in Idol Manager für die Nintendo Switch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Stellt euch der knallharten Unterhaltungsbranche in Idol Manager für die Nintendo Switch

      Vor Kurzem stellte ein kleines Team aus dem amerikanischen Pittsburgh ihr ambitioniertes Projekt "Idol Manager" auf der Kickstarter-Plattform vor. In dieser Simulation nehmt ihr die Rolle eines Managers oder einer Managerin an und versucht eure Talentagentur langsam, aber sicher aufzubauen, indem ihr euch um die jüngste Generation an neuen Pop-Sternchen – auch Idols genannt – kümmert und wichtige Geschäftsentscheidungen trefft. Mehr als einmal werdet ihr die bittere Realität erfahren, dass die Unterhaltungsbranche kein Zuckerschlecken ist, wenn ihr euch mit Klatsch-und-Tratsch-Magazinen, Stalkern oder Gegnergruppen auseinandersetzen müsst, die nicht nur eine Bedrohung für eure jungen Talente, sondern auch für die Zukunft eurer Agentur sind.

      Neben potenziellen Skandalen werdet ihr ebenso für ein harmonisches und geordnetes Miteinander in eurem Team sorgen müssen. Eure Idols können sich gegenseitig zanken, sich Patzer leisten, Cliquen bilden und fiese Gerüchte verbreiten. Dabei möchte man vor allem für ein möglichst realistisches Abbild der knallharten Idol-Industrie sorgen, sodass jede eurer Entscheidungen mit Konsequenzen daherkommt. Ein schlechtes Arbeitsklima sorgt für durchwachsene Leistungen unter euren Idols, überarbeitete Stars werden zu depressiven Persönlichkeiten. Um Erfolg zu haben, müsst ihr eine Reihe an verschiedenen Strategien ausprobieren – Auslands-Tourneen organisieren, TV-Shows planen, Musik-Alben aufnehmen und auf Konzerte einladen.

      Wollt ihr euren Idols Raum zur Entfaltung bieten, braucht euer Gebäude eine Reihe an verschiedenen Einrichtungen. Ihr startet mit eurem gewöhnlichen Büro, aber um Produktionen effizient umsetzen zu können, braucht ihr euer eigenes Aufnahmestudio oder einen Raum zum Tanzen. Später könnt ihr euch außerdem etwas dazuverdienen, indem ihr ein Café oder ein Theater eröffnet und natürlich zusätzliches Personal unterhaltet, die für einen reibungslosen Ablauf aller Arbeiten sorgen. Wie ihr dabei vorgeht, hängt ganz von euren Manager-Künsten ab. Eure Entscheidungen beeinflussen dabei auch, welche Story-Zweige sich euch offenbaren und womit eure Charaktere umzugehen haben. Es gäbe zwar eine Reihe an festgelegten Events, wie das Etablieren eurer Agentur oder die Einführung einer Gegnergruppe, aber die Geschichte zwischen diesen Ereignissen ist es, was diesen Simulator zu einer individuellen Erfahrung machen soll. Die Handlung erlebt ihr dabei ähnlich zu einer Visual Novel.

      Für einen Monat lang sammelte das 5-köpfige Team Geld über die Kickstarter-Plattform und peilte für die Verwirklichung des Spiels ein Spendenziel von 5.000 US-Dollar an. Im Aktionszeitraum beteiligten sich schlussendlich 1.767 Unterstützer, die gemeinsam über 55.000 US-Dollar zusammengetragen und somit alle von den Entwicklern hinzugefügten "Stretch Goals", also zusätzliche Spendenziele, erreicht haben. Damit dürfen sich zukünftige Spieler auf möglicherweise einige nicht jugendfreie Inhalte, auf einen weiblichen Protagonisten, auf eingesungene Lieder, auf eine asynchrone Mehrspieler-Komponente und – für uns am interessantesten – auf eine Nintendo Switch-Version freuen. Derzeit plant man, das Spiel noch dieses Jahr für einen Preis von 15 US-Dollar auf Windows-PC, Mac und Linux zu veröffentlichen. Der Nintendo Switch-Port wird nach dem ursprünglichen Erscheinen gehandhabt und deshalb wohl oder übel nicht vor 2019 erscheinen. Das Spiel wird zuerst auch nur in englischer Sprache verfügbar sein. Übersetzungen ins Japanische, Chinesische und Russische finden anschließend statt.

      Noch nicht genug vom Spiel? Die Entwickler haben ein umfassendes Video hochgeladen, in dem sie die Früchte ihrer jahrelangen Arbeit vorstellen und euch einige Ausschnitte aus dem Spiel zeigen. Zu Beginn ist dabei eine Art Einführungstrailer zu sehen, den ihr nicht verpassen solltet. Weitere Informationen findet ihr außerdem auf der Kickstarter-Projektseite.



      Wie ist euer Eindruck von Idol Manager? Kennt ihr ähnliche Spiele dieser Art und würde euch die Simulation reizen?

      Quelle: Kickstarter, YouTube (Glitch Pitch)
    • Ohweh, das Spiel hat ja mal richtig knallhartes Rule 34-Potenzial. Aber okay, so etwas muss es ja auch geben für die Diversität. :reggie: :troll:
      All right, I've been thinking. When life gives you lemons, don't make lemonade. Make life take the lemons back. GET MAD! I DON'T WANT YOUR DAMN LEMONS! WHAT AM I SUPPOSED TO DO WITH THESE?! DEMAND TO SEE LIFE'S MANAGER! Make life RUE the day it thought it could give CAVE JOHNSON LEMONS! DO YOU KNOW WHO I AM?! I'M THE MAN WHO'S GONNA BURN YOUR HOUSE DOWN! WITH THE LEMONS! I'm gonna get my engineers to invent a combustible lemon that's gonna BURN YOUR HOUSE DOWN!
    • Würde Mich Definitiv mehr über einen Idol Simulator freuen als über einen Idol Manager Simulator aber naja Kaufen würde Ich es trotzdem :3 Ich bin sehr anfällig für sowas, Idols sind Mein Kryptonit, Ich bin da genau Die Zielgruppe für x3
      Was genau an ''Ph'nglui mglw'nafh Cthulhu R'lyeh wgah'nagl fhtagn'' hast du denn nicht verstanden ? :sonic:

      Zeuge Cthulhus

      Spoiler anzeigen
      Original Creation, Do Not Steal