Kimishima: Der Nintendo 3DS und die Nintendo Switch können aktuell koexistieren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kimishima: Der Nintendo 3DS und die Nintendo Switch können aktuell koexistieren

      In Nintendos vergangener Investorenkonferenz wurden wieder einmal die Weichen des Unternehmens für das aktuelle Geschäftsjahr gestellt. Im Zuge dieser Konferenz beantwortete der aktuelle Präsident von Nintendo, Tatsumi Kimishima, auch einige Fragen. Eine davon bezog sich auf die aktuelle Rolle des Nintendo 3DS und ob das System neben der Nintendo Switch koexistieren könne:

      Zitat von Tatsumi Kimishima:

      Nintendo 3DS-Systeme wurden im vergangenen Geschäftsjahr in einer Anzahl erworben, die wir erwartet hatten. Der Nintendo 3DS bietet ein reichhaltiges Software-Line-up zu einem Preis, der insbesondere erschwinglich für Eltern ausfällt, die das System für ihre Kinder erwerben wollen. Wir erwarten, dass diese Nachfrage während der Dauer dieses Geschäftsjahres anhält und werden das Produkt somit weiterhin vertreiben.
      Da es sich bei der Nintendo Switch um eine Heimkonsole handelt, mit der auch unterwegs gespielt werden kann, könnte sich diese Situation vielleicht ändern, sobald sich die Nintendo Switch von einem eine-pro-Haushalt-System zu einem eine-pro-Person-System wandelt. Der Preis der Nintendo Switch ist allerdings keiner, für den Eltern in kurzer Zeit ein Gerät für jedes ihrer Kinder kaufen würden. Künftig werden wir daran arbeiten, zu ermitteln, welche Art des Spielens die Leute zu welchem Preispunkt wollen, und solange es eine solche Nachfrage gibt, werden wir das Nintendo 3DS-System weiterhin vertreiben. Ich sehe aktuell die Möglichkeit für das Produkt, mit der Nintendo Switch zu koexistieren.

      Wurde der Nintendo 3DS in eurem persönlichen Gamer-Alltag von der Nintendo Switch verdrängt oder nehmen die Systeme voneinander unabhängige Rollen ein?

      Quelle: Nintendo
    • Ich habe schon seeehr lange kein 3DS und die Switch ist für mich einfach die perfekte portable Konsole. Deshalb trauere ich dem 3DS auch nicht nach und schließlich hat das System schon 7 Jahre auf dem Buckel (Die Auflösung war ja schon damals grenzwertig besonders auf den XL Geräten).

      Nur schade das dann die guten Titel auch nicht paralel auf der Switch erscheinen *Luigis Mansion*...
    • Wisst ihr...ihr könnt das Zeug ja gern weiterkaufen...
      Aber diese Eltern, die das Ding für ihre Kinder kaufen...die haben mit der aktuellen 3DS-Bibliothek genug Auswahl. Das sind keine Leute, die immer neuen aktuellen Spielenachschub brauchen.

      Daher...verkauft die Sachen halt einfach weiter, solange sie sich verkaufen, aber verschwendet keine Entwicklungsresourcen mehr daran
      Warum gibt es sowas wie Signaturen in Foren eigentlich?
    • Bei mir leben 3DS und Switch friedlich nebeneinander.
      Da beide aktuelle Nintendo Plattformen sind wo aktuelle Software erscheint denke ich freue ich mich darüber.

      Hab erst Ende letztes Jahres mein 6ten 3DS gekauft in Form der SNES Special edition.
      Switch und 3DS machen sich gut nebeneinander.
      DLCs sind die neuen Spiele !
      Was sind dann die Spiele ?
      Das bleiben Spiele denn es sind ja Spiele !
    • Kann ja, sollte Nein (jedenfalls aus der Sicht eines Switchkunden). Der 3DS ist einfach altbacken und bei jedem halbwegs guten Spiel frag ich mich "Warum nicht für die Switch?!". Egal ob es Mario Party, Wario Ware oder Metroid ist.

      Der 3DS bietet MIR als Switchkunde einfach gar nichts, was die Switch nicht deutlich besser könnte.

      Daher ist für mich jeder 3DS Titel ein verlorener Switchtitel.

      Als Unternehmen ist es natürlich klug, die 3DS Nachfrage zu decken und auch die Softwareentwicklung der Spiele die zZ so rauskommen sind sicher auch nicht die aller höchsten, sodass es sich gut rentiert.


      Meine E3 Vorhersage: Juli Yoshi, August Mario Party mit Onlinemode, Anfang September Smash, Ende September Onlinemode, Oktober Animal Crossing, November Pokemon, Dezember Fire Emblem, Januar nichts, Februar Pikmin 4, März WiiU Port.
    • Der 3DS scheint für die Switch keine Konkurrenz zu sein, da beide Konsolen über den Preis eine unterschiedliche Kundschaft ansprechen.

      Ich bin mag den 3DS, und nutze ihn immer noch sehr gerne. Im direkten Vergleich zur Switch hat der 3DS für mich ein paar Vorteile, die die schwache Technik wett machen.
      Even the darkest Night can be broken by Light.
    • Dann frage ich mich warum man Labo für die Switch entworfen hat :dk: .
      Denn genau das Klientel, das man damit ansprechen möchte, wird plötzlich wieder dem 3DS zugeschrieben. Diese Logik kann ich nicht ganz nachvollziehen. Und warum man Labo (+ Switch) zu so einem hohen Preis anbietet, obwohl man die preislich eingeschränkte Flexibilität der Zielgruppe zu kennen scheint, erschließt sich mir ebenfalls nicht.
    • Pokemon Go hat mich damals wieder an die alte Zeit mit dem Gameboy und Pokemon rote edition erinnert. Darum habe ich mir damals den 3ds geholt um wieder Pokemon zu spielen. Da ich mit Nintendo aufgewachsen bin, aber dann eine Zeit lang doch vieles bis zur Switch verpasst habe, dachte ich mir ich könnte einige neuere Mario Spiele nachholen, aber auch über die VirtualConsole die alten Games wieder durchspielen. Das hab ich alles gemacht und war völlig begeistert von dem kleinen System. Die Möglichkeit den Desktop mit Megaman Badges zu verzieren, die Freude auf Botw mit einem schönen theme und der wunderschönen Hintergrundmusik zu feiern war hammer XD.

      Ich habe natürlich noch viele Spiele für den 3ds zur Auswahl, da ich ihn noch nicht wirklich lange besitze. Wahrscheinlich geht es aber nicht nur mir so?

      Ich spiele öfter auf dem 3ds als auf der Switch. Ist halt viel mobiler und auch ohne zusätzliche Tasche perfekt geschützt. Obwohl ich als PC spieler an Highend Grafik gewöhnt bin, stört mich die Grafik und die Auflösung überhaupt nicht. Wahrscheinlich aber auch weil ich durch den damaligen nes, snes und n64 auch an solche Grafiken gewöhnt bin :P

      Momentan denke ich dass Koexistenz ok ist. Radiant Historia, die neuen Pokemon, Metroid, und noch so ein neues RPG finde ich immer noch interessant und brauch diese nicht auf der Switch. Der grösste Punkt für meine Meinung ist einfach die Mobilität. Ausserdem stört mich dass die Switch nicht so ein vielfältiges, übersichtliches und schönes User Interface hat. Diese Simplizität ist für handys gut aber für die Switch hätte ich mir irgendwie was wie beim DS gewünscht. Trotzdem finde ich die Switch natürlich ein tolles Teil.

      Schlussendlich denke ich dass der nächste Schritt ein fortschrittlicher DS mit toller Grafik sein könnte. Eine zuklappbare Switch Poket oder so.. keine Ahnung.. Ein DS der Switch spiele abspielen kann... hoffentlich mit vielfältigem UI.. :thumbsup:
      Schreibe sehr wenig Kommentare, daher vielleicht etwas lang geworden :ugly:
    • 3DS = Pokemon
      Switch = alles andere

      Ich spiele sowieso seit 3 Jahren quasi nur noch Pokemon aufm 3DS.
      Alles andere auf Switch und die Spiele, die nicht auf Nintendo-Konsolen existieren -> PC,XBOX;PS4

      "Man kann nichts gewinnen, wenn man nicht auch bereit ist Opfer zu bringen. Wenn man etwas Neues erhalten will, dann muss man etwas von gleichem Wert hergeben. So lautet das alchemistische Prinzip des äquivalenten Tausches".
    • @Talisman

      Es geht ja aber um die Zukunft.
      Und du Fakt ist ja dass die neuen Pokemon Spiele auf der Switch erscheinen.
      Also endet es dann bei dir mit dem 3DS dieses Jahr ?

      Also es gibt so gute 3DS Games auf denen ich nicht verzichten wollen würde.
      DLCs sind die neuen Spiele !
      Was sind dann die Spiele ?
      Das bleiben Spiele denn es sind ja Spiele !
    • Also ich werd wenn Xenoblade Chronicles 2 jetzt dann endlich durch ist erst mal nach fast nem Jahr wieder zu meinem New 3DS XL greifen.
      Auf der Switch interessieren mich die WiiU Ports zum vollpreis nicht und können etwas warten...

      Vor allem will ich mich aber auch endlich meinem hochkarätigen 3DS Backlog widmen und endlich Metroid Samus Renturns durchzocken will sowie danach Bravely Second, Monster Hunter Stories, Ever Oasis und Fantasy Life...
      ...und dann mit Octopath Traveler und Okami steig och wieder zur Switch um - so mein Masterplan :)

      Das Nintendo den 3DS als Budget Einstiegsgerät weiterlaufen lässt macht Sinn - PS2 lief damals auch noch ewig für eben genau diese Zielgruppe die noch so viel Geld hat / ausgeben will.
    • @FALcoN

      Ist doch klar: 1 geht Labo nicht auf dem 3ds und zweitens ist die Zielgruppe Eltern+Kind Und eine Switchim Haus wie bei einer regulären Homeconsole.
      Da sich viele Familien nicht pro Kind ne Switch leisten werden ist da der 3DS perfekt und auch robuster.
      Die Switch hat aktuell noch das Ziel erstmal im jedem Haushalt zu landen und später dann bei jedem Familienmitglied.

      Also egal ob man Labo mag oder nicht aber es macht so schon Sinn.