Umfrage der Woche: Sehen wir das neueste Projekt von Retro Studios auf der E3 2018?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Umfrage der Woche: Sehen wir das neueste Projekt von Retro Studios auf der E3 2018?

      Wunderschönen Sonntag-Nachmittag, liebe ntower-Leserschaft! Auf welche erholsame Art und Weise habt ihr die heutige Umfrage der Woche aufgerufen? Mit einem Kaltgetränk in der Hängematte liegend? Vielleicht habt ihr euch ja mit eurem Laptop oder Tablet nach draußen auf den Balkon gesetzt und genießt die Sonnenstrahlen, welche uns derzeit geboten werden. Damit erledigt ihr gleich zwei Fliegen mit einer Klappe – die Sonne bringt Vitamin D, wir bringen euch Vitamin U, wie Umfrage der Woche. Eine aufregende Woche liegt wieder einmal hinter uns. Höchste Zeit, ein heikles Thema für unsere dieswöchige Umfrage auszusuchen. Zuvor aber der bewährte Blick zurück.

      Umfrage der letzten Woche:

      Auch wenn immer mehr Nintendo-Anhänger dem System mit zunehmenden Ablehnung entgegentreten, so ist der Nintendo 3DS immer noch ein aktiver Bestandteil von Nintendos Kerngeschäft. Die Hardware-Verkaufszahlen gehen zwar zurück, nichtsdestotrotz möchte man die Nutzerbasis der populären (2D- und) 3D-Handhelds mit frischem Spielefutter versorgen. Doch reicht das aus, um das Interesse an Nintendo 3DS-Produkten aufrechtzuerhalten? Wir fragten euch vergangene Woche, ob Nintendo ein weiteres Nintendo 3DS-Modell veröffentlichen sollte und das kam dabei heraus:
      1. Nein, die bisherigen Modelle reichen aus. (292) - 85%
      2. Ja, ein weiteres Modell ist sinnvoll. (44) - 13%
      Eine überwältigende Mehrheit von 85 % sprach sich dafür aus, dass die bisherigen Nintendo 3DS- und Nintendo 2DS-Modelle genügen und sie keine weitere Hardware-Überarbeitung benötigen. Nur 13 % – das macht 44 Stimmen aus – würden sich über ein neues Modell freuen. Es scheint ganz so, als hätte die Nintendo Switch sowohl den Platz der Heimkonsolen als auch der Handheld-Geräte eingenommen, zumindest wenn es nach der ntower-Community geht. Alle weiteren Kommentare und Meinungen zum Thema findet ihr in unserer letzten Umfrage.

      Umfrage der Woche:

      Vergangenen Freitag erschien Donkey Kong Country: Tropical Freeze endlich für die Nintendo Switch und lässt Spieler das Abenteuer der berühmtesten Affenfamilie auch unterwegs erleben. Mit dem brandneuen Funky-Modus wird dabei zudem dafür gesorgt, dass auch unerfahrenere Spieler ihren Spaß mit der arktischen Tropen-Erkundungstour haben. Entwickelt wurde das preisgekrönte 2D-Jump 'n' Run hauptsächlich vom texanischen Entwickler Retro Studios, die auch schon den Vorgänger Donkey Kong Country Returns gemeistert haben. Dabei darf man aber nicht vergessen, dass das Spiel ursprünglich im Februar 2014 für die Wii U erschienen war und das talentierte Studio seitdem an keinem offiziell angekündigten Spiel mitwirkte. Einige wenige werden sich wohl darum gekümmert haben, den modernsten Donkey Kong Country-Teil inklusive Funky-Modus und Co. auf Nintendos Hybridkonsole zu bringen, aber was haben die Texaner sonst in den vergangenen vier Jahren angestellt, wenn sie nicht gerade dabei waren eine BBQ-Feier zu schmeißen?

      Bis heute ist unbekannt, woran die Genies, welche die Marken "Metroid" und "Donkey Kong" zurück ins Rampenlicht gebracht haben, wirklich arbeiten. Fakt ist lediglich, dass Retro Studios tatsächlich an einem neuen Spiel (für die Nintendo Switch) arbeitet und dafür auch regelmäßig Verstärkung sucht. Schon nachdem man die Arbeiten an den Metroid Prime-Spielen abgeschlossen hatte, brauchte es wieder junge, talentierte Entwickler, nachdem viele Schlüsselfiguren das Team verlassen hatten. Die Frische der Entwicklergruppe brachte Retro Studios schließlich die Ehre, zusammen mit Shigeru Miyamoto an einem Comeback der Donkey Kong Country-Serie zu arbeiten, woraus die Ableger "Returns" und "Tropical Freeze" entstanden. Deuten die vielen Stellenausschreibungen der letzten Jahre darauf hin, dass man sich in Texas wieder einer anderen Nintendo-IP gewidmet hat? Einige Insider schließen auch nicht aus, dass Nintendo das Team damit beauftragt hat, eine gänzlich neue IP zu kreieren – im Endeffekt blieben diese Spekulationen bislang aber nichts als Gerüchte. Bei Retro Studios könnte man zumindest aufgrund der vielen ungenutzten Konzepte für das Wii U- und nun auch Nintendo Switch-Spiel erahnen, dass noch genügend Ideen für einen dritten modernen Donkey Kong Country-Ableger vorhanden seien, doch wer weiß schon, was die Spieleschmiede wirklich ausheckt? Vielleicht bringen sie uns in einem speziellen Cooking Mama-Teil bei, wie man ein richtiges BBQ macht?

      Deshalb wollen wir euch heute fragen, ob ihr glaubt, dass wir Retro Studios' neuestes Projekt endlich auf der diesjährigen E3 zu Gesicht bekommen werden. In den Kommentaren darf gerne auch fleißig darüber diskutiert werden, worum es sich dabei handeln könnte. Wir hoffen durch unseren kleinen Rückblick zumindest ein paar Anreize gegeben zu haben. Stimmt bei der Umfrage ab und sagt uns, was ihr von Retro Studios erwartet!
      Sehen wir das neueste Projekt von Retro Studios auf der E3 2018? 217
      1.  
        Ja, es wird endlich gezeigt! (170) 78%
      2.  
        Nein, da werden wir noch länger warten müssen. (42) 19%
      3.  
        Ich habe eine andere Meinung, die ich in Form eines Kommentars näher erläutere. (5) 2%
    • Ich glaube nicht. Ich denke, das wäre eher was fürs nächste Jahr, weil es dann wohl doch nen größeres Spiel wär und dieses Jahr schon ziemlich gut gefüllt ist. Da wäre denke ich auch gar kein Platz mehr dafür. (Vorausgesetzt Pokemon kommt noch dieses Jahr, wie ich eigentlich denke, Ansonsten hät man stattdessen nen Slot frei aber sonst...^^)
      Natürlich auch wieder vorausgesetzt, dass Nintendo sich an ihre Ankündigung von "auf der E3 werden nur Spielen gezeigt die dieses Jahr noch erscheinen" halten sollten. Ansonsten wäre es eigentlich sogar ein ganz guter Titel fürs Frühjahr 2019 aber mal sehen.^^
    • Sagen wir mal so, ich hoffe, dass es gezeigt wird, wenn auch nur mit einem Teaser wie Metroid Prime 4. Ich will nachdem schwachen ersten Halbjahr wieder ein paar Kracher sehen.
    • Ja, weil 4 Jahre für ein Labo Spiel und ein Metroid Prime Remaster (Remake wäre zu aufwendig) genug Entwicklungszeit ist. :ugly: ;)
      Man stelle sich vor: ein Atheist, ein Philosoph und ein Theologe sind zusammen in einem dunklen Raum gesperrt. Sie sollen eine schwarze Katze finden: Der Atheist sucht erst gar nicht. Für ihn steht fest: Es gibt keine schwarze Katze in diesem Raum. Der Philosoph tappt fleißig im Dunkeln herum, um die Katze zu suchen. Aber seine philosophischen (Be-)Griffe sind ein Haschen nach Wind. Der Theologe schreit sogleich: „Ich hab sie!“ Es ist aber nur eine Behauptung.
    • Ich würde sagen ja. Ich meine, sie müssen es zeigen. Nintendo hat bereits drei ihrer fünf grössten eigenen IPs herausgehauen (Zelda, Mario und Mario Kart) und wenn Smash und die 8. Generation von Pokémon auch dieses Jahr schon herauskommen werden, müssen Spiele wie die der Retro-Studios kommen, um die restliche Lebenszeit der Switch zu strecken.

      Irgendwie muss man ja das Portfolio der Switch vergrössern können bis zur Nachfolgekonsole. Mario Odyssey und Breath of the Wild, egal wie gut diese Spiele auch sind, können alleine nicht eine ganze Konsole tragen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Amber ()

    • Zitat von Ahritax:

      Bestimmt ist die Partnerschaft um Nintendo und Microsoft wahr und Retro Studios entwickelt ein neues Banjo für Switch und Xbox. (kappa)
      Hoffe auf jeden Fall wir bekommen das Retro Spiel auf der E3 zu sehen, bin schon sehr gespannt was die guten Leute da so entwickeln =)
      Sollte das stimmen, wäre das wohl der grösste Traum eines jeden Rare-Fans.