Keine Pläne für Virtual Console auf der Nintendo Switch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @MAPtheMOP Glaube ich auch. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt. :thumbsup:
      Auf nem 42" sieht Sunshine echt abartig aus. Ich habe versucht das Original nochmal zu spielen - dieser Matsch! Ich habe also nur noch diesen Strohhalm an dem ich mich krallen kann. :dead:
    • @Yuni
      Wieso? Die VC wurde von anfang an dementiert. Wie kann man sich da die Switch kaufen für etwas, dass der Hersteller bereits abkündigt?

      @Tezeran
      Leider ist auch auf der Switch das Bild nicht optimal. Nintendo verzichtet ja grundsätzlich bei den Konsolen auf Kantenglättung, weil die Hardware zu schwch ist.
    • Zitat von MAPtheMOP:

      Und die interessierten haben das Problem, dass die Spiele im Abo wohl rotieren (falls das noch so ist) und man sein Lieblingsspiel unter Umständen nicht ewig dabei ist.
      Es wird jetzt eine vollständige Bibliothek geben, die immer verfügbar ist. Dieses 1 Spiel pro Monat wurde abgeändert, auch weil das kritisiert wurde.

      Zitat von MAPtheMOP:

      Denn NES games sind heutzutage vor allem eins: Mega hässlich.
      Es geht ja auch nicht darum, ob man das subjektiv als hässlich empfindet ode rman generell nix damit anfangen kann. Die Leute schreien nach VC. Was liegt da näher, diese in einen Service zu integrieren, anstatt die wieder für viel zu teures Geld einzeln zu verkaufen? Und ja es sind NES Spiele und davon gibt es anfangs 20 Stück, was regelmäßig erweitert werden soll. Der Pool ist irgendwann erschöpft. Ich bin mir sicher, dass man mit SNES usw. weitermachen wird.

      Zitat von MAPtheMOP:

      Die ganz junge Generation soll mit Spielen gelockt werden, die älter sind als ihre Eltern? ich lach mich schlapp.
      Du würdest dich wundern, was heute auf dem Schulhof gezockt wird. Das Klischee der Call of Duty zockenden Kiddies ist halt eines, nämlich nur ein dummes Klischee. Angesagt sind Spiele für den 3DS, Minecraft, Terraria, Undertale, Roblox. Und das sind auch Spiele, die viele Leute als superhässlich bezeichnen würden.
      And the Gen 1 circlejerk continues ...
      #notmypokemon
    • Ich brauche die VC eh nicht, wenn ich alte Spiele aus alten Konsolen-Generationen spielen will, dann packe ich auch die entsprechende Konsole aus.

      Trotzdem Schade, ich kenne einige, die darauf gewartet haben. Da wird es einige enttäuschte Gesichter geben.
      Nichts im Internet ist kostenlos. Es zahlen nur manchmal andere.
    • @Splatterwolf
      Also ich weiß ja nicht, auf welchen Schulhöfen du dich rumtreibst, aber hier spielt keiner irgendwelche 30 Jahre alten Games. Und zwischen den von dir genannten und NES Games liegt ja doch nochmal ein optischer unterschied.
      Der Schrei nach VC bezog sich aber eher auf die Generation N64 und neuer. Siehe auch die Kommentare zum Online Service. NES und SNES hat man ja nun wirklich bis zum Erbrechen von Nintendo um die Ohren gehauen bekommen.
    • Egal wie der Ersatz ausfällt, es wird wahrscheinlich besser als unter dem Virtual Console Branding. Ich stelle mir vor, dass man entweder stetig Spiele hinzufügt und nach gewisser Zeit entfernt oder es kommt simultan ein neues Branding mit demselben System für beispielsweise komplexere Spiele als NES und SNES (Gamecube, Wii).

      Spoiler anzeigen

      Danke an Burrim für die grandiose Signatur und Avatar!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Alphatac ()

    • Zitat von Splatterwolf:

      Du würdest dich wundern, was heute auf dem Schulhof gezockt wird. Das Klischee der Call of Duty zockenden Kiddies ist halt eines, nämlich nur ein dummes Klischee. Angesagt sind Spiele für den 3DS, Minecraft, Terraria, Undertale, Roblox. Und das sind auch Spiele, die viele Leute als superhässlich bezeichnen würden.
      Minecraft und Terraria sind zwar keine aktuellen Grafikwunder, den schwarz-weiß Krickeldingern aus der VC aber weit überlegen. Nicht nur grafisch, vor allem spielerisch und vom Umfang her.

      Retro Spiele spielen normal nur Spieler, die diese schon spielten, als diese aktuell waren. Um sich an ihre guten Zeiten zu erinnern. Was in Ordnung ist, aber zu glauben man könne damit bei der heutigen Jugend punkten halte ich für mehr als gewagt.
      Nichts im Internet ist kostenlos. Es zahlen nur manchmal andere.
    • Ich verstehe Nintendo, warum sie den klassischen "virtual console" Service nicht mehr bringen.
      Das Problem ist, dass es den schon auf der Wii und WiiU gab. Ihn nicht zu bringen bringt weniger schlechte PR als ihn letztendlich auf die Switch zu realisieren.
      Das Problem ist nämlich, dass Nintendo eben nicht nochmal von allen Geld nehmen kann, die schon diverse Spiele auf der Wii oder WiiU gekauft haben. Das gibt nur einen riesen shitstorm. Dann lieber garnicht anbieten.
      Ich hätte auch kein Bock für ein und das selbe Spiel das vierte (Wii, WiiU, 3DS und dann Switch) Mal zu bezahlen.
    • Zitat von YoungSuccubus:

      Nicht nur grafisch, vor allem spielerisch und vom Umfang her.
      Undertale und viele andere Indie-Spiele bedienen sich genau diesem Look. Vor allen Dingen Undertale hat auch in Kinderkreisen einen unfassbaren Hype erfahren. Gleiches gilt für Spiele wie Shovel Knight und generell 8 Bit Indie-Games. Die Industrie besteht natürlich aus Leuten, die selbst diesen Look mögen, weil sie das früher gespielt haben, aber man muss deswegen nicht glauben, dass nur zurückgeblieben 30-jährige Nostalgiker sowas spielen.

      Zitat von YoungSuccubus:

      Retro Spiele spielen normal nur Spieler, die diese schon spielten, als diese aktuell waren. Um sich an ihre guten Zeiten zu erinnern.
      Die Frage ist ja, woher nimmst du diese Erkenntnis? Das ist ja kein feststehender Fakt. Ich würde zumindest soweit zustimmen, dass sicherlich der Großteil die Spiele schon gespielt hat und sie dann nochmal erleben will.

      Auch wenn Erfahrungen natürlich nicht allgemeingültig sind, habe ich als Vater auch einen guten Einblick darin, was so in der Schule Gesprächsthema ist. Und da werden halt auch solche alten Spiele gezockt, so unglaublich das auch klingen mag.
      And the Gen 1 circlejerk continues ...
      #notmypokemon
    • (weiss nicht ob das schon jemand geschrieben hat, will nicht alle Kommentare durchlesen :P aber hat sicher schon jemand)

      Ich denke dass die Virtual Console einfach durch einen Games in Demand Service abgelöst wird bzw. Bei den 20 Euro und den 20 NES Spielen, SNES, N64 und hoffentlich GameCube und Wii Spiele folgen werden


      NNID: Crimsmaster_3000
      Now playing:

      Octopath Traveler
      Hollow Knight
      Battle Chef Brigade
      Slime San


      Most Wanted:
      Spoiler anzeigen

      Spider Man
      Spyro Reignited Trilogy
      Shadow of the Tomb Raider
      Pokémon: Let's Go Evoli
      Super Smash Bros. Ultimate
      Fire Emblem: Three Houses
      Bayonetta 3
      Metroid Prime 4
    • @Splatterwolf

      Ich zitiere Barney Stinson: "Neu ist immer besser!"

      Ein neues Spiel im Retro Look ist technisch in der Regel trotzdem besser, als ein echtes Retro Spiel. Auch die 8-Bit Dinger sind oft z.B. mit Schatteneffekten ausgestattet, die es früher nicht gab, und die dem Spiel ein Aussehen geben, das über dem der alten Titel steht. Manche verfügen auch über Online und MP Funktionen, die es früher ebenfalls so nicht gab.

      Grafisch kann man 8-Bit Spiele aus der 8-Bit Zeit nun wirklich von jedem aktuellen 8-Bit Retro Spiel unterscheiden. Man erkennt trotz allem sofort, wenn ein Spiel neu ist.
      Nichts im Internet ist kostenlos. Es zahlen nur manchmal andere.