Gerücht: Pokémon-Spiel für die Nintendo Switch soll noch im Mai vorgestellt werden – Mögliche Namen der Editionen aufgetaucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich bin nicht begeistert. Nochmal dasselbe Spiel wie damals nur in schöner und mit mehr Pokémon/Gameplaymechaniken? Ohne mich. Ich setze dann halt so lange aus, bis Generation 8 kommt.

      Unabhängig davon: Wie oft wollen wir die Nostalgiebrille noch aufsetzen wenn es um Pokémons 1. Generation geht? Es gibt in jeder Generation schön, normal und hässlich aussehende Pokémon - je nach Geschmack mal mehr mal weniger in den einzelnen Bereichen. Und mehr sage ich dazu auch nicht, sonst wollen meine Finger dazu noch einen weiteren Blog schreiben.
    • Sollte das Gerücht stimmen dann hoffe ich, dass die neuen Editionen die Reihe von Grund auf neu erfinden.
      Also keine Zufallskämpfe mehr und wünschenswert wäre es auch, wenn man dieses grauenhaft langweilige Kampfsystem entfernt und gegen ein schnelleres austauscht.

      Dass die Editionen "Los geht's" heißen sollen ist ja auch ein möglicher Hinweis um einen Neustart der Reihe. :*
    • Zitat von Lluvia:

      Sollte das Gerücht stimmen dann hoffe ich, dass die neuen Editionen die Reihe von Grund auf neu erfinden.
      Also keine Zufallskämpfe mehr und wünschenswert wäre es auch, wenn man dieses grauenhaft langweilige Kampfsystem entfernt und gegen ein schnelleres austauscht.

      Dass die Editionen "Los geht's" heißen sollen ist ja auch ein möglicher Hinweis um einen Neustart der Reihe.
      Ist ein wenig als würde man ein Reboot der Mario-Reihe wünschen weil man das grauenhafte Gehüpfe nicht ausstehen kann. Man muss es nicht mögen, eine so starke Änderung des Franchise ist aber mehr als gefährlich. Mich wäre man zumindest sofort los, wenn das rundenbasierte Kampfsystem rausgenommen werden würde. ^^' (also bezüglich der Hauptedis, Spin-Offs sind kein Problem, immer her damit ^^ )
      Ich gehe auch nicht davon aus, dass GF ihr System welches sie seit 20 Jahren stetig weiter verbessern, über Bord werfen würden.
    • @Kira:Light

      Pokemon ist eine klassische Kinder IP. Das werden Nintendo und Game Freak auch nicht ändern. Wäre auch ziemlich dumm, weil man kein besseres Zugpferd für die junge Generation haben kann.

      Der Titel Let's go würde schon Sinn machen. Ich halte das durchaus für möglich, wenn man auch abwarten sollte, bis es wirklich was Offizielles gibt.

      Für all jene, die sich eine Runderneuerung der Reihe wünschen, wird es eh eine große Enttäuschung werden. Und das wäre auch nicht anders, wenn es wider erwarten erst nächstes Jahr kommt. Pokemon ist die falsche IP um große Experimente zu machen. Die Reihe wird nie ein episches, erwachsenes Open World Abendteuer mit Megaumfang hervorbringen und das ist auch gut so, denn die Gefahr wäre groß, dass man eine Reihe, die ihre jungen und junggebliebenen Fans seit Jahrzehnten begeistert, damit zerstören würde. Die Frage ist wie viele neue Gamer würde man anziehen und wie viele alte vergraulen. Pokemon verkauft sich hervorragend. Nintendo wäre dumm sich auf ein Abenteuer mit unbekannten Ausgang einzulassen. Dafür ist diese IP einfach nicht geeignet. Niemand sollte erwarten, dass an der grundsätzlichen Spielmechanik viel verändert wird.
      "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "

      Astor-Pokemon
    • @Kiramos Also in Hoenn gibt es NUR tolle Pokemon ;D - jedenfalls für mich.

      Zitat von Lluvia:

      und wünschenswert wäre es auch, wenn man dieses grauenhaft langweilige Kampfsystem entfernt und gegen ein schnelleres austauscht.
      Wäre für mich persönlich der Killer. Kann mir Pokemon nicht mit einem Echtzeitkampfsystem nicht vorstellen. Pokemon Kämpfe sind für mich etwas, dass man gemütlich spielen kann und Nachdenkt bevor man handelt.

      Von mir aus kann alles verändert werden, nur nicht das Kampfsystem.

      Das Pokken Gameplay war an sich ganz cool und hat mir das Gefühl gegeben, dass ich einen "echten" pokemonkampf wie im Anime bestreite, besser als in Smash, aber es wurde auch recht schnell öde.

      Wüsste nicht wie das Kampfsystem aktiv & gut werden sein könnte.


      Meine E3 Vorhersage: Juli Yoshi, August Mario Party mit Onlinemode, Anfang September Smash, Ende September Onlinemode, Oktober Animal Crossing, November Pokemon, Dezember Fire Emblem, Januar nichts, Februar Pikmin 4, März WiiU Port.
    • @Pit93

      Das Kernkonzept von Pokémon ist immer noch Erkunden, Sammeln, Kämpfen, Trainieren und Tauschen. Und das nach dem Motto: „Pick up and Play“, im Sinne eines selbsterklärenden Gameplays, das auch Kinder verstehen. Das Kernkonzept von Pokémon ist nicht „rundenbasiertes Kampfsystem“, verstehe deshalb den Vergleich mit Mario nicht so ganz.

      Pokémon entfernt sich zusehends vom oben genannten Grundkonzept, und daran hat unter anderem das Kampfsystem schuld. Es wurde durch viele Neuerungen für Neueinsteiger unnötig „verkompliziert“, es ist zu „vielschichtig“. Einer der Gründe, wieso man in den neueren Spielen mit Tutorials erschlagen wird und das Kampfsystem an sich so träge und langsam ist.

      Spiele Pokémon selber kompetitiv, und durch Neuerungen würde die kompetitive Szene vielleicht wegfallen. Aber ein rundum erneuertes Kampfsystem sollte nach über 20 Jahren endlich kommen...
    • @Cristiano
      Wo bitte schön wurde das Kampfsystem verkompliziert und wo wird man mit Tutorials dazu erschlagen? Und ich frage ganz ernsthaft nach Beispielen, denn obwohl es vor allem in der 7. Gen. sehr viele Tutorials gab, so haben diese sich mehr auf Nebenaufgaben und sonstigen Firlefanz bezogen als auf das Kampfsystem. Das Kampfsystem von Pokémon ist über die Jahre immer transparenter geworden und einsteigerfreundlicher geworden (Informationen zu Attacken ohne das Menü aufzurufen, Anzeige ob eine Attacke effektiv ist oder nicht, etc.).
      Die kleinen Einstiegstutorials in Form des ersten Kampfes und für das Fangen der Pokémon, die gibt es schon seit Rot und Grün.

      Vieles in den Spielen wird durch unüberspringbare Cutscenes in die Länge gestreckt, das Kampfsystem ist aber auf den ersten Blick nicht groß von dem der ersten Edis zu unterscheiden. Ich ziehe da auch immer gerne eine Parallele zwischen Pokémon und Smash Bros. Beides Spieleserien die ganz nach dem Motto "Easy to learn, hard to master" funktionieren. Ich arbeite viel mit (auch kleinen) Kindern zusammen und wenn ich sehe, wie viele mit Freude Pokémon spielen und sich gar keine Gedanken über die "Verkomplizierung" machen (einfach weil ihnen nichts dergleichen auffällt), dann glaube ich nicht, dass es da ein reelles Problem gibt. ;)
    • Zitat von Cristiano:

      Einer der Gründe, wieso man in den neueren Spielen mit Tutorials erschlagen wird und das Kampfsystem an sich so träge und langsam ist.
      Quatsch. Das Kampfsystem ist genau so "simpel" wie vor 20 Jahren. Es ist heute sogar noch simpler, weil einem alles angezeigt und erklärt wird. Damals konnte man nicht einsehen, dass zB Donnerblitz eine Chance hat den Gegner zu paralysieren, oder generell Attacken überprüfen, wenn das Pokemon eine neue erlernen wollte.

      Wesen, Items, Zmoves, Mega etc sind alles Dinge die einem im Spiel einfach erklärt werden. Kompliziert wird es erst wenn man sich genau mit dem Thema züchten, Dvs, EVs auseinandersetzt und das tut ein Casual keineswegs.

      Außerdem werden einen ja nicht Dinge DVs, EVs etc erklärt sondern es wird 10x durchgekaut "Das ist ein Pokemon, schwäche es und nutze einen Pokeball".

      Gen1 war am einsteigerunfreundlichsten und hatte den größten Hype. Ich hab das Spiel sogar sehr sehr lange Zeit gespielt, ohne überhaupt lesen zu können. Wörter wurden sich als Bild eingeprägt und zur Not wurde Mama gefragt, was da steht.

      Das Kampfsystem kann im 1vs1 recht träge sein, daher wäre ein Only Doppelkampfspiel wie Colosseum gut und abwechslungsreich. Und da lernen dann auch Kinder "Oh, Erdbeben schädigt meine eigenen Pokemon auch".

      Die Kämpfe sind auch gar nicht das Problem der Serie (abgesehen von der grottigen KI), die Probleme des Spiels beruhen eher auf:

      • Bei Features gehts meist um Quantität, statt Qualität
      • Die Charakter haben keinen Charme - sie nerven mehr als dass man gerne mit ihnen interagiert
      • Die Spiele werden mit Cutscenes und repetitiven Aufgaben in die länge gestreckt (5x einen Rüpel mit je einem schwachen Pokemon umboxen macht keinen Spaß und nervt einfach)
      • Für erfahrenere Spieler gibt es keine Herausforderungen mehr
      • Für Leute mit einem vollen Pokedex gibt es auch nichts zu tun
      • Das Spiel lässt einen nicht selbst frei erkunden. Wenn ich irgendwo nicht hinsoll will ich, dass dort ein zB Level 60 Pokemon mich und mein Level 12 Pokemon aus dem Leben tritt und nicht einen NPC der sagt ich darf hier nicht lang.
      • Es fehlt attraktiver Postcontent
      • Es fehlen Feature Abseits von Kämpfen, die Spaß machen -> Wettbewerbe, Geheimbasen, Minispiele
      Die meisten Punkte gab es ja schon in den Spielen, aber anstatt das Gamefreak mal alles gute in einem Spiel vereint werden lieber Features Regionsspezifisch gehalten (wie Wettbwerbe, PWT, Geheimbasen, Minispiele, Kampfzone etc).

      Stattdessen wird von 5 guten Features 1 gutes übernommen (wenn überhaupt und durch 10 neue schlechte Features ergänzt.

      Das Kampfsystem ist das mit Abstand geringste Problem. KI, die Welt, Story und Nebenbeschäftigungen sind da viel wichtiger.

      Pokemon kann so viel besser sein, ein Ansatz wie bei Botw wäre schon sehr hilfreich. Das Spiel geht los und geht auch wirklich los. Nicht erst 20 Tutorials und ne Stunde Textboxen wegklicken, bevor man mal was machen darf. Ich meine bei gen 7 wirst du 30 Minuten zugelabert und von A nach B geschickt, ehe du überhaupt mal dein Starter Pokemon bekommst und deinen ersten Kampf bestreitest. Sowas ist einfach nur schlechtes Gameplay. Besonders wenn die Texte sich dauernd wiederholen, weil man jedem Charakter 5x vorgestellt wird.


      Meine E3 Vorhersage: Juli Yoshi, August Mario Party mit Onlinemode, Anfang September Smash, Ende September Onlinemode, Oktober Animal Crossing, November Pokemon, Dezember Fire Emblem, Januar nichts, Februar Pikmin 4, März WiiU Port.
    • Zitat von Sayoru:

      Hmm, ich halte es für unwahrscheinlich, das etwas VOR der E3 kommen soll. Wäre ja schön blöd, da das doch so sehnsüchtig erwartet wird (Pokémon für die Switch). Das würde irgendwie nicht passen.
      Da während der gesamten Existenz von Pokémon noch NIE eine Hauptversion auf der E3 vorgestellt wurde, ist es eher unwahrscheinlich, DASS sie dort gezeigt werden würde(n) und nicht umgekehrt. Unmöglich ist es sicher nicht, es ist aber schon mehrfach vorgekommen, dass Edis kurz vor der E3 enthüllt worden sind. ;)