Präsident von Koei Tecmo würde gerne an der Mario- und Star Wars-Marke arbeiten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Präsident von Koei Tecmo würde gerne an der Mario- und Star Wars-Marke arbeiten

      Koei Tecmo ist ohne Frage besonders für die vielen Warriors-Spiele bekannt. So erschienen mit Hyrule Warriors und Fire Emblem Warriors zwei Warriors-Spiele unter einer Nintendo-Marke. In einem Interview mit dem Magazin Kotaku sagte Präsident und Chef-Entwickler Hisashi Koinuma etwas über seine Wünsche und Träume für die Zukunft.

      Im Interview wurde dieser darüber gefragt, wie die Zukunft tief in seinen Träumen aussieht. "Ich habe das vor langer Zeit gesagt, aber Star Wars würde in die Warriors-Serie ganz gut passen. Wenn wir es machen könnten, wäre es toll.", so Koinuma. So ist es ihm nicht wirklich wichtig, ob das Spiel den Gesetzen der Warriors-Serie entsprechen würde, denn als oberste Priorität ist der Spielspaß gesetzt. Lediglich der EA-Deal setzt ihm zu, denn im Jahr 2013 erwarb Electronic Arts die Rechte für die Star Wars-Marke und wollte diese an die "Core Gamer" weiterbringen. Doch auch dieser Deal ist nicht für ewig und so gibt Koinuma nicht auf. "Es ist nicht für mich, denn wenn Fans ein Spiel wie dieses möchten, ich denke das wäre super".

      Neben der Star Wars-Marke würde Koinuma gerne Nintendos Maskottchen Mario in Angriff nehmen. "Eigentlich ist er ein Charakter, mit dem ich seit dem Kindesalter gespielt habe, also wenn ich mit ihm was machen könnte, wäre ich richtig glücklich", so der 46 Jahre alte Programmierer, Produzent und Präsident des Unternehmens Koei Tecmo, der sich selber als Videospielnerd sieht. So ist es ihm hierbei nicht wichtig, ob es sich bei dem Spiel um einen Warriors-Titel handelt, denn seiner Meinung nach "wäre alles toll".

      Eines ist sich der erfolgreiche Geschäftsmann sicher, er möchte die Partnerschaften mit anderen Unternehmen aufrechterhalten. "Ich denke, das ist eine gute Balance. Es ist wichtig, einen guten Wettbewerb auf dem Markt und in der Industrie zu haben, doch ist es auch wichtig, gleichzeitig gute Beziehungen und Kooperationen zu pflegen".

      Würdet ihr Koei Tecmo die Mario-Marke zutrauen? Diese Woche erscheint übrigens die Hyrule Warriors: Definitive Edition für die Nintendo Switch, der erste Versuch von Koei Tecmo, sich einer Nintendo-Marke anzuvertrauen. Ursprünglich erschien das Spiel für Wii U und später auch für den Nintendo 3DS.

      Quelle: Kotaku
    • Mario Warriors? Nope. Star Wars Warriors? Nur her damit, alles besser als EA, warum nicht mal als Jedi durch wasauchimmer schnetzeln?

      Muss ich meiner "seltsame Crossover, die ich sehen will"-Liste hinzufügen, direkt nach einem Megaman von Platinum. :thumbsup:
      Sonic war nie gut. Und **** EA! :ugly:
      Still waiting for: Half Life 3, Megaman ZX3, Metroid 5, Far Cry Blood Dragon 2
    • @xy-maps Es gibt Berichte die sagen, dass die Chefetage von EA kurz bevor Lootboxen aus BF2 genommen wurden einen unangenehmen Anruf von Disney bekommen hatte weil man dort gar nicht begeistert war was für Schlagzeilen es kurz vor Star Wars 8 weltweit gibt.
      Da EA seit 2013 auch erst 2 Spiele veröffentlicht hat, die beide nicht wirklich gut angekommen sind ist man angeblich allgemein bei Disney nicht so wirklich zufreiden mit EA.
      Die Hoffnung besteht also durchaus, dass die irgendwann die Reißleine ziehen.
      Dann wirds hoffentlich so, dass nicht wieder ein Publisher exklusiv die Rechte bekommt. Man sieht ja was dabei rauskommt wenn ein großer keine Konkurenz bei einer der bekanntesten IPs der Welt hat.
      Wobei ich ein Warriors Spiel mit Star Wars Lizenz jetzt nicht unbedingt brauche, da würde mir ein Nioh im Star Wars Universum besser gefallen.
    • Ich hätte da schon einmal eine Idee für eine Story: Neue Helden machen sich auf den Weg, um einen bösen Magier zu besiegen, der Portale in andere Zeiten erschaffen hat, wodurch Helden aus verschiedenen Zeitepochen dabei sein können! - Hat es bestimmt nie gegeben. :D
      - Dieser Kommentar existiert nicht, da der User nach dem Gewinnspiel spurlos verschwand -
    • Ich wüde gerne mal wieder ein, anderes Spilgenre, auser des Warriors Genre von
      Koei Tecmo sehen. Wie währs den mal mit einen neuen Project Zero oder ein exclusives
      Ninja Garden für die Switch. Meinetwegen sollen sie sich auch mal an einen anderen
      Spielgenre ran wagen. Ich könnte mir z.B gut ein Paper Mario von Koei Tecmo vorstellen.
      Und da Koei Tecmo, ein langjähriger Partner von Nintendo ist, und such schon mit verschiedenen
      Marken gearbeitet haben, kann es gut sein das Nintendo ihnen die Mario–Marke anvertraut.
      Wer weiß villeicht bekommen wir von Koei Tecmo auch ein Nachfolger von Metroid: Other M.
      Ich sehe da so viele Möglichkeiten, nur ich will nicht noch ein Warriors Spiel; denn die
      sind selbst auf der Switch schon genug. Auch wenns bisher nur 3 (mit den neuen Warrios:Orchie)
      mit eingezählt schon genug.
      Build the Future / Lost in Control
      The Future is now / motion 2020.
      Redakteur von Player´s Central:

      playerscentral.de