Gerücht: Domains zu den unangekündigten Pokémon-Editionen für Nintendo Switch registriert

    • @Alphatac
      Da hat wohl jemand die News verpasst in dem bewiesen wurde das 0 und 1 ein Fake war..
      Whoops..

      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Ich versuche immer konstruktiv zu sein, wenn ich anderen meine Meinung mitteile.
      Falls dies nicht der Fall ist, dann antworte ich mit schlechten Memes.
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    • @Cristiano

      Ich muss dich kurz in einem Detail berichtigen: Team Magma wollte die Landmassen vergrößern, um mehr Lebensraum für Menschen zu schaffen. Team Aqua wollte das Meer vergrößern, weil die Meerestiere es aufgrund von Umweltverschmutzung verdient hätten (im Groben). Keiner wollte aber NUR das eine oder andere. Dass es schief gegangen ist, lag daran, dass sie die Fähigkeiten der legendären Pokémon gründlich unterschätzt haben.

      Als Fan der 3. Generation musste ich hier einfach einschreiten, sorry. :shigeru:
    • @Marq
      Ja das stimmt, habe es mit Absicht so „plakativ“ dargestellt. Natürlich steckt ein bisschen mehr dahinter ;)

      Finde dennoch, dass es zu abgedreht ist. Mehr Landmasse löst nur kurzfristig das Problem das Überbevölkerung (dann doch lieber wie Flordelis in X/Y, die gesamte Bevölkerung auslöschen :ugly: ) und mehr Wasser verhindert nicht das Problem der Umweltverschmutzung der Meere.

      Ich frage mich halt, was solche Fragen/Probleme in Pokémon zu suchen haben. Diese verrückten Sachen setzen sich dann in laufenden Gens fort:

      • Gen 4: Zyrus: Ich erschaffe mit Dialga/Palkia ein Paralleluniversum nur für mich und zerstöre die momentane Welt, da ich Emotionen hasse. Wie ich alleine in einer leeren Welt überlebe bleibt mein Geheimnis.
      • Gen 5: G-Cis: Ich überzeuge die gesamte Menschheit durch N dazu, alle Pokémon freizulassen, sodass nur ich welche habe (als ob :ugly: ). So werde ich die Weltherrschaft übernehmen. Wenn die Menschen merken, dass ich sie hereingelegt habe, werden sie natürlich nicht neue Pokémon fangen.
      • Gen 6: Flordelis: Ich vernichte alle Pokémon und Menschen, da die Reserven der Welt zu Ende sind und alle unddankbar sind.
      In Gen 7 war es wieder ok (Samantha: Ich möchte in die Ultradimension, um einen geliebten Menschen zu finden. Der Rest ist mir egal). Leider hat man es aber in dieser Gen mit dem Freundschaftsquatsch übertrieben.

      Jetzt schauen wir zurück auf Gen 1 und Gen 2 und sehen, dass sich Pokémon stark von seinen ursprünglichen Stärken und Konzepten entfernt (einfaches Gameplay im Vordergrund, rudimentäre Story).
      Momentan hat man einen zu starken Fokus auf Story und versucht krampfhaft durch alternative Formen von Gen 1-Pokémon (Mega-Entwicklungen, Alola-Formen) und ähnlichem, alte Fans zurückzuholen. Das klappt nicht und verägert uns langjährige Pokémon Fans, weil es zu viel wird.

      Jetzt hat man den Erfolg von Pokémon Go: über 750 Millionen Downloads (!) und noch immer einige Millionen aktive Nutzer (nein, Pokémon Go ist nicht tot, nur kein Massenphänomen mehr). Was sind die Stärken von Pokémon Go? Einfaches Gameplay: Sammeln, Trainieren und Kämpfen zusammen mit oder gegen andere. Keine ausufernden Storys.
      Deshalb wäre es dumm von Game Freak, nicht aus dem Erfolg von Pokémon Go Lehren zu ziehen. Ein Reboot von Pokémon ist deshalb nötig und muss daran ansetzen, sich auf alte Stärken zu besinnen.
    • @Cristiano Das Gameplay ist nach wie vor sehr simpel, wenn nicht sogar noch einfacher als damals.

      GF Sollte dass mit der Story lassen, diese kann gerne nebenbei und leicht mit ins Spiel einfließen (wie damals), aber alle 5 Minuten irgendwelche Gespräche, 1000 unwichtige Charaktere und belangloses Bla Bla machen die Spiele kaputt.

      Damals war ich immer froh, wenn ich mit einem bekannten NPC irgendwo über irgendwas quatschen konnte, oder es etwas mehr Infos zu diesen gab. Jetzt wo einem 1000 Charaktere aufgezwungen werden ist das einfach nur nervig.

      zB ist Jasmin ein etwas besonderer Charakter, da sie Außerhalb der Arena eine kleine Rolle gespielt hat. Und auch in gen 4 war es toll sie wiederzutreffen, auch wenn sie bis auf ein wenig Bla Bla für nichts da war.

      Weniger ist halt manchmal mehr.

      Es ist nicht so, dass Story + Pokemon nicht passen würde, ganz im Gegenteil, nur erzählt GF keine spannende Story und wie sie erzählt wird ist auch nicht gut. Man muss sich nur mal Pokemon Mystery Dungeon anschauen, da ist Gameplay & Story großartig.


      Meine E3 Vorhersage: Juli Yoshi, August Mario Party mit Onlinemode, Anfang September Smash, Ende September Onlinemode, Oktober Animal Crossing, November Pokemon, Dezember Fire Emblem, Januar nichts, Februar Pikmin 4, März WiiU Port.
    • @Saixilein
      Genau so ist es. Ich glaube, niemand hätte etwas gegen eine gut erzählte, epische Story. Aber GF kann es einfach nicht und verrennt sich da zu sehr. Da machen es sogar Fan-Hacks und Spin-Offs besser (PMD Himmel <3 )...

      Dann lieber es komplett sein lassen und zur Gen 1/2-Formel zurückkehren aka (fast) reines Gameplay, denn dieses ist noch sehr gut und hat noch lange nicht sein volles Potential entfaltet.
    • Mal was anderes was ich bisher gar nicht bedacht habe. Meint ihr nicht das Game muss 1A auf dem Handheld Modus aussehen und laufen? Ich mein, Pokémon war bisher ein reines Handheld game. Ich denke nicht nur ich wäre schockiert wenn es zwar auf dem Fernseher wie Xenoblade gut aussieht aber auf dem Handheld kacke.

    • @Rincewind @Guybrush

      Naja mit dem HH Modus wird das zukünftig bei von der Grafik aufwendigeren Spielen denke ich mal generell noch schwierig, wenn man bedenkt das nur noch die Hälfte der Performance zur Verfügung steht. Bei den Spielen die docked 1080p und HH 720p sind mag das kein Problem sein, aber was ist mit den Spielen wo die Switch docked nur 720-900p oder gar weniger schafft, da ist es nur logisch das man da mit größeren Einschränkungen leben muss.

      Nei der Switch ist es jedoch glücklicherweise so das man Spiele wie Pokemon, Indis, "kleinere" Spiele oder ähnliches hat, wo das Problem nicht zum Tragen kommt, die Switch ist eben zur Hälfte Handheld damit muss man leben und ich persönlich finde es auch ganz gut so ein Gerät zu haben...
      Nintendo/Playstation/Steam-Network-ID: Flo_10800

      Spielt zur Zeit am Häufigsten:
      (PS4) FarCry 5
      (Switch) Fire Emblem Warriors, Penny-Punching Princess

      Meist erwartet 2018:

      Code Vein, Pokemon Switch, Octopath Traveler, TheWorldEndsWithYou, Fire Emblem Switch
    • Zitat von Christiano:

      Denke da gern an den Kampf zwischen Team Magma und Team Aqua zurück (nur Landmasse vs. nur Wasser; kein normal denkender Mensch kommt auf solche Ideen ).
      Das war auch nicht deren eigentlicher Plan. Sie wollten die Landmassen respektive das Meer etwas erweitern, nicht die komplette Erde zerstören. Das legendäre Pokemon ist jedoch außer Kontrolle geraten. ;)