Nintendo Switch-Spieletest: Garage

  • Am 10.05.2018 veröffentlichte tinyBuild den Top-Down-Shooter Garage. Kämpft euch als Butch, einem Drogenhändler aus der Stadt, aus dem Parkhaus in die Freiheit und beseitigt monströse Kreaturen. Neben einer ganzen Horde Untoter und einer Story, die euch das Blut in den Adern gefrieren lässt, spritzt hier und da auch mal ein „wenig“ Blut. Ob Garage nur ein Stellplatz für Indie-Sperrmüll ist oder ob man in dieser ein lang ersehntes, packendes Horrorspiel findet, erfahrt ihr in unserem Spieletest.


    Hier geht es zum Spieletest!


    Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!

  • Danke für den Test :thumbsup: Jetzt kann ich bedenkenlos zuschlagen :D
    Wie wird es denn jetzt gesteuert? Linke Stick laufen, rechte Zielen und R/L schießen? Oder hab ich das irgendwie überlesen? 8)

  • Danke für den Test Jetzt kann ich bedenkenlos zuschlagen
    Wie wird es denn jetzt gesteuert? Linke Stick laufen, rechte Zielen und R/L schießen? Oder hab ich das irgendwie überlesen?

    Ich habe noch einmal im Spiel nachgeschaut. Die Steuerung ist wie folgt:


    Linker Stick = Steuern / laufen
    Rechter Stick = Zielen
    ZR = Schuss
    R = Waffenwechsel
    ZL = Treten
    X = Medi-Paket einsetzen
    Y = Nachladen

  • Ich habe das Spiel direkt gekauft weil ich was für meinen Freitags-Horror-Stream brauchte und etwas angespielt weil ich mir ein Bild davon machen wollte. Gefällt mir soweit ganz gut und es bringt ne düstere Stimmung rüber. Ist für mich jetzt schon ein Hidden Gem auf der Konsole :)

  • Ich habe das Spiel aufgrund des Tests im Sale für nur 3,74 Euro geholt.

    Endlich bin ich mal dazugekommen das Spiel zu spielen.


    Ich habe die Empfehlung des Testschreibers umgesetzt. Raum verdunkelt und mit Kopfhörern gespielt. Ich bin ebenfalls mehrfach erschrocken.

    Dazu besticht das Spiel durch gute Abwechslung: Von Motoradfahren, psychedelischer Trips, mal Hindernislauf, mal Baller-Action usw. Und dazu eine fesselnde Story.


    Was wirklich absolut heraussticht ist der geniale Soundtrack der alleine schon 10 Punkte verdient.


    Wer sich den Trailer des Spiels anschaut, darf sich hier nicht täuschen lassen. Das Spiel wirkt schnell und actionreich. Ist es aber nicht wirklich. Meist schleicht man eher vorsichtig durch die Räume, verbunden mit der Angst, was hinter der nächsten Tür lauert.


    Von mir bekommt das Spiel ebenfalls verdiente 8 Punkte. Danke für den Test!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!