Nintendo Switch-Spieletest: Little Nightmares: Complete Edition

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo Switch-Spieletest: Little Nightmares: Complete Edition

      Wer kennt es nicht? Man hat als Kind in den Nachrichten oder in einem Film etwas Verstörendes gesehen und verarbeitet dies in seinen Träumen. Schnell werden aus diesen ziemlich unangenehme Alpträume und man hat oft nicht nur ein paar Stunden daran zu knabbern. Vielen dieser kleinen und großen Ängste haben sich die Entwickler von Little Nightmares: Complete Edition gewidmet und bringen etwa ein Jahr nach der Veröffentlichung auf dem PC, ihr hochgelobtes Spiel auch auf die Nintendo Switch. Wie sich das Spiel auf dem Hybriden von Nintendo schlägt und ob es sich lohnt die Horror-Tortur zu durchleben, erfahrt ihr in unserem Spieletest:

      Hier geht es zum Spieletest!

      Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!
    • Zitat von Guybrush:

      Schade das die Switch Version solche Ladezeiten hat. Das Problem hat die PS4 jedenfalls nicht. Von mir kriegt das Game aufjedenfall eine 8.5, hatte viel Spaß damit und es hat eine unglaublich tolle Atmosphäre!
      Ich hätte dem Spiel auch eine sehr gute 8 gegeben, denn es macht wirklich Spaß. Auf dem PC gab es damals auch schon ein paar Kritiken gegenüber den Ladezeiten. Daher ist es für mich unverständlich, besonders wenn die PS4-Version, wie du schon sagtest, nicht von dem Problem betroffen ist, wieso man es auf der Nintendo Switch nicht auch hin bekommen hat. Dabei wurde grafisch, im Handheld und TV-Modus, schon ziemlich abgespeckt. Natürlich nimmt man die Ladezeiten von Person zu Person anders wahr. Den einen stört es nicht, den anderen schon. Für mich war es jedenfalls ein absoluter Stimmungskiller und hat mir, besonders nach mehrmaligen sterben, jeglichen Spielspaß genommen. Dabei habe ich mich wirklich auf die Umsetzung auf der Nintendo Switch gefreut.
    • Von mir bekommt das Spiel eine "8". Die Atmosphäre, die besonders durch die Grafik und den hervorragenden Sound gestützt wird, ist herrlich gruselig. Die etwas verkomplizierte Steuerung ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber beherrschbar. Nicht zu verzeihen sind hingegen die nervigen Ladezeiten. Würden diese vereinzelt vorkommen, wäre das nicht so schlimm, aber besonders in brenzligen Situationen, bei denen man oft und schnell sterben kann, zehrt dieser Fauxpas am Nervenkostüm des Spielers. Bitte updaten, denn das ist einfach nicht nachvollziehbar.
      Ansonsten gefällt mir das Spiel sehr, sehr gut. Selbst meine Freundin, die mit Videospielen nichts am Hut hat, versucht sich daran, weil es ihr so gut gefällt.
      Die Pegi-Version, die ich besitze, ist übrigens sogar ab 16!
      currently zocking --->
    • Habe mir auch ein kurzes Anspiel-Video angesehen, weil man bei Ports ja leider nie sicher sein kann, wie sauber sie sind. Die wirklich langen Ladezeiten sind mir da auch negativ aufgefallen. Gerade weil das Spiel ja eigentlich aus "Trial & Error" besteht ist das eigentlich schon sehr störend. Ich werde mal abwarten, vielleicht kommt ja noch ein Patch, der da etwas Abhilfe verschafft...
      Ansonsten ein Fall für: wenn es mal im Sale ist.
    • Super Spiel. Aber die Ladezeiten sind (noch) ein Katastrophe.

      Ich erinnere mich noch an Bloodborne. Da waren die Ladezeiten nach einem Tod noch schlimmer. (45- 60 Sekunden).
      Und da frag ich mich ernsthaft, wenn ich ein Spiel entwickle bei dem der Tod zum Konzept gehört (Trial & Error) dann müssen die Ladenzeiten kurz sein. Das hat Prio 1!
    • @A.G.E.
      Besser als ein Spiel, was genauso lange geht, aber 60 € kostet. :D

      Hast du es dir Retail geholt? Wenn es dir nicht so wichtig ist, kannst du das nach dem Durchspielen ja schnell verticken, dann kriegst du vielleicht noch 30 € und hast dann insgesamt nur 5 € dafür geblecht. :whistling:
      And the Gen 1 circlejerk continues ...
      #notmypokemon
    • @A.G.E.
      Da gibt es sicher sehr viele Spiele, oft die Kampagnen in Multiplayer-Games. Bei Kirby Star Allies lese ich auch immer unterschiedliche Angaben, die zwischen 5 bis 10 Stunden liegen. Wenn ich das vergleiche mit dem letzten Kirby Game für 3DS, was ich unter 5 Stunden durchgespielt habe, kommt das auch in etwa hin.

      Letztendlich kommt das natürlich auch auf die eigene Spielweise an, wie schnell man ist und auch wie geübt. Bei Little Nightmares kann man ja doch auch recht oft failen oder kommt vielleicht nicht sofort auf naheliegende Lösungen.

      Spielzeit ist aber auch für mich ein zusätzlicher Faktor, ob ein Spiel mir den Preis dann Wert ist, deswegen habe ich so Spiele wie Splatoon 2 oder Kirby noch nicht gekauft.
      And the Gen 1 circlejerk continues ...
      #notmypokemon
    • @A.G.E.
      Bestimmt. Man kann ja in vielen Spielen auf mehr Spielzeit kommen, manchmal haben die Games ja auch einen gewissen Wiederspielwert. Ich denke Little Nightmares ist aber so ein typisches Game für eine einmalige Erfahrung, dass auch keinen zusätzlichen Inhalt hat durch Sammelgegenstände.

      Wenn Spiele mir richtig viel Spaß machen, dann gehe ich auch gerne an optionale Inhalte ran, aber die gibt es ja auch nicht immer.

      Ich werde Little Nightmares aber auf jeden Fall spielen. Ich habe es mir Retail vorbestellt, ich warte im Prinzip nur darauf, dass es ankommt. Das war so eines der Games, wo ich damals ein wenig neidisch war, dass es nur für PS4 kommt, obwohl ich selber eine habe. Ich hatte nur irgendwie keine Lust, es da zu spielen. :ugly:
      And the Gen 1 circlejerk continues ...
      #notmypokemon