Japan: Resident Evil 7 biohazard Cloud Version erscheint diese Woche für die Nintendo Switch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @billy_blob
      Klaro, wäre für den Nutzer besser. Aber Ubitus bietet den Service für die Switch an, Nvidia nicht. Also bieten sie es über Ubitus an. Sollte Nvidia mal nachziehen, könnte man es auch darüber anbieten.
    • Manchmal habe ich das Gefühl, dass Capcom ungefähr die Person ist, die einem Rollstuhlfahrer ein Trampolin zum Geburtstag schenkt: Man möchte zwar eine Freude machen, denkt aber kein bisschen nach und greift dann tief in die Scheiße.

      Resident Evil 7 hätte ich mir als Retail schon eher geholt. Hätte ich Revelations für den 3DS nicht schon durchgezockt, hätte ich den Teil mir ja auch gegönnt.
      - Dieser Kommentar existiert nicht, da der User nach dem Gewinnspiel spurlos verschwand -
    • Ich finde es eine gute Idee, nicht lauffähige Spiele so auf die Switch zu bringen. Lieber so, als das Spiel gar nicht auf der Switch zu haben.

      Und die Cloud Server müssen auch bezahlt werden. Wenn man den Preis auf den Tagespreis umrechnet, kostet es fast nichts.

      Und hätte Capcom nen schlechten Port gebracht, hätten auch wieder alle gejammert?

      Ich würde es mir holen.
      Sammel Amiibokarten der Serie 2 und 3. Bei Tauschinteresse einfach anschreiben.

      Bei Interesse am Gaming könnt ihr mich auch über die Nintendo Network ID kontaktieren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Devil1983 ()

    • Sorry aber das ist für mich weder die Zukunft noch ist das nur annähernd das was die Kunden wollen. Seien wir Mal ehrlich, man zahlt wie bei Netflix um ein Game zu streamen, dabei muss das Internet Zuhause wirklich gut sein. Mobil ist das schon Mal nicht möglich, bedeutet Spiel mitnehmen ist nicht, Switch Konzept funktioniert so also nicht. Zweitens, ist das eine Frechheit. Anstatt es ganz sein zu lassen für die Switch bietet man sowas hier an. Ich kann wirklich nur hoffen dass es nicht zu uns rüberkommt und Erfolg hat. Weil dann freut euch ihr Switch only Besitzer, alle neuen Games kommen direkt als cloud game, das neue Far Cry, assassin's Creed, red dead und co. Die Thirds werden sich keine Mühe mehr für Portierungen machen sondern das Game einfach über einen cloud service anbieten. Sorry aber das ist nicht die Zukunft das ist die Hölle.

    • Liebe Freunde des Digitalen, des Internets, des nicht physischen: willkommen in der Hölle!

      Ihr wolltet es so, hier habt ihr es nun! Mit jedem digitalen Kauf wurde diese Form des leihens überhaupt möglich. Es begann vor vielen Monden mit Steam und nun sehet wo das hinführte. Mein Tipp: kauft Retail, kauft im Laden und unterstützt den lokalen handel. Meinetwegen auch im onlinehandel. Aber bitte bitte bitte unterstützt nicht mehr weiter diese digital only Vertriebswege der Hersteller. Werdet wieder Besitzer anstatt Ausleiher. Schützt Arbeitsplätze. Gönnt euch schicke Verpackungen zu Hause im Regal. Seid Oldschool denn Oldschool ist gut und cool. Zeigt den Firmen wo die Grenzen sind und dies hier muss einfach eine Grenze sein!!!

      Kurz zu meiner Vita: ich kaufe nur BDs, höre im Auto CDs und Spiele werden natürlich schön in Verpackungsform gekauft. Habe die letzten 3 Monate mal Apple Music für lau getestet. Schrecklich. Legt ne CD ein und dann lässt mal Apple Music laufen. Da sind qualitativ Welten zwischen. Genauso habe ich Sky für Fussi und sowas. Seit ein paar Tagen habe ich Sky Q und mir mal ein paar Folgen TWD gegeben. Immer wieder ruckler bzw. Klötzchenbildung. Keine Ahnung ob es mein VDSL oder das Buffering des Receivers ist. Fakt ist mit einer BD hab ich das Problem nicht. Feinstes 1080p bzw. in vielen Fällen jetzt schon 2160p ohne ein Lag. Streaming war, ist und wird immer qualitativ schlechter sein als eine physische Quelle.

      Und zum Preis: ich möchte spiele bis zu meinem Lebensende haben. Ich bin 36. Wenn’s gut läuft werde ich 86. 50 Jahre also noch. 30 € pro Jahr x 50 = 1.500 €. Jeder der sagt Cloudspiele seien günstig kann nicht rechnen. Sorry so dumm kann man eigentlich nicht sein. Und bevor wieder Gegenbeispiele kommen: ich zocke heute noch gerne Indiana Jones and the last Crusade von 1989. Das Game ist via DOS Box lauffähig. Der Kopierschutz mit der Schablone funzt auch in 2018 noch. 29 Jahre habe ich nun das Game. Das hat mich keine Hunderte wenn tausende von Euro gekostet!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Belphegor ()

    • Möchte auch am liebsten alles Retail kaufen und kaufe ungerne Download games, aber find das Konzept an sich interessant wenn man dadurch einige große AAA Spiele, welche normalerweise nie auf der Switch möglich gewesen wären ohne grafische Abstriche und viel Speicherplatz verbrauch auf der Switch zocken kann.
      Und 15-20 € für RE7 inkl. allen DLCs ist schon ein fairer Preis, klar nur für 6 Monate aber würde mir reichen. Wenn man es einmal alles durch hat hält sich der Widerspielwert in Grenzen.
      Denke auch das, dass über kurz oder lang die Zukunft sein wird.
    • Zitat von Benimaru:

      versteh die Aufregung nicht, lieber so als gar nicht
      war schon immer so, wird auch immer so sein. Sobald es etwas Neues gibt, ist der Aufschrei erstmal groß, gilt auch in anderen Sparten. Insbesondere wenn etwas liebgewonnenes, bekanntes durch etwas Neues droht ersetzt zu werden. Aufschrei ist da, dann gewöhnen sich alle dran und irgendwann möchte keiner es mehr anders haben... die meisten die damals bei der Steameinführung laut die Mistgabeln gezückt haben, dürfte mittlerweile mit Steam sehr zufrieden sein... bis das nächste neue kommt und der Aufschrei wieder vorne beginnt.
    • Sorry aber da passe ich auch lieber.
      Sowas möchte ich nicht unterstützten, vileicht irgendwann die Zukunft ja, aber noch lässt sich sowas umgehen.
      Der größte Feind des Menschen, ist der Mensch selbst. Welche Maus wäre schon so blöd, eine Mäusefalle zu erfinden? xD

      ~~~~~~~~~~~

      Schaut gern in meinem Blog vorbei, dort gibt es ein Custom Amiibo Tutorial kurz vor dem Abschluss und eine Nuzlocke Challenge in Pokémon Soul Silver ^,..,^
    • Zitat von Cyd:

      Immer wenn es was Neues gibt,... hachja. Ich streame übrigens schon Musik, Filme... ist nicht die Zukunft, sondern schon längst die Gegenwart. Videospiele streamen ist der nächste normale Schritt.
      Das Musikstreaming hat den Musikmarkt zerstört und wird es in Zukunft auch weiter tun. Netflix & Co. ist eigentlich nichts weiter als Pay-TV und ist deshalb erfolgreich, weil die Leute a) Werbung satt haben und b) Serien und Filme genau dann und in dem Maße konsumieren wollen, wann und wie viel sie möchten und nicht, wie es die TV-Sender vorschreiben. Serien und Filme auf DVD/BluRay waren schon immer eine zusätzliche Einnahmequelle, das Hauptgeschäft wurde im TV und Kino gemacht.
      Bei Videospielen gibt es eigentlich keine Notwendigkeit fürs Streaming ausser die Profitgier der Publisher.
      Alle drei eint, dass wir dafür schnelles, stabiles Internet zur Verfügung haben müssen und wir nur noch zur Miete konsumieren. Das wird sich bei Videospielen nur durchsetzen, wenn es die Leute bereitwillig annehmen. Ich finde das nicht gut.
    • Zitat von Reagan:

      Bei Videospielen gibt es eigentlich keine Notwendigkeit fürs Streaming ausser die Profitgier der Publisher.
      Nur kurz vorweg: Alle Publisher gieren nach Profit, ansonsten würden sie nicht lange auf dem Markt bestehen. Und da schaut eben jeder wie er zu Geld kommt. Nintendo portet die ganzen WiiU Spiele auch nicht aus Nächstenliebe, sondern nur deswegen, da sie so schnell, einfach und günstig zu Geld kommen. Und die Notwendigkeit... naja... was ist im Videospielbereich wirklich notwendig? Ist ein Unterhaltungsmedium, das verschiedene Wege geht. Hier in diesem Fall: Eine schwächere Plattform, die das Spiel XY nie bekommen würde, bekommt nun das Spiel. Das dürfte der springende Punkt sein.
      Man kauft sich irgendwann einen günstigen PC und bräuchte nie wieder aufzurüsten, kann alle Spiele mit ein und demselben PC theoretisch sein ganzes Leben lang über Stream spielen, egal wie alt der PC, wie aktuell das Spiel ist. Wird den einen oder anderen in Zukunft sicher gefallen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cyd ()