Spezial: Mein Lieblingsspiel – Life is Strange

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich glaube das war das Ende der dritten Episode
      Spoiler anzeigen
      Stichwort Rollstuhl
      . Ich war selten dermaßen aus dem Nichts emotional gepackt, ein sehr intensiver Moment.
      Switch dir deine Meinung!
    • Wer das Spiel schon nach Episode 1 aufgegeben hat der hat echt was verpasst. Natürlich hat man vielleicht den Eindruck das das Spiel auf gleichem Niveu und auch die Story so weitergeht. Dabei geht es ab da eigentlich erst so richtig los. Ich habe wirklich jede Entscheidung und jeden Dialog in diesem Spiel ausgereizt, was viel Zeit gekostet hat mit zurückspulen oder gar komplette Kapitel neu spielen da manche Entscheidung umkehrbar sind. Zudem wirken sich manche ja sogar auf 2-3 Episoden weiter aus, sodass man dafür sogar das spiel komplett von vorne beginnen muss.
      Das einzige was ich in dem Game wünschte ist, das man auch Szenen überspringen kann die man gesehen hat unabhängig davon ob man ein neues spiel anfängt oder nicht, also Spielstand und Fortschrittsübergreifend und auch das man mit Max etwas schneller rennen kann.

      @blackgoku Dann mach doch ^^ das Spiel ist doch so günstig oft zu haben.

      @Blackikun Die Story war vorhersehbar? nur das letzte Ereignis oder das komplette game? in meinen Augen war es unmöglich die story komplett so vorherzusehen...
    • @Wowan14 Mach ich auch^^ Darauf kannste wetten^^
      Von der Guten @LadyBlackrose gezeichnet: ntower.de/gallery/bild/3777-1514033737064-1475979735/ sieht einfach nur Episch aus!
      Und von meinen 19 Super Weihnachts Männer/Frauen Mein fehler :troll:

      Best Music all Time!

      Bravely Default/Second Hilfe Thread! + Freundes-Codes.
    • @Amber

      Diese Schubladen stecken von Nintendo-Fans ist doch auch nur Augenwischerei.

      Es gibt genügend Nintendo-Spieler, die Ports scharf kritisieren, genau so wie es welche gibt, die diese gutheißen.

      Der Nintendo-Spieler besteht nicht aus einzelnen Leuten, die im Internet am lautesten schreien.

      Und genauso kann man Life of Strange langweilig finden, oder es nicht mögen, weil man mit dem Genre kein Spaß hat. Wenn jeder das Spiel toll finden muss, dann hätten wir extrem hohe Verkaufszahlen. Aber dann müsste man auch den Playsi und Xbox Spielern vorwerfen nur Fifa, Battlefield und Co zu zocken.

      Ich finde man muss nicht immer versuchen andere zurecht zu weisen. Viel interessanter wäre doch die Diskussion was die unterschiedlichen Meinungen in den Spielern ausgelöst hat.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.



      Youtube
    • @Amber @Now @Juan Naym
      Das ist Käse. Man kann seine eigene Meinung haben. Manche Telltale Abenteuer fand ich spaßig. Ich mag die meisten DLCs von Nintendo nicht und auch die Ports finde ich zum Teil unnötig und auch zu teuer. Ich würde mich schon als "Nintendo-Fan" bezeichnen, das ist aber nicht gleichbedeutend damit, dass man Thirds verteufelt oder alles total geil findet, was Nintendo macht. Es gibt sicher hier und da mal Leute, die einfach alles abfeiern, glaub das ist aber ein kleineres Phänomen, als was viele Spieler immer daraus machen wollen.

      Man versucht sich halt krampfhaft zu erklären, wieso manche Leute etwas mögen und andere eben nicht. Vielleicht muss man einfach akzeptieren, dass es unterschiedliche Meinungen gibt, wie in diesem Fall, dass Leute das Game nicht mögen, ob nun aus dem Grund, dass es zu wenig Spiel ist oder weil die Story nicht mitreißen konnte, heißt ja aber auch im Umkehrschluss auch nicht, dass man diese Meinungen teilen muss.
      And the Gen 1 circlejerk continues ...
      #notmypokemon
    • Also von Nintendo gab es mal für die Wii ein ähnliches Spiel. Das nannte sich Another Code. Das war viel viel besser. Was nicht auf einer Nintendo-Plattform erscheint, kann nur schlecht sein :P



      Aber mal ernsthaft. Mich hat das Spiel neben den The Walking Dead-Adventures schon immer interessiert. Aber mein unbespielter Spielestapel ist groß genug und Spiele ohne richtiges Gameplay sagen mir weniger zu. Solche Spiele kann man generell auch einfach bei YouTube in Filmform anschauen. Außerdem stört mich persönlich die fehlende deutsche Sprachausgabe. Aber wer weiß, ob mich ein Steamsale nicht doch noch mal verführt ;)
    • Ich finde die Entwickler haben mit Life is Strange die beste Umsetzung eines episodischen Spiels gemacht, weil die Story packend war und die Welt interessant.

      Zurückblickend habe ich echt selten, so aktiv über die Geschichte in diversen Foren oder in Gruppen/Clubs auf der Playstation diskutiert und darüber spekuliert wie die nächste Folge weitergehen wird. Sie haben auch einige, mal mehr, mal weniger subtile Hinweise geliefert, wie das Ende sein könnte. Insgesamt einfach ein top Gesamtpaket und deshalb freue ich mich auf den nächsten LiS Teil. :thumbsup:
    • Ich fand zb Until Dawn (selbe Idee, anderes Setting) DEUTLICH besser, hat auch gut unterhalten. Im Vergleich zu LiS viel weniger langweilige Szenen und die Entscheidungen haben einen richtigen Impact.

      Ansonsten bin ich zwar Nintendofan finde aber viele andere Spiele (zb auch Uncharted, tLoU, RatchetnClank, ..) super. LiS hat aber imho nicht wirklich viel zu bieten.

      Ich empfehle also jedem der LiS schon suuuper fand mal Until Dawn zu spielen. Letzteres hat IMHO auch viel mehr wiederspielwert
    • Sehr schön geschrieben, Life Is Strange ist eines meiner absoluten Lieblingsspiele und obwohl ich das zwar auf dem PC hatte musste ich das einfach nochmal für die PS4 haben, war ja sowieso im Angebot für 3,50 Euro, da habe ich direkt noch die Prequel-Staffel geholt, auch wenn ich zuerst skeptisch gewesen bin. Von Telltale hingegen mag ich nur Walking Dead und Wolf Among US. Obwohl ich großer Zurück In Die Zukunft Fan bin war mir das gleichnamige Spiel auf der PS4 viel zu verbuggt, da kann man lieber die PC-Version nehmen, die weit weniger Bugs hat, ZIDZ wurde für die PS4 einfach nur schlecht portiert.
    • @Splatterwolf

      Nintendo Spiele haben meist eine ganz andere Ausrichtung. Meist eher spaßiges Gameplay und eher buter Artstyle. Die Stories sind meist nicht so kompliziert und eher gegen einen bekannten Gegner gerichtet. Ich würde sagen, dass die Richtung zwischen LiS und typischen Nintendo Spielen schon relativ stark unterscheiden. Ich habe aber nicht gesagt, dass Nintendo Spieler grundsätzlich keine Thirds mögen.

      @KingDDD

      Ich kenne sowohl Until Dawn, als auch LiS (und einige andere ähnliche), aber LiS hat mich mehr gefesselt als Until Dawn. Ok die Entscheidungen haben einen größeren Einfluss auf das Finale, aber für mich hat es den Wiederspielwert nicht erhöht. Es gibt bestimmte Spiele, die ich schon auswendig kenne, die einen kaum Raum für Entscheidungen lassen. Aber auch hier hat jeder andere Wahrheiten.
    • Man muss sich eben etwas drauf einlassen. Man spielt einen Teenager mit allem drum und dran. Wie nervig das ist, kann man durch seine Aussagen etc ja selbst beeinflussen. Wenn man sich da etwas hinein versetzt, kann man das alles schon gut nachvollziehen. Die Episoden nehmen auch immer weiter an Spannung zu und in meinen Augen ist das gesamte Konzept wahnsinnig gut.
      Die letzte Entscheidung hat mir leider einen harten Dämpfer verpasst, das war echt schade.
      Before the storm fand ich auch ganz gut.


      Und weil ich hier gelesen habe, dass der Name schlecht ist: Life ist Strange beschreibt das Leben eines jungen Erwachsenen in der Pubertät ja wohl am besten. O.o