Pokémon: Let's Go, Pikachu! und Pokémon: Let's Go, Evoli! offiziell enthüllt – Erscheinen am 16. November für die Nintendo Switch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich meine nicht den Grafikstil, sondern eher Topdown / Third Person.

      A Link between Worlds und Links Awakening haben unterschiedliche Grafikstile sind aber "handheldartige" Games.

      Wind Waker und Twilight Princess haben ebenso unterschiedliche Grafikstile, sind aber "konsolenartige" Games.

      Let's Go Pikachu und Let's Go Evoli sehen (auch bei dem kurzen Trailer ja schon zu sehen) eher aus wie ein New Super Mario Bros statt Odyssey.

      Vielleicht hilft der Vergleich, zu beschreiben, was ich meine. :)
      Charmander is red, Squirtle is blue. If I had a Masterball, I'd use it on you. ♥


      ~ Nintendo Network ID: lilYuuen ~


      ~ Super Mario Maker Highlight: Bowser Junior's Hidy Hole! - F078-0000-0066-C0F7 ~ Typisches Mario Flair & Secrets! ^^
    • Also von diesen beiden "Lückenfüller" sollte man nicht auf die nächsten Spiele schließen, was den Stil und die grafische Qualität angeht. Man sieht es hier sehr deutlich, dass man schnell ein Spiel im Stile vom 3DS zusammengefummelt hat und durch den leistungsstärkeren Grafikchip wird eine bessere grafische Darstellung geboten. Die nächsten Spiele werden jedoch ohnehin ganz anders werden, da bin ich sicher. Wenn man die letzten Interviews von Game Freak mitbekam, sagten sie: dass sie von Zelda und Mario total erstaunt waren, weil sie vieles Neues probiert hatten, und das will Game Freak mit der neuen Gen auch tun. Das müssen sie auch, weil zu einem das Kästchensystem wie die Welt aufgebaut ist längst eine Überholung brauch und die lineare Wege nicht mehr zeitgemäß sind. Es brauch eine offenere Welt, viel mehr Details und Leben, mit der man die Welt füllt. Auch die Animationen müssen überarbeiten werden, für alle Pokemon sollte es eine eigene Bewegungsanimation geben sowohl im Kampf als auch außerhalb der Kämpfe. Das gab es schon in Pokemon Colosseum, und jetzt ist die Rechenleistung vorhanden, um das umzusetzen. Und das brauch auch seine Zeit, weshalb man jetzt eben diese Spiele zur Überbrückung rausbringt, damit man schon mal was zu spielen hat. Bevor es mit der traditionellen Reihe weitergeht.
      20k Abonnenten-Special
    • @YoungSuccubus
      Das stimmt, in DIESES Spiel würde der competitive Aspekt nicht so richtig reinpassen. Ich kann mir aber auch ehrlich gesagt gar nicht richtig vorstellen wie das Spiel jetzt wird.:

      Wird man züchten können?
      Wird man überhaupt richtig trainieren können?
      Wird das Leveln und Entwickeln ähnlich wie in Pokemon GO?
      Gibt es diese ganzen Sachen wie Fähigkeiten, Wesen, Mega-Entwicklungen, etc.?
      Oder ist es wirklich ein komplettes Basic-Remake/Reboot/wie auch immer?

      Das sind alles Fragen, die für mich noch nicht so wirklich beantwortet wurden.

      Ich glaube die Kritik beruht eher darauf, dass eben viele Leute das hier als einen vollwertigen Hauptteil sehen, da es ja letztendlich auch so kommuniziert wird. Und da kann ich die Unruhe der Leute eben verstehen. Hätte man von vornherein gesagt, dass das hier ein Spin-Off Game zum überbrücken der Wartezeit auf das richtige Spiel ist, dann hätte es lange nicht so viel Hate gegeben. Aber dann hätte sich das Spiel wohl auch nicht so gut verkauft, wie es das jetzt wird.

      Und ich sehe dieses Spiel definitiv auch nicht als ein Haupt-Pokemon-Game, egal was Gamefreak sagt. Ich werde mir dieses Spiel holen und Spaß damit haben, das weiß ich jetzt schon, aber auch nur, weil ich mit dem Gedanken dran gehen werde, dass das eben keine richtiges Core-Pokemon wird.

      EDIT: Wie zur Hölle zitiert man, damit man checkt, worauf ich überhaupt antworte? xD

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von FunkyKong840 ()

    • @FunkyKong840
      Sehe ich auch so. Abgesehen von dem Teil, dass ich womöglich groß Spaß mit dem Titel haben werden würde. Mich reizt eine "Light-Version" von Pokémon einfach überhaupt nicht. Aber na ja, wenn die Edis in 2019 mich überzeugen, dann kann ich über die hier leicht hinwegsehen. ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pit93 ()

    • Was immer alle mit ihrer Grafik und dem Open World haben. Ich finde der Grafik Stil von den 3ds Teilen passt am besten zu Pokemon anstatt so Plastik Modelle wie in Go. Und wette wenn Gamefreak in der nächsten Gen ein Open World machen würde würden dann alle meckern das sich Pokemon zu sehr verändert hat und nicht nicht mehr das ist was es früher mal war. Ich finde es gibt Spiele wo man das Grundkonzept nicht so stark verändern sollte so wie bei Pokemon eben der Anime Stil und das Kampfsystem.
      Sieht man ja wo das bei den meisten größeren Titeln hinführt wenn es zu stark verändert wird.
      Bei Resident Evil haben alle gemeckert weil es mehr Action als Horror wurde, bei Final Fantasy hieß es erst das rundenbasierend nicht mehr Zeitgemäß ist und dann wie Echtzeit kam passte das der Mehrheit auch wieder nicht und wollten wieder ein altes FF rundenbasierend und das open world bei ff xv ging ja auch für viele in die Hose. Und die Switch ist ja auch ein Handheld was viele wohl vergessen also hat das bei Pokemon mit Zeitgemäß echt nichts zutun und würde rundenbasierend trotzdem passen.
    • @LadyBlackrose
      Ja gut, wie das Spiel 2019 wird, können wir ja jetzt noch nicht bewerten. Ist halt die Frage ob sie bei dem Teil versuchen, das ganze auf eine neue Stufe zu bringen (neues Kampfsystem, überarbeitetes Itemsystem, dynamische Kamera etc.) oder ob man ein Pokemon mit bekannten Gameplay-Mechaniken bringt, nur eben in HD.

      Ich persönlich würde zweiteres begrüßen. Einfach ein herkömmliches Pokemon mit schönen Texturen, nicht laggenden Kämpfen, ein paar neuen Pokemon, einer neuen Region, Arenen, VMs, etc. Einfach eine optimierte Version von dem, was wir alle kennen und lieben.

      Achtung, unnötiger Monolog zu meinen Pokemonwünschen:
      Spoiler anzeigen

      Bei den neuen Pokemon wünsche ich mir schon seit Ewigkeiten, dass man alten Pokemon neue Entwicklungsstufen gibt. Einfach, damit vergessene Pokemon wieder ein bisschen mehr in den Vordergrund gerückt werden. Und da ist es mir egal ob es neue Vor- oder Nachentwicklungen sind. Ich mag es einfach ein kleines Monster zu haben, dass sich dann beim Trainieren auch optisch verändert. Deshalb spiele ich so gut wie nie mit Pokemon ohne Entwicklungsstufen, obwohl es so viele coole gibt. Da wurde teilweise so viel Potential liegen gelassen.
      Mit den Mega-Entwicklungen ist man ja schon irgendwie in die Richtung gegangen, aber man hat da Pokemon gepusht, die es null gebraucht hätten. Und temporäre Entwicklungen finde ich eh nicht so geil. Mit den Alola-Pokemon hat man das schon besser gelöst. Allerdings fand ich da nur eine Hand voll wirklich gelungen. Und auch die Alola-Formen ändern nichts daran, dass sich manche Pokemon einfach nie entwickeln.
      Deshalb würde ich mir einfach wünschen, dass man es so macht, wie schon in der 2. und 4. Gen und man den Pokemon einfach neue Entwicklungen gibt, ganz Simpel, ohne Z-Kraft-Power-Ultra-Mega-Steinen.

      Ich hätte tatsächlich auch die VMs gerne wieder zurück. Die haben mich zwar früher oft genervt, trotzdem vermisse ich die irgendwie. Ich habe mich bei neuen Pokemon-Editionen immer auf die neuen VMs gefreut. Ich war damals bei der VM Taucher so unnormal gehyped! Und das hätte ich gerne wieder, nur in optimierter Form (z.B. zerschnittene Bäume bleiben zerschnitten oder wachsen einfach erst nach einer gewissen Zeit nach).

      Ansonsten sollte das Kampfsystem bleiben wie es ist. Kleinigkeiten kann man von mir aus ändern, z.B. ein 5. Attacken Slot oder sowas, aber ich möchte keine Z-Attacken, keine Mega Entwicklungen und auch keine Fusion oder was auch immer die sich als nächstes einfallen lassen. Einfach das ganz normale, gemütliche Kampfsystem.


      Ich habe halt wie bei jedem Pokemon die Angst, dass sich Gamefreak in die neuen 30 Gameplay-Ideen die sie haben verrennt und die einfachen Dinge links liegen lässt. Und dieses Spin-Off beruhigt mich da auch keinesfalls. Trotzdem freue ich mich auf das Spiel und möchte natürlich noch nicht die 2019er Spiele schwarz reden!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FunkyKong840 ()

    • Ich persönlich würde doch eher begrüßen, dass man nicht immer die alten Traditionen stur weiterleben lässt. Man ist einfach auch ruckzuck durch mit der Story, paar Orden und Liga, die von Spiel zu Spiel irgendwie auch immer einfacher wird wie ich finde, ist auch alles zügig erledigt. Nebenbei noch ein Team so und so aufhalten....
      Auf X und Y hatte ich damals auch mal wieder lang und richtig gewartet und dann war man in kürzester Zeit durch den immer ziemlich geradlinig Verlauf durch. Eine größere, offenere Welt mit viiieeel zu tun und doch mehr Freiheiten, das wäre mal was...
    • @merciless Ein Pokemon in der Form von Dragon Quest oder Xenoblade wäre ein Hit. Riesige offene Map, schöner Cell-Shading Stil wie Dragon Quest XI auch verwendet und dynamischere Kämpfe. Bessere ausgearbeitete Handlung, eine wirklich ernstzunehmende Verbrecherbande, viel höher aufgelöste Pokemon/ Umgebungstexturen, Third-Person-Ansicht, dynamische Kamera. Viel mehr Interaktion mit der Spielwelt. Keine linearen Wege, keine künstlichen Barrieren. Schon würde mein Traum von einem Pokemon auf der Heimkonsole in Erfüllung gehen,
      20k Abonnenten-Special
    • Zitat von FunkyKong840:

      Und ich sehe dieses Spiel definitiv auch nicht als ein Haupt-Pokemon-Game
      Was das angeht warte ich mit meinem Urteil noch ab. Du hast selber gesagt: Noch weiß man zu wenig. Generell haben die Editionen mit fortlaufender Generation ja zugenommen im Umfang. Aber es geht heute ja keiner hin und sagt: Rot, Blau oder Gelb gehören nicht mehr zur Hauptreihe, weil sie einen zu kleinen Umfang haben und die Features a, b und c nicht enthalten sind.

      LetsGo hat ja durchaus das Potenzial eine Art HD Remake von Gelb zu sein. Wäre es so, könnte man die Aussage von GameFreak, es sei ein Spiel der Haupt-Reihe, nachvollziehen. Ich warte daher ab was alles an Features angekündigt wird, und ob die gundlegenden Elemente, die es in Gen1 bereits gab, alle enthalten sind. Abgesehen von denen, bei denen schon gesagt wurde es gibt sie nicht (Kämpfe gegen wilde Pokemon)
    • Zitat von Lluvia:

      Wie bitteschön soll denn in dieser kurzen Zeit solch ein Spiel ermöglicht werden?
      Möglich ist alles. Könnte ja gut sein, dass GF schon seit 2012 oder so an einem Reboot der Serie arbeitet, evtl mit anderen Studios zusammen, oder was weiß ich :) Einsicht in die Firma hat Niemand von uns, daher ist alles möglich. Qausi Schrödingers Pokemon ;D

      Zitat von Lluvia:

      Ja, aber hohe Erwartungen, obwohl erst Ende 2017 von den Pokémon Entwicklern angekündigt wurde,
      Ankündigung hat ja recht wenig mit Release zu tun. Es wurde nur gesagt, das GF damit angefangen hat ein Pokemonspiel für die Switch zu basteln. Wann genau damit begonnen wurde weiß Niemand. Das hätte wie schon gesagt 2012 sein können, wer weiß das schon.

      Das Metroid Remake war über 2 Jahre in Entwicklung und wurde 3 Monate nach Ankündigung released. Das Spiel war quasi schon fertig bzw stand vor der Produktion & Auslieferung.

      Und nur weil es ein Reboot ist heißt es nicht, dass doppelt und dreifach so viel Zeit für Entwicklung drauf geht. Wenn die Ideen da sind und alles reibungslos klappt geht das genau so schnell :P Und wenn es nicht reibungslos klappt kommt da eben sowas wie Zelda raus, wo der Release 3x verschoben wurde und schlussendlich 1,5 Jahre später erscheint.