Arc System Works warnt davor, den Story-Modus von BlazBlue: Crosstag Battle zu streamen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Arc System Works warnt davor, den Story-Modus von BlazBlue: Crosstag Battle zu streamen

      Schon seit einigen Tagen ist BlazBlue: Cross Tag Battle in Japan für die Nintendo Switch erhältlich. Während Fans sich im Westen noch bis zum 22. Juni gedulden müssen, hat Arc System Works Richtlinien aufgestellt, an die sich jeder Spieler beim Streamen des Kampfspiels zu halten habe. Wer sich diesen Regeln widersetze, dürfe mit einem Content ID-Anspruch rechnen oder schlimmstenfalls damit, dass der eigene Kanal eingestellt werde. Wenn ihr dies vermeiden möchtet, solltet ihr euch die folgenden, von uns ins Deutsche übersetzten Regeln zu Herzen nehmen:

      Erlaubt:
      • Streamt so viele Matches, wie ihr wollt. Entweder gegen andere Spieler (lokal oder online, oder gegen CPUs.) Gebt mit euren krassen Fähigkeiten an.
      • Erstellt Tutorial-Videos, in denen ihr Charaktere, Teams oder Strategien erklärt. Oder zeigt, wie man diese eine unglaubliche Combo hinbekommt. Nur zu!
      • Zeigt uns euren Unfug, den ihr online getrieben habt, Tanzpartys und ähnliches.

      Nicht Erlaubt:
      • Streamt auf keinen Fall den Episoden-Modus. Tut es einfach nicht. Wenn ihr unbedingt wollt, könnt ihr sehr kurze Clips des Episoden-Modus bis Kapitel 2 für Video-Inhalte verwenden. Doch begebt ihr euch mit jeglichen Videos, die länger sind, Spoiler enthalten oder anderes schon in die Gefahrenzone, also solltet ihr das alles eigentlich vermeiden.
      • Ladet keine Inhalte hoch, bei denen es sich nur um Musik handelt, und streamt diese auch nicht. Wenn Musik im Hintergrund bei einem Match, in den Online-Lobbys und so weiter läuft, ist dies natürlich vollkommen in Ordnung. Das Hochladen des Soundtracks ist es aber definitiv nicht.

      Mit den Regeln versucht Arc System Works unter anderem, Fans vor Spoilern zu bewahren. Was denkt ihr über die Regel, dass das Streamen des Story-Modus des Spiels nicht erlaubt ist?

      Quelle: Arc System Works
    • Mich Interessiert zwar das Spiel nicht, finde ich aber gut das man "streng" ist. Manchmal will mal Spoiler ja vermeiden, doch wird doch Vorschaubilder und so schon gespoilert. Grundsätzlich sollte man aber generell in solchen Zeiten (erster-zweiter Monat) Video eingaben meiden, wenn man sich betroffene Spiele später kauft.
      (Ab August Inaktiv wegen Umzug in ein eigenen Haushalt)

      Derzeit am Spielen
      MK8D (Online) + Sonic Mania Plus
      Diabolisches Gehirnjogging (3DS)
      Pokémon Kristall (Retro)
      AC:PC (Mobil)
      Asphalt 9 (PC)
    • @Lillyth Keine Ahnung was das für n Spiel ist, es geht der FIrma aber wohl eher darum, dass potenzielle Kunden sich dann lieber ein LP anschauen statt das Spiel selbst zu kaufen, oder sich die Musik auf Youtube reinziehen, statt den Soundtrack zu kaufen.

      Ob du nun gespoilert wirst oder nicht wird der Firma egal sein, es geht nur ums Geld $$$
    • Videos und Streams sind doch zumeist aussagekräftig genug betitelt, um zu wissen auf was man sich da ungefähr einlässt. Wenn es bei diesen harten Regeln wirklich um das Vermeiden von Spoilern geht, finde ich das schon übertrieben. Man bekommt die normalerweise nicht einfach aufgezwungen und, wie gesagt, sind Videos meist so betitelt, dass man die potentielle Spoilergefahr erkennt, wenn man etwas mitdenkt. Wer trotzdem klickt oder wer seine Neugier gar nicht mehr im Griff hat, sobald sich "Chancen" auftun...naja...das würde ich unter persönliches Pech verbuchen und nicht alle Verntwortung auf den abschieben, der das Videos einstellt.
    • Also ich finde das schon sehr übertrieben und die Story von einem Kampfspiel ist ja sowieso nie so groß und berauschend. Mich stört sowas überhaupt nicht und wer sich sowas anschaut ist selber Schuld in meinen Augen und jetzt sollen diejenigen nicht wieder mit dem Argument kommen das sich manche Spoiler nicht vermeiden lassen weil wenn ich nicht direkt danach schaue wird man auch selbst nicht durch thumbnails gespoilert wie viele immer tun. Ich hab damals bei den früheren Pokemon Teilen vor xy auch gar nichts gewusst weil ich nicht direkt danach geschaut habe.

      Und ich finde es teilweise nicht schlecht wenn ich vorher schon einiges sehen will weil ich will dann nicht Monate warten auf Videos um mich zu entscheiden ob mir das Spiel doch gefallen könnte oder nicht.
    • Ich kann die Entwickler zwar verstehen, doch in der Realität werden sie den Kampf gegen das Hochladen längerfristig verlieren.
      Schlag der Hydra einen Kopf ab und zwei neue wachsen sofort nach.
      Nee, ich glaube, wenn sie das komplett unterbinden wollen, dann müssten sie schon andere Geschütze auffahren.
      Ich sehe das Ganze eher als eine Art Apell. Aber mal schauen, was die nähere Zukunft bringt.
      currently zocking --->
    • Genau aus diesem Grund, hat Sakurai gemeint, wer will keinen Storymodus mehr in smash. Weil es Menschen gibt, die alle Videos davon veröffentlichen und somit die Überraschungen und die krassen Plottwists schon jeder kennt. Man is ja davor nicht sicher, Einmal im Internet, kennt es jeder :O
      Wie bei den ganzen E3 Leaks. Wozu noch die Videos ansehen selbst ansehen, wenn man davor schon alles kennt :ugly:

      Böses Internet, wie kannst du nur.

      Ne, ist schon irgendwie verständlich. Damit will man wahrscheinlich die Gruppe an Menschen zum kauf bewegen die meinen: "Ich muss Spiele nicht selbst spielen, ich kann videos davon ansehen". Dadurch gehen ihnen wohl ne menge potentieller Kunden flöten, die wieder haben wollen.

      Die Frage ist nur, ob es wirklich sinn macht die Spieler/Streamer derart zu "zensieren". Da ja gerade die, die das Spiel streamen, die größte Werbung machen. Mal sehen wann die ersten Abmahn-News dazu erscheinen werden. ^^
      Die Wege des Nintendo sind unergründlich
    • Atlus hat doch genau den gleichen Kram mit Persona 5 gemacht/versucht. Hat sich kaum jemand dran gehalten und letztendlich sind sie nach enormer negativer Kritik auch zurück gerudert und haben die "Sperre" auf das Ende des Spiels beschränkt.
      Da war auch der Grund "die Fans vor Spoilern zu bewahren", was natürlich ehrenwert wäre, aber vorgeschoben ist. Dennoch, bei Persona konnte ich den Gedankengang halbwegs verstehen. Bei so einem Story-lastigen Spiel kann es die Verkaufszahlen möglicherweise beeinflussen, wenn die Leute sich die Geschichte einfach ansehen. Aber komischerweise verkaufen sich "Spiele" wie Life is Strange und Detroid: Become Human sehr gut, trotz Streams/Videos und obwohl sie quasi kein Gameplay haben.
      Bei BlazBlue jedoch, einem FIghting Spiel, die Spoilerkarte zu ziehen... Wohl kaum glaubwürdig. Und genauso absurd wie die Geschichte mit dem Subraum Emissär damals.

      Nicht, dass mich jemand falsch versteht: Ich bin absolut gegen Spoiler und es ist unglaublig störend, wenn einem auf YT ständig Videos vorgeschlagen werden, die schon im Thumbnail den Endboss spoilern, aber das ist ein generelles Problem auf Youtube und wird so auch nicht verhindert.
      Das Spiel ist eh schon Nische. Zu versuchen, die Internetpräsens auch noch künstlich klein zu halten, ist vielleicht nicht die beste Strategie.


      Meine aktuellen Spiele
      PC: Monster Hunter World | Assassin's Creed Origins | Smite
      Switch: Kamiko
      Wii U: Freedom Planet
      DS: Kingdom Hearts: Re:coded
    • Wie wäre es halt einfach wenn sie schauen würden das Spiele weltweit gleichzeitig kommen dann wäre die Lücke nicht so groß außer vlt max eine Woche das jemand die Spiele früher hat aber ganz ehrlich ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das sich welche die Spiele nicht kaufen wenn sie sich die Videos dazu anschauen können. Ich finde genau dann reizt es einen vlt noch mehr sich dadurch ein Spiel zu kaufen weil ihm das gefällt was er da sieht. Wenn sich einer das Spiel nicht kauft dann hatte er ja sowieso schon vorm release kein Interesse es zu kaufen weil wenn ich auf ein Spiel warte dann will ich es ja selber spielen und nicht nur zuschauen und wenn es ein unbekanntes Spiel ist von dem man nichts wusste dann würde man ja gerade dadurch aufmerksam werden
    • Was soll der Scheiß? Die haben es nicht gecheckt oder? Die Streamer machen Werbung. Und auch noch Kostenlos.

      Gespoilt wird da auch niemand.

      Niemand wird auf übergroßen Displays in Bus und Bahn gezwungen zu schauen.

      Ist der Singleplayermodus so schlecht, oder was? Und genau in der Frage steckt schon etwas durch die Zensur generiertes: Zweifel an der Qualität wegen der Zensur.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


      http://www.geit.de