Super Mario Party

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Es wundert mich doch, dass man bei Mario Party sich über den Glücksfaktor wundert. Es ist zunächst ein sehr klassisches Brettspiel mit Würfeln, wo alleine das schon viel Glück erfordert. Wenn man dann gerade so an einem Bowserfeld vorbeschlittert oder das Pech hat ein Feld vor dem Stern stehenzubleiben, nur damit der Gegner an dir vorbeiflitzt und den Stern schnappt. Dazu dann diese Zufallssterne, die am Ende noch vergeben werden für bspw. den, der die meisten Minispiele verloren hat.

      Genau das ist es ja, was auch den Reiz ausmacht. Das ist kein kompetetives Spiel im klassischen Sinne, sondern es geht halt doch nur um den Spaß und dass Jeder in der Runde auch die Chance hat, den Sieg nach Hause zu holen.

      Das ist ja das Gleiche, wenn man an Spieleabenden Mensch ärgere dich nicht, Monopoly oder Spiel des Lebens rausholt. Der Würfel kann dir alles innerhalb von ein paar Sekunden versauen. :troll:
      And the Gen 1 circlejerk continues ...
      #notmypokemon
    • An sich zeigt das Spiel meiner Meinung nach gute Ansätze. Aber ein Kritikpunkt habe ich, dass mir das Spiel doch schon arg madig macht. Und zwar der dass man mit Münzen zugeschmissen wird und gleichzeitig Sterne viel zu billig sind. Die goldene Röhre an sich ist nicht mal das Problem, früher gab es auch solche Items. Früher war es die Wunderlampe heute ist es eben eine goldene Röhre. Aber das Ding ist viel zu billig.

      Warum lässt man den Spieler eigentlich nicht selbst bestimmen, was wie viel kosten soll? Einstellungsmöglichkeiten würden das Spiel in seiner Qualität um einiges anheben.

      Sp ist es für mich leider nur ne 6/10.
      Ich soll erwachsen werden?

      Hahaha

      Nö!
    • @Splatterwolf Jaa,Mario Party is definitiv kein klassisches 'competetive' Spiel wos nur um Skill geht/gehen soll, aber wenn dann doch 1/5 oder mehr der Minigames solche Spiele wie das Seil durchschneiden sind ist es halt auch nicht so pralle.

      @saurunu Interessanter Einblick einer eher kritischen Meinung, danke!
      Delivering Kickass Melodic Death Metal For Free!
      Bandcamp | Spotify | Facebook | last.fm
    • @Splatterwolf
      Ich glaube die wenigsten Spieler sehen Mario Party als kompetitives Spiel an. Um ehrlich zu sein, hab ich noch nie jemand gesehen, der das so sieht. Es ist in erster Linie ein Partyspiel. Natürlich spielt Glück da eine Rolle, wie bei jedem anderen Brettspiel halt auch, aber es ist ein Unterschied ob das Spiel aus 40% Glück oder 100% Glück besteht. Spieltiefe und Taktik (natürlich begrenzt) sind auch bei einem Brettspiel nicht verkehrt.

      Zitat von saurunu:

      Warum lässt man den Spieler eigentlich nicht selbst bestimmen, was wie viel kosten soll?
      Ich hoffe da kommt noch ein Patch, damit man die Preise für die Items und Sterne anpassen kann oder das man die Doppelsterne die letzten Runden deaktivieren kann.
      Switch Freundescode: SW-2937-6131-1128
      Für ein paar Runden in MK8DX, Splatoon 2, Mario Tennis Aces oder DOOM bin ich wieder zu haben wenn Nintendo einen besseren Online Service auf die Beine gestellt hat. :/
    • Die Sterne werden einfach zu inflationär verteilt. Selbst wenn man die Minispiele verliert, hat man in 2 Runden das Geld für einen Stern zusammen, da ich je 2 Münzen für ein verlorenes Minispiel, in denen ich Letzter wurde, und in der Regel auf 2 mal auf einem blauen Feld lande und je 3 Münzen bekomme. Und wenn man 3 oder vier Helfer hat, kann man nur so über das Feld rauschen. Was auch den Bewegungs-Bonusstern nichtig macht. Den Bonusstern für die meisten Helfer bekommt logischerweise auch der mit den meisten Helfern. Den Bewegung-Bonusstern bekommt dieser aber zwangsläufig auch, da er mit seinen Helfern natürlich am weitesten gelaufen ist.
      Ich soll erwachsen werden?

      Hahaha

      Nö!
    • Zitat von Mono98:

      aber wenn dann doch 1/5 oder mehr der Minigames solche Spiele wie das Seil durchschneiden sind ist es halt auch nicht so pralle

      Zitat von DarkStar6687:

      aber es ist ein Unterschied ob das Spiel aus 40% Glück oder 100% Glück besteht.
      ich finde, dass mario Party eine sehr gute balance gefunden hat. es sind genug spiele vorhanden, die glück erfordern, aber nicht zu viele. die meisten minigames lassen sich durch können gewinnen.
      ich finde das Verhältnis passt perfekt.


      Zitat von saurunu:

      Und zwar der dass man mit Münzen zugeschmissen wird und gleichzeitig Sterne viel zu billig sind
      das finde ich bisher auch als einen der wenigen, dafür aber wichtigen kritikpunkte. es ist leider tatsächlich so, dass die items und Sterne zu billig sind. mehrfachwürfel können einem da in einer einzigen runde gleich mehrere Sterne bescheren. das sollte nicht sinn der sache sein. natürlich ist es frustrierend, wenn man beim Stern angelangt und ihn sich nicht leisten kann. aber aufgrund der recht kleinen Spielfelder ist das nicht mehr so gravierend wie noch in den Vorgängern, da man doch ziemlich schnell nochmal dort vorbei kommt.
      die Hoffnung besteht aber, dass nintendo hier nochmal etwas dran schraubt. immerhin haben sie bspw auch bei mario Tennis noch die balance nachträglich verbessert.
    • Soo, ich habe mir nun auch Super Mario Party gekauft. Nun kann ich mich selbst davon überzeugen, wie gut oder weniger gut das Spiel wirklich ist. Morgen feiere ich eine grössere Party zu Hause, da wird das Spiel ausgiebig mit Friends daheim getestet, ich bin schon sehr gespannt :D

      SSB #hypebrigade

      Gewinnspiel (30€ Preis für den Sieger), Teilnahme noch möglich --> Gewinn-Tippspiel: Wer sind die 5 DLC Charaktere in Smash Bros Ultimate!?
    • Zitat von saurunu:

      Warum lässt man den Spieler eigentlich nicht selbst bestimmen, was wie viel kosten soll? Einstellungsmöglichkeiten würden das Spiel in seiner Qualität um einiges anheben.
      Das wäre echt ne top Sache. Finde nämlich auch das die Preise für Sterne und Goldröhren viel zu billig sind. Die müssten mindestens 20 kosten. Ich mag das Verbündeten-System, wenn man aber 3 oder mehr Verbündete hat, dann merkt man leider deutlich, wie klein die Bretter sind. Gefühlt kann man dann in 2-3 Runden über das gesamte Brett laufen.

      Leider gibt es sehr viele Kleinigkeiten zu kritisieren, die das an sich sonst sehr gute Spiel etwas schlechter machen. Hätte am Anfang sicher 8,5/10 gegeben aber jetzt nach vielen Runden, vorallem zu dritt oder viert, würde ich mich auch eher an die Wertung von z.B. 4players richten (69%), eher noch weniger.
    • Ich habe gestern und heute auch erstmals das Spiel gespielt. Wir waren insgesamt weit über 10 Leute, aber haben meist zu Acht gespielt (jeweils in 2er-Teams), hier meine Eindrücke:

      Dem Besuch hat das Spiel wahnsinnig Spaß gemacht - mir eigentlich eh auch, aber dennoch kann ich nicht verschweigen, dass es viele Dinge gibt, die mir an dem Spiel nicht so gut gefallen (Achtung, wird wieder eine längere Liste):

      - Wieso kostet ein Stern nur 10 Münzen? Viel zu billig.
      - Wieso bekommen sogar Verlierer Münzen? Fürs Verlieren sollte man nicht belohnt werden.
      - Der Glücksfaktor ist in diesem Spiel besonders hoch. Mit Skill hat der Board-Modus kaum mehr was zu tun, es gewinnt fast nur mehr der Glücklichere (da Sterne zufällig wo erscheinen und man sich diese fast immer leisten kann)
      - Das "High Fiven" mit den Joy Cons ist anfangs noch spaßig, aber es sollte keine Pflicht sein... ist es aber leider an einigen Stellen der Fall - und das ist doch recht nervig.
      - Die goldene Röhre (die einem die einem direkt zum Stern bringt) für 10 Münzen ist doch wohl ein Witz oder? Das Item war so gut, dass wir es in den späteren Runden komplett verbannt haben und die eigene Regel eingeführt haben, dieses Item nicht kaufen zu dürfen.
      - Das generelle Balancing in normalen Partymodus ist nicht gut... mehrere Allys können ziemlich overpowered sein...
      - Bonussterne sind nicht abschaltbar.
      - Die Spielbretter sind ein großer Kritikpunkt. Das ist einfach nur schwach verglichen mit Brettern der älteren Ableger. Nicht nur ist die Anzahl sehr gering, auch die Spielbretter selbst sind klein und sehen etwas einfallslos aus.
      - Auch viele der Events und Items finde ich bei Weitem nicht so gut wie in früheren Spielen.
      - Das Raft-Abenteuer scheint wirklich nur für Kinder gedacht.... ziemlich eintönig und vor allem viel zu einfach. Auch die Minispiele in diesem Modus sind einfach nicht fordernd genug, um wirklich für Unterhaltung zu sorgen. Wir hatten zu Viert beim 1ten Versuch fast immer den besten S-Rang und sind nie Gefahr gelaufen, dass die Zeit ausgeht. Definitiv kein Modus, den man oft spielen wird (aber leider muss, um alles freizuschalten)…
      - Der Onlinemodus hat bei mir nicht gut funktioniert. Mehrere Abbrüche, teilweise sind gegnerische Spieler rausgeflogen und alles hat nochmal neu gestartet (aber mit schlechten CPUs stattdessen). Zudem oft längere Wartezeiten und Lags... da bleibt man dann doch lieber im lokalen Modus.

      Aber jetzt zum Positiven:
      - Die meisten Minispiele sind wirklich sehr toll gemacht und die Joy Con Funktionalitäten werden sehr gut ausgenutzt.
      - Mir gefällt die Charakterauswahl und auch die spezifischen Würfel
      - Der Rhythmus-Modus war für mich eine wirklich positive Überraschung, mit dem Modus hatten wir wohl sogar den meisten Spaß. Schade, dass es nur relativ wenige Rhythmus-Minispiele (10) gibt, sodass es auch relativ rasch repetitiv wird.
      - Dass man direkt vor dem Start eines Minispiels üben kann, ohne den Übungs-Bildschirm aufzurufen, ist eine fantastische Neuerung. Sie trägt sehr zu einem flüssigen Übergang bei und man spart sich dadurch viel Zeit.

      Ob sich der Kauf von Super Mario Party lohnt? Für mich hat sich der Kauf trotz allem schon gelohnt, wie gesagt, wir hatten sehr Spaß und ich werde das Spiel sicherlich öfters mit Freunden spielen. Wer Mario Party Fan ist, der wird sicher auch mit diesem Teil Spaß haben Aber dennoch darf Kritik erlaubt sein - und mMn macht Super Mario Party eben vieles nicht richtig.

      Ob Super Mario Party besser als Mario Party 10 oder Mario Party 9 ist? Ich weiß es nicht... vielleicht... (ein Urteil darüber werde ich erst fällen, wenn ich das Spiel noch ausgiebiger gespielt habe).

      Ob das Spiel besser als Mario Party 8 oder Mario Party 7 ist? Meiner Meinung nach auf keine Fall, denn das Herzstück der Mario Party Reihe, nämlich der Party-Spielbrett-Modus, ist in Super Mario Party bei Weitem nicht so gut wie in vielen der älteren Ableger.

      SSB #hypebrigade

      Gewinnspiel (30€ Preis für den Sieger), Teilnahme noch möglich --> Gewinn-Tippspiel: Wer sind die 5 DLC Charaktere in Smash Bros Ultimate!?
    • Zitat von felix:

      Ob Super Mario Party besser als Mario Party 10 oder Mario Party 9 ist? Ich weiß es nicht... vielleicht... (ein Urteil darüber werde ich erst fällen, wenn ich das Spiel noch ausgiebiger gespielt habe).
      Ich habe mir diese Frage auch gestellt, und deswegen noch mal Mario Party 10 durchgespielt. Und habe mir den Gedanken gemacht, wenn ND Cube, diese Spielbretter genommen hätte, für den Spielmodus von Super Mario Party angepasst hätte, und die Phantasie, bei den Brett-Ereignissen an den Tag gelegt hätten, wie sie es bei MP10 gemacht haben, dann hätte ein supertolles Mario Party das Licht der Welt erblickt.
      Ich soll erwachsen werden?

      Hahaha

      Nö!
    • Dieses Wochenende habe ich noch mehrere Modi mit meiner Freundin sowie eine Runde auch mit der Schwiegermutter (Anfang 60, spielt Tetris am alten Game Boy meiner Freundin oder mal ein Plants vs. Zombies an ihrem Smartphone, ansonsten hat sie nichts mit Videospielen zu tun und eigentlich eine Aversion gegen Gamepads mit mehr Knöpfen als der Game Boy sie hat) gespielt:
      Das Spiel war gerade so simpel genug, dass die Schwiegermutter die meisten Minigames verstanden hat und über eine komplette Partie Spaß hatte. Das ist wirklich ein Novum. Daher ist das Spiel wirklich Casual-tauglich. Mit Gamer-Freunden kann ich dutzende andere Spiele auf PS4 und Switch spielen. Der Schwiegermutter war selbst Trivial Pursuit zu hektisch und hier wurde alles so gut erklärt, dass sie am Ball geblieben ist. Dies lag vor allem an der guten Erklärung vor den Minigames.
      Für solche Leute ist auch der Glücks- bzw. noobfreundliche Faktor von kleinen Brettern, goldenen Röhren, Münzen für Verlierer und Bonussterne am Ende wirklich super. Gäbe es das alles nicht, wäre sie noch mehr abgeschlagen und hätte die Motivation verloren.

      Zu zweit mit meiner Freundin sah das schon anders aus. Einmal habe ich mich mit einem goldenen Tunnel zum Stern teleportiert und ihn mir dann natürlich gekauft. Danach wurde er nur 4 Schritte nebenan gespawned und dann konnte ich ihn mir direkt wieder kaufen und mit nur einem Schritt mehr hätte ich es fast wieder zum Shop für den Tunnel geschafft (König Bob-Ombs Mine).
      Auch fand ich das Rafting für einmal ganz witzig, jedoch habe ich eigentlich keine Lust es wieder zu machen und werde es dann wohl eher aus Zwang tun um alles freizuschalten. Gleiches gilt für den Rhytmus-Modus.

      Von daher finde ich das Spiel immer noch super spaßig und finde auch immer noch, dass es eine klare Kaufempfehlung verdient. Dennoch hat es seine Schwächen:
      • Die kleinen Spielbretter sind gut, es sollte aber auch große geben. Hoffentlich kommen da welche hinterher.
      • Bonussterne, Preise für Sterne und Items, Verbündete, versteckte Blöcke... sollten alle individuell vor dem Spiel einstellbar sein.
      • Mehr Minigames sollten ebenfalls noch nachgereicht werden. Auch wenn es nur ein Best-of von alten Teilen ist.
      Wenn Content in Form von Brettern nachgereicht wird (wenn die Anzahl stimmt dann gerne auch als Paid DLC) und man mehr Einstelloptionen bekommt, dann wäre es meiner Meinung nach das beste Mario Party überhaupt.
    • Zitat von saurunu:

      Ich habe mir diese Frage auch gestellt, und deswegen noch mal Mario Party 10 durchgespielt. Und habe mir den Gedanken gemacht, wenn ND Cube, diese Spielbretter genommen hätte, für den Spielmodus von Super Mario Party angepasst hätte, und die Phantasie, bei den Brett-Ereignissen an den Tag gelegt hätten, wie sie es bei MP10 gemacht haben, dann hätte ein supertolles Mario Party das Licht der Welt erblickt.
      Ich weiß nicht so Recht. Ich finde auch die Maps von Mario Party 10 nicht so gut (zumindest verglichen mit früheren Ablegern)…
      Chaos-Schloss (Bowser Castle) ist die einzige Map in MP10, die ich wirklich gut finde - eine abwechslungsreiche Map, wo es viel Action gibt und wo es (besonders beim Bowser Party Mode) am Ende oftmals richtig nervenaufreibend und spannend wird. Und das ist schon echt super, da Bowser Maps in anderen Mario Party Spielen in der Regel definitiv nicht zu den besten Maps gehören. Doch die anderen Maps? Da habe ich doch einiges zu kritisieren...
      Der Freizeitpark ist echt kurz und es passiert nicht viel....
      Die Airship-Map gefällt mir auch nicht, die Hauptmechanik ist das Wechseln der dunklen und hellen Schiffe, doch das ganze passiert jede Runde und ist mMn einfach nicht sehr einfallsreich und auf Dauer nervig.
      Die Geister-Map klingt leider auch besser als sie tatsächlich ist... dass Gegner (Geister) die Spieler verfolgen ist nicht neu und wurde früher schonmal besser umgesetzt.
      Die Wasser-Map ist leider nicht gut, obwohl sie das Potential gehabt hätte, die beste Map des Spiels zu werden. Vom Stil und Aufbau her gefällt mir die Map, wären da nicht die viel zu abundant auftretenden Schatztruhen-Minispiele... die stören den Spielfluss total und kommen so oft vor, dass ständig das Spiel gestoppt wird. Nicht nur bei den Schatztruhen-Minispielen, sondern auch bei den "50/50-Chance, wähle den richtigen Weg" wechselt das Spiel bei der Bowser-Party in den Zeichenmodus und dieser ist vielleicht anfangs ganz witzig, aber spätestens wenn man die Map mehrmals spielt ist dieser Zeichenmodus eine unnötige Zeitstreckung (vor allem, wenn sich die anderen Spieler bereits im Vorhinein auf eine Entscheidung einigen, unabhängig von den Zeichnungen)… Die Zeichen-Funktion ist einfach zu simpel und eintönig, leider.

      Das letzte Mario Party, welches noch wirklich gute Maps hatte, war mMn Mario Party 8. Das Standard-Board (DK Tropenthron), der Shy Guy Zug, die Koopa Stadt der Mogule (Monopoly-Stadt), der Gumba Südseesteg, der Bowser Stahlstern und das Buu Huu Horrorhaus. Das waren allesamt tolle Maps, die vor Ideenreichtum und Abwechslung nur so strotzen. Hätte Super Mario Party solche Maps, dann wäre es wohl wirklich ein supertolles Mario Party geworden.

      SSB #hypebrigade

      Gewinnspiel (30€ Preis für den Sieger), Teilnahme noch möglich --> Gewinn-Tippspiel: Wer sind die 5 DLC Charaktere in Smash Bros Ultimate!?
    • Ich finde die Bretter sehr gut auch die Größe wegen den Würfeln. Meine die kleinste Partie geht noch immer ne Stunde. Hast du den ganzen Mist aus Mario Party 8 wo einfach ständig was passierte bist du locker bei 2 Stunden plus. Das hat mir an den ersten drei teilen immer gefallen, dass die Maps zwar aktiv waren aber nicht überladen. Von den items ganz zu schweigen.

      Die Röhre ist schon krass aber kostet eben auch 10 Münzen. Hier wird ja gesagt man wird mit Münzen zugeschmissen und das stimmt auch, aber ich habe nie über 100 Münzen gehabt (in den anderen teilen schon eher). Das liegt eben auch an der Röhre und generell den items. Denn dadurch wird viel mehr Taktik vorausgesetzt. Entscheide ich mich für den Weg zur Röhre oder riskiere ich den Weg zum Stern? Alle spiele habe ich nur gewonnen, weil ich taktisch gehandelt habe und nicht mich auf das Glück verlassen habe. Klar gibt es noch immer den Faktor Glück aber wir reden noch immer von Mario Party.

      Mehr Bretter wären dennoch schön, von mir aus auch alte aus den ersten drei teilen, die nicht wirklich größer waren.

      @felix

      Gibt aber ein Brett da ist der Stern immer am festen Platz.


      :mushroom:
      SW-0260-9796-0419
      Xbox Gamertag: cule0809
      Twitter: @Dirk0809

    • Zitat von Dirk Apitz:

      Ich finde die Bretter sehr gut auch die Größe wegen den Würfeln. Meine die kleinste Partie geht noch immer ne Stunde. Hast du den ganzen Mist aus Mario Party 8 wo einfach ständig was passierte bist du locker bei 2 Stunden plus.
      Bei Mario Party 8 konntest du zwischen 10 und 50 Runden einstellen, da war vom Zeitrahmen für jede Spielesession etwas dabei. Und mir hat dieser "ganze Mist", der auf den MP8 Spielbrettern passieren kann, sehr gut gefallen. Die Ereignisse in SMP gefallen mir da eher weniger..

      Zitat von Dirk Apitz:

      Gibt aber ein Brett da ist der Stern immer am festen Platz.
      Das geheime Spielbrett habe ich noch nicht freigeschalten, mal sehen... hoffentlich ist es wirklich etwas besser.

      SSB #hypebrigade

      Gewinnspiel (30€ Preis für den Sieger), Teilnahme noch möglich --> Gewinn-Tippspiel: Wer sind die 5 DLC Charaktere in Smash Bros Ultimate!?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von felix ()

    • @felix

      Aber wenn ihr euch jetzt über zu viel Glück beschwert, das war doch in 8 viel krasser durch die Ereignisse. Und ja ich konnte wählen zwischen 15-50 runden bringt mir aber nichts wenn die kleinste Anzahl dennoch viel zu lang dauert. Mir gefällt in 8 echt nicht dass es viel zu überladen ist und dadurch eine Partie viel zu lange geht.


      :mushroom:
      SW-0260-9796-0419
      Xbox Gamertag: cule0809
      Twitter: @Dirk0809

    • @Dirk Apitz
      Mario Party 8 war insgesamt dennoch nicht derart Glücks-abhängig, da die Sterne auf den meisten Maps nicht zufällig irgendwo gespawnt sind, sondern man schon länger im Vorhinein planen konnte, wie man es anlegen will - und die vielen unterschiedlichen Bonbons brachten auch eine schöne taktische Komponente ins Spiel. Und auch war der Stellenwert der Minispiele noch recht hoch, da Münzen ziemlich nützlich sind und es einige Bonussterne gibt, die entweder direkt oder indirekt mit der Anzahl der Münzen zusammenhängen.

      SSB #hypebrigade

      Gewinnspiel (30€ Preis für den Sieger), Teilnahme noch möglich --> Gewinn-Tippspiel: Wer sind die 5 DLC Charaktere in Smash Bros Ultimate!?
    • @felix

      Die Planung hat dir aber überhaupt nichts gebracht, wenn innerhalb eine Runde alles sich änderte. Positionstausch, Position wird verschoben, weg wird versperrt, Münzen werden irgendwie abgezogen, der Stern den du bekommen hast wird wieder geklaut oder andere weggenommen und dann die tausend Items dazu und dann noch diese Duelle wenn man auf dem gleichen Feld war. Das war doch nur pures Glück und die meisten minispieke auch. Ich finde in smp gibt es auch noch Glück aber das ist nicht mehr so entscheidend wie in 8. Allgemein finde ich 8 überhaupt nicht gut, hat aber das beste Spielbrett.

      In smp finde ich das wirklich viel taktischer aber Glück spielt eben auch ne Rolle (ist ja auch Mario Party). Finde die Balance gelungen.

      In 8 hatte ich wie gesagt immer mehr Münzen als jetzt.


      :mushroom:
      SW-0260-9796-0419
      Xbox Gamertag: cule0809
      Twitter: @Dirk0809

    • Zitat von Dirk Apitz:

      Die Planung hat dir aber überhaupt nichts gebracht, wenn innerhalb eine Runde alles sich änderte. Positionstausch, Position wird verschoben, weg wird versperrt, Münzen werden irgendwie abgezogen, der Stern den du bekommen hast wird wieder geklaut oder andere weggenommen und dann die tausend Items dazu und dann noch diese Duelle wenn man auf dem gleichen Feld war.
      Die einzigen Spielbretter, wo sich überhaupt was verändert sind das Geisterhaus und der Zug.... aber die Veränderung passiert auch nur selten und sicher nicht "alles innerhalb einer Runde". Das mit dem Sterne klauen gibt es ja in SMP (und so gut wie jedem anderen Mario Party) ebenso. Die Duelle gibt es normalerweise nur mit dem Duellbonbon. Wenn 2 Leute auf dem selben Feld sind, passiert in der Regel nichts (ich rede hier vom normalen Partymodus, nicht vom Singleplayer). Außerdem finde ich Duelle sowieso eine positive Sache, das sind oft die spannendsten Ereignisse.

      Zitat von Dirk Apitz:

      Das war doch nur pures Glück und die meisten minispieke auch.
      Die meisten Minispiele waren kein Glück, aber ich stimme zu, dass es mehr Glücksminispiele gab als in SMP. Dennoch waren die Minispiele in MP8 wertvoller/wichtiger als in SMP.

      Zitat von Dirk Apitz:

      Ich finde in smp gibt es auch noch Glück aber das ist nicht mehr so entscheidend wie in 8. Allgemein finde ich 8 überhaupt nicht gut, hat aber das beste Spielbrett.

      In smp finde ich das wirklich viel taktischer aber Glück spielt eben auch ne Rolle (ist ja auch Mario Party). Finde die Balance gelungen.
      Ich sehe fast alles genau umgekehrt, tja so unterschiedlich können Einschätzungen sein^^
      Meist war ich der Ansicht, dass Mario Party 5 der beste Ableger ist (habe auch in den Umfragen stets für MP5 abgestimmt), aber mittlerweile tendiere ich doch immer mehr zu Mario Party 8. Ich weiß, dass MP8 oft gehatet wird, aber ich denke, dass dieser Teil der kompletteste ist, da kommen die anderen einfach nicht ran.
      Und ganz so alleine scheine ich mit meiner Meinung nicht zu sein, wie eure Umfrage vom Anfang des Jahres beweist:

      :thumbsup:
      Quelle: Gewinnspiel zu Mario Party: The Top 100

      SSB #hypebrigade

      Gewinnspiel (30€ Preis für den Sieger), Teilnahme noch möglich --> Gewinn-Tippspiel: Wer sind die 5 DLC Charaktere in Smash Bros Ultimate!?