Michael Pachter: Ohne Preisreduzierung erreicht die Nintendo Switch dieses Fiskaljahr nicht die 20 Millionen Verkäufe

  • @AKW_Kovu Auch wenn ich von der E3 Direct auch nicht so begeistert war, da ich lieber mehr Details zu den sonst gezeigten Spielen gesehen hätte und die Smash Patchnotes dafür im Treehouse direkt danach, muss man die E3 nicht überbewerten.


    Die die sich für E3 interessieren sind wir (Core)Gamer und (wie wir gesehen haben) Investoren. Aber der Massenmarkt, der für 20 Millionen Verkäufe gebraucht wird, Interessiert sich nicht für die e3 Präsentationen. Die höhren das Smash im Dezember kommt und denken sich cool, das mag ich glaub zu Weihnachten hol ich mal ne Switch. Das die Direct sonst kaum was geboten hat interessiert nicht. Muss ja auch nicht. Jeder konsumiert Infos zu seinem Hobby wie er mag.


    auch wenn ich bis auf Octopath Traveler in naher Zukunft nichts "großes" neben Indies sehe im Moment glaub ich, die Millionen Spieler die nicht auf Gamingseiten rumsurfen werden gar nicht mitbekommen das es grad wenig gibt und sich ne Switch kaufen weil alle isch eine kaufen und es schon einiges gibt.


    Nintendo geht eh seit Jahren einen Weg, der die e3 so obsolet wie möglich macht. Kein großer Knall, sondern immer wieder alle Quartale ne Direct für relativ stetige Ankündigungen.
    Wird bis Weihnachten noch ein oder zwei Directs geben die nicht viel kürzer als die e3 Direct sein werden und schon ist die e3 wieder vergessen.
    Jedenfalls war das die letzten Jahre immer so.
    Und hey, vielleicht spart sich Nintendo ja noch nen Paukenschlag für die Gamescom auf... Okay, eher nicht. Aber die Tokyo Games Shows kommt ja auch noch.

  • Bis jetzt dürften Zelda und Mario die grossen System-Seller sein. Ich glaube Pokémon und Smash Bros. werden auch noch "einige" Konsolen verkaufen. Je mehr exklusive AAA-Titel erscheinen, desto mehr überlegen es sich die Konsole zu holen. Leider hat Nintendo mit seiner "wir zeigen nur was in den nächsten 6-9 Monaten erscheint"-Strategie mMn nicht gerade geschickt agiert. Die Spieler sollten sehen, dass auch in Zukunft noch viele tolle Spiele erscheinen werden und die Switch auch 2020 noch mit AAA-Software versorgt wird. Wenn man das Gefühl hat, es erscheine bald nichts mehr, lässt man es sonst lieber sein.

  • Bekannte von mir haben sich jetzt eine Switch für Mario Kart und das kommende Tennis geholt. Ein Metroid oder ähnliches würde die gar nicht interessieren...
    Diese Gruppe wird man Party spielen eben bedient.

  • Unterschätzt das nicht. Wie gut gehen Pokemon Spiele weg? Um die 10 Millionen? Wenn auch nur die Hälfte von denen noch keine Switch hat, kann man allein für Pokémon 3-5 Millionen rechnen. Smash ist auch ein System Seller, die Hardcore Gamer warten schon lange darauf.
    Noch dazu kommt im Frühjahr Fire Emblem und irgendwas wird noch dazu kommen.

  • Die Switch braucht keine großartigen Ankündigungen. Werbung für Mario Party und Pokémon wird das wichtigste sein dieses Jahr.


    Dazu noch schön Mario Kart, Labo und Mario Tennis promoten und viele Familien holen ne Switch.


    Smash hat ne Hardcore-Base, die sind eh schon informiert.


    Da sind 20Mio im Bereich des möglichen.
    und wenns nur 16Mio werden, ist es trotzdem ein Erfolg.
    Nintendo ist auf einem guten Weg 60-70Mio Switch in 4 Jahren abzusetzen.

  • @MAPtheMOP Uninspiriert? Inwiefern uninspiriert?


    Das Spiel wurde von Grund auf neu entwickelt, wirklich recycelt wurden nur manche der Items. Jeder Chara wurde verändert, das Gameplay wurde stark verändert, das Interface erheblich verbessert, die Charaktermodelle alle verändert. Und über den restlichen Inhalt wurde noch gar nichts gesagt! Ich meine 83 Stages und 66 Charaktere mit neuem Design und verändertem Moveset ist ne Ansage und war mit Sicherheit unglaubliche Arbeit, sogar so viel Arbeit, sodass ich ein wenig Angst habe, dass das nicht mehr vernünftig balancebar ist.


    Hier steckt extrem viel neues in altem, inspiriert wurde sich hier an Melee, den Wünschen der Proszene und dem Gedankten ein Smashbros zu bringen, dass auf all seinem Gebieten (Gameplay, Soundtrack, Inhalt, Interface, Fanservice) ein Ass ist.


    In dem 25 Minutentrailer bekommt man nur mit, dass die Charas anders sind, im gezeigtem Gameplay jedoch sieht man jedoch die Veränderungen!

  • Das beruhigt. Der Mann irrt sich so oft, dass das nur heißen kann Nintendo schafft die 20 Mio. :sweat: :rover:

  • Nintendo hat erste Halbjahr sehr geschlafen und nur Ports geliefert (außer kirby).
    Ich glaube leider das sie keine 20 Mio verkaufen werden.
    Gerade bei Sony und Microsoft erscheinen Jan und feb 2019 verdammt gute spiele.

  • Ein Freund von mir möchte sich die Switch doch noch kaufen, da ihm Smash Ultimate so gut gefällt. Er hatte keine Wii U und dadurch ist für ihn Smash Ultimate wirklich überwältigend, was den Content angeht :D


    Smash wird auf jedenfall ein Systemseller sein, aber ich denke dennoch, dass die 20 Mio. in diesem Fiskaljahr ohne Preissenkung zu ambitioniert sind...

  • Preisreduzierung ist Mumpitz nur wegen dem gesteckten Ziele. Preis reduziert man nur wenn nix geht als aller letztes. Meine Prognose:
    USA: ca 150.000 die Woche = 600.000 im Monat = 6,3 Mio bis März 2019 + 1 Mio durch Smash Bros + 1 Mio durch Pokemon = fast 9 Mio
    Japan: ca 50.000 = 200.000 im Monat = 2 Mio im Jahr + 1 Mio durch Pokemon = 3 Mio
    EU: 2 Mio im Jahr durch Pokemon und Smash Bros


    Würde sagen 15 Mio bis März 2019


    Dann soll Nintendo lieber auf 5 Mio verzichten. Wenn sie den Preis reduzieren verlieren sie 15 Mio x Marge


    Wer denkt dass das Pokemon halbgar wird? Mir gefällt's. Außerdem dient es zur Erhöhung der Reichweite im nächsten Jahr.

  • Also ausnahmsweise hat Pächter Mal recht. Ich halte es auch für unwahrscheinlich daß Nintendo dieses Geschäftsjahr noch 20mio Konsolen verkaufen kann. Aber ich denke weitere 6-10mio dürften drinnen sein. Pokémon wird sehr viele neue Spieler anziehen, die die alle Teile gespielt haben passen hier zwar höchstwahrscheinlich, aber die neuen gleichen das aus, ich werde es mir definitiv auch nicht holen aber das macht ja nix, ich bin auch nicht die Zielgruppe. Smash wird ganz stark denke, ob's als systemseller reicht weiß ich nicht, finde den Release immernoch etwas spät angesetzt, aber mit Xenoblade Chronicles 2 hat der 2. Dezember ja auch super funktioniert warum dann nicht Smash am 4.12 :D


    Und wenn man ganz ehrlich ist und sich das Line Up mal anguckt ;


    Und wenn man ganz ehrlich ist war nur die E3 Show scheiße, die Spiele die so kommen sind eigentlich bombastisch, sie wurden nur entweder nicht in Szene gesetzt oder schlecht präsentiert. Aber mit OCTOPATH TRAVELER im Juli, Monster Hunter Generations Ultimate im August, Super Mario Party im Oktober, Pokémon Let's Go Pikachu und Pokémon Let's Go Evoli im November, Super Smash Bros. Ultimate im Dezember und Fire Emblem Three Houses wahrscheinlich im Januar sind sie eigentlich wahnsinnig gut aufgestellt. Wer jetzt nur diese Liste hingeklatscht bekommt ist beeindruckt, Nintendo hat nur ihre Show maßlos furchtbar gestaltet, da hat man tatsächlich auch nach mehrmaligem gucken den Eindruck bekommen das es keine Spiele gibt. Ich rechne fest mit einer Direct im September, die dann mit Sicherheit noch ein paar Perlen fürs Frühjahr und ein oder 2 Ports von then 3rds für dieses Jahr ankündigt. Denke im Dezember/Januar kommt die nächste Direct (imo wäre Dezember schlauer um die Kunden die zu Weihnachten eine Switch wollen zu zeigen was in naher Zukunft kommt. Schön wäre zwar ein Blick etwas weiter als nur 6 Monate aber das geht schon OK. Ich bin mir auch fast sicher das Animal Crossing noch 2019 kommt, nur viel kurzfristiger angekündigt wird als wir es erwarten. Animal Crossing ist ein sehr starker Systemseller, nicht der größte Entwicklungsaufwand und das Studio und Mr. Eguchi werkeln doch an irgendwas seit Nintendo Land^^ also ich hab mich mittlerweile wieder super beruhigt und sehe da noch einiges kommen. Und von dem was wir bis jetzt wissen ist selbst 2019 doch schon nicht schlecht, Pokémon, Yoshi und Fire Emblem stehen ja fest, Metroid ist auch nicht sooo unwahrscheinlich.

  • @Lillyth Vergiss nicht dass es sich bei Lego um ein Remake handelt, was keine wilden Encounter hat und aufgezwungene bewegungssteurung. Dazu ist der Titel 50% teurer als die 3DS Titel und die Userbase nur 1/4 so groß wie beim 3DS


    Wenn nintendo im herbst direct nicht noch was tolles aus dem ärmel schüttelt seh ich auch schwarz für die 20 Mio


    Und bei Fire emblem war von "Spring" die Rede und Mario Tennis ist auch ein Spring titel ;) also könnte fe auch erst im nächsten Friskaljahr kommen.


    Multimediaapps sind auch wichtig, vorallem bei skeptischen Kunden die sowas gewöhnt sind und dann von einem Kauf absehen, weil "darauf kann man nicht mal netflix gucken" und schon ist das gerät sehr viel weniger interessant.

  • Ich finde Michael Pachter einen der unwichtigsten und nervigsten Personen im ganzen Videospiel-Business. Wer braucht diese inkompetenten Aussagen dieses Mannes?? Ab und zu kommt er mal aus seinem Loch gekrochen und gibt eine Prognose ab - und solche Menschen verdienen auch noch Geld damit... Rege mich jedes mal auf wenn ich seine Fratze sehe *pardon*.


    So genug geschimpft, btt :D
    Das Fiskaljahr von Nintendo hat zum 01.04.18 gerade erstmal angefangen und geht bis 31.03.19.
    Die letzten 2,5 Millionen werden sie wohl auch ohne Preisreduktion schaffen, zumal Nintendo zumeist eh ihre Konsolen bepreist und dann auch erstmal für 2-3 Jahre in der Preisregion lässt.
    Von dem Konzept werden sie wohl auch nicht so schnell abweichen könnte ich mir denken.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!