E3 2018 // Nintendo Switch Online soll laut Nintendo die Nachfolge der Virtual Console antreten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ja ich melde mich an. :mario:
    • Wow, das waren viele Worte für erstaunlich wenig Inhalt ^^ Ich hätte gerne etwas mehr Einblick in diese so "variantenreiche Fülle an Möglichkeiten", die der Online Service bringen wird (und vor allem die Nintendo auch geplant hat). Ich mag NES-Titel und je nach dem wie Umfangreich die Bibliothek wird, werde ich da auch das ein oder andere davon spielen. Ich gehöre nunmal zu den Leuten, die nicht alle erdenklichen NES-Spiele noch Retail zuhause haben. Allein die Mobilität der Switch ist da auch schon wieder sehr reizvoll. Ich hoffe aber nach wie vor, dass die von Reggie angesprochene Bandbreite an Spielen nicht nur verschiedene Genres, sondern auch Titel verschiedener Konsolen meint, etwas N64 oder GC. Wenn wir dafür grünes Licht bekommen, zahle ich gerne für den Service und kann dann auch problemlos noch etwas warten bis es soweit ist :)
    • Die Sache ist nur, dass sowohl schon meine WII, Wii U und 3ds voll sind mit allen Retro-Spielen, die ich wirklich will. Hoffe daher auf Gamecube Spiele, jedoch wird das wohl frühstens in 4 Jahren realisiert werden. Wenn man jetzt mit NES beginnt und dann das Angebot mit SNES usw. fortführt. Ich würd die 20€ also rein für das Online-Spielen und den Cloud-Speicher bezahlen. Die Konkurrenz bietet monatlich hin und wieder mehr oder weniger interessante Spiele for free. Ist dafür jedoch auch 3 mal so teuer. Kommt für mich letztendlich also aufs Gleiche hinaus.
    • 20€ für einen (guten) Online- Dienst sind völlig in Ordnung. Jedoch werde ich nach aktuellem Stand den Service vorerst nicht nutzen. Die wichtigsten NES Spiele habe ich auf Wii und WiiU gezogen, Online-Multiplayer zocke ich generell sehr ungerne und auf Cloud-Saves kann ich gut verzichten. Wenn dann mal eine größere Auswahl an SNES, N64 und Gamecube Titeln vorhanden ist, dann bin ich dabei. Oder wenn mich die Rabatte überzeugen.
      Spiele momentan:
      3DS: Yo-Kai Watch 2
      Switch: Disgaea 1 Complete, Kirby Star Allies
      WiiU: Legend of Kay
    • @Pit93 Du kritisiert das Entfernen der Savefiles zurecht. Ebenfalls kritisierst du zurecht, dass es (wahrscheinlich) keine Möglichkeit geben wird auf Servern basierten Onlinematches zu nutzen.
      Der Punkt mit den Retrospielen ist da allerdings etwas komplizierter, da man bedenken sollte dass du, solange deine Spiele in der Minivariante vorhanden hast, sie dir für einen Festpreis zu kaufen. Ist jetzt angenommen nur eines von 25 Spielen interessant für dich, die Konsole kostet 120 Euro und dir ist es komplett egal die Konsole zu besitzen, auch der Controller ist dir egal, dann zahlst du 120 Euro für das eine Spiel, würde sich für wohl keinen lohnen.

      Zieht man. den erweiterten Kontext jedoch in Betracht, fällt einem auf, dass man auf der last Gen die Möglichkeit immer noch hat, man verliert nix dadurch, dass die Switch nun keine VC mehr hat, manche erhalten nun nichts davon, dass das Ding im Abo erhältlich ist. Und dann muss man noch bedenken, dass einem das Bundle von Nintendo einen mit einer sehr großen Wahrscheinlichkeit mehr bietet als nur ein Spiel. Du hast aktuell eigentlich sehr viele Möglichkeiten an Retrospiele zu kommen (Festpreis, Bundle. oder Abo) alle mit ihrem Vorzügen und Nachteilen.

      Der Onlineservice von Nintendo kostet nun 20 im Jahr, die Savemöglichkeit ist dir wichtig, aber keinen Cent wert, online zu Zocken aber schon, dann bekommst du sehr wenig für wenig Geld. Die Möglichkeit für Spiele einen Festpreis zu zahlen, wurde dir nicht genommen, das ist der springende Punkt hierbei. Kritisier, dass dir die Möglichkeit fehlt Servermatches zu haben, kritisier, dass die Cloudspeicherung nun Geld kostet, aber behalte im Hinterkopf, dass der Onlineservice (bis auf Cloudspeicherung) ein faires Angebot ist.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


      Danke an Burrim für das Erstellen dieser mMn. sehr schön gelungenen Signatur

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von LordBackfisch ()

    • Dank dem Familienprogramm zahle ich erstmal nicht mehr wie 5€ für das erste Jahr. Für den Betrag kann man es ruhig mal ausprobieren.
      Aber wenn es die Virtual Console ersetzen soll, muss deutlich mehr kommen wie ein paar NES-Spiele. Ich würde lieber Super Soccer, F-Zero X oder Donkey Kong Country Online spielen wie Soccer oder Mario Bros.. Ich lasse mich einfach mal überraschen und hoffe das Beste 8)

      @Mr_Ananas
      Nintendo hatte schon einen tauglichen Spiele-Streamingdienst im Angebot, als es noch keine PlayStation gab ;)
    • Zitat von Loco4:

      Und man sollte, bevor man meckert, erstmal abwarten wie die Qualität des online-service letztlich überhaupt ist.
      Nintendo hat die Zeit in der der Onlinemodus kostenlos ist, als Testphase bezeichnet und ganz ehrlich, dieser Test ist nicht sehr überzeugend. Nintendo verbessert auch nichts bisher, bei fast jedem Spiel gibt es die gleichen Probleme.

      Splatoon 2 hat z. B. keine eingebauten Anit-Cheat Maßnahmen etc., sowas geht einfach überhaupt nicht.

      Nintendo hat keinen magischen Schalter, der ab September umgelegt wird und alles dann problemlos funktionieren wird.

      Zitat von Loco4:

      Zudem, was soll es bitte bringen die immer gleiche kritik runter zu beten?
      Das es immer die gleiche Kritik ist liegt daran, dass Nintendo nichts bzw. nicht viel verbessert. Deshalb muss man die gleichen Missstände auch ständig anprangern. Du kannst dir sicher sein, dass das eigentlich niemand mehr machen will, aber Nintendo kommt einfach nicht in die Gänge und bietet nichtmal Standart Funktionen, die z. B. die Xbox 360 vor 10 Jahren schon hatte.

      Zitat von Loco4:

      Der online-service ist nicht mal gestartet. Gebt dem ganzen doch mal etwas Zeit zu wachsen.
      Online ist bei Nintendo schon ewig ein Problem, welches fast nicht angegangen wird, die Switch ist im Vergleich zur Wii U sogar ein Rückschritt im Bereich Online, das muss man sich mal überlegen. :ugly:

      Nintendo hatte mehr als genug Zeit den Online Serice zu verbessern. Das konnte man vielleicht alles noch gerade so hinnehmen, weil es kostenlos war, aber jetzt nicht mehr. Die Spiele laufen alle auf P2P, Nintendo müsste für Server alle Spiele umprogrammieren, was ein riesiger Aufwand ist. Kann mir nicht vorstellen, dass sie das machen werden. Wenn ja, nehme ich alles zurück, aber das ist sehr unwahrscheinlich.

      #Virtual Console
      Sorry, aber ca. 35 Jahre alte Spiele reizen mich und wahrscheinlich viele andere nicht mehr, besonders da man die Interessanten wahrscheinlich eh schon irgendwann mal gespielt hat. GameCube wäre interessant, aber na ja...
      Switch Freundescode: SW-2937-6131-1128
      Für ein paar Runden in MK8DX, Splatoon 2, Mario Tennis Aces oder DOOM bin ich wieder zu haben wenn Nintendo einen besseren Online Service auf die Beine gestellt hat. :/
    • @LordBackfisch
      Da gebe ich dir auch mit allem Recht. Habe auch noch dran gedacht, das zu erwähnen, dass in dem 20€-Paket eigentlich ja mehr enthalten ist, als nur der Cloud-Speicher, hab's dann aber sein gelassen, weil ich halt das Gleichnis mit dem 1€ gemacht habe um zu zeigen, dass es mir da mehr ums Prinzip geht.

      Und ja, zumindest auf der WiiU haben wir noch den eShop (glaube der Wii-Shop wurde oder wird dieses Jahr eingestellt) und somit eine Alternative. Ich finde es aber ein negatives Zeichen, dass Nintendo auf ihrem aktuellsten System keine Option zum festen Kauf anbietet. Gibt ja immer noch z.B. GC-Spiele, die irgendwann mal als "VC" erscheinen könnten und wo es noch so einige gibt, die ich mir kaufen (aber nicht leihen :P ) würde. Für die meisten alten Schinken habe ich also in der Tat die WiiU und das ist auch gut so. Nur halt was die Zukunft anbelangt gefällt mir das halt überhaupt nicht. :/
    • ich spüre schon wie ich ins nächste Abo gelockt werde ...
      Erst mal nur 20,-
      Dann die vc spiele
      Dann habe ich überall irgendwo Save Games und will sie nicht verlieren
      Dann wird es irgendwann teuer

      Und die nächsten monatlichen Kosten kommen hinzu ...

      Ich möchte das alles auch gerne haben und „gewöhne“ mich an das Konzept. Aber kaufen und besitzen kommt mir trotzdem fairer vor ...

      Ps: im ersten Satz : Right mit „nicht“ zu übersetzten hat mich erst etwas verwirrt wenn ja auch klar war was wohl gemeint ist ...
      Ehr „nicht war“ ... oder „korrekt“
    • @Zgravity

      Es gibt kein Recht auf Besitz. Streng genommen erwirbst du auch mit einer Einzelhandelsversion nur ein Nutzungsrecht. Der Datenträger dient nur dazu, dass du dieses Nutzungsrecht wahrnehmen kannst. Aus rein praktikablen Gründen wird dir natürlich niemand dieses Nutzungsrecht und auch nicht den Datenträger wegnehmen. Besitz hast du aber nicht. Der Inhalt des Datenträger s bleibt Besitz des Herstellers.

      Zudem wird Besitz überbewertet. Ich bin oft ganz froh, dass ich etwas nur im Rahmen einer Flatrate nutze. Weil mir einfach einmal reicht. Netflix ist für mich ein Segen.
      "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "

      Astor-Pokemon
    • @Rincewind Da steht aber in der Verfassung und im Grundrecht etwas anderes. Da können Firmen draufschreiben was sie wollen. So einen Fall gab es erst vor kurzem in den USA wo es doch hieß das der Käufer an der Konsole nicht rumspielen darf aus von dir erwähnten Grund. Der oberste Gerichtshof widerlegte das und sagte der Käufer darf mit seinem erwerbten Gegenstand tun was er will umd wenn sich die konsolenhersteller weigern dürfen sie in den USA nicht mehr verkaufen. Das ist schon mal ein guter Schritt. Ja für die meisten die Netflix ein Traum. Ich brauche es eben nicht weil ich keine Serien schaue. :D